Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Wissenschaftler zweifeln Theorie der Dunklen Energie im Weltraum an

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 10:47 #64085

www.merkur.de/welt/weltraum-universum-fe...all-zr-13448258.html

68 % aus dunkle Energie, 27% aus dunkle Materie und nur 5% aus Materie, bayronischer Materie also.
Das waren bislang die Fakten,

Nun soll ein Rechenfehler das alles auf den Kopf stellen? Es gäbe keine dunkle Energie.
Durch die Messung 1a , kann man es feststellen. Aber auch durch die Gravitation , die Galaxien zusammenhält. Das sind also Messungen und Theorien.
Aber was ist die dunkle Energie?
Sie ist nur hypothetisch und beruht nicht nur auf Messungen, sondern auch in Beobachtungen von Hubbles Rotverschiebung und auch dem Zusammenballen von Galaxien. Die Messung der Gravitation ergab einen Wert, der nicht sein konnte, Da musste es noch etwas anderes geben


Man kam dann auf den Gedanken der dunklen Energie, ohne zu wissen, was es in Realität bedeutet. 30% sollten es sein. Da Gravitation die schwächste der vier Kräfte darstellt und trotzdem stark ist, fehlte da noch was.

Man kam auf eine Verlangsamung der Expansion, aber durch die Hubblekonstante von ca. 69 km/sec MP konnte man wissen, dass nach einiger Zeit das Universum doch schneller expansiert. Hubble kam ja auf stolze 500 km/sec.

Nach Lemaître-Universum (Inflexionsmodell) ist die Hubblekonstante auch nicht so möglich,.

Aber die Messungen der 1 a , Rotverschiebung, Messungen des Hubbleparameters, Gravitation muss man auf 69% dunkler Energie kommen.

Dunkle Energie kann auch die Wirkung eines Skalarfeldes sein. Das breitet sich auch mit Lichtgeschwindigkeit aus.

Was stimmt also??

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Menge der dunklen EnergieSonntag, 11 Oktober 2015
Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums.Mittwoch, 22 Mai 2019
Pamphlet gegen die Erklärung der Dunklen Energie als negativerMontag, 29 August 2016
Theorie dunkle EnergieDonnerstag, 18 Februar 2016
Anfrage: Gegenrede zu Pseudo-Wissenschaftler-VideoMittwoch, 03 Mai 2017

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 11:18 #64087

pascar-schuette schrieb: Was stimmt also??

Du stellst "alles" in Frage, wieso?
"Beobachtungen" und "Messungen" ist das gleiche. Oder willst Du die beiden Wörter nach ihrer Genauigkeit (Zahlenwert) definieren und unterscheiden? Das Auge ist auch ein Messinstrument nur ohne ablesbare Zahlenwerte. Aber rot und blau, hell und dunkel kann jeder unterscheiden. Sterne wurden seit alters her nach der Helligkeit und Farbe klassifiziert.

Die Gründe, die für DE und DM sprechen werden Dir wohl bekannt sein, Du bist ja kein Neuling hier. Wieso fragst Du also? Dass jedes Argumgent durch neue Messungen oder Zusammenhänge in Frage gestellt werden kann, ist ja nun auch nichts Neues. Ob diese neuen Rechenansätze aber nach 30 Jahren Übereinstimmung erfolgreich sein werden, bleibt zu bezweifeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 11:49 #64091

pascar-schuette schrieb: www.merkur.de/welt/weltraum-universum-fe...all-zr-13448258.html

68 % aus dunkle Energie, 27% aus dunkle Materie und nur 5% aus Materie, bayronischer Materie also.
Das waren bislang die Fakten,

Nun soll ein Rechenfehler das alles auf den Kopf stellen? Es gäbe keine dunkle Energie.


Inhaltlich kann ich den vorgebrachten Einwand gegen die DM nicht beurteilen. Für mich ist das positive gelebte Wissenschaft, die da praktiziert wird. Ergebnisse werden kontrovers diskutiert und es wird versucht, sie in Frage zu stellen.

Ich gehe davon aus, dass diese Kritikpunkte jetzt von allen mit der Materie befassten Wissenschaftlern betrachtet und bewertet werden. Sollte die Kritik tatsächlich stichhaltig sein, dann werden wir davon erfahren.

PS: Das Wort Rechenfehler trifft den komplexen Sachverhalt denke ich nicht adäquat.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 14:59 #64094

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 130
Young-Wook Lee et al von Universitäten in Seoul und Lyon untersuchten 9 Jahre lang mit einem Teleskop des Las-Campanas-Observatoriums in Chile Supernovae vom Typ 1A. Ihre Messungen lassen Zweifel an der Zuverlässigkeit der Entfernungsmessung über diese Standardkerzen aufkommen. Sollten sich diese Hinweise erhärten, könnte dies in der Folge an dem Modell der beschleunigten Expansion des Universums rütteln. Damit könnte als weitere Konsequenz die erst vor 20 bis 30 Jahren in das kosmische Modell eingeführte Dunkle Energie noch stärker hinterfragt oder gar obsolet werden.

Das ist nach meiner Lesart die Botschaft des von pascar-schuette verlinkten Artikels bei merkur.de bzw. focus.de.

Dies wird nach der Präsentation in Honolulu und auf arxiv.org in der Fachwelt sicher weiterhin ernsthaft diskutiert. Schade, dass dieses durchaus interessante und sicher auch relevante Thema hier im Forum unter der gleichermaßen nichtssagenden wie wenig attraktiven Überschrift "Rechenfehler - äh???" läuft. Eine treffendere Bezeichung zu finden sollte keine Mühe bereiten. Mich wundert es, dass ein entsprechender Schritt aus der Moderation dazu ausblieb.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 15:06 #64095

Cim Borazzo schrieb: Mich wundert es, dass ein entsprechender Schritt aus der Moderation dazu ausblieb.

Ich halte die Überschrift auch für sehr ungeschickt, aber nicht so nichtssagend, dass es einen Eingriff rechtfertigen würde.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wissenschaftler zweifeln Theorie der Dunklen Energie im Weltraum an 19 01. 2020 15:11 #64096

Auf allgemeinen Wunsch

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 15:47 #64098

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Forum Geselle
  • Forum  Geselle
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 130
ra-raisch schrieb: Ich halte die Überschrift auch für sehr ungeschickt, aber nicht so nichtssagend 1), dass es einen Eingriff rechtfertigen würde.

Ich werde mir eine kleine Standardkerze anzünden, damit auch ich an dieser Erleuchtung teilhaben kann :-)

1) es geht um die Formulierung "Rechenfehler-- äh???"

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"Alles hängt mit allem zusammen"
(Alexander von Humboldt 1769 - 1859)

Rechenfehler-- äh??? 19 01. 2020 16:54 #64099

Ich denke man sollte aufpassen die reißerische Art so mancher Journalisten nicht zu übernehmen.

Rechenfehler? Simpel? Nun, das ist es sicher nicht. Ich bin überzeugt das Perlmutter, Schmidt und Riess ihre Arbeit nach besten Wissen und Gewissen gemacht haben so das das Ergebnis zahllosen Überprüfungen durch viele andere unabhängige Wissenschaftler standhielt.

"Astronomie: Wissenschaftler zweifeln Theorie der Dunklen Energie im Weltraum an"
Das wäre natürlich DIE Sensation schlechthin wenn es nicht Normalität wäre das die Auswertung und Interpretation von Beobachtungsdaten von Wissenschaftlern kritisch hinterfragt und geprüft werden. Wir hatten das Thema ja erst kürzlich im Forum.

Klar, es kann immer wieder neue Erkenntnisse geben die es erforderlich machen alte Beobachtungsdaten neu auszuwerten. Die Qualität von Standardkerzen wie SN1 wäre so ein Fall und ich denke auch diese sind permanent Gegenstand aktueller Forschung.

Erkenntnis:
1) Vieles deutet darauf hin das das Universum beschleunigt expandiert. Aber nichts ist in Stein gemeißelt.
2) Journalisten wollen Geld verdienen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum