Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

Hi mein Name ist Rene Eichler 25 05. 2018 18:57 #33954

stm, ich bin weitgehend bei dir. Ich sehe allerdings die Gefahr das man sehr leicht verallgemeinert. Einmal schlechte Erfahrung mit einem der sich starr auf ein offensichtlich falsches Weltbild eingemauert hat führt halt leicht dazu andere über den selben Kamm zu schehren. Verallgemeinerung liegt in der Natur des Menschen und Wissenschaft ist eine besondere Form der Verallgemeinerung^^

Nachdenker, solange du in der Lage bist dein Weltbild selbst kritisch zu hinterfragen und annehmen kannst das andere Wissenschaftler im allgemeinen ebenso gründlich und sorgfältig ihre Thesen überprüfen (lassen) ist alles gut.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Hi mein Name ist Rene Eichler 25 05. 2018 23:51 #33981

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Vor allem anderen, kommt erstmal der Mensch...
Ob dessen Bild von Physik, Mathematik, Politik usw., ein unbelastetes, ein allgemeines, oder auch ein spezifisch gebildetes ist, ist zunächst zweitrangig.

Man muss nur ein wenig den eigenen Denkapparat betätigen, um letzteres zu verstehen.
Dabei tief durchatmen und an das Denken, was einem selbst wirklich wichtig erscheint.

Und so wie ich Rene kenne", ist er mit höchster Wahrscheinlichkeit ein Suchender, dessen moralische Wertigkeiten immer noch voll intakt sind, trotz er sich mit seiner persönlichen Anschauung, teils durch einen Dschungel von "Soziopathen" (alternativ Definition) zu kämpfen hatte. Mir hat er niemals etwas unterstellt, noch negatives vermutet, oder gar behauptet "ich hätte da was falsch verstanden" u.s.f. Rene war selbst nach meiner seine Vorstellungen strikt ablehnenden Kritik, noch ansprechbar und Aufmerksam gegenüber dem vorgebrachten. Ich denke, den Rene hier mit Fakten zu beglücken ist sicher nicht einfach, aber wie Albert schon sagte :

Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen.
Aber nicht einfacher.


Von mir ein herzliches willkommen im Forum Rene, wie ich sehe...
Du:

deshalb spreche ich auch nicht mehr von einer Theorie sondern von meinem eigenen Weltbild.

... sind die "Einsichten" weiter gewachsen. Das gefällt mir.

Hier wirst du mehr mitnehmen können als sonst, gibt ziemlich nachdenkliche Leute hier, die das Mensch sein nicht vergessen haben.
LG Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Folgende Benutzer bedankten sich: Nachdenker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Hi mein Name ist Rene Eichler 26 05. 2018 00:15 #33984

.

Merilix schrieb: Ich wäre vorsichtig mit dem Begriff "falsch".

Niemand kennt die Wahrheit. Vielleicht sollte man die Begriffe "Richtig" oder "Falsche" durch die Begriffe "Stark" oder "Schwach" ersetzen?
Wie ist Theorie A: Schwach
Theorie B: sehr schwach
Theorie C: extrem stark. Viele Experimente stärken die Theorie
Theorie D: Grundsätzlich stark, hat aber einige Schwachpunkte
Theorie E: usw. usw. usw.

In Grunde genommen dasselbe, aber die Begriffe "Stark und Schwach" klingen nicht so über den Dingen stehend als wie die Begriffe "Richtig und Falsch"
.
Wie ist das, was ich da jetzt geschrieben habe? Wie tut man sich leichter bei einer Antwort auf meine Frage? Wenn man Richtig bis Falsch verwendet oder von Stark bis Schwach?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Hi mein Name ist Rene Eichler 26 05. 2018 08:40 #33998

stm schrieb: Man muss hier auseinander halten:

\(\bullet\) inkonsistente Theorien (Theorien, die sich selbst widersprechen)
\(\bullet\) Theorien, die im Widerspruch zu Tatsachen stehen

Ich muss mich bei dir entschuldigen , das andauernde leugnen von Tatsachen hat auch mich ausrasten lassen . Du hattest so recht .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hi mein Name ist Rene Eichler 26 05. 2018 12:57 #34011

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Schönen Samstag Morgen,

Ich will ja keinem auf die Füße treten, aber wenn wir hier schon Sachgerecht im Sinne der Wissenschaft argumentieren, sollten wir mM deren Regelwerk beachten. Annahmen die sich selbst widersprechen bzw. im Widerspruch zu Tatsachen/Fakten stehen sind Thesen keine Theorien!

In der Wissenschaft bezeichnet Theorie abweichend ein System wissenschaftlich begründeter Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität und die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten zu erklären[2] und Prognosen über die Zukunft zu erstellen.


Auf einer wissenschaftsbasierten Platform sollte darauf geachtet werden, wenn denn schon auf wissenschaftliches Vorgehen pochend und kritisierend, zumindest die korrekten Begriffsdefinitionen anzuwenden.

Die These (von altgriechisch θέσις thésis, deutsch ‚aufgestellter Satz, Behauptung‘)[1] bezeichnet eine zu beweisende Behauptung oder einen Leitsatz


Man kann eine These, etwas das auf reine Behauptungen basiert, nicht einfach zur Theorie erheben. Schon gar nicht wenn man selbst den Anspruch auf Wissenschaftlichkeit argumentiert. ;)

Wär ja noch schöner..
NGse Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum