Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Unvorstellbar Logisch 05 01. 2021 23:24 #80514

Hallo Zusammen,

freut mich dass ich endlich ein Forum gefunden habe um meine Ideen vom Universum und schwarzen Löchern und wie alles zusammenhängt kundzutun.

Ich glaube einfach nicht an diese ganzen Theorien die immer wieder aufploppen mit immer wieder neuen Dimensionen oder irgendwelchen Zusatz alternativdimensionen usw.

Ich glaube, wie Albert Einstein mal sagte "Logik bringt Dich von A nach B. Phantasie überall hin."

Aus diesem Grund bin ich der festen Überzeugung das alles ganz logisch mit einem Hauch Phantasie funktionieren muss.

Ich glaube das schwarze Löcher der schlüssel für jegliche Materie im Universum sind. Ich glaube das selbst unser eigenes Universum einst selbst aus einem schwarzen loch heraus enstanden ist.

Meine Theorie ist das sich ein schwarzes Loch an dem Punkt an dem Masse so stark verdichtet wird, dass Raum und Zeit verkrümmen, ein Wurmloch ensteht. Ein Wurmloch oder etwas vergleichbares, dass am anderen Ende den Anfang von einem neuen Unisversum darstellt. Ein Urknall. Etwas das sich auch wiederum von einem zentralen Punkt heraus, wie das uns bereits bekannte Universum, immer weiter ausdehnt. Und wieder neue Massereiche schwarze Löcher weitere Universen entstehen lassen. Ein ewiger Kreislauf. Und ganz logisch betrachtet gäbe es ohne einen ewigen Kreislauf uns alle jetzt nicht. Unsere Existenz ist der Beweis dafür.

Der unterschied zu den herkömmlichen Multiversentheorien ist, dass diese Multiversen keineswegs Parallel im selbem Raum oder Zeit existieren, sondern eine völlig eigene Geschichte erzählen ohne unser Universum zu kreuzen oder sonstwie zu beinflussen.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, weshalb können wir schwarze Löcher dann noch sehen bzw Messen. Diese Theorie würde doch bedeuten das alle massereichen schwarzen Löcher füher oder später verschwinden müssten.

Und jetzt wird es interessant. Denn der Faktor Zeit spielt jetzt eine Große Rolle. Wir sehen die Vergangenheit. Deshalb wird es noch dauern bis die Massereichsten SL schon bald allesamt verschwinden werden. Zudem vergeht die Zeit innerhalb innerhalb des aktionsradius eines schwarzen loches nochmal deutlich langsamer für den Außenstehenden Betrachter. Fast schon undendlich langsam.

Und siehe da, heute wurde bekannt gegeben das genau meine Vermutung eingetroffen ist. Ein sehr Massereiches großes SL ist plötzlich wie vom Erdboden verschluckt verschwunden. Deshalb habe ich mich heute getraut meine Gedanken endlich mal öffentlich zu äußen.

Es wird vermutet das auch lediglich die Position des SL verschoben haben muss oder es sich einfach um eine messfehler handelt.
Niemand kommt auf die idee das es quasi impoldiert und tatsächlich verschwunden ist.

Ich wäre sehr dankbar für eine Rückmeldung. Ich möchte auch eure Ansichten und Ergänzungen zu dieser Theorie erfahren.

Das kann man jetzt natürlich noch weiter denken und vielleicht hat der eine oder andere noch eine Theorie die diese These untermauern kann.

Ich wäre sehr dankbar für eine Rückmeldung. Ich möchte auch eure Ansichten und Ergänzungen zu dieser sehr plausiblen Theorie erfahren.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 06 01. 2021 00:31 #80516

Willkommen im Forum, Kadir82!

Ideen zu Wurmlöchern etc sollte man den Experten überlassen. Bisher sind Wurmlöcher allenfalls eine gültige Lösung für exotische Annahmen, aber keine Realität.

Ähnliches gilt für andere Ideen. Da dieses Forum sich an der Wissenschaft orientiert, solltest Du mit eigenen Ideen hier sehr zurückhaltend sein. Fragen sind aber immer erlaubt, mit denen Du Deine Ideen vorsichtig testen kannst.

Dennoch will ich auf ein paar Punkte eingehen.

Kadir82 schrieb: Der unterschied zu den herkömmlichen Multiversentheorien ist, dass diese Multiversen keineswegs Parallel im selbem Raum oder Zeit existieren, sondern eine völlig eigene Geschichte erzählen ohne unser Universum zu kreuzen oder sonstwie zu beinflussen.

Es gibt zwar unterschiedliche wissenschaftliche Ideen zu Multiversen, aber genau dies ist die allgemein übliche Version.

Kadir82 schrieb: Diese Theorie würde doch bedeuten das alle massereichen schwarzen Löcher füher oder später verschwinden müssten.

Von einer Theorie habe ich in Deinen Zeilen zwar nichts gelesen, aber es gibt tatsächlich eine derartige Theorie, Hawkingstrahlung, die sich allerings erst in wahrhaft astronomischen Zeiten realisieren würde, ca 1 Googol Jahre.

Kadir82 schrieb: Massereiches großes SL ist plötzlich wie vom Erdboden verschluckt verschwunden

Wovon sprichst Du?

Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 08 01. 2021 00:32 #80610

Danke für deine Kommentare.

Die Theorie der Hawkingsstrahlung kenne ich, aber davon gehe ich nicht aus. Wir beobachten, in astronomischen Einheiten betrachtet, den Himmel erst seit eine paar Millisekunden. Meiner Meinung nach existieren sicherlich die Hälfte aller schwarzen löcher nicht mehr. Wir sehen und messen nunmal die für uns stillstehende Vergangenheit. Aber wenn es soweit ist dann müsste ein SL je nach Masse im Bruchteil einer sekunde verschwinden. Oder je nach Masse, für uns, für immer sichtbar und Messbar bleiben. Und nicht über Gogool von Jahren hinweg verschwinden. Ganz im Gegenteil.

Wir wissen es entsteht nicht aus jedem sterbenden Stern ein SL und damit, gemäß der Theorien von multiversen, eine neues unsiversum. Nur die Maasereichsten Sterne schaffen es Raum und Zeit zu überwinden und eine SL entstehen zu lassen. Das ist auch deshalb sinnvoll und logisch da sonst alles Materie aus unseren Universum hinauskatapultiert worden wäre. Auch dann gäbe es uns nicht. Genauso kann ich mir gut vorstellen das es bei dem was für ums sichtbar bleibt, die Masse eines SL darüber entscheidet ob ein SL länger erstarrt oder direkt verschwindet.

Im Zentrum unserer Galaxie soll eine sehr schweres gigantisches SL vorherschen. Ich glaube das dort seit langer Zeit eben garnichts mehr ist. Und auch das ist logisch, da innerhalb eines SL keine Raum und Zeit existert. Was sagt uns das? Es sagt und das eben das was wir sehen, also das SL im Grunde genommen das absolute nichts ist. Ein echtes Vakuum. Da es keine Zeit gibt, gibt es auch kein Anfang oder Ende. Es bleibt die momentaufnahme. Für uns für immer sichtbar. Tatsächlich schon längst verschwunden.


Googelt das mal: Schwarzes-Loch-verloren-Astronomen-vermissen-gewaltiges-Objekt
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 08 01. 2021 00:53 #80611

Kadir82 schrieb: Googelt das mal: Schwarzes-Loch-verloren-Astronomen-vermissen-gewaltiges-Objekt

Da ist nichts "verloren gegangen" oder "verschwunden" sondern da wurde nie ein SL gefunden. Die Überschrift ist schlicht reißerisch:

www.scinexx.de/news/kosmos/ein-schwarzes-loch-verschwindet/
Ein Schwarzes Loch verschwindet
Ferne Galaxie verblüfft durch fehlendes supermassereiches Schwarzes Loch in ihrem Kern

Kadir82 schrieb: Ich glaube das dort seit langer Zeit eben garnichts mehr ist.

Wie ich schon sagte, solltest Du Dich mit solchen Phantasien zurückhalten, weil dies hier ein wissenschaftliches Forum ist und kein glaubensorientiertes.
Wir glauben nun mal nicht an Zauberei und dulden derartiges auch nicht hier im Forum.

Kadir82 schrieb: Meiner Meinung nach existieren sicherlich die Hälfte aller schwarzen löcher nicht mehr. Wir sehen und messen nunmal die für uns stillstehende Vergangenheit. Aber wenn es soweit ist dann müsste ein SL je nach Masse im Bruchteil einer sekunde verschwinden. Oder je nach Masse, für uns, für immer sichtbar und Messbar bleiben. Und nicht über Gogool von Jahren hinweg verschwinden. Ganz im Gegenteil.

Hawkingstrahlung ist allerdings eine der wenigen Arten, wie ein SL Masse verlieren kann und die einzige (zunmindest theoretische), wie es die gesamte Masse verlieren kann.

"Wenn es soweit ist" dauert eben sehr lange, sofern das SL groß genug geworden ist.
τH = M³/3ΛH
ΛH = Tk²ℏ/15360π = 3,962839e+15 kg³/s

Selbst bei einem SL mit nur MCh = 1,4572671 Mo ergibt sich daher
τCh = 2e+75 s = 2e+59 Jahre, das sind 0,2 Dezillionen Jahre. EDIT: 6,3e+67 Jahre also 63 Undezillionen Jahre

Seine bb-Temperatur TH beträgt
TH = ℏ·c/(4π*rs*kB) → TCh = 4,23e-8 K
Das bedeutet, dass erst dann, wenn (es nicht gewachsen ist und) die CMBR unter diesen Wert fällt, es verstrahlen kann. Das heißt, dass erst der Skalenfaktor auf
a = TCMB/TCh = 64432624 angestiegen sein müßte....

Mit anderen Worten: wird die Hintergrundstrahlung noch lange Zeit stärker sein und zur Vergrößerung der SL führen, als deren eigene Hawkingstrahlung. Deshalb ist es auch (nach Wissensstand) ausgeschlossen, dass in der Vergangenheit derartige SL (Sternleichen) zerstrahlt wären.

Da das Thema wohl nichts mit einem bestimmten Video zu tun hat, werde ich demnächst den Thread verschieben, ggf in Alternative Theorien.

Du scheinst Dich jedenfalls selbst nicht an Deine eigene Devise zu halten:

Kadir82 schrieb: Aus diesem Grund bin ich der festen Überzeugung das alles ganz logisch mit einem Hauch Phantasie funktionieren muss.


Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 08 01. 2021 07:57 #80612

Kadir82 schrieb: Im Zentrum unserer Galaxie soll eine sehr schweres gigantisches SL vorherschen. Ich glaube das dort seit langer Zeit eben garnichts mehr ist.


Das Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße wurde kürzlich zum ersten Mal fotografiert. Daher ist diese Behauptung schlicht falsch.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 08 01. 2021 10:24 #80613

ClausS schrieb:

Kadir82 schrieb: Im Zentrum unserer Galaxie soll eine sehr schweres gigantisches SL vorherschen. Ich glaube das dort seit langer Zeit eben garnichts mehr ist.


Das Schwarze Loch im Zentrum unserer Milchstraße wurde kürzlich zum ersten Mal fotografiert. Daher ist diese Behauptung schlicht falsch.

Kadir82 meint, dass das, was wir sehen, ja vor 26673 Jahren war.
Was das allerdings mit "seit langer Zeit" zu tun haben könnte, ist mir auch nicht klar geworden, aber "lange" Zeit ist ja relativ.

Ich kann meine gestrige Rechnung noch ergänzen:
ra-raisch schrieb: a = TCMB/TCh = 64432624 angestiegen sein müßte....

Da
a' ≈ exp.(H·Δτ)a
ln.(a'/a) = H·Δτ
Δτ = ln.(a'/a)/H
und mit H=H°, a=1, a'=64432624 ergibt sich
Δτ = 8233118427955692000 s = 2,6e+11 Jahre
bis die Hintergrundstrahlung überhaupt so tief gesunken ist, dass ein SL mit der Chandrasekharmasse beginnt mit Hawking-Strahlung mehr an Energie zu verlieren als es an Hintergrundstrahlung absorbiert.

Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 09 01. 2021 02:35 #80629

Gerne könnt ihr den Thread in alternative Theorien verschieben.

Worauf ich hinaus möchte ist das wir mit keiner mathematischen Formel das absolute nichts von Raum und Zeit innerhalb eines SL erklären können.

Es geht mir darum neue Ideen und Denkweisen aufzuzeigen. Viele wissenschaftler verbeissen sich zu sehr in Ihre logischen Theorien, aber man braucht nunmal auch einen kreativen Außenstehenden Part um neue wege aufzeigen zu können.

Genau das versuche ich hier. Ich versuche über den Tellerrand hinaus zu schauen. Den Betrachtungwinkel zu ändern. Es wird immer davon ausgegangen das sämtliche Materie immer innerhalb unseres Universum verbleibt. Genau das denke ich nicht. Ich bin mir sicher das Materie innerhalb eines SL Raum und Zeit überwinden kann. Was es ja auch nachweislich tut.

Nehmen wir das SL im Inneren unserer Galaxie. Es ist so Massereich das Raum und Zeit im Inneren nicht mehr existiert. Existiert dann überhaupt noch ein SL? Ja, weil wir es kürzlich erst fotografiert haben. Wir haben also etwas fotografiert was weder Zeit noch Raum kennt. Wenn das SL aber keine Raum und Zeit kennt wird es natürlich für alle Zeiten für uns sichtbar bleiben. Weil es kein Anfang und Ende gibt. Selbst dann nicht wenn es bereits implutiert ist, ein wurmloch enstand und anderswo eine neue Galaxie geboren wurde. Selbst dann wäre ein SL hier als SL und dort als sich ausbreitende Materie "gleichzeitig". Durch diese Energie die beim Urknall ensteht, entsteht auch wieder eine neue Zeit und ein neuer Raum.

Diese Theorie erklärt auch weshalb nicht einmal Licht einem SL entkommen kann. Licht besteht aus Energie, es trotzt normalerweise der Schwerkraft und wird trotzdem in ein SL gesogen? Nennt sich Gravitationseffekt. Und weshalb genau passiert dies. Ich denke, dass das Licht nur abgelenkt wird, weil sich der Raum um einen SL nach innen krümmt. Das licht wird durch die Zeitverschiebung gebremst und folgt der Bahn eines Wurmloches. Für das Licht passiert dies rasend schnell, für ein SL passiert es weder schnell noch langsam. Da innerhalb eines SL keine Zeit existiert.

Ich muss euch vorkommen wie jemand der behauptet die Erde wäre eine scheibe. Zumindest komme ich mir selbst so vor. Aber wie will man sonst das unvorstelbare erklären.

Ich kann auch nachvollziehen das sich diese Theorie für einige unvostellbar anhört, aber deshalb heisst dieser Thread auch, unvostellbar logisch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 09 01. 2021 09:47 #80630

  • Cossy
  • Cossys Avatar
  • Offline
  • Forum Fortgeschrittener
  • Forum Fortgeschrittener
  • Beiträge: 93
  • Dank erhalten: 25
Ich bin immer dabei, wenn wir mal über den Tellerrand hinausschauen, aber...

Deine Idee hat doch einige Lücken in der "Logik":
  • Die ART sagt eine Singularität der Raumzeit voraus. Die Raumzeit wird nicht verlassen. Das Gegenteil ist der Fall. Es sit eine unendliche Menge an Raumzeit in der Singularität vorhanden. Da verschwindet nichts.
  • Wenn die Materie Raum und Zeit in einem SL überwindet, warum ist dann noch eine Gravitation spürbar? Die Materie soll ja nicht mehr in unserem Universum vorhanden sein.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 09 01. 2021 11:03 #80631

Kadir82 schrieb: Ich bin mir sicher das Materie innerhalb eines SL Raum und Zeit überwinden kann. Was es ja auch nachweislich tut.


Wie soll man so eine Behauptung nachweisen können, wenn wir innerhalb eines Schwarzen Lochs keine Messungen durchführen kann?

Daher bin ich sehr neugierig, wie Du diesen Nachweis führen willst. Wenn das wie ich annehme nicht möglich ist, dann stelle bitte keine solchen Behauptungen auf!


Kadir82 schrieb: Wir haben also etwas fotografiert was weder Zeit noch Raum kennt. Wenn das SL aber keine Raum und Zeit kennt wird es natürlich für alle Zeiten für uns sichtbar bleiben. Weil es kein Anfang und Ende gibt.


Schwarze Löcher haben sehr wohl einen Anfang. Schwarze Löcher entstehen etwa nach dem Ausbrennen von sehr schweren Sternen. Schwarze Löcher entwickeln sich mit der Zeit, sie wachsen beispielsweise durch Aufnahme von Materie. Es kann auch passieren, dass zwei Schwarze Löcher durch Kollision sich zu einem vereinigen.


Kadir82 schrieb: Das licht wird durch die Zeitverschiebung gebremst und folgt der Bahn eines Wurmloches.


Die Existenz von Wurmlöchern ist derzeit rein hypothetisch - und ist deshalb zurecht eher Teil von Science Fictions als von physikatischen Erkenntnissen.


Kadir82 schrieb: Es geht mir darum neue Ideen und Denkweisen aufzuzeigen. Viele wissenschaftler verbeissen sich zu sehr in Ihre logischen Theorien, aber man braucht nunmal auch einen kreativen Außenstehenden Part um neue wege aufzeigen zu können.


In diesem Forum bin ich immer wieder erstaunt, zu welchen in meinen Augen erstmal abwegigen Gedanken seriöse Physiker Publikationen schreiben. Daher erscheint mir ein Vorwurf nicht gerechtfertigt, dass "die Physik" nicht über ihren aktuellen Tellerrand hinaus sieht.

Moderatoren Hinweis

Bitte lies mal unsere Netiquette. Ich zitiere mal:

Ich diskutiere in diesem Forum nur Themen der anerkannten Physik, wie sie in Lehrbüchern Anwendung findet, einschließlich Hypothesen und Forschungsergebnissen von anerkannten Fachleuten und Medien.


Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Unvorstellbar Logisch 09 01. 2021 11:23 #80632

Kadir82 schrieb: Diese Theorie erklärt auch

Das ist keine Theorie sondern reinste Phantasie.
wiki:
Eine Theorie ist im Allgemeinen eine durch Denken gewonnene Erkenntnis im Gegensatz zum durch Erfahrung gewonnenen Wissen.[1] In der Wissenschaft bezeichnet Theorie abweichend ein System wissenschaftlich begründeter Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität und die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten zu erklären[2] und Prognosen über die Zukunft zu erstellen.

Kadir82 schrieb: Worauf ich hinaus möchte ist das wir mit keiner mathematischen Formel das absolute nichts von Raum und Zeit innerhalb eines SL erklären können.

Wegen der mangelnden Falsifizierbarkeit bewegen sich hierbei Aussagen von Wissenschaftlern bereits im Graubereich der Wissenschaft und unwissenschaftliche Phantasien haben garantiert nichts mehr mit Wissenschaft zu tun.

Ich verschiebe daher nun den Thread. Da Alternative Theorien gemäß Netiquette geschlossen wurden, ist der Thread nun nicht mehr zugänglich.

Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Vorsicht, ich schreibe vereinfacht ohne Wurzelzeichen ³x=³√x , wenig Klammern 1/4r²π=1/(4r²π) , statt Vektorpfeil v¹=v⃗
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum