Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Unendliche Länge 19 03. 2020 11:21 #66649

Die Zahlen sind unendlich. Diese Aussage tönt für mich auch falsch.
Man muss schon sagen, dass die Folge der natürlichen Zahlen niemals abbricht.
Man kann zu jeder noch so grossen Zahl immer noch Eins dazuaddieren.
Hinweis: Mir geht es aber darum, ob es im Universum eine unendlich lange Gerade geben kann.

Claus S:
"Ob das Universum endlich oder unendlich groß ist, wissen wir nicht.

Theoretisch könnte mit dem Urknall auch ein unendlich großes Universum entstanden sein. Experimentell können wir das derzeit nicht ausschließen. "

Leider kann man also meine Frage gar nicht beantworten zurzeit.
Ja, damit hat sich das Thema eigentlich erledigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unendliche Länge 21 03. 2020 12:03 #66689

Das Universum unendlich oder nicht unendlich... wovon reden wir da eigentlich? Wie ist denn das Universum überhaupt definiert? Ist es das Dingens, wo die Naturgesetze gelten, die wir bis jetzt kennen, oder ist es einfach alles, was ist?

Wenn es einfach alles ist, dann muss es unendlich sein. Beweis:
Wäre das Universum endlich, dann müsste noch etwas außerhalb sein, was der Voraussetzung widerspricht, dass das Universum alles ist.
Also ist es unendlich.
q.e.d.

Etwas abschweifend, aber passend zu diesem Beweis...
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Unendliche Länge 21 03. 2020 13:31 #66694

Steinzeit-Astronom schrieb: Das Universum unendlich oder nicht unendlich... wovon reden wir da eigentlich? Wie ist denn das Universum überhaupt definiert? Ist es das Dingens, wo die Naturgesetze gelten, die wir bis jetzt kennen, oder ist es einfach alles, was ist?

Wenn es einfach alles ist, dann muss es unendlich sein. Beweis:
Wäre das Universum endlich, dann müsste noch etwas außerhalb sein, was der Voraussetzung widerspricht, dass das Universum alles ist.
Also ist es unendlich.
q.e.d.


Wir wissen einfach nicht, wie unser Universum jenseits des sichtbaren Horizonts aussieht. Es könnte flach und räumlich unendlich ausgedehnt sein. Es könnte ganz leicht (für uns fast unmessbar) gekrümmt sein, beispielsweise als 3-dimensionale Oberfläche einer 4-dimensionalen Kugel. Es sind verschiedene Möglichkeiten denkbar.

Wenn unser Universum räumlich endlich ist, dann können wir keinerlei physikalische Aussagen über ein Außerhalb treffen. Vielleicht gibt es außerhalb einfach nichts, keinen Raum und keine Zeit. Vielleicht gibt es unendlich viele parallele Universen, die mit unserem keinerlei Kontakt haben.

In der Tiefe haben wir in meinen Augen noch nicht wirklich verstanden, was Raum und Zeit eigentlich sind. Was wenn das was wir Raum nennen erst mit dem Urknall entstanden ist? Was war vorher? Wir können unsere alltäglichen Vorstellungen nicht verallgemeinern.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Unendliche Länge 21 03. 2020 13:56 #66697

Steinzeit-Astronom schrieb: Ist es das Dingens, wo die Naturgesetze gelten, die wir bis jetzt kennen, oder ist es einfach alles, was ist?

Es ist nur das Dingens, wo die Naturgesetze gelten.

Drum herum wäre das Überuniversum mit den ganzen Paralleluniversen drin.
Folgende Benutzer bedankten sich: Steinzeit-Astronom

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unendliche Länge 22 03. 2020 08:01 #66716

ra-raisch schrieb:

Steinzeit-Astronom schrieb: Ist es das Dingens, wo die Naturgesetze gelten, die wir bis jetzt kennen, oder ist es einfach alles, was ist?

Es ist nur das Dingens, wo die Naturgesetze gelten.

Drum herum wäre das Überuniversum mit den ganzen Paralleluniversen drin.

Umkehrschluss aus dieser Aussage: Im Überuniversum gelten die Naturgesetze nicht.
Was soll das sein? Und: Welche Gesetze sollten in einem "Überuniversum" gelten wenn nicht Naturgesetze?

Universum ist alles was ist. Fände man das unsere Vorstellung vom Universums nicht ausreicht, fände man insbesondere Hinweise auf ein solches "Überuniversum" dann müsste man das logischerweise zum Universum dazuzählen; die Grenzen des Begriffs "Universum" wären entsprechend ausgeweitet.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Unendliche Länge 22 03. 2020 10:26 #66719

Merilix schrieb:

ra-raisch schrieb: Es [das Universum] ist nur das Dingens, wo die Naturgesetze gelten.

Drum herum wäre das Überuniversum mit den ganzen Paralleluniversen drin.

Umkehrschluss aus dieser Aussage: Im Überuniversum gelten die Naturgesetze nicht.
Was soll das sein? Und: Welche Gesetze sollten in einem "Überuniversum" gelten wenn nicht Naturgesetze?

Universum ist alles was ist. Fände man das unsere Vorstellung vom Universums nicht ausreicht, fände man insbesondere Hinweise auf ein solches "Überuniversum" dann müsste man das logischerweise zum Universum dazuzählen; die Grenzen des Begriffs "Universum" wären entsprechend ausgeweitet.


Es ist m.E. keine Frage der Überzeugung, sondern nur der Definition. Wenn @ra-raisch schreibt, dass in der Physik oder wenigstens in der Diskussion hier mit Universum das gemeint ist, wo die bekannten Naturgesetze gelten, und dass es möglicherweise noch weitere solche Universen in einem Überuniversum geben könnte, dann kann ich es einfach mal so stehen lassen.

Der Umkehrschluss, dass im Überuniversum die Naturgesetze nicht gelten, ist nicht zwingend richtig, denn:
ClausS schrieb: Wir wissen einfach nicht, wie unser Universum jenseits des sichtbaren Horizonts aussieht.

Vielleicht gelten die Naturgesetze auch im Überuniversum und/oder ganz andere... man weiß es nun mal nicht, und das genügt mir zunächst als Abgrenzung des Universums, von dem wir ja inzwischen einiges wissen und über dessen Endlichkeit/Unendlichkeit anscheinend hier diskutiert wird.

Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Also sprach das Photon: Wo wir sind ist vorne! Und sollten wir mal hinten sein, dann ist hinten vorne!

Unendliche Länge 22 03. 2020 12:02 #66724

Steinzeit-Astronom schrieb: Der Umkehrschluss, dass im Überuniversum die Naturgesetze nicht gelten, ist nicht zwingend richtig, denn:

Doch, das ist zwingend richtig bezüglich der Aussage:
ra-raisch schrieb: Es [das Universum] ist nur das Dingens, wo die Naturgesetze gelten.

Denn das schließt alles ein wo die Naturgesetzt gelten. Mehr noch, ohne Einschränkung schließt "Naturgesetze" natürlich auch solche mit ein von denen wir noch nichts wissen.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Unendliche Länge 22 03. 2020 16:31 #66729

Merilix schrieb: Doch, das ist zwingend richtig bezüglich der Aussage:

ra-raisch schrieb: Es [das Universum] ist nur das Dingens, wo die Naturgesetze gelten.

Denn das schließt alles ein wo die Naturgesetzt gelten. Mehr noch, ohne Einschränkung schließt "Naturgesetze" natürlich auch solche mit ein von denen wir noch nichts wissen.

Da hast Du mich jetzt erwischt. Das liegt aber daran, dass ich mich an die Vorgabe von Steinzeit-Astronom gehalten habe. Und gemeint war natürlich ein zusammenhängendes Raumzeitgebilde, also die Paralleluniversen mit gleichen Naturgesetzen sind eben auch nicht gemeint.

Allerdings dürfen wir uns sicher sein, dass im Überuniversum zumindest auch andere Gesetze gelten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum