Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Verteilung der Dunklen Materie? 17 09. 2020 11:52 #76432

  • rhm
  • rhms Avatar Autor
  • Offline
  • Forum Junior
  • Forum Junior
  • Beiträge: 99
  • Dank erhalten: 15
Ich behaupte ja nicht dass Mond der Weisheit letzter Schluss ist.

Aber es lohnt sich Astrophysiker wie Stacy McGaugh zu zu hören.
Die machen auf mich nicht den Eindruck von Spinnern.
Auf Youtube finden sie leicht verständlich Vorträge von ihm, z.B.



Er fing damit an Mond für ausgemachten Quatsch zu halten und wollten es durch eigene Beobachtungen widerlegen.
Die Ergebnisse seiner Messungen und die Übereinstimmungen, die sie mit Mond produzierten, haben ihn mehr als überrascht.
Er hat viele unterschiedliche Typen von Galaxien untersucht. Irgendwann kommt man um den Schluss nicht herum, das kann kein Zufall sein.
Er wurde vom Saulus zum Paulus.
Andere Aspekte wie die Tully Fisher Relation werden problemlos erklärt etc.
Der Unterschied zu Epycyclen ist, dass eine einzige Änderung eine enorme Vorhersagekraft hat was zum Beispiel auch bei DM nicht der Fall ist, weil DM viel zu viele Freiheitsgrade aufweist.
Anders herum wird eher ein Schuh daraus. Wenn DM tatsächlich richtig ist, warum kann man dann mit einer einzigen Änderung das gleiche Ergebnis wie DM erzeugen, das viel mehr Freiheitsgrade aufweist?


Mir ist natürlich auch klar dass Mond allein noch keine ausgemachte Theorie ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verteilung der Dunklen Materie? 17 09. 2020 16:40 #76438

Hi

Lewe schrieb: Gravitation ohne Materie
Erklärungsmuster, die die Begründung der dunklen Materie aus der dunklen Energie ableiten, stehen ebenfalls auf tönernen Füssen, seitdem die Existenz der dunklen Energie durch neue Publikationen in Frage gestellt wird.

Der integrierte Sachs Wolfe Effekt lässt sich nicht so einfach in Frage stellen wie die Standardkerzen.

Tönerne Füße? m.E. ganz im Gegenteil. Das ist die einfachste und eleganteste Lösung überhaupt!

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Verteilung der Dunklen Materie? 17 09. 2020 18:37 #76443

Ray schrieb: Lisa Randall

Auf welche Aussage willst Du genau hinaus? Ich habe Lisa Randall - Dark Matter and the Dinosaurs (2015) überflogen und nichts Besonderes gefunden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verteilung der Dunklen Materie? 17 09. 2020 21:11 #76455

Zu DM gibt es eine neue Beobachtung. Die Verteilung stimmt wohl nicht mit DM und auch mit MOND nicht zusammen. Es bleibt spannend.

https://www.scinexx.de/news/kosmos/dunkle-materie-haben-wir-was-uebersehen/

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verteilung der Dunklen Materie? 17 09. 2020 21:49 #76457

www.scinexx.de/news/kosmos/dunkle-materi...-wir-was-uebersehen/

Im Artikel ist mal wieder die Rede von Teilchen der exotischen Materieform DM.

nach Minute 7:30 bis Minute 8:40 aus
backreaction.blogspot.com/2018/10/dark-m...r-or-what-video.html
sollte man keine Teilchen mehr vermuten die für DM (falsch, ich meinte zusätzliche Gravitation) in Frage kommen.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mein Beitrag zur Rebellion gegen bestehende Verhältnisse? Ich gehe ständig zu spät zum Frühsör!

Verteilung der Dunklen Materie? 17 09. 2020 22:55 #76461

Ich weiß nicht Recht, ob man bei jeder (widersprüchliche) Meldung über angebliche "Abweichungen" (von welchem Modell denn überhaupt) staunen sollte.

Meneghetti: Denn die Galaxien im Zentrum der untersuchten Cluster verzerren das Hintergrundlicht etwa zehnmal stärker, als es die Modelle vorhersagen. Im Verhältnis zu ihrer Masse scheinen diese Galaxien dichtere Ansammlungen der Dunklen Materie zu enthalten als es dort geben dürfte
Soll diese Aussage denn nun bedeuten, dass die Gravitationslinsenwirkung stärker ist als die Gravitation? Oder haben diese Galaxien plötzlich begonnen sich im Zentrum schneller zu drehen?

Ich kann nach "Aktenlage" nur sagen, dass ein Halo selbstverständlich im gesamten Innenraum zu einem höheren Potential führt und die Gravitationslinsenwirkung wohl auch vom Volumen dieses Potentialtopfes abhängen wird, immerhin muss das Licht ja komplett hindurch. Aber mit Linsenoptik kenne ich mich nicht wirklich aus.

www.chemgapedia.de/vsengine/vlu/vsc/de/p...ke_linsen.vscml.html
Ist die Linsendicke nicht mehr vernachlässigbar klein, so sind die bisher gemachten Näherungen nicht mehr zulässig. Die zweifache Brechung an den beiden Kugelflächen kann also nicht mehr durch eine einzige, an der Mittelebene durchgeführten Brechung ersetzt werden.
wiki:
Eine dicke Linse weist bei sonst gleichen Parametern eine andere Brennweite als eine dünne Linse auf; weiterhin entstehen zwei nicht mehr aufeinanderliegende Hauptebenen, da der Strahlversatz beim (nicht achsparallelen) Durchgang durch die Linse nicht mehr vernachlässigt werden kann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Powered by Kunena Forum