Wir werden trotz Covid-19 weiter Bücher versenden - damit´s zu Hause niemand langweilig wird.
Seien Sie bitte vorsichtig und bleiben Sie gesund! Auch diese Krise wird zu Ende gehen. Kopf hoch und viel Glück!
Ihr UWudL-Team
Toggle Bar
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft?

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 21 01. 2020 15:07 #64180

ra-raisch schrieb:

Eternal Love schrieb: Aus der Sicht der Systemtheorie sind Religionen soziale Systeme

Was willst Du uns damit sagen? Ist dies hier irgendwie für irgendwen relevant?

Dass Religionen, die im symbolisch generalisierten Communicationsmedium Wahrheit prozessieren, valides Wissen für die Gesellschaft zur Verfügung zu stellen vermögen!
Insofern die Leitdifferenz der Wissenschaft die wahr/falsch Unterscheidung ist: Ja!
ra-raisch schrieb:

Eternal Love schrieb: die in der Naturwissenschaft prozessierte Methode ist die des kritischen Rationalismus.

Ist das jetzt eine neue Erkenntnis?

Nein, allerdings gilt: kritischer Rationalismus ≠ methodischer Atheismus
ra-raisch schrieb:

Eternal Love schrieb: insofern können sich Überschneidungen mit der Leitdifferenz einer am symbolisch generalisierten Medium Wahrheit orientierten Religion ergeben.

Wir diskutieren hier nicht über Religion sondern allenfalls über Wissenschaft!

Und also auch über religiöses Wissen, wenn gilt (R)W ∧ (W)W = wahr!
ra-raisch schrieb:

Eternal Love schrieb: Eine moderne Physik hat durchaus das Ganze der weltlichen Wirklichkeit in den Blick zu nehmen oder ihren Anspruch als naturwissenschaftliche Leitdiziplin an die Systemtheorie abzutreten.

Willst Du uns damit etwas sagen ... bevor ich weiter lese?

Alles Wesentliche steht nun im Titel sowie in der Thread Eröffnung, habe für die Abwege ein @ hinzugefügt.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 21 01. 2020 21:04 #64190

Eternal Love,

in den Religionen übt man den Glauben. In den Naturwissenschaften versucht man, die Front des gesicherten Wissens voran zu treiben.
Das Rezept oder die Methode, nach der man hier vorgeht, ist die Hypothese und das Experiment.
Das Experiment ist die Treppe und das theoretische Rüstzeug das Geländer.
Wenn du die Treppe sicher erklimmen willst, brauchst du beides.

Und auch den methodischen Atheismus und den kritischen Rationalismus, denn ohne Verstand zu forschen, wird zu nichts Vernünftigen führen.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 21 01. 2020 23:02 #64195

Ich kann voll und ganz Thomas zustimmen. Und ich füge hinzu: Aus meinem Glauben folgt der sog. Methodische Atheismus. Das ist nichts Neues, dies wurde bereits in der mittelalterlichen Scholastik so gesehen (in Bezug auf das Recht), Hugo Grotius brachte es dann später auf die Formel: etsi deus non daretur (= Als ob es Gott nicht gäbe). Oder wie schon Martin Luther sagte: „Bete, als ob alles Arbeiten nichts nützt und arbeite, als ob alles Beten nichts nützt.“ Wenn man das auf das wissenschaftliche Arbeiten anwendet, kommt man zum methodischen Atheismus.
Eternal love, wenn Scholastik und Luther sich einig sind, dann kann man davon ausgehen, dass es zu den Essentials des Glaubens gehört. Insofern besteht Dein Vorwurf darin, dass die moderne Naturwissenschaft christliche Denkgrundsätze befolgt. Das finde ich äußerst amüsant.
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 21 01. 2020 23:50 #64199

Martin-O schrieb: Weisheit ist eben nicht Wissen, sondern gründet in der Furcht des Herrn.

Woher weis man eigentlich das das ein Herr ist und keine Dame?
Und wovor fürchtet sich der Herr(oder die Dame)?

Für meinen Geschmack zuviel Theologie in einem naturwissenschaftlichen Forum...

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 22 01. 2020 00:35 #64200

@ Merilix
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 22 01. 2020 01:14 #64201

@Martin-O
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 22 01. 2020 16:30 #64233

Thomas schrieb: Eternal Love,

in den Religionen übt man den Glauben. In den Naturwissenschaften versucht man, die Front des gesicherten Wissens voran zu treiben.
Das Rezept oder die Methode, nach der man hier vorgeht, ist die Hypothese und das Experiment.
Das Experiment ist die Treppe und das theoretische Rüstzeug das Geländer.
Wenn du die Treppe sicher erklimmen willst, brauchst du beides.

Und auch den methodischen Atheismus und den kritischen Rationalismus, denn ohne Verstand zu forschen, wird zu nichts Vernünftigen führen.

Thomas

Bei allem Respect für ein vorwissenschaftliches, gleichsam anachronistisch-archaisches Verständnis der Religion und das Ausweichen in Gefilde der Theologie, die im Übrigen als einzige Wissenschaft auf der Ewigen YHWH Selbstindicierung zu gründen vermag und insofern denn dogmatisch gesichert einer weiteren Gegenstandsbildung nicht nur nicht bedarf, sondern sich einer solchen aus logischen Gründen schlicht zu enthalten hat. Hier sollte es um das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft gehen - insofern erachtete ich mal die Abirrungen auf theologische Gefilde eher als Offenbarungseid in Hinsicht auf die wirkliche Fragestellung, denn als substantielle Erweiterungen der Thematik, zumindest jedoch mehr als nur grenzwertig in Hinsicht auf die gültigen Communicationsregeln hier.

@Martin-O offtopic

Nicht entrüstet, in Ermangelung eines allgemeingültigen Axioms habe ich culturhistorischer Logik der Aufklärung folgend ein atheistisches Axiom der Naturwissenschaft als Arbeitshypothese gesetzt; dass gar kein Axiom vorhanden und lediglich auf einem methodischen Reduktionismus operiert ward, erschien mir logisch als vollkommen absurd und ist gewisslich psychoLogisch eineindeutig falsifizierbar - unbewusst bedeutet eben nicht, nicht-vorhanden, sondern lediglich nicht reflectiert. Das nicht weiter ausgeführte, logische Gedankenexperiment, dass Deiner Mutmaßung zugrunde lag, war die Überlegung, welche Consequence ein atheistisches Axiom für die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft haben müsste, wenn ein solches atheistisches Axiom als invalide zu gelten hätte - insofern deucht Entrüstung allenfalls in militärischem Sprachgebrauch als trefflich für meinen Ansatz.
Martin-O schrieb: ....
Eternal love, wenn Scholastik und Luther sich einig sind,....

Vorwissenschaftlicher Anachronismus * stehende Heere, die 30 Jahre die Bevölkerung unter religiösem Vorwande gewerblich ausplünderten * ein Antijudaismus, der des Ariermessias Saaten Boden pflügte = selbst für OT argumentativ eher schwach ....

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 22 01. 2020 16:54 #64234

Eternal Love schrieb: und ist gewisslich psychoLogisch eineindeutig falsifizierbar

Psychologie hat allerdings gar nichts damit zu tun.

Eternal Love schrieb: erschien mir logisch als vollkommen absurd

Dies erscheint mir eher der Psychologie zugänglich, weil es eben nicht logisch ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 23 01. 2020 20:45 #64269

bild einfügen klappt nicht

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Emanhcan. Begründung: datei einfügen (Notfallmeldung) an den Administrator

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 23 01. 2020 23:53 #64280

Ja leider. Bei einem Hoster speichern dann den Link einfügen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das fundierende Axiom und die Gegenstandsbildung der Naturwissenschaft? 24 01. 2020 00:32 #64285

ra-raisch schrieb:

Eternal Love schrieb: und ist gewisslich psychoLogisch eineindeutig falsifizierbar

Psychologie hat allerdings gar nichts damit zu tun.

Gemeint war, dass es psychologische Bedingungen geben muss, die dazu führen, dass das im System der Naturwissenschaft prozessierte, fundierende Axiom dem einzelnen Naturwissenschaftler invisibilisiert erscheint, so es ihm als gar nicht existent dünkt: also des Unbewussten Latenz ist im psychischen System zu veranschlagen und widerlegt insofern die Realität der Latenz als nicht-existent.
ra-raisch schrieb:

Eternal Love schrieb: erschien mir logisch als vollkommen absurd

Dies erscheint mir eher der Psychologie zugänglich, weil es eben nicht logisch ist.

Ja, offensichtlich habe ich der indigenen Primatenspecies Cognitionen Logikkalkül überschätzt - recht einfältig von mir, ist doch seit Freud bekannt, dass das Unbewusste Herr im Haus ist. :cheer:

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum