Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Behauptung: das "Doppelspalt" mit Teilchen wird falsch interpr. 14 02. 2018 21:49 #27938

  • Yukterez
  • Yukterezs Avatar Autor
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1968
  • Dank erhalten: 498
Schon mal was vom Superpositionsprinzip gehört?

,
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Wie wird aus einem Eneriefeld ein Teilchen?Dienstag, 04 September 2018
Alle UFO-Sichtungen falsch. Leider.Mittwoch, 21 Oktober 2020
Behauptung: es gibt keine VerschränkungMontag, 05 Februar 2018
Behauptung: "Gravitationswellen" ist nichts weiter als LichtMontag, 05 Februar 2018
DoppelspaltSamstag, 08 September 2018

Behauptung: das "Doppelspalt" mit Teilchen wird falsch interpr. 14 02. 2018 22:19 #27940

Moderatorhinweis

Kurt, ich möchte dich herzlich bitten diese Provokationen sein zu lassen. Dein Beitrag enthält nichts konstruktives; noch nicht mal ein alternatives Weltbild über das man diskutieren könnte.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: stm, Madouc99, Rupert
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Behauptung: das "Doppelspalt" mit Teilchen wird falsch interpr. 14 02. 2018 23:07 #27946

Dann scheint dir entgangen zu sein das man bei Messungen am Spalt ein anderes Ergebnis bekommt als ohne Messung.
Richtig ist, das Jede Messung eine Wechselwirkung darstellt.

Dennoch erklärt die nicht das sich bei einer Messung ein Muster einstellt wie man es erwarten würde wenn die Teilchen (Photon oder Elektron ist dabei völlig gleichartig) jeweils nur einen Spalt passieren; aber ohne Messung am Spalt sich das Muster ergibt wie man es nur bei einer Interferrenz von Wellen erwartet.

Mehr noch. Bei dem Interferrenzmuster bleiben Bereiche dunkel die eigentlich innerhalb des Streubereiches liegen wenn die Teilchen nur einen Spalt passieren.

assume good faith
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum