07.09.2019
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Was ist "Loch" am Schwarzen Loch? • Kommentarcheck | Andreas Müller

Schwarze Löcher vereinigen so viel Masse auf so wenig Raum, dass sie Licht einfangen und daher schwarz sind. Aber was rechtfertigt es eigentlich, dass wir von einem Loch sprechen können? Astrophysiker und „Black Hole Crack“ Andreas Müller erklärt es in diesem Video.

Video ansehen

Weitere Informationen

Personen in dieser Konversation

  • Hi,
    schöner Vortrag! Nur stoße ich mich am Begriff "Materie ohne Masse". Leider wird nicht definiert, was Materie ist, so dass auch unklar bleibt, was übrig bleibt, wenn man die Masse daraus abzieht.

  • Hallo an Alle!

    was würde passieren, wenn man eine "lange Stange" ( natürlich ultrastabil) von einem Tangentialpunkt quasi durch ein schwarzes Loch ziehen würde, wobei jeweils beide Enden über den Ereignishorizont hinausreichen und hypothetisch jeweils von einer Masse, die größer als die des schwarzen Lochs ist, fixiert wird.
    Alternativ: Was wäre, wenn der Durchmesser dieser "Stange" größer als der Durchmesser des SL selber wäre.
    Vielen Dank für Eure Antworten, sowas entsteht immer vor'm Einschlafen.
    Schöne Grüße
    Stefan Prinz

  • Hallo an Alle!

    was würde passieren, wenn man eine "lange Stange" ( natürlich ultrastabil) von einem Tangentialpunkt quasi durch ein schwarzes Loch ziehen würde, wobei jeweils beide Enden über den Ereignishorizont hinausreichen und hypothetisch jeweils von einer Masse, die größer als die des schwarzen Lochs ist, fixiert wird.
    Alternativ: Was wäre, wenn der Durchmesser dieser "Stange" größer als der Durchmesser des SL selber wäre.
    Beide Enden befänden sich dann im "normalen" Raum, und die Mitte der Stange durchschnitte das SL.
    Vielen Dank für Eure Antworten, sowas entsteht immer vor'm Einschlafen.
    Schöne Grüße
    Stefan Prinz

  • Hallo an Alle!

    was würde passieren, wenn man eine "lange Stange" ( natürlich ultrastabil) von einem Tangentialpunkt quasi durch ein schwarzes Loch ziehen würde, wobei jeweils beide Enden über den Ereignishorizont hinausreichen und hypothetisch jeweils von einer Masse, die größer als die des schwarzen Lochs ist, fixiert wird.
    Alternativ: Was wäre, wenn der Durchmesser dieser "Stange" größer als der Durchmesser des SL selber wäre.
    Ein Teil der Stange, bzw. beide Enden, würden sich im "normalen" Raum befinden, die Mitte aber theoretisch im unendlich gekrümmten Raum. Dann wäre diese Stange gleichzeitig krumm und gerade!?
    Vielen Dank für Eure Antworten, sowas entsteht immer vor'm Einschlafen.
    Schöne Grüße
    Stefan Prinz