Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA:

EXCEL und Anke 05 06. 2020 16:33 #69983

Merilix schrieb: Das Zahlensystem ist zur Basis 26 mit den Symbolen 0 => '@', 1 => 'A' ... 25 => 'Y'

Mit einer Null wäre aber die Basis 27 (Z=26 + 1 für Null). Da meine Rechnung der maximalen Spaltenzahl mit der Basis 26 funktioniert hat, glaube ich das nicht an eine andere Basis. Eine Null scheint mir nicht notwendig zu sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 05 06. 2020 16:34 #69984

Manfred S schrieb: Eine Null scheint mir nicht notwendig zu sein.

Wenn Du damit rechnen willst, wirst Du ohne Null nicht auskommen. Und ich dachte, es war von Anfang an klar, dass Z für A0 steht.

Das ist wie beim Dutzend im Zwölfersystem. Das Dutzend ist keine neue Ziffer sondern die 1012

Aber man kann es auch anders sehen:
Dieses Z ist nur die Null, die anders eingeordnet wird, nach Y statt vor A

Statt 0,A,B...Y, A0, AA...AY schreibt man eben A, B,...Z, AA ...AZ

Oder, und das könnte auch der Trick für Excel sein, man unterschiedet Platznummer und Wert, wie eben in einem Array (wegen der Null) Platz 5 die Länge 6 bedeutet.

Aber grundsätzlich sollte man sich bei MS nicht nach der Logik fragen. In diesem Fall geht es aber wohl doch eher nur um die Optik des Benutzers.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 05 06. 2020 16:56 #69988

ra-raisch schrieb:

Manfred S schrieb: Eine Null scheint mir nicht notwendig zu sein.

Wenn Du damit rechnen willst, wirst Du ohne Null nicht auskommen. Und ich dachte, es war von Anfang an klar, dass Z für A0 steht.

Das ist wie beim Dutzend im Zwölfersystem. Das Dutzend ist keine neue Ziffer sondern die 1012

Aber man kann es auch anders sehen:
Dieses Z ist nur die Null, die anders eingeordnet wird, nach Y statt vor A

Statt 0,A,B...Y, A0, AA...AY schreibt man eben A, B,...Z, AA ...AZ

Interessanter Gedanke. Das hattest Du schon am Anfang geschrieben, was ich da nicht verstanden habe.

Aber ich glaube wir legen jetzt zu viel darein, wenn wir eine komplette algebraische Gruppe erwarten. Natürlich wenn ich rechne AA-AA komme ich mit Null aus dem System heraus, wenn ich keine Null im System habe. Was aber nicht tragisch sein muss, wenn man bedenkt wofür Differenzen gebraucht werden.

Ein Feld mit A@ oder A0 als Spalte akzeptiert EXEL jedenfalls nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 05 06. 2020 17:43 #70002

Manfred S schrieb: Ein Feld mit A@ oder A0 als Spalte akzeptiert EXEL jedenfalls nicht.

Ich dachte sogar, man kann in bestimmten Zusammenhängen A0 schreiben, zumindest als Ergebnis einer Rechenoperation.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 05 06. 2020 17:48 #70004

ra-raisch schrieb: [
Ich dachte sogar, man kann in bestimmten Zusammenhängen A0 schreiben, zumindest als Ergebnis einer Rechenoperation.

kann man überhaupt Spalten voneinander abziehen? Bei einer Summe oder Differenz werden immer die Inhalte abgezogen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 05 06. 2020 18:51 #70018

Das ist eine Frage der Adressiereung, die Adresse darf schon aus einer Formel bestehen, meine ich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 11:58 #70066

ra-raisch schrieb:

Merilix schrieb: und während der Konvertierung bei mod

Genau dies (?) meinte ich mit programmtechnisch vorteilhaft, ich habe das (oder so ähnlich) auch schon ausgenutzt, ist aber schon länger her.

Ich glaube Modulo zu rechnen und ein System zur Basis 26 sind zwei Seiten der gleich Medaille. Ich kann auch das Dezimalsystem so aufbauen, wenn ich z.B. eine Binärzahl in dezimal wandeln will.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 12:18 #70068

Ja klar, das meinte ich schon so. Allerdings gibt es bei Modulo immer das Problem der Null, die man sehr oft nicht als Ergebnis haben will, zB 100% und nicht 0%. Deshalb rechnet man häufig mit mod(x-1)+1. Ein ähnliches Ergebnis erhät man, wenn man dem Ergebnis mod(x)=0 sogleich die Ziffer Z zuordnet.

Das war nur das, was mir spontan dazu eingefallen ist. Wie gesagt, habe ich diesen Trick auch schon benützt, wenn man zB zwischen drei Zuständen unterscheiden will, dann definiert man die Zustände einfach in dieser Art oder gar mit -1 etc.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 12:36 #70072

ra-raisch schrieb: Ein ähnliches Ergebnis erhät man, wenn man dem Ergebnis mod(x)=0 sogleich die Ziffer Z zuordnet.

Oder AA, wenn man keine Null hat. cool)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 12:55 #70081

Manfred S schrieb:

ra-raisch schrieb: Ein ähnliches Ergebnis erhät man, wenn man dem Ergebnis mod(x)=0 sogleich die Ziffer Z zuordnet.

Oder AA, wenn man keine Null hat. cool)

Ja, das wäre der mathematische logische Ansatz....aber es geht letztlich ja um die Optik.

Ohne Null halt wie im Mittelalter. Man muss sich wundern auf welche Tradition MS da zurückblickt. Naja der Musteranwender ist halt noch so, der will nicht mit Zeile 0 und Spalte 0 anfangen sondern mit A1 und es sollen nicht 9 (oder Z) einstellige und 10 (oder Z+1) je zweistellige Spalten werden....auch wie im Mittelalter?

Nein, jeder der mit Buchstaben nummeriert, wird das intuitiv genauso machen. 0 ist eben kein Buchstabe und nach Z kommt AA.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 14:03 #70100

Manfred S schrieb: kann man überhaupt Spalten voneinander abziehen? Bei einer Summe oder Differenz werden immer die Inhalte abgezogen.

Man kann sowohl mit den Inhalten wie auch mit den Adressen von Zellen respektive deren Spalten und Zeilen rechnen.
ra-raisch schrieb: Ohne Null halt wie im Mittelalter. Man muss sich wundern auf welche Tradition MS da zurückblickt.

Die Null ist häufig die Grundstellung von numerischen Feldern. Würde man die Null als Zellen- oder Spaltenindex zulassen, müsste man im Programm einen Mehraufwand treiben, um bei Feldinhalt Null zwischen der Grundstellung (Adresse noch nicht ermittelt) und der realen Adresse Null zu unterscheiden.

Abgesehen davon würde die Null den durchschnittlichen Anwender "abschrecken". :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: ra-raisch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 14:28 #70113

ra-raisch schrieb: Ohne Null halt wie im Mittelalter. Man muss sich wundern auf welche Tradition MS da zurückblickt

Meinst Du mit MS mich? - dann :angry: Oder meinst Du mit MS Microsoft? dann :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

EXCEL und Anke 06 06. 2020 14:40 #70119

Manfred S schrieb: Meinst Du mit MS mich? - dann :angry:

Der war gut :lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum