Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA:

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 26 09. 2020 11:29 #76792

Diagnostik mit verschränkten Teilchen

Am einfachsten läßt sich das Verfahren erklären durch eine Erweiterung der Quanten-Radierer-Experimente ,indem der Doppelspalt durch einen Dreifachspalt ersetzt wird- und dann zu Alice und Bob nicht 2 sondern 3 Teilstrahlen gehen.-
Diese 6 Teilstrahlen werden durch einen nichtlinearen Kristall in 12 Teilstrahlen zerlegt.

Man kann dann also Alice,Bob und Eve mit jeweils 3 Teilstrahlen versorgen,die alle „welcher-Weg“ -Informationen enthalten.- Wobei durch Umwegleitungen alle Wege von der Strahlenquelle zu Alice,Bob und Eve gleich lang sein müssen.-Die übrigen 3 Teilstrahlen kann man nutzen,um die Sicherheit zu erhöhen.

Das Verfahren beruht auf der Quantenverschränkung mit Teilchen ,die 3-fach oder höher verschränkt sind- und bei denen die Störung der Verschränkung bei einem Teilchen bei den anderen Teilchen statistisch messbare Änderungen hervorruft.-

Röntgenstrahlen müssen also das Objekt nicht mehr durchdringen ,sondern es wird gemessen,wo sie ABSORbiert werden.
Dies läßt sich auch oft vorher genau örtlich bestimmen,so daß
ein 3-dimensionlaes Bild errechnet werden kann.-

Dies gilt für alle Untersuchungen-auch mikroskopische.-
Bekannt sind Verfahren ,bei denen die Teilchen das fotografierte Objekt durchqueren -und die Photonen hinter dem Objekt analysiert werden-oder es wird das reflektierte Teilchen vermessen.- Dieses Durchdringen ist hier nicht mehr erforderlich.-
Das ist wichtig ua für die Materialforschung;Zellforschung usw

Das Verfahren benötigt das Durchdringen nicht.

Durch zahlreiche Vergleichsmessungen an den 2 verschränkten Partner- Mess-Teilchen würde man die Eindringtiefe feststellen ,die das 3.te freie Teilchen hat. -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasDatum des letzten Beitrages
Quantenverschränkung / Nichtlokalität ohne neue Dimensionen?Montag, 30 Mai 2016
QuantenverschränkungDienstag, 21 Februar 2017
QuantenverschränkungDonnerstag, 22 Februar 2018
QuantenverschränkungSamstag, 21 Mai 2016
QuantenverschränkungMontag, 15 Februar 2016

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 26 09. 2020 12:18 #76801

schlobies schrieb: Am einfachsten läßt sich das Verfahren erklären durch eine Erweiterung der Quanten-Radierer-Experimente ,indem der Doppelspalt durch einen Dreifachspalt ersetzt wird- und dann zu Alice und Bob nicht 2 sondern 3 Teilstrahlen gehen.-
Diese 6 Teilstrahlen werden durch einen nichtlinearen Kristall in 12 Teilstrahlen zerlegt.

Man kann dann also Alice,Bob und Eve mit jeweils 3 Teilstrahlen versorgen,die alle „welcher-Weg“ -Informationen enthalten.

a. Du hast einen Dreifachspalt, also drei Teilwellen.
b. Danach kommt der Strahldoppler. Nun hast Du 3 getrennte Photonenpaare, die jedes (Paar) für sich (2 Photonen) verschränkt sind, alle gemeinsam (EDIT: mehrere) aber innerhalb der Kohärenzzeit, also grundsätzlich interferenzfähig.

Was willst Du nun genau anstellen? Wenn Du irgend ein Photon misst, dann weißt Du auch das Ergebnis des verschränkten Partnerphotons, mehr ist da nicht, Du kannst das Partnerphoton nach wie vor mit den anderen Photonen interferieren lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 26 09. 2020 12:59 #76806

Nach dem Strahlenverdoppler habe ich 6 Teilwellen.-

Die Idee ist die,dass ich den Zeitpunkt der Aufhebung der Verschränkung messe.
Das kann ich mit einer Vielzahl von Messungen einkreisen.-
Die Verschränkung wird beim Röntgen-Quant dann aufgehoben,wenn er durch Gewebe absorbiert wird.-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 26 09. 2020 17:37 #76813

schlobies schrieb: Die Idee ist die,dass ich den Zeitpunkt der Aufhebung der Verschränkung messe.


Wie soll das gehen?

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 26 09. 2020 19:31 #76830

schlobies schrieb: Nach dem Strahlenverdoppler habe ich 6 Teilwellen.

Nen, hast Du nicht. Und ich muss mich korrigieren, Du hast nur ein Photonenpaar, zufällig in einem der drei Kanäle.

Hast Du eine Quelle, die Deine Behauptung stützt, dass Du nach einem Strahldoppler die Wellen verdoppelt hast?

Der Kristall absorbiert das Photon (es muss ja dann zufällig einer der drei Kanäle sein) und emittiert zwei verschränkte Photonen mit je halber Energie, das ist alles.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 27 09. 2020 12:18 #76847

ra-raisch schrieb:

schlobies schrieb: Nach dem Strahlenverdoppler habe ich 6 Teilwellen.



Der Kristall absorbiert das Photon (es muss ja dann zufällig einer der drei Kanäle sein) und emittiert zwei verschränkte Photonen mit je halber Energie, das ist alles.

So ist es.-
Man braucht für jede Tiefe im Objekt .also Laufzeit des Photons -(Röntgen bspw) -etwa 30 Messungen,
Das muss man solange durchführen,bis man dann sehen kann , die Verschränkung ist gestört-wie beim Quantenradierer mit triple-Spalt. -
Im übrigen muss man sich nicht auf den triple-Spalt beschränken-es gibt mE tausende von 3-fach-Verschränkungen,die praktisch besser funktionieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 27 09. 2020 13:05 #76853

schlobies schrieb: Man braucht für jede Tiefe im Objekt .also Laufzeit des Photons -(Röntgen bspw) -etwa 30 Messungen,
Das muss man solange durchführen,bis man dann sehen kann , die Verschränkung ist gestört-wie beim Quantenradierer mit triple-Spalt. -


Wie ich es befürchtet hatte, man würde (falls das ganze funktiuonieren würde) eine sehr große Zahl an Messungen benötigen, um eine räumliche Auflösung herzustellen, da man jede Eindringtiefe gesondert messen müsste.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 27 09. 2020 13:53 #76859

schlobies schrieb: bis man dann sehen kann , die Verschränkung ist gestört

Wie soll denn bitte eine "gestörte Verschränkung" aussehen?

Du meinst wohl unabhängige Messergebnisse. Bob vergleicht zwei Strahlen auf Verschräönkung, so weit so gut.

Wie willst Du dies nun aus der Ferne erzeugen? Alice soll mit dem dritten Photon die Verschränkung der beiden stören, richtig? Dann musst Du aber darlegen, wie das mit Dreifachverschränkung funktioniert. Es genügt nicht, zu unterstellen, dass es funktioniert.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 27 09. 2020 15:42 #76865

Bei dreifacher Verschränkung rede ich lieber von Eve,die stört.Diese Rolle spielt hier die
Leber oder Niere selbst.-
Wenn man einzelne Photonen sendet,dürfte man mit 20 -30 Photonen pro Messtiefe auskommen.
Dazu kommt,dass man pro Mensch so in etwa schon vorher weiß,wo die Leber liegt usw-
Wenn man also 1 Jahr später untersucht,wird sich wenig verändert haben.-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 27 09. 2020 15:48 #76866

schlobies schrieb: Bei dreifacher Verschränkung rede ich lieber von Eve,die stört.

Ich dachte, Du wolltest eine Information von A nach B übermitteln?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 28 09. 2020 10:02 #76907

Nicht bei Drei-Teile-Verschränkung - da soll Eve durch Aufheben der Verschränkung- beim triple-Spalt
bedeutet Aufhebung der Verschränkung,dass Eve misst durch welchen Spalt welches Photon kommt-
die Natur setzt einen Aufprall auf Materie mit Messung gleich.-

Bei jeder Verschränkungsart ist das anders.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 28 09. 2020 11:26 #76919

Wie auch im Parallelthread:

Die Strahlverdopplung verhindert das Interferenzmuster, weil durch die zufällig unterschiedlichen Polarisierungen 4 Muster nebst Phasensprung entstehen, die sich überlagern.

Und wie man beim Quantenradierer sieht, ermöglicht die Messung der Partner gerade, diese Muster wieder zu trennen, diese Messungen verhindern also die Musterentstehung nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 29 09. 2020 13:06 #76991

Sie beschreiben ein Experiment mit Polarisation-ich aber strikt dasjenige,das im video 35 beschrieben wird.
Und da sagt Prof.Gaßner nun ausdrücklich,daß er nicht über ein Experiment mit Polarisation reden will.-
Ich nehme an,weil man mit dem Doppelspalt die Dinge leichter erklären kann.-

Was dies Thema hier vom überlichtschnelle K... unterscheidet ist,dass hier die konventionelle Leitung kein Problem darstellt.
Sowohl Alice -Bob als auch Eve können alle mit Telefonleitung verbunden sein.-
Man hat hier also mehr Möglichkeiten. -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 29 09. 2020 16:25 #77004

schlobies schrieb: Sie beschreiben ein Experiment mit Polarisation-ich aber strikt dasjenige,das im video 35 beschrieben wird.
Und da sagt Prof.Gaßner nun ausdrücklich,daß er nicht über ein Experiment mit Polarisation reden will.-

Der Strahldoppler erzeugt aber zufällige Polarisationen. Da führt kein Weg daran vorbei, denke ich.

schlobies schrieb: Was dies Thema hier vom überlichtschnelle K... unterscheidet ist,dass hier die konventionelle Leitung kein Problem darstellt.
Sowohl Alice -Bob als auch Eve können alle mit Telefonleitung verbunden sein.-
Man hat hier also mehr Möglichkeiten. -

Mit Zusatzinformation kannst Du alles machen, das ist aber nicht "überlichtschnell".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 29 09. 2020 16:41 #77007

ra-raisch schrieb: Mit Zusatzinformation kannst Du alles machen, das ist aber nicht "überlichtschnell".

Das will schlobies hier in diesem Thread garnicht.
Er will den Zeitpunkt messen wann eine mehrfache Verschränkung aufhört. Wie er das machen will verrät er nicht^^

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 29 09. 2020 16:56 #77011

Gut. Sehr gut.

Bei der Verschränkung ist es egal, welchen der beiden Partner man "zuerst" misst.

Wie eine Dreifachverschränkung überhaupt sein soll, hängt sicher davon ab, welche Eigenschaft denn verschränkt ist ....

Üblich ist es die Polarisation oder der Spin. Manchmal einfach nur die Richtung. Bei Dreifachverschränkung kommt es sicherlich darüber hinaus darauf an, wie sie produziert wurde.....Der Vorhang geschlossen - viele Fragen offen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 29 09. 2020 19:03 #77015

Hier geht es in der Tat überhaupt nicht um überlichtschnell -es geht um den Mikrobereich-
biologische Zellen usw
Es wäre hilfreich,wenn man einen Katalog von Quantenverschränkungen hätte,
Röntgenstrahlen,Ionen mit Elektronen und gamma usw
Es gibt ja hier einige Spezialisten..
gesucht sind Verschränkungen,bei denen die Entschränkung eines Teilchens alle Partnerteilchen entschränkt.
Der triple-Spalt ist so eine.-
Wie man den Zeitpunkt misst? Bspw indem man sich herantastet.Man misst und misst -bis man eine Entschränkung feststellt-dann hat man die Eindringtiefe bpsw.
Aber wenn man bedenkt,was es für geniale Methoden so gibt,wird es da besseres geben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 01 10. 2020 10:28 #77084

Auch für den Quanten-Computer und die Kryptografie ist folgende Frage interessant.-

Man hat 1000 dreifach verschränkte Photonen -und dabei ist die Verschränkung von der Art,dass
eine Entschränkung eines Photons die Entschränkung beider Partner- Photonen zur Folge hat.-
Zwischen Alce und Bob besteht eine Telefonleitung- zu Eve wäre sie möglich.
Eine Frage ist-wird auch zu Eve eine Telefonleitung benötigt?

Eve entschränkt alle 1000 Photonen-dann sind definitionsgemäß auch die Partner-Photonen
entschränkt,die bei Alice und Bob eintreffen-und über Koinzidenzschalter dann zu einer Statistik führen,die bei Bob die Entschränkung zeigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 01 10. 2020 11:23 #77091

Mir fällt gerade auf, dass es ja nicht möglich ist, einen Quantenzustand (Überlagerung) zu kopieren. Wie ist es denn dann möglich, eine Verschränkung auf ein weiteres Teilchen zu erweitern? Nach Garret wirkt die Verschränkung allerdings wie eine Messung (gleiche Formeln). Dann ist das Kopieren natürlich kein Problem mehr.....

Üblich sagt man, dass die Verschränkung eine gemeinsame Überlagerung der Quantenzustände der beiden Partner bewirkt. Das klingt für mich aber doch eher nach einem lediglich unbekannten aber bereits feststehenden Zustand

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 01 10. 2020 12:16 #77095

Zeilinger hat sich 10 jahre lang abgequält - aber dann den Greenberg-Horne-Zeilinger Zustand erreicht.
3 Photonen sind verschränkt -wird eines entschränkt,werden die anderen auch entschränkt-trotzdem ist der
Zustand offenbar nicht
geeignet für das oben beschriebene Problem.- Es muss Randbedingungen geben,die mir unbekannt sind.-

Was ich hier vorbringe sind Fragen eines 81-jährigen Diplom-Pysikers.-

Auch für den Quanten-Computer und die Kryptografie ist folgende Frage interessant.-

Man hat 1000 dreifach verschränkte Photonen -und dabei ist die Verschränkung von der Art,dass
eine Entschränkung eines Photons die Entschränkung beider Partner- Photonen zur Folge hat.-
Zwischen Alce und Bob besteht eine Telefonleitung- zu Eve wäre sie möglich.
Eine Frage ist-wird auch zu Eve eine Telefonleitung benötigt?

Dies wäre auch für Quanten-Computer enorm wichtig,da man dann etwas schalten könnte,ohne daß ein Draht dahin führt.

Eve entschränkt alle 1000 Photonen-dann sind definitionsgemäß auch die Partner-Photonen
entschränkt,die bei Alice und Bob eintreffen-und über Koinzidenzschalter dann zu einer Statistik führen,die bei Bob die Entschränkung zeigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 01 10. 2020 12:48 #77098

schlobies schrieb: Was ich hier vorbringe sind Fragen eines 81-jährigen Diplom-Pysikers.

Nun wird einiges klarer (respektvoll gemeint), allerdings ist nun auch der Wissensstand geklärt.

schlobies schrieb: .
Eine Frage ist-wird auch zu Eve eine Telefonleitung benötigt?

Dies wäre auch für Quanten-Computer enorm wichtig,da man dann etwas schalten könnte,ohne daß ein Draht dahin führt.

Man kann mittels Verschränkung keine Information übermitteln, das einzige ist, dass man den Zustand sofort kennt.

Was meinst Du denn, was passiert, wenn man zwei dieser verschränkten Photonen miteinander interferieren läßt? Sie können nur interferieren, soweit sie gleich polarisiert sind. Sind verschränkte Photonen gleich polarisiert? Selbst wenn sie sich hinsichtlich Polarisation in einer Überlagerung befinden sollten, werden sie zueinander wohl immer unterschiedlich polarisiert sein. Wie sind sie polarisiert, nachdem eines von den Dreien gemessen wurde? Es wird genau so korrelieren wie vor der Messung, sonst müßte ja die Messung anders ausfallen. Sollte die Polarisation hingegen tatsächlich gleich korreliert sein, ändert sich durch eine Messung an der Korrelation der beiden Polarisationen auch nichts. Zwei von mehreren Partnern können weiterhin genauso gut oder genauso schlecht miteinander interferieren wie ohne die Messung eines dritten Partners.

Spektrum: www.spektrum.de/lexikon/physik/interfere...isierten-lichts/7332
Arago und Fresnel untersuchten als erste systematisch den Einfluß unterschiedlicher Polarisationsrichtungen (Polarisation) auf die Interferenz
a) parallel linear polarisierte Lichtwellen interferieren miteinander,
b) rechtwinklig zueinander linear polarisierte Teilwellen eines Lichtstrahls interferieren bei Betrachtung in einer bestimmten Polarisationsebene mit dem Anteil der jeweiligen Vektorkomponente in dieser Ebene,
c) rechtwinklig zueinander polarisierte Wellen unterschiedlicher Strahlen (bzw. einer ›natürlichen‹ Lichtquelle) interferieren nicht miteinander.


bei wiki wird es alledings anders formuliert: de.wikipedia.org/wiki/Fresnel-Arago-Gesetze
Die vier Gesetze sind:[2][3][4]
* Zwei (linear) polarisierte Lichtstrahlen, deren Polarisationsebenen zueinander parallel sind, interferieren wie nicht polarisiertes Licht.
* Zwei (linear) polarisierte Lichtstrahlen, deren Polarisationsebenen aufeinander senkrecht stehen, interferieren nicht. Bei Überlagerung haben sie immer dieselbe Intensität, unabhängig von der Phasendifferenz.
* Zwei senkrecht zueinander (linear) polarisierte Strahlen interferieren dann miteinander, wenn sie ursprünglich nur eine Polarisationsebene besaßen, d. h., wenn sie Teilstrahlen eines Lichtstrahls gleicher linearer Polarisation sind und anschließend wieder in dieselbe Polarisationsebene gebracht werden.
* Zwei senkrecht zueinander (linear) polarisierte Lichtstrahlen, die nicht aus polarisiertem Licht entstanden sind, interferieren nicht bei ihrer Zurückführung auf eine Polarisationsebene.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 01 10. 2020 15:39 #77103

ra-raisch schrieb: Sind verschränkte Photonen gleich polarisiert? Selbst wenn sie sich hinsichtlich Polarisation in einer Überlagerung befinden sollten, werden sie zueinander wohl immer unterschiedlich polarisiert sein.

Nein. Das hängt wohl davon ab wie die Verschränkung hergestellt wurde.

Hier: www.quantumlab.nat.fau.de/ unter Verschränkung Kapitel B sind die beiden verschränkten Photonen gleich polarisiert.
(Direktlink zur Unterseite funktioniert leider nicht)
Ein Kristall erzeugt aus einem 405 nm Photon zwei 810nm Photonen die horizontal polarisiert sind.

Jetzt werden zwei der Kristalle um 90° gedreht hintereinander geschaltet; der erste erzeug ein horizontales Photonepaar wenn das Pump Photon horizontal polarisiert ist, der zweite ein vertikal polarisiertes Paar wenn das Pump-Photon vertikal polarisiert ist. Die beiden Emissionskegel werden so kalibriert das sie ununterscheidbar übereinander liegen.
"Die Photonenpaare befinden sich in einem undefinierbaren Polarisationszustand. Alle Photonenpaare die aus dem Kristall emittiert werden sind verschränkt. "

(am besten selbst dort nachlesen ;))

Für mich jedenfalls liest sich das so als ob man einen Zustand herstellt von dem man lediglich nicht weis wie er ist (Unkenntnis).

Ds Gleiche suggeriert die oben im anderen Thread verlinkte schematische Darstellung mit dem BBO Kristall -- die Verschränkung entsteht an der Schnittlinie zwischen eindeutig horizontaler und eindeutig vertikaler Polarisation...


PS: ist schon blöd das Gleiche Thema in verscheidenen Threads zu diskutieren.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 02 10. 2020 16:26 #77125

Hier geht es auch um Verschränkungen,die nur wenige tausendstel Sekunden halten-
das wäre für überlichtschnelle Kommunikation unbrauchbar -schon zum Mars braucht man ein paar Minuten.-
Manchen wollten doch nicht ständig über überlichtschnelle K reden..

Es geht also auch um Ionen,Kerne,Elektronen usw -tausend mal mehr Verschränkungsarten..

Beim anderen Thema geht es darum,ob die welcher Weg-Information vorhanden ist -oder nicht.-
Und diese Information kann Eve durch messen ermitteln.-
Die Teilstrahlen vom Spalt sind ja jeweils separat.-

In diesem Augenblick sind alle Partner-Photonen entschränkt bez. des tripl-Spalts,von dem der Teilstrahl kommt.-
Mit Polarisation hat das nichts zu tun.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 02 10. 2020 17:05 #77126

schlobies schrieb: Es geht also auch um Ionen,Kerne,Elektronen usw -tausend mal mehr Verschränkungsarten..

Und über welche wolltest Du genau reden? Bisher scheinst Du alle in einen Topf zu werfen.

Die Verschränkung bewirkt nichts anderes, als die fragliche Eigenschaft eines ungestörten Teilchens aus der Entfernung testen zu können.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

neue Methoden der Diagnostik mit Quantenverschränkung 04 10. 2020 07:56 #77174

In diesem forum gibt es viele Leute mit Detailwissen aus verschiedenen Gebieten.Ich hoffe,dass da einige Beiträge
kommen ,die uns bisher unbekannt waren.-
Mal eine Frage:
Wenn man 3 Spalts hat-und 3 Telefonleitungen-und nun Konizidenz misst zwischen Alive,Bob und Eve ,so wird man finden,dass bei Entschränkung es anstelle von 2 Hügeln bei 2 Spalts es nun 3 Hügel gibt,die einzeln betrachtet keine Interferenz zeigen-die allesamt überlagert wieder das Interferenzbild von 3 Spalts zeigen.-

Und wenn nun bei der Koinzidenzmessung die Leitung zu Eve gestört war,kann das denn irgendeine Auswirkung gehabt haben?
Gibt es denn Fälle,wo Koinzidenz zwischen Alice und Bob bestand-aber es kein Partner-Photon bei Eve gab? Regulär jedenfalls nicht.-

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum