Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Herr Gaßners Video...

Herr Gaßners Video... 23 05. 2017 23:18 #14882

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Und ganz typisch für die Evolution: die Hungerländer vermehren sich - rasant - um die Überlebenschancen zu maximieren, und wir bringen 1,2 Kinder auf die Waage... das ist recht deutlich.
Immer mehr Menschen und weniger Sauerstoff für alle, da der Amazonas abgeholzt wird usw. vom Wasser und Energieproblem, über Nahrung und allgemein Ressourcen ganz zu schweigen.
Gute Nacht!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßners Video... 24 05. 2017 10:19 #14888

Unsere Bevölkerungsexplosion hat nichts mit Evolution zu tun. Evolution wäre z.B. wenn wir eine Pandemie hätten und nur 1 Mrd von bald 10 Mrd Menschen diese überleben, weil sie ein ganz bestimmtes Resistenzgen in sich tragen, und alle die das Gen nicht tragen aus dem Genpool verschwänden. Aktuell hat die Spezies Homo Sapiens so gut wie keinen Selektionsdruck, und wir entwickeln uns in die breite Vielfalt. Einzig schwere Defekte führen zum Tod, ansonsten kann nahezu jeder Mensch überleben, egal ob körperlich behindert, geistig behindert, laktoseintolerant, Pollenalleriker oder Glutenunverträglichkeit zu seinen Leiden gehören

Hunger und Armut sind auch nicht direkte Einflussgrößen auf die Geburtenrate, das hat eher mit dem niedrigen Bildungsniveau zu tun, was unter vielen anderen eine der Ursachen für beides ist.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Herr Gaßners Video... 24 05. 2017 11:27 #14889

Zitat Madouc: Aktuell hat die Spezies Homo Sapiens so gut wie keinen Selektionsdruck, und wir entwickeln uns in die breite Vielfalt. Einzig schwere Defekte führen zum Tod, ansonsten kann nahezu jeder Mensch überleben
Das sehe ich anders. Ein link zu einer Statistik der weltweit Unterernährten de.statista.com/statistik/daten/studie/3...hungernden-weltweit/
Unter den täglich 20 bis 25.000 Hungertoten sollen viele Kinder unter 5 Jahren sein.
Die durch die Not bedingte Migration spielt ebenfalls eine Rolle bei o.g. Statistik wie auch bei der weiteren Evolution

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßners Video... 24 05. 2017 13:09 #14891

OK, du hast recht, ich korrigiere meine Aussage: Aktuell verspürt die Spezies Homo Sapiens nur vereinzelt Selektionsdruck.

S = k log W

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

S = k log W

Herr Gaßners Video... 24 05. 2017 21:23 #14904

Achtsamkeit und daran geknüpft ein globaler Gedanke.

unter dem Eindruck des neuerlichen Attentats in Manchaster möchte ich einen Gedanken anbringen, der mir schon lange im Kopf umgeht:
In diesem Krieg, muslimische Welt gegen westliche Welt , und von einem Krieg kann man langsam sprechen, kommt es mir so vor, als ob es nicht um die Differenz von Glaubensinhalten oder damit verbunden um Traditionen und Lebensgewohnheiten geht, sondern ganz tief vergraben im Lebensgefühl darum, ob wir hier wie dort noch achtsam genug leben.
Die zwei Welten haben sich auseinander gelebt. Die einen traditionsbewusst, religiös, die anderen vermeintlich fortschrittlich, jeglichen naturwissenschaftlich -technischen Vorteil nutzend, sind quasi davon geeilt. Die einen leben noch relativ naturvertäglich, die anderen übernutzen die Resurcen.
Ist nicht das der eigentliche Grund für diesen Konflikt?
Die Achtsamkeit unter den Bevölkerungsgruppen wäre also dringend nötig. Andererseits ist die Kiste schon reichlich verfahren.
Hoffentlich droht uns da nichts Größeres !
Grüße
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: m13p4

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßners Video... 24 05. 2017 22:39 #14908

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Thomas!

Entsetzlich!

Blutjung und man kann nicht mehr zu Konzerten gehen!

Extremisten, egal welcher Ausrichtung, sind weder achtsam zu sich noch zu anderen.

Marshall Rosenberg, von dem Herr Gaßner im Video spricht, war nicht nur Psychologe,
sondern er hatte ein ganz außergewöhnliches und erfolgreiches Talent,
verfeindete Kriegsparteien als Mediator an den runden Tisch zu bringen und Aggressionen abzubauen.
-
Ich verstehe nicht, weshalb die Geheimdienste der Welt mit IHREN MITTELN mit solch einer kleinen Sekte nicht fertig werden:
Schätzungen des US-Außenministeriums vom Mai 2013 bezifferten die Truppenstärke des IS im Irak mit 1000 bis 2000 Mann.[60] Schätzungen eines Irak-Experten der Friedrich-Naumann-Stiftung vom Juni 2014 gehen jedoch von einer Stärke von 10.000 bis zu 15.000 Mann aus.[61] In Syrien wurde die Anzahl der Kämpfer des IS je nach Quelle auf 3000 bis 8000 geschätzt.[62][63][64]
Das ist unverständlich und nicht zufriedenstellend.

Zum Heulen.

Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßners Video... 28 05. 2017 15:23 #14967

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Wer die Achtung vor dem Leben verliert, dem fehlt es an grundlegender Intelligenz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßners Video... 28 05. 2017 17:22 #14974

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Moin Thomas, Chalawan und Ralf,


ich stimme euch allen zu, was aber die Geheimdienste angeht bin ich ein wenig anderer Meinung als Chalawan.

Geheimdienste können mit solch einem scheiß nicht fertig werden, den im Grunde sind die Geheimdienste auch ein "scheiß" nur der anderen Form. Die Probleme liegen viel tiefer, da hat Thomas eine ziemlich gute Beschreibung der eigentlichen Probleme geliefert. Es dürfte schlicht und einfach an der unfairen Verteilung der Ressourcen der gesamten Bevölkerung, kombiniert mit, Ausrottung/Ausbeutung des Lebensraumes, kombiniert mit, den über Jahre angehäuften Meinungsunterschiden auf Grundlage nicht falsifizierbarer Behauptungen.
Und was ist mit den Geheimdiensten? Die führen zu anderen Geheimdiensten auf der Gegenseite und auf der Seite der "neutralen". Dann beobachten alle sich gegenseitig und nutzen dabei desinformation, Propaganda, usw. der gegnerischen bzw. der neutralen Seite(n). Dann kommen wir noch auf die Idee möglichst großen Raum zu überwachen um eventuelle gefahren abzuwähren, den internettraffic mit eingeschlossen. Aber wer überwacht die überwacher? Dann kommen wir irgendwann auf die Idee (wenn das bis heute noch nicht geschehen ist) eine übergeordnete überwachereinheit anzulegen, und Dann kommen auch alle Seiten auf diese Idee. Und wer überwacht die überwacher der überwacher? Da brauchen wir natürlich wieder eine übergeordnete Ebene. Und wer überwacht die?......... Und so enden wir irgendwann alle in einer globalen Paranoia in der alle alle überwachen, informieren und desinformieren und mit Propaganda um sich herum werfen. Juhuuu... ich freue mich schon drauf...

Frage: wie viele Schleifenduchläufe der gegenseitigen Überwachung, Informationen vermischt mit desinformationen, usw.. man braucht, damit irgendwann alle paranoid werden dürfen(!) und irgend ein Depp auf den roten Knopf drücken wird (weil er zu paranoid geworden ist, aber dem Rest der Bevölkerung geht es nicht anders - also fällt der paranoide Depp nicht mal als solcher auf)?

Und wieso packt man nicht die eigentlichen Probleme an, statt sich in einer Gewalt-, Hass- und Aufrüstungs-Spirale weiter zu bewegen?

Als Programmierer würde ich da eine Analogie zu einer schlecht geschriebener Software ziehen bei der das Team oder die dahinter stehende Führungsebene oder die dahinter stehenden Investoren oder deren Berater oder, oder, oder (je nachdem wie weit man das ganze führen kann..) kein Interesse daran haben die Sicherheitslücken auszuschließen statt diese nur notdürftig zu stopfen, nach dem Motto: Solange der verkauf/vermietung/werbeschaltungen/etc.. noch genug Einnahmen produzieren lohnt es sich nicht an der Software grundliegende Veränderungen durchzuführen. Erfahrungsgemäß gibt es in der OpenSource Software seltener solcher Probleme, meistens erst dann wenn wieder Firmen oder einzelne Personen dahinter stehen die ihren eigenen Willen gegenüber der Community durchsetzen wollen.
Man darf diese Analogie nicht 1 zu 1 übernehmen, die echte Welt ist ja keine Software (oder Leben wir doch in einer Matrix? ;)) aber bis zu einem gewissen Grad geht es. Und für mich ist die Überwachung genau so ein notdürftiges stopfen einer Sicherheitslücke die potenziell selbst eine Sicherheitslücke darstellen kann die wieder gestopft werden muss, usw. "bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter" (c) ToyStorry


Viele Grüße, M13P4.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von m13p4. (Notfallmeldung) an den Administrator

Herr Gaßners Video... 28 05. 2017 22:34 #14980

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Hi m13p4!
Natürlich kann keiner wissen, nicht zwingend, wo die nächste Bombe in die Luft fliegt, wenn die Täter keine Technik zur Planung des Attentats verwenden oder kurzfristig ein völlig fremder muslimischer Mann oder eine muslimische Frau es ausführen.
Das ist nur so unberechenbar und verängstigend!
Klar liegt es an „Ungleichheit“, wie schwer zu beweisen!, oder an dies oder das, der Ideologie, die „man nicht mag“ – aber „solche Probleme“ darf man nicht auf diese Art an Unschuldigen abreagieren wie es Extremisten tun!
>Da sehr oft, die Täter schnell benannt werden können, wünsche ich mir eben, dass die Polizei, die SEKs und wer an solchen "Fällen" arbeitet, noch schneller werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Herr Gaßners Video... 28 05. 2017 23:39 #14982

  • m13p4
  • m13p4s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Moin Chalawan,

Chalawan2000 schrieb: Natürlich kann keiner wissen, nicht zwingend, wo die nächste Bombe in die Luft fliegt, wenn die Täter keine Technik zur Planung des Attentats verwenden


Jop, kann keiner wissen aber wie sich immer im nachhinein herausstellt waren die Personen den geheimdiensten bereits bekannt. Wieso wurden die dann nicht vor dem Anschlag aufgehalten? Ach ja die Täter verwenden ja keine echte Planung ... wie nützt dann die Überwachung?

Chalawan2000 schrieb: oder kurzfristig ein völlig fremder muslimischer Mann oder eine muslimische Frau es ausführen.


Wieso müssen es den unbedingt die Muslime sein? Ach ja ich vergass, die Muslime sind ja derzeit "die bösen" .. aber wie war das noch mit den Christen in den Zeiten der Kreuzzüge oder bei den Hexenjagten? Oder mit den Buddhisten die Muslime ausrotten?

Chalawan2000 schrieb: Das ist nur so unberechenbar und verängstigend!


Jo, das ist es.

Chalawan2000 schrieb: Klar liegt es an „Ungleichheit“, wie schwer zu beweisen!, oder an dies oder das, der Ideologie, die „man nicht mag“ – aber „solche Probleme“ darf man nicht auf diese Art an Unschuldigen abreagieren wie es Extremisten tun!


Nein, darf man nicht. Das Problem ist nur: die denken, die wären auf der richtigen Seite und kriegen ihre 72 Jungfrauen (wer hat denen den so nen Schwachsinn erzählt? Ich war es schon mal nicht :silly:). Und das nächste Problem ist: die anderen (wir hier sozusagen), denken auch auf der richtigen Seite zu sein und können damit alles begründen was gemacht wird (Überwachung inklusive) aber die können dann auch alles was die machen damit begründen. Wenn man auf der richtigen Seite ist kann man doch jede seine Tat damit begründen .. ist es nicht wunderbar? Man muss ja nur auf der richtigen Seite sein um jeden Schwachsinn begründen zu dürfen *kotz*. So, und wer ist den jetzt auf der richtigen Seite? Keiner! Alle Seiten sind Scheiße solange man nur an sich denkt (ein ganzes Land hat sogar mittlerweile "nur an sich denken" zu ihrem Motto gemacht, zwar stehen nicht alle Bewohner des Landes zu dem Motto aber scheinbar ja die Mehrheit und kann man jetzt von der Mehrheit oder von denen die am lautesten schreien alle Bewohner dieses Landes über den selben Kamm scheren?).

Chalawan2000 schrieb: Da sehr oft, die Täter schnell benannt werden können, wünsche ich mir eben, dass die Polizei, die SEKs und wer an solchen "Fällen" arbeitet, noch schneller werden.


Und du wärst bereit dafür sogar deine eigene Privatsphäre aufzugeben? Potenziell könntest du ja auch einen Anschlag planen. Oder auch ich. Vielleicht arbeiten wir sogar zusammen und tauschen hier in unserem Gespräch Informationen mit Hilfe geheimer Codes aus? Oder wir arbeiten unabhängig von einander und jeder von uns baut seine eigene Bombe? Vielleicht ist sogar das ganze Forum infiltriert und keiner merkt es?
Ich denke dass die Geheimdienste uns alle in diesem Forum nach dieser Aussage unter die Lupe nehmen sollten. Nicht das wir wirklich was planen und man es denen später vorwerfen kann solch eine offensichtliche Terrorplanung der Terroristenzelle "UWL" nicht aufgedeckt zu haben.
Und freust du dich schon auf SEK vor deiner Tür ;)?


Viele Grüße, M13P4.

Nachtrag:
Bin heute über einen spannenden Beitrag von Frau berg gestolpert, der genau das Thema "Überwachung" beschreibt => m.spiegel.de/kultur/gesellschaft/a-1150029.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von m13p4. (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
  • 2
Powered by Kunena Forum