Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Lösung der instationären Schrödingergleichung 10 07. 2020 22:37 #72719

  • Ruben
  • Rubens Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 0
Die Schrödingergleichung beschreibt laut Kapitel 7.10 plausiblerweise nur nichtrelativistische Teilchen. Somit kann deren Lösung, psi(x,t)=psi(x,0) * exp(-i * phi), auch nur nichtrelativistische Teilchen beschreiben. Eben diese Lösung wird aber in Kapitel 8.4 verwendet um Photonen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, im Rahmen des Pfadintegralformalismus zu beschreiben. Warum ist das zulässig?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
SchrödingergleichungMittwoch, 29 Juli 2020
QED und zeitabhängige SchrödingergleichungDienstag, 24 März 2020
Die EINZIGE Lösung für die MenschheitSonntag, 02 Oktober 2016
Folge 29: Schrödingergleichung TunneleffektSamstag, 09 Juni 2018
Mögliche Lösung der Frage: "Was war vor dem Urknall?"Freitag, 30 Dezember 2016

Lösung der instationären Schrödingergleichung 10 07. 2020 22:42 #72721

Ruben schrieb: Die Schrödingergleichung beschreibt laut Kapitel 7.10 plausiblerweise nur nichtrelativistische Teilchen. Somit kann deren Lösung, psi(x,t)=psi(x,0) * exp(-i * phi), auch nur nichtrelativistische Teilchen beschreiben. Eben diese Lösung wird aber in Kapitel 8.4 verwendet um Photonen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit bewegen, im Rahmen des Pfadintegralformalismus zu beschreiben. Warum ist das zulässig?

Photonen bewegen sich bereits mit c und haben keine Ruhemasse. Dies ist der Grund, wenngleich ich das jetzt nicht detailliert darlegen könnte. Wenn ich nicht irre, hatte Arrakai dies erst vor kurzem in einem anderen Thread ausgeführt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum