Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 04 01. 2020 22:18 #63295

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Ich habe gerade das Video zum Thema "Belle-II, Phänomene jenseits des Standardmodells" gesehen.
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass bei der Symmetriebrechung der GUT-Kraft in elektroschwache Wechselwirkung (und starke Kraft) die X- und Y-Bosonen (mit Antiteilchen) in Quarks und Leptonen zerfielen, allerdings asymmetrisch, sodass nicht gleich viele Teilchen bzw. Antiteilchen entstanden sind, die sich dann bei sinkender Temperatur als Photonen (heutige kosmische Hintergrundstrahlung) zusammenfanden. Bei einer Anzahl von jeweils 20 Milliarden Teilchenpaaren blieb nur ein einziges Teilchen übrig. Aus diesem winzigen Überschuss soll die gesamte baryonische Materie entstanden sein.
Im Video wird von Thomas Kuhr nun gesagt, dass dieses Modell nicht ausreiche, um die gesamte baryonische Materie im Universum zu erklären. Gibt es da schon neue Ansätze? Ist das überhaupt richtig?
Gruß Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
46. QFD Quantenflavourdynamik Schwache KernkraftDienstag, 05 November 2019
Symmetriebruch und ZeitDonnerstag, 24 Dezember 2015
Thorium - Kernkraft ohne Risiko ?Sonntag, 20 November 2016
Symmetriebruch als Nachweis / Erklärung der Zeitdilatation?Donnerstag, 28 Juni 2018
Gilt das schwache Äquivalenzprinzip wirklich?Dienstag, 23 Juni 2020

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 04 01. 2020 23:13 #63304

  • UN
  • UNs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 40
Rhea schrieb:“ Gibt es da schon neue Ansätze?“

Gute Frage, wir hatten dieses Thema bereits in früheren Threads diskutiert bzw. versucht, uns dieser Fragestellung anzunähern.

Zum Beispiel hatte die Arbeitsgruppe von Prof. Klaus Blaum/Heidelberg versucht, Masseunterschiede zwischen Teilchen und Antiteilchen zu messen, die die Asymmetrie in unserem Universum erklären könnten.

Anscheinend gibt es aber wohl keine messbaren Masseunterschiede zwischen Teilchen und Antiteilchen, die die Asymmetrie in unserem Universum erklären könnten.
urknall-weltall-leben.de/forum/aktuell/n...erstanden.html#61778

Eine weitere Möglichkeit ist, daß eine Asymmetrie zwischen Materie und Antimaterie im Quark-Gluon-Plasma sich etwa im magnetischen Moment bemerkbar machen könnte und/oder ein asymmetrischer Zerfall von Protonen und Antiprotonen (bzw. von Quarks u,d und Antiquarks u',d') bei unterschiedlichen Mindesttemperaturen (analog zu der Entdeckung von Verstößen gegen grundlegende Symmetrieprinzipien beim Zerfall neutraler K-Mesonen; Nobelpreis für Fitch & Cronin 1980).
urknall-weltall-leben.de/forum/aktuell/n...agnetfeld.html#57883

“…and isn't faith believing all power can't be seen”
Folgende Benutzer bedankten sich: Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

“…and isn't faith believing all power can't be seen”
Letzte Änderung: von UN. (Notfallmeldung) an den Administrator

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 04 01. 2020 23:42 #63306

Man muss dabei immer beachten, dass es ja kein einmaliger Vorgang sondern ein dynamisches Geschehen ist. Bei sinkender Temperatur ergibt sich ein Zeitfenster, in dem die geeigneten Bedingungen bestehen. Die Entstehung von Teilchen steht immer auch im Gleichgewicht mit dem Zerfall Zerstrahlen, das auch wiederum temperaturabhängig ist, ganz ähnlich wie in der Chemie.

Im Video wird nur der b-Zerfall besprochen, uns interessiert aber eigentlich d und u. Ob oder wie das zusammenhängen könnte, weiß ich aber nicht. Im Prinzip ist es aber egal, welche Antimaterie zu welcher Zeit schneller als die entsprechende Materie zerfällt, das summiert sich ja dann wohl letztlich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 05 01. 2020 00:04 #63308

Da summiert sich nix!
Die Materie und die Antimaterie zerfielen nicht, sie zerstrahlten und entstanden beim Zusammentreffen der Photonen aufs Neue.
Erst als die Temperatur auf ein Niveau gesunken war, indem dieses Gleichgewicht nicht mehr ausgewogen war, kondensierte die Materie aus.
Wir müssen bei unseren Aussagen auf Widerspruchsfreiheit und Konsistez achten!
Sonst kommt ja die Naturwissenschaft daher wie ein Schwabbelpudding!
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 05 01. 2020 00:08 #63309

Thomas schrieb: Da summiert sich nix!
Die Materie und die Antimaterie zerfielen nicht, sie zerstrahlten und entstanden beim Zusammentreffen der Photonen aufs Neue.
Erst als die Temperatur auf ein Niveau gesunken war, indem dieses Gleichgewicht nicht mehr ausgewogen war, kondensierte die Materie aus.

Das ist richtig, die Zerstrahlung überwiegt natürlich bei weitem, drum hatte ich ja die Dynamik und das Reaktionsgleichgewicht angesprochen. Der Zerfall ist ja nur für einen winzigen Überschuss am Ende verantwortlich.
ra-raisch schrieb: Die Entstehung von Teilchen steht immer auch im Gleichgewicht mit dem Zerfall,

Da war ich wohl abgelenkt und habe beide Vorgänge unsinnig verbunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 05 01. 2020 00:54 #63314

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Hallo liebe Leute,
ich hab nicht damit gerechnet, so schnell so gute Antworten zu bekommen.
Ein paar Fragen hätte ich aber noch:

ra-raisch schreibt:
"Im Video wird nur der b-Zerfall besprochen, uns interessiert aber eigentlich d und u. Ob oder wie das zusammenhängen könnte, weiß ich aber nicht. Im Prinzip ist es aber egal, welche Antimaterie zu welcher Zeit schneller als die entsprechende Materie zerfällt, das summiert sich ja dann wohl letztlich."

Ist das nicht egal, welches Quark zerfällt? Es geht doch um die CP-Verletzung durch neutrale Kaonen, also Mesonen aus einem Quark (d, anti-s) und einem Antiquark (anti-d, s), weil die schwache Wechselwirkung offensichtlich zwischen Materie und Antimaterie unterscheidet..

UN schreibt:
"Zum Beispiel hatte die Arbeitsgruppe von Prof. Klaus Blaum/Heidelberg versucht, Masseunterschiede zwischen Teilchen und Antiteilchen zu messen, die die Asymmetrie in unserem Universum erklären könnten."

Darum ging es doch auch beim BASE-Experiment bzw. bei ALICE am CERN? Die haben wohl auch keinen Unterschied im Massenverhältnis von Proton und Antiproton bzw. von Deuterium/Antideuterium, Helium3/Antihelium 3 gefunden.

Ich finde das Thema extrem spannend (der Referent weist ja auch noch auf andere Forschungen zum Thema hin, z.B. Babar am SLAC und natürlich Belle-II am KEK). Mich hat es jedenfalls dazu gebracht, mit einem Regenschirm vor dem Spiegel über Symmetrien nachzudenken ;) !
Über Asymmetrie im Quark-Gluon-Plasma habe ich noch nie was gehört, da muss ich erst nachlesen, das gibt's doch nur in Neutronensternen???
LG Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 05 01. 2020 09:56 #63319

  • UN
  • UNs Avatar
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 143
  • Dank erhalten: 40
Es wird angenommen, dass das Universum in den ersten Sekundenbruchteilen nach dem Urknall, der als Quark-Ära bekannt ist, sich in einem Quark-Gluon-Plasmazustand befand.

10^−30 sec: Quark-Ära (Temperatur des Universums=10^25 K; Energie=10^12 GeV)
Nach Ende der Inflation, also nach etwa 10^−30 sec sank die Temperatur auf 10^25 K ab. Es bildeten sich Quarks und Anti-Quarks, die Bausteine der heutigen schweren Teilchen (Baryogenese). Die Temperatur war aber so hoch und die Zeiten zwischen zwei Teilchenstößen so kurz, dass sich noch keine stabilen Protonen oder Neutronen bildeten, sondern ein Quark-Gluonen-Plasma aus annähernd freien Teilchen entstand.
urknall-weltall-leben.de/forum/aktuell/n....html?start=30#61034

“…and isn't faith believing all power can't be seen”
Folgende Benutzer bedankten sich: Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

“…and isn't faith believing all power can't be seen”
Letzte Änderung: von UN. (Notfallmeldung) an den Administrator

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 06 01. 2020 00:29 #63372

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Hallo UN,
dein Link
urknall-weltall-leben.de/forum/aktuell/n....html?start=30#61034
gibt eine gute Zusammenfassung der ersten Phasen nach dem Urknall, für mich sehr hilfreich, danke dafür! Gruß Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 06 01. 2020 11:47 #63379

Man sollte dabei aber immer im Hinterkopf behalten, dass die Theorien zu den ganz frühen Zeiten nach dem Urknall spekulativ sind, da wir sie nicht experimentell überprüfen können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 06 01. 2020 21:33 #63428

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Ja, das ist mir schon klar. Vielleicht liegt es daran, dass es auf dem Kanal nur ganz spärlich Beiträge zum frühen Universum gibt: Nur 8 Videos: eins von Simon White, eines von Andreas Müller (10 Irrtümer..) und von Thomas Boller.(zu Gravitationswellen), dann noch zwei von Harald Lesch, sehr unterhaltsam, aber nicht so sehr informativ. Ich weiß, es kommen in zahlreichen Videos vereinzelt Infos aus der Inflationären Phase vor, aber ich würde mir wünschen, dass es mal ein komplettes Video über die ganz frühen Phasen der Entstehung des Universums gibt, so richtig tiefschürfend! ;). Wenn ich im Netz suche, ist es sehr verwirrend, wie viele verschiedene Darstellungen es gibt - welche ist denn jetzt wissenschaftlich weitgehend gesichert??
LG Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 06 01. 2020 21:51 #63431

Rhea schrieb: Wenn ich im Netz suche, ist es sehr verwirrend, wie viele verschiedene Darstellungen es gibt - welche ist denn jetzt wissenschaftlich weitgehend gesichert??


Josef Gaßner hat mir mal gesagt, dass alles nach der 1. Sekunde wissenschaftlich weitgehend gesichert ist.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 06 01. 2020 21:55 #63432

Ich habe mir vorhin das Video von wetterich-"Raum, Zeit, Universum - die Rätsel des Beginns" angesehen, er ist ja sehr ruhig und objektiv mit seiner Skalierung der Expansion. Er sagt, dass alles nach der Inflation so gut wie sicher ist. Aber von den Details her muss man sicherlich deutlich später ansetzen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 06 01. 2020 23:41 #63437

Claus,

Ne, schon nach 10 hoch - 43 Sekunden beginnt eine sichere Beschreibung des Geschehens.
Da keiner dabei war, ist die Sicherheit der Beschreibung naturgemäß relativ.
Ein gutes Buch von Prof. Adalbert Pauldrach, „Das dunkle Universum“, erzählt ab Seite 169, den Beginn sehr anschaulich.
Kann ich guten Gewissens empfehlen.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 07 01. 2020 01:00 #63439

Thomas schrieb: sichere Beschreibung des Geschehens.

Da ist die Beschreibung aber auch ziemlich rudimentär....
Dass GUT nach Planck kommt ist ja klar, aber welche Teilchen es gab etc ist völlig unklar.
Bzw ist ja die Vereinigung der Kräfte bei GUT auch noch nicht so ganz klar sondern eine Hoffnung.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 07 01. 2020 01:21 #63440

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Ja, das "Physik-im-Theater-Video" war ganz gut, ich hab es gerade angeschaut. Ein klein wenig Info mehr. Aber so richtig beantwortet nicht, was ich wissen will.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 07 01. 2020 01:30 #63442

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15

Thomas schrieb: Claus,

Ne, schon nach 10 hoch - 43 Sekunden beginnt eine sichere Beschreibung des Geschehens.
Da keiner dabei war, ist die Sicherheit der Beschreibung naturgemäß relativ.


Wenn ihr euch schon nicht einig seid, wie soll ich da den Durchblick haben....
Gerade die Zeit ab 10 hoch -43 sec. wäre interessant. Das empfohlene Buch ist ziemlich teuer... geht grad nicht..
Ich hab jetzt auch noch in der Dr.-Arbeit von JMG gelesen (ist ja auch ein Thema nah am Urknall - primordiale Nukleosynthese), aber nur ab und zu einen Satz verstanden... :( eindeutig zu schwierig für mich... Ich wünsche mir ein Video von Gassner oder Müller, so im Schwierigkeitsgrad von AzS, das wär super...
Gute Nacht! Und Dank für Eure Mühe!
Gruß Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 07 01. 2020 09:22 #63446

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Jetzt hab ich doch noch was entdeckt: es gibt auf Spektrum. de ein Astro-Lexikon vom Andreas Müller, das ist eine wahre Goldgrube für alle möglichen Themen, auch zur GUT-Kraft etc..
LG Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 07 01. 2020 21:24 #63475

Thomas schrieb: Claus,

Ne, schon nach 10 hoch - 43 Sekunden beginnt eine sichere Beschreibung des Geschehens.
Da keiner dabei war, ist die Sicherheit der Beschreibung naturgemäß relativ.
Ein gutes Buch von Prof. Adalbert Pauldrach, „Das dunkle Universum“, erzählt ab Seite 169, den Beginn sehr anschaulich.
Kann ich guten Gewissens empfehlen.

Thomas


Woher wissen wir beispielsweise, dass es eine Inflationsphase gegeben hat? Woher wissen wir, was genau (z.B. welcher Phasenübergang) diese Inflationsphase ausgelöst hat?

Direkte Beobachtungen aus dieser Zeit haben wir nicht, in Beschleunigern können wir entsprechende Energien nicht erzeugen und wir können auch nichts beobachten, wo solche Energien herrschen.

Natürlich gibt es viele gute Argumente und gut laufende Simulationen für das "Standard-Szenario". Eine experimentelle Überprüfung ist nur nicht möglich.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 07 01. 2020 23:49 #63485

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
ClausS schreibt:
"Eine experimentelle Überprüfung ist nur nicht möglich."

Das liegt in der Natur der Sache! Dazu gibt's von Poincaré eine Aussage:

" Würden wir die Gesetze der Natur und den Zustand des Universums für einen gewissen Zeitpunkt genau kennen, so könnten wir den Zustand dieses Universums für irgendeinen späteren Zeitpunkt genau voraussagen. Aber selbst wenn die Naturgesetze für uns kein Geheimnis mehr enthielten, könnten wir doch den Anfangszustand immer nur näherungsweise kennen. Wenn wir dadurch in den Stand gesetzt werden, den späteren Zustand mit demselben Näherungsgrade vorauszusagen, so ist das alles, was man verlangen kann; wir sagen dann: die Erscheinung wurde vorausgesagt, sie wird durch Gesetze bestimmt. Aber so ist es nicht immer; es kann der Fall eintreten, dass kleine Unterschiede in den Anfangsbedingungen große Unterschiede in den späteren Erscheinungen bedingen: ein kleiner Irrtum in den ersteren kann einen außerordentlich großen Irrtum für die letzteren nach sich ziehen. Die Vorhersage wird unmöglich, und wir haben eine "zufällige" Erscheinung."
(Murray Gell-Mann, "Das Quark und der Jaguar", Aug. 1996, S. 63)

Wie können Wissenschaftler so genaue Aussagen über Zeit und Ablauf der Entstehung von Allem treffen?? Sind das nur Modelle? Wie werden generell solche Hypothesen aufgestellt, so ganz ohne Experiment?
LG Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 08 01. 2020 00:26 #63487

Rhea schrieb: " Würden wir die Gesetze der Natur und den Zustand des Universums für einen gewissen Zeitpunkt genau kennen, so könnten wir den Zustand dieses Universums für irgendeinen späteren Zeitpunkt genau voraussagen

Das stimmt nicht ganz, seit das Prinzip der UR bekannt ist. Es gibt den Zufall, und der ist eben nur statistisch vorhersagbar. Rückrechnen ist da sozusagen einfacher. Wie bei der Evolution, man kann nichts vorhersagen aber die Abstammung zurückverfolgen ist einfacher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 08 01. 2020 00:34 #63489

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Hm, was ist denn das "Prinzip der UR"? Sorry!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 08 01. 2020 11:38 #63495

Rhea schrieb: Hm, was ist denn das "Prinzip der UR"? Sorry!

wiki:
Unter dem Begriff des Unschärfe- oder auch Unbestimmtheitsprinzips werden die folgenden Aussagen zusammengefasst, die zwar miteinander verwandt sind, jedoch physikalisch unterschiedliche Bedeutung haben.[4] Sie sind hier beispielhaft für das Paar Ort und Impuls notiert.
* Es ist nicht möglich, einen quantenmechanischen Zustand zu präparieren, bei dem der Ort und der Impuls beliebig genau definiert sind.
* Es ist prinzipiell unmöglich, den Ort und den Impuls eines Teilchens gleichzeitig beliebig genau zu messen.
* Die Messung des Impulses eines Teilchens ist zwangsläufig mit einer Störung seines Ortes verbunden, und umgekehrt.


Man kann daraus ableiten, dass diese prinzipiell nicht genauer messbare Größe rein zufällig ausfällt.

wiki: Gemäß der Kopenhagener Interpretation ist der Wahrscheinlichkeitscharakter quantentheoretischer Vorhersagen nicht Ausdruck der Unvollkommenheit der Theorie, sondern des prinzipiell indeterministischen Charakters von quantenphysikalischen Naturvorgängen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 08 01. 2020 15:20 #63499

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Achso, Heisenbergsche Unbestimmtheitsrelation!
Danke!

Gestern hab ich natürlich auch noch im Internet nach dem "UR" gesucht - und was ganz Interessantes gefunden:
Ein Video mit Carl Friedrich von Weizsäcker im Gespräch mit drei Professoren-Kollegen zur "UR-Theorie". Also nicht die U(hr) und auch nicht der UR (Auerochse), sondern tatsächlich "das UR".
Ich hab das noch nie vorher gehört, es geht wohl um Quantentheorie und eine Beschreibung der Natur damit, in Verbindung mit Kant....
War das eine der Theorien "für die Tonne"? Oder kennt das jemand von euch?

VG Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 08 01. 2020 23:47 #63519

Zwischenbemerkung:

das gehört jetzt nicht zum Thema, ich weiß,

das Thema Zufall hatten wir schon mal.

Hierzu ein Einwand:

Wenn das Kausalitätsprinzip gelten soll, also Ursache geht der Wirkung voraus, dann stellt sich die Frage, ob es eine Wirkung ohne eindeutige Ursache geben kann?

Der Begriff Zufall in der Physik kommt dem Begriff der Unbestimmtheit nahe, nicht jedoch der Grundlosigkeit.

Der Alltagsbegriff Zufall taugt hier in keiner Weise!

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 09 01. 2020 00:27 #63520

Thomas schrieb: Der Alltagsbegriff Zufall taugt hier in keiner Weise!

Kann man so sehen.

Das umgangssprachliche Wort Zufall kann vieles bedeuten, auch nur die zeitliche Komponente.

Tatsächlich beinhalten die "zufälligen" Quantenvorgänge aber nicht nur das zeitliche Moment beim Kernzerfall. So steht auch nicht fest, was bei einer Kollision entsteht, es gibt meist viele Möglichkeiten.

Ähnliches gilt für den Ort, wo ein Photon oder Teilchen tatsächlich gefunden wird.

Auch bestimmte Eigenschaft wie zB der Spin sind zufällig.

Bei der Hawkingstrahlung tauchen sogar Teilchen zufällig aus dem Nichts auf. (Hinweis: Hawkingstrahlung ist noch umstritten)

In allen Fällen läßt sich dieser Zufall statistisch erfassen. Das ist aber in der Umgangssprache auch meist gegeben, wenn zB zufällig eine bestimmte Zahl gewürfelt wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 09 01. 2020 00:53 #63523

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Darf ich auch eine Definition versuchen?
Ich denke, Zufall und Unbestimmtheit sind zwei ganz verschiedene Dinge: Der Zufall ist beim Infinit-monkey-Theorem nötig, weil die Wahrscheinlichkeit, dass der Affe Faust komplett schreibt, größer Null ist und die Zeit ewig. Bei der Unbestimmtheitsrelation handelt es sich aber um eine quantenmechanische Eigenschaft, die zwar Zufälle hervorbringt, aber in einer "geordneten" physikalischen Theorie auftritt. Oder so ähnlich..! ;) Na, hoffentlich ist das jetzt kein "Schmarrn"...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 09 01. 2020 01:21 #63525

Schmarrn ist das nicht
aber es hat wenig Sinn, einen derartigen Alltagsbegriff mit wenigen Worten exakt definieren zu wollen.

Und in der Physik handelt es sich auch nicht um ein Fachwort. Ich verbinde mit dem Wort Zufall am ehesten ein chaotisches also instabiles System, obwohl diese ja streng kausal ablaufen, nur eben nicht berechenbar. Und wenn ich von einem Meteorit getroffen werde, ist das natürlich auch rein kausal, auch wenn es aus meiner Sicht vollkommen zufällig passieren würde.

Allein der zufällige Zeitpunkt der UR oder die anderen Zufälligkeiten in der Quantenwelt halte ich für ganz grundlegend und rudimentär, also "wirklich" zufällig, wenn auch statistisch berechenbar, das ist kein Gegensatz. 50:50 ist auch nur eine Statistik und 1:99 ist dann noch erstaunlicher, wenn einmal der Ausnahmefall eintritt.

Naja in der Mathematik bzw Statistik gibt es wohl schon eine Definition, ich habe mir das bei "Nullhypothese" als Stichwort notiert, müßte aber über die Zusammenhänge erst wieder nachdenken. Da gibt es ja auch neben der Wahrscheinlichkeit den vermuteten, den gemessenen und den theoretischen Erwartungswert, Chance, Risiko und Glück etc...
Folgende Benutzer bedankten sich: Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 11 01. 2020 18:51 #63659

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Hallo UN, du warst ja auch beim Jubiläum von UWudL! Und hast genau die Frage zum Thema gestellt, die mich hier interessiert! Obwohl ich auch da war, hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, was da alles gesagt worden ist, da ist so ein Video doch sehr sinnvoll! Danke für die gute Frage (auch wenn sich Herr Lesch zunächst ein bisserl mokiert hat ;)
VG Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 11 01. 2020 18:56 #63660

  • Rhea
  • Rheas Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Neuling
  • Forum Neuling
  • Beiträge: 48
  • Dank erhalten: 15
Hallo Thomas,
das Buch von Prof. Pauldrach hab ich mir jetzt doch gekauft (über Kindle, ist kostengünstiger!) und hab gerade einen spannenden Lesenachmittag damit verbracht. Das war wirklich ein guter Tipp!
Gruß Rhea

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Symmetriebruch Schwache Kernkraft - verantwortlich für die gesamte Materie? 11 01. 2020 23:43 #63675

Wir sind zwar jetzt weit weg vom Thema,

Aber trotzdem dieser Einwurf, weil er rein logisch sehr spannend ist:

Was bedeutet der Begriff Zufall?
Es geschieht etwas ohne Ursache?

Dann wäre das Kausalitätsprinzip verletzt!

Gilt das Kausalitätsprinzip aber uneingeschränkt, dann für alle Ebenen der Mikro - und der Makrowelt, also auch für die Quantenwelt.

Müssen wir ein neues Thema eröffnen zum Begriff Zufall und Kausalität.

Hatten wir zwar schon mal, aber hilft nix.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum