27.03.2019
Publiziert in Videos

Winfried Petry war seit der Inbetriebnahme der Forschungsneutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (FRM II) an der Technischen Universität München im Jahr 2004 deren Wissenschaftlicher Direktor. Unter seiner Federführung wurde die Instrumentierung des FRM II konzipiert und realisiert. 2011 führte er deren wissenschaftliche Nutzung in das Heinz Maier-Leibnitz Zentrum Garching (MLZ) über. In seinem Vortrag wird er aufzeigen wie Neutronen Licht in das Dunkel der Materie bringen, die molekularen Prozesse bei der Speicherung von Energie in Batterien aufklären, wie Bakterien Antibiotika unwirksam machen und die Bedeutung von Radioisotopen erzeugt mit Neutronen für die Nuklearmedizin aufzeigen

16.11.2018
Publiziert in Videos

Warum gibt es im Universum so viel mehr Materie als Antimaterie? Dieses und andere Phänomene lassen sich mit dem etablierten Standardmodell der Teilchenphysik nicht schlüssig erklären. Führende Wissenschaftler vermuten, dass das Standardmodell in eine umfangreichere Theorie eingebettet werden muss. Um die Phänomene jenseits des Standardmodells zu erklären, wollen die Forscher die Zerfallsprozesse so genannter B-Mesonen detailliert analysieren und deren Zerfallsstatistiken mit den Vorhersagen des Standardmodells vergleichen. Dazu bereitet ein internationales Forscherteam seit Jahren das Belle II-Experiment am Forschungszentrum KEK im japanischen Tsukuba vor. Thomas Kuhr von der LMU und Forscher im Exzellenzcluster Universe schildert Ihnen, wie das Belle II-Experiment funktioniert und was sich letztendlich die Teilchenphysiker davon erwarten.

16.11.2018
Publiziert in Videos

Fragerunde zum Vortrag von Thomas Kuhr aus der Reihe Cafe & Kosmos.