Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA:

.....von ähnlichem Unfug und wissenschaftlichem 18 06. 2018 14:58 #35707

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Hallo Brooder altes Haus,

Er. ;)
"Wenn dem so wäre, ist kein Mensch mündig und für sein Tun verantwortlich.
Jede Tat wäre gerechtfertigt."

Nun dazu gibts im allgemeinen verschieden Schlüsse.
Auch sich selbst korrigierende.
Kurze Beispiele:
Franzosen haben einen Test mit Studenten getätigt.
Einfachste Aufgabe war, dass man ein vor einem auf dem Tisch platziertes Glas Wasser möglichst Bewusst zu sich nehme.
Elektroden berichteten in der Zwischenzeit über Aktivitäten entsprechender Areale des "Apparates", welche......bereits zuvor... in Bewusst/Unterbewusst arbeitend eingeteilt. Die Verlaufszeit während Experiment bis.... war freigestellt.

Technisch Result.... war ein... immer... dem vermeintlich Bewussten Denken, handeln, vorausgehend Signal (Millisekunden), aus dem als Unterbewusst verortenden Teil des Apparates. Welches die Wissenschaftler (renomierte Professoren) nach Erstanalyse so deuteten:

Gedanklich Result... da der Bewusste Teil stets kausal auf erstmaliges Signal aus dem Unterbewussten folgte, ein mehr oder minder die Wissenschaftler selbst überraschendes, "Freisprechen der sich bewussten Verantwortung für Kriege und etc." Da der Antrieb zu handeln scheinbar immer vom Unterbewussten vorgegeben. Sprich aus dem Blickwinkel des Bewussten Teiles, stets als Determiniert zu interpretieren.

Nach ein etlichen Monaten revidierte man allerdings. Entsprechend vorangehend nicht ausreichend bedachter Komplexität (s. auch D.Rajic), wären gezogene Schlüsse hinfällig. So einfach wäre es dem gemäß nicht, denn schließlich wären ja alle getesteten "Apparate" .....individuell persönlicher Natur/Erfahrung...., ein Glas Wasser zu nehmen, in Relation einen Krieg vom Zaun zu brechen, nicht Vergleichbar, da auch entsprechend je individuell Unterbewusstes anläge, auf einzelne komplexwertige Erfahrungen basierend. Sprich das nun "individualisierte" Unterbewusstsein, welches schon ein Mal Krieg negativ erlebte, nicht unbedingt kriegswillig schließend, wie ein Unterbewusstsein, welches dessen fehlender Erfahrung/Erleben gemäß davon verschont.

Andererseits, bzw. ergänzend, eine Psychologin in US-Haftanstalt, a priori die besonders schweren Fälle von Massenmördern über Jahre hinweg analysierend. Nach reiflicher Überlegung, stets repetierend gleichen Falles, von einer reellen....... je nicht phantasierten, weiteren Person sprechend...., die eigentliche Person mit gedanklicher Überredungskunst förmlich dazu zwingend, grausamste Taten an Leib und Leben eines 3ten zu begehen....

Klar zwischen virtueller (jedoch anscheinend örtlich irgendwo real existenter Person) und realer in Fleisch und Blut anwesender Persönlichkeit unterscheidend. Einer reellen Person (die tatsächlich ein anders Leben führt, von ganz anderen Orten und gänzlich andren Erfahrungen berichtend "Sitzungen"), die die Taten sozusagen im Dunklen begeht.....und von einer real vor einem sitzenden 2ten Person, die sich nicht gegen den "virtuellen Einfluss" erster wehren kann.

Zudem "beide" von an völlig anderen Orten (Lebens-Umfeld) und dort individuell gemachten Erfahrungen und Lebensweg .....überprüfbar.... berichtend.

Sprich die Angaben "je Person", wären überprüft, reale Örtlichkeiten und Umgebungen (Städte/Regionen) entsprechend real beschrieben, mitunter sehr weit voneinander getrennte Lebensräume und dort resultierende Erfahrungen nachvollziehbar. Darüber hinaus, da sich zeitlich überschneidende Angaben, unmöglich nur von einer einzelnen Person schließbar. (sprich dem vermeintlichen einen Täter, der sich nachweislich nie an beschrieben Orten aufhielt).

Sind wir also, oben beschriebener Fälle gemäß, wieder bei Jungs Synchronicity angelangt!?
Was meinst du... vlt. "spooky action!?"

LG Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem Unfug 18 06. 2018 15:27 #35709

Hallo Z.

du:
Überraschungen sind immer gut, deren Schau somit erwartend...

Hab noch mal kurz gelesen (nur überflogen). Nein, es war NICHT NUR auf unsere Sinnesorgane
bezogen sondern auch auf die "unfertigen Gehirne" welche sich evolutionär in einem Entwicklungszustand
befinden und noch ganz lange nicht fertig sind.

Wir können mit unserem begrenzten, unfertigen Wesen die "Wirklichkeit" nur zu kleinen Teilen erfassen.
Wir sitzen wie in einer Höhle, sehen die Schatten an der Wand und bilden uns ein: Das ist die Wirklichkeit.

Dabei stehen wir noch am Anfang, genau so wie die gesamte Evolution des Universums.
Wir bilden es uns ein, aber wir sind nicht das "Ende der Fahnenstange" der Evolution
(davon mal abgesehen dass es wahrscheinlich noch viele andere Individuen im Universum gibt die uns
haushoch überlegegen sein könnten).

Wir sind Wesen die erst anfangen "wach" zu werden.
Immerhin ist es ja schon eine große Leistung des menschlichen Geistes dass wir die ersten einzigen
Lebewesen auf der Erde sind die erkannt haben dass die Welt in der wir herum laufen garnicht "die Welt"
ist sondern das Bild was wir uns von ihr machen.
Wir sind unfertig (Wesen des Übergangs) und die Steinzeitmenschen für Generationen der Zukunft.

Nur leider wie Konrad Lorenz sagte:
Jetzt sitzen wir hier, in der Hand die Atombombe und im Herzen die Instinkte der steinzeitlichen Vorfahren.

In meinem Weltbild evolutioniert das gesammte Universum (einschließlich des biologischen) hin zur
(ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll) "Vergeistlichung".

Hier in dem alten Video redet er über die Evolution des gesammten Universums
(ab ca 39.30)



Ich habe Ditfurths Bücher gelesen, da war ich so um die 19 / 20 Jahre alt. Ich kann auch hier nicht
in kurzen Worten wiedergeben was seine Aussagen betraf. (ich glaub da muss man selber gelesen haben).
Vieles hatte ich auch vergessen und unbewußt in mein Weltbild übernommen (fällt mir aber jetzt erst auf :P)

Es gibt viele Kommentare unter seinen Videos,
einer schrieb:
ich habe als jugendlicher seine Bücher entdeckt und alle gelesen. bis heute ist meine Denkweise die Welt zu erleben von diesen Büchern geprägt.

So gehts mir auch :-)

Du:Tip: Sich selbst vertrauend in die Gegend schauend.

Vielleicht hast du ja recht was mein Selbstvertrauen angeht und ich sehe den " Wald vor lauter Bäumen " nicht :-)
Wahrscheinlich hast du recht, aber trotzdem:
Ich WILL mir niiiieee sicher sein in dem was ich denke, sonst bin ich nicht mehr offen für andere Denkweisen und
dann bleibe ich in meinen Vorstellungen "stecken" , blablabla....hehe, muß auf Schaffff
HLG Sonni

Einszweidrei, im Sauseschritt ! Läuft die Zeit; wir laufen mit (Wilhelm Busch)
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind (Albert Einstein)




Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Einszweidrei, im Sauseschritt ! Läuft die Zeit; wir laufen mit (Wilhelm Busch)
Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft blind (Albert Einstein)




Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem Unfug 18 06. 2018 16:15 #35713

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Hi Sonni,

"Wir können mit unserem begrenzten, unfertigen Wesen die "Wirklichkeit" nur zu kleinen Teilen erfassen.
Wir sitzen wie in einer Höhle, sehen die Schatten an der Wand und bilden uns ein: Das ist die Wirklichkeit."

Nein... Ditfurths begrenztes Weltbild, die Komplexität der ....Welt.... einschränkend, auf Grund mangelhafter Selbstanalyse.
Da haben alle aktuellen Ditfurths was gemeinsam, wie mir scheint. Obwohl im Versuch anstrebend, sich scheinbar Welt 1 realem dennoch unterordnend.
Denke ich.
LG Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

.....und ähnlichem Unfug 18 06. 2018 21:11 #35746

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Z. schrieb: wl01..Nun reichts!

Nun, wenn Du meinst, dann brauche ich also deinen Ausführungen nicht mehr weiter zu folgen. Immerhin sind wir im privaten Bereich und in einem Thread, den Du nicht einmal imitiert hast. Diese deine Worte spiegeln nicht mein Ego wieder, sondern sind deine ureigensten pathologischen Vorstellungen.

Vor allem zudem obiges gepaart mit allem möglich Unverstand. Bitten, Hinweise, Aufrufe, Klar gestelltes, nicht verstehen könnend, sich dabei selbst im Wege stehend. Immer wieder hervorkehrend, nicht sachgerechter Eigen-Interpretation, das Thema hindernd, selbstzentriert.
Letzteren tiefer gehenden Analyse, ich mir "hier" erspare... da multibel gefolgte "Ausreden", resultierend insgesamt mangelhafter Konstruktionen, für sich sprechend.

No comment....

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

.....und ähnlichem Unfug 19 06. 2018 00:27 #35756

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
"No comment...."

Das wäre eine art der Lösung.
Guter Vorschlag!
Z.

Ps. Berichtigend.
Du:
"den Du nicht einmal imitiert hast."

Ich gehe davon aus das du "initiiert" meinst. Und genau da liegst du zudem falsch...
Kommt vom nicht den Kontext verfolgen und vom von mir bisher faktisch festgestellten, welches sich jeder Zeit belegen lässt.
Das Netz vergisst (fast) nichts.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 06:54 #35759

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137

D.Rajic schrieb: Die Paradoxie liegt in deinem Ursprungssatz. Du schreibst, das wir eine Entscheidung getroffen haben, bevor wir einen Gedanken haben. Wie soll das gehen?
Die Konstruktion würde ja nur annähernd funktionieren, wenn wir ferngesteuert sind. Aus welchem Schatz kommen denn Entscheidungen?

Das "woher" ist natürlich fraglich und nicht lösbar. Tatsache ist nur, dass die Entscheidung selbst sehr schnell, ohne großen Aufwand des Gehirns erfolgt. Weil offensichtlich die Lösungen bereits gespeichert/determiniert/vorgegeben sind. So wie wir "Automatisierte Verhaltensabläufe" (="bedingte Reflexe.", "Konditionierung") sehen, also das "gehen", "schwimmen", "bremsen beim Autofahren".

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

.....und ähnlichem Unfug 19 06. 2018 07:03 #35760

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137
Z. schrieb: Ps. Berichtigend.
Du:
"den Du nicht einmal imitiert hast."

Ich gehe davon aus das du "initiiert" meinst. Und genau da liegst du zudem falsch...
Kommt vom nicht den Kontext verfolgen und vom von mir bisher faktisch festgestellten, welches sich jeder Zeit belegen lässt.
Das Netz vergisst (fast) nichts.

Zum Ersten:
Imitiert war ein Opfer meines Rechtschreibcheckers und da ich in der Dunkelheit schlecht sehe wurden aus den n und i ein m. Aber gut, man könnte das "imitieren" auch als "Verbeugung" vor deinen Spiegelneuronen sehen. ;-)

Zum Zweiten:
Wie man am Anfang des Threads (oder soll ich sagen Threats) nachlesen kann war der Initiator stm, wie man leicht nachlesen kann. Du hast lediglich den Thread an dich gerissen, allerdings mit einem durchaus interessanten Themenbereich, wie ich zugeben muss.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

.....und ähnlichem Gehirngeplätscher... 19 06. 2018 10:51 #35768

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Guten Morgen wl01,

ich muss (leider) weiterhin einer kritisch Haltung verbleiben. Vorangehender Analyse deiner Argumentationen, in von dir unternommenen Diskussionen, entspringen Fakten die ich nicht einfach so ausblenden kann. Falls du kein Einsehen hast, werde ich letztere selbstverständlich im einzelnen erörtern und aus diesen hervorgehende Argumentationen mit Zitaten deinerseits belegen.

Zu 1. Nun das war keine Kritik an der Rechtschreibung, sondern allg. ersichtlich, nur eine einfache Frage, ob von mir angedeutetes dem Kontext des von dir vorgebrachten entspricht, sprich der Begriff korrekt von mir ergänzt wurde. Schon an deiner langen Antwort, bzgl. eines eigentlich trivialen Vorgangs, zeigt sich die mit dir revolvierend auftauchende Problematik. Die ich diesen Falles dem Leser selbst zu schließen überlasse.

Zu 2. "an mich gerissen" als 2tes Argument einzubringen dass vorhergehendes 1stes Argument, "ich hätte den Thread nicht initiiert", stützen soll, weist natürlich wieder auf eine Denkweise hin, die sich stets zu verteidigen sucht. Da sich übermäßig oft falsch verstanden fühlend und entsprechend des somit selbst gemachten virtuellen Drucks, schnell unsachlich werdend. Virtueller Druck aufs Ego, welcher dann nicht mehr aufs eigentliche Konzentriert, es sich selbst schwer macht tatsächlich anliegender Thematik zu folgen.

Sprich vorgebrachte Aussagen und Argumentation des Gesprächspartners befinden sich nun schnell innerhalb eines “hausgemachten Gedanken-Konstruktes”, welches für negative Gefühlsreaktionen prädestiniert,

Zur aus obig resultierend, mangelnd Konzentration:
Satt dein Argument 2 zu prüfen, besonders jedoch Argument 1, folgend dies wenig freundlich zudem mit "an mich gerissen" zu beglücken, hättest du dem Kontext folgend, hier sehen können warum der Thread hier zu Stande kam:
urknall-weltall-leben.de/urknall-weltall...l?limitstart=0#34324

stm konnte es sich anscheinend nicht verknusen, das mit Unfug zu bezeichnen, was von mir dort initiiert!
neueswort.de/initiieren/

"heißt einerseits, etwas in die Wege zu leiten oder den Anstoß zu etwas zu geben, andererseits, jemanden einzuweihen"
All dies hat faktisch stattgefunden, von daher lässt sich auch nicht schließen, ich hätte den Thread an mich gerissen.
Ist halt manchmal wie Matthäus 7,6 dennoch Lustig, mit Verlaub.

Aber auch davon, hatten wirs ja zu Anfang schon.
urknall-weltall-leben.de/urknall-weltall...l?limitstart=0#34605
Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 12:03 #35771

Vorweg: ich halte mich, so lange die Probleme hier im Thread andauern, mit Posts zurück. Ich hatte schon mehrfach das Bedürfnis zu reagieren. Allerdings empfinde ich die technischen Widrigkeiten zurzeit als belastend und stört den Gedankengang (jedenfalls für mich). Hier muss es aber sein.
wl01 schrieb:
Das "woher" ist natürlich fraglich und nicht lösbar. Tatsache ist nur, dass die Entscheidung selbst sehr schnell, ohne großen Aufwand des Gehirns erfolgt. Weil offensichtlich die Lösungen bereits gespeichert/determiniert/vorgegeben sind. So wie wir "Automatisierte Verhaltensabläufe" (="bedingte Reflexe.", "Konditionierung") sehen, also das "gehen", "schwimmen", "bremsen beim Autofahren".
Hallo Justin,
die Zusammenführung der oben genannten Begriffe geht ja gar nicht. Du sagst zum einen, dass das "Woher" nicht lösbar sei. Dann dürftest du nicht auf Determinismus kommen, weil das ja eine klare Aussage zum "Woher" ist. Du dürftest über ein "Ich weiß es nicht" dann nicht hinausgehen. Sonst bist du bei etwas, was die griechische/aristotelische Philosophie abfällig als bloße Doxa genannt haben.
Im weiteren Verlauf mischst du Determinismus mit Konditionierung und Reflexen. Der erste Begriff hat mit den beiden folgenden nun gar nichts zu tun. Schau dir noch einmal insbesondere die Definition von Determinismus an. Konditionierung läuft dann doch an sich schon fast gegenteilig ab. Der Pawlowsche Hund hat ja nicht den Speichelfluss, weil er nicht anders kann als so auf die Glocke zu reagieren. In gewisser Weise hat er das Geläut schon fast transzendiert, weil er es mit der regelhaften Fütterung verbunden hat. Die Glocke bzw. deren Begriff könntest du noch so zerlegen wie du willst, es wird kein Speichelfluss herauskommen. Wenn man so will, dann hat der Hund modal so etwas wie einen synthetischen Schluss a posteriori vorgenommen.
Auch die bedingten Reflexe (auch die Beispiele) haben nichts mit Determinismus am Hut. Es gibt z.B. aus meiner Sicht beim Schwimmen eine phylogenetische Komponente (Jung lässt grüßen), die dazu führt, dass Kinder bis zu einem 1 Jahr zum Aufenthalt im Wasser passende Reflexe zeigen. Sie verlernen das aber und würden in jedem Fall ertrinken, wenn sie nicht schwimmen lernen würden. Gewissermaßen ist das aber ein ontogenetischer Akt, da die Muster erst erlernt werden müssen und so etwas wie einen bedingten Reflex darstellen. Als Ergänzung: Stabhochspringen - wenn man es denn kann - ist bedingt reflexartig. In der Evolution hat das mit Sicherheit keine determinierende Rolle gespielt. Das Schwimmen lehrt auch gewissermaßen brachial, dass man sich auch über einen Reflex hinwegsetzen kann: Auch ein guter Schwimmer kann sich ertränken.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 12:57 #35773

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137

Z:
Schon an deiner langen Antwort, bzgl. eines eigentlich trivialen Vorgangs, zeigt sich die mit dir revolvierend auftauchende Problematik.

Also wenn man die Länge meiner Antwort, mit deinen Ausführungen vergleicht...
Und wenn man meine klaren Antworten mit deiner blumigen "vergerundierenden" Sprache vergleicht...
Aber gut, wie jeder will.
Nur meine Meinung wirst Du sicherlich nicht mit deinem laien-psychologisch, gehobenen Zeigefinger ändern.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01
Letzte Änderung: von wl01. Begründung: Fehler ausgebessert (Notfallmeldung) an den Administrator

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 13:07 #35774

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1148
  • Dank erhalten: 137

D.Rajic:
die Zusammenführung der oben genannten Begriffe geht ja gar nicht. Du sagst zum einen, dass das "Woher" nicht lösbar sei. Dann dürftest du nicht auf Determinismus kommen, weil das ja eine klare Aussage zum "Woher" ist.

Also das ist kein Widerspruch:
Determinismus ist ein Begriff, der lediglich beschreibt, dass Ereignisse durch Vorbedingungen eindeutig festgelegt sind. Und exakt von dem gehe ich aus. Welche Vorbedingungen (also das "woher") hingegen in diesem Fall zutreffen, das ist m.A. aber noch nicht geklärt, ich habe jedoch Vermutungen.
Es können somit, wie ich ausführte, Konditionierung, Vererbung, Umwelt, Erziehung oder eben Fernsteuerung sein.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 14:01 #35775

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
wl01 schrieb ua.: "leihen-psychologisch"

Was für ein unbelastet, unsachgemäßes Geblubber!
Und dann Du: "deine Meinung", wer will sich den Anmassen deine Meinung zu ändern? Ich ganz sicher nicht.

Die wäre sowieso, meistens obigem Schluss entsprechend, sowas von Abwegig und seltenst Konstruktiv, unbelastet treffend analytischer Schlüsse und deswegen sowaaas von unwichtig und langweilig bzgl. hier komplexen Themen, das ich mit dieser sowieso nur auf Grund Analyse deren Zustandekommens beschäftige! Wie gesagt getan. Auch wenn nur im Versuch hier etwas Klarheit hinein zu bringen.

Wie deine angeblichen Meinungen, die mM. meist eher fixe Ideen entsprechen, teils zustande kommen ist ja bereits erläutert.
"Deine Meinung ändern wollen", der Witz des Tages, der nur noch von vorhergehendem Witz "ich könne ja deine TDH dann als meine Theorie ausgeben" übertroffen wird. Welches bereits schon von anderen Usern treffend kommentiert. (Danke nochmal)

Ua. nichts von Dir zu den gerade nachvollziehbar vorgetragenen Fakten!!! Nur Unverstand analysiertem entgegenbringend... und dann auch noch höchst Wahrscheinlich wieder die Brille..?!! :)

"Leihen-psychologisch" ---> Laien-psychologisch. Was du nicht kapierst ist, das ich ein natürliches Talent besitze meine Umwelt, die entsprechenden Charaktere treffend zu analysieren. Das werden dir einige bestätigen können.... vlt. auch User des Forums.

Aber auch der dümmlichste Angriff sei allgemein gewährt.
Wenn auch die weitere Erörterung angestrebter Thematik stark bremsend... zu meinem Bedauern.

Ps.
Hoffentlich versteht nun der eine oder andere, warum ich meine Basis-Kritik zu wl01 fixer Idee die TDT (er nennt diese unbedarfter Weise Theorie) andren Ortes, nicht über Grundsätzliches "was eine Theorie und wie diese wissenschaftlich fundiert aufzubauen ist" hinaus erweitert habe. Es wäre dortens einfach sinnlos gewesen. M.D., der es dennoch versuchte, wird mittlerweile sicher ein Lied von Singen können... vermutlich... :)

Na dann.. ich würde mich freuen wenn du wl01 statt reines Gequatsche, auch mal was Konstruktives einfließen lässt..
(Ich weiß auch dieser Wunsch entspricht mit höchster Wahrscheinlichkeit letzterem, obigem Resultat.)

Wie auch immer, mit diesen --> wl01 schrieb: " ich habe jedoch Vermutungen", werde ich sicher nicht mehr, sondern alle Anderen die es weiterhin gutmütig versuchen, zu kämpfen haben. ;) Meine bisher "kostenlose" Kommunikation, mit dem Fall, ist beendet. Ich hoffe nun allg. nachvollziehbar.

Bbbeste Grüße
Z.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 14:30 #35781

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Forum Profi
  • Forum Profi
  • Beiträge: 1534
  • Dank erhalten: 272
Lieber D.Rajic,

ich verstehe deine ungehaltene Reaktion bzgl. anhaltend, und somit mittlerweile "nervenden" Softwareproblemen, die einen ua. nicht nur vom Schreiben abhalten können!

Ich umgehe dies ganz einfach so, indem ich zusätzlich ein Textprogramm nutze.

Schreibe auf dem Forums-Editor (zur besseren Text-Übersicht und betreff korrekter Satzstellung s. Fließtext), kopiere den Text und speichere diesen zwischendurch immer mal wieder im Textprogramm ab. So kann nichts verloren gehen.

Entsprechende Zeichensätze die das jew. Format etc. bestimmen, wie [bBold[/b] oder[u Unterstrichen [/u] oder [img Bild[/img] (jeweils das 2te ] weggelassen) sind somit auch ständig zugänglich, da einmal im Textprogramm abgespeichert, stets einfachst kopierbar.

Möchte zudem darauf hinweisen, wenn die Anmeldezeit überschritten und die Software einen raus kickt..
Das zumindest wenn man den Text im Forums-Editor zwischendurch oder am Ende des Schreibens kopiert (einfach mit linker Maustaste den Text blau markieren und dann mit rechter Maustaste ins blaue klickend... kopieren.. erscheint) und man dann rausfliegt ..nach weiterem einloggen wieder zurückgelangt und auf Antworten drückt.... der von einem geschrieben Text wieder ohne zutun im Editor, automatisch erscheint...
Er ist somit nicht verloren, selbst wenn kein Zusatztextprogramm benutzend.

Letztere gibt es viele Kostenlose, ich habe zB. ua. "Open Office" was sehr umfangreich und kostenlos im Netz stehend, relativ einfach installiert.
HG Z.

Entschuldige die lange Ansprache,.... aber ich möchte deine qualifizierten Beiträge nicht missen......!!!


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Folgende Benutzer bedankten sich: D.Rajic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert". Albert Einstein
Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem 19 06. 2018 19:36 #35805

Entschuldige die lange Ansprache,.... aber ich möchte deine qualifizierten Beiträge nicht missen......!!!
Danke für die netten Worte!
Das Löschen und Abmelden umgehe ich inzwischen, in dem ich einfach zwischendurch absende, mit dem sicheren Wissen, dass ich anschließend mit "Ändern" weitermache. So stoppelt jetzt ein jeder sich etwas zusammen. Mit dem BB-Code kann ich einigermaßen umgehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem Unfug 20 06. 2018 10:08 #35815

Geht es hier noch um das Thema?

Ich habe nicht den Eindruck.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Vom Wahrträumen, Wünschelrutengehen und ähnlichem Unfug 20 06. 2018 10:55 #35817

Udo schrieb:
Geht es hier noch um das Thema? Ich habe nicht den Eindruck.
Hallo Udo,
von mir ein eher ja. Ich warte gespannt auf einen ausführlicheren Beitrag von Z. (wie du seinen Posts wohl entnehmen kannst). Insoweit ist die Diskussion hier etwas mäandert, hat aber aus meiner Sicht noch die richtige Richtung. Stützend für die Diskussion bin ich immer noch der Meinung, dass wir bei Wahrnehmungsprozessen sind.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Powered by Kunena Forum