Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Die Lorentz'sche Äthertheorie

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 12:43 #23267

Die Lorentz'sche Äthertheorie ist mathematisch nicht von der Speziellen Relativitätstheorie zu unterscheiden (Wikipedia). Beide Theorien wenden die Lorentz-Transformationen an. Der Unterschied ist, dass die Lorentz'sche Äthertheorie die Raumzeit als Medium betrachtet. Dafür gibt sie das Relativitätsprinzip auf. Dieser Thread soll Vor- und Nachteile der Lorentz'schen Äthertheorie untersuchen.

Bitte beachtet, unter welcher Rubrik sich dieser Thread befindet. Bei der Lorentz'schen Äthertheorie handelt es sich um eine alternative Theorie zur SRT, die heute nur von wenigen Physikern vertreten wird. Im Laufe der Jahre hat sich die SRT durchgesetzt. Dennoch verdient die Theorie von Lorentz auch heute noch eine gewisse Beachtung.

Konfrontieren wir die Lorentz'sche Äthertheorie gleich mal mit einem harten Prüfstein, dem Michelson-Morley-Experiment . Wie kommt diese Theorie mit dem entsprechenden Null-Ergebnis klar?

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Die Allgemeine Lorentz-Äthertheorie (GLET) von Ilja Schmelzer12.79Dienstag, 19 Februar 2019
Der Kepler´sche Flächensatz6.55Mittwoch, 26 April 2017
Kirchhoff'sche Gesetze im Europaparlament6.48Donnerstag, 22 August 2019
Der Lorentz-Äther6.34Freitag, 08 März 2019
Was versteht man unter der Lorentz-Gruppe?6.21Sonntag, 20 Januar 2019

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 12:54 #23269

Michael D. schrieb: Konfrontieren wir die Lorentz'sche Äthertheorie gleich mal mit einem harten Prüfstein, dem Michelson-Morley-Experiment . Wie kommt diese Theorie mit dem entsprechenden Null-Ergebnis klar?


Ja mach mal!

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 13:15 #23270

Bevor man das Experiment durchführte, erwartete man folgende Effekte bei Vorhandensein eines Äthers (Wikipedia):

...Aufgrund der Bewegung der Erde im Äther ergäbe sich, dass der Lichtstrahl in Bewegungsrichtung länger benötigt als der Strahl senkrecht dazu. Da sich der Apparat als Teil der Drehung der Erde um die Sonne relativ zum vermuteten Äther bewegte, erwartete man Verschiebungen der Interferenzstreifen, wenn der Apparat gedreht wird...



(By The original uploader was Stigmatella aurantiaca at English Wikipedia (Transferred from en.wikipedia to Commons.) [CC BY-SA 3.0 ( creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0 ) or GFDL ( www.gnu.org/copyleft/fdl.html )], via Wikimedia Commons)

Nichts von alledem trat ein. Ist das das Ende der Theorie?

Prüfen wir erstmal, ob die Animation so korrekt ist...

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Anhänge:
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 14:22 #23276

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180

Eine sehr wichtige Rolle spielt die Zeitdilatation für kurzlebige, massebehaftete und energiereiche Elementarteilchen, die zum Beispiel in Teilchenkollisionen erzeugt werden. Die Zahl solcher instabilen Teilchen nimmt exponentiell ab und ist nach der sogenannten Halbwertszeit auf die Hälfte abgesunken. Definiert ist diese Halbwertszeit für ruhende Teilchen, und das hat interessante Folgen: Bewegt sich ein Teilchen schnell durch das Laborsystem, misst ein Forscher darin eine um den Lorentzfaktor verlängerte Halbwertszeit.

Das bekannteste Beispiel sind die Myonen – schwere Verwandte der Elektronen – in der Höhenstrahlung. Erzeugt werden sie etwa zwanzig bis dreißig Kilometern über der Erde als Sekundärprodukte bei Stößen hochenergetischer Protonen aus dem Weltall mit Atomkernen der äußeren Lufthülle. Myonen zerfallen mit einer Halbwertszeit von rund 1,52 Mikrosekunden in ein Elektron und zwei Neutrinos. Innerhalb dieser kurzen Zeit könnten sie selbst mit Lichtgeschwindigkeit nur 457 Meter zurücklegen. Die Wahrscheinlichkeit, dass eines dieser Teilchen eine Strecke von zwanzig Kilometern „überlebt“, die immerhin 44 Halbwertszeiten entspricht, wäre verschwindend gering.


www.weltderphysik.de/gebiet/theorie/albe...elativitaetstheorie/
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 14:39 #23277

Nach Untersuchung der einzelnen Frames der Animation von Wikipedia muss man leider feststellen dass sie getürkt ist:



Die Ätherdrift soll in der rechten Animation ( #23270 ) durch eine Rechtsbewegung der gesamten Messanordnung dargestellt werden. Soweit ok. Nach der Reflektion am horizontalen Spiegel, die korrekterweise später erfolgt, sollte die Geschwindigkeit des Photons in der rechten Animation gleich derjenigen in der linken Animation sein. Das ist jedoch nicht der Fall (nachgemessen durch die beiden grünen Balken).

Also müssen wir zunächst mal eine korrekte Animation erstellen...

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Anhänge:
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 14:58 #23278

Michael D. schrieb: Nach Untersuchung der einzelnen Frames der Animation von Wikipedia muss man leider feststellen dass sie getürkt ist:



Die Ätherdrift soll in der rechten Animation ( #23270 ) durch eine Rechtsbewegung der gesamten Messanordnung dargestellt werden. Soweit ok. Nach der Reflektion am horizontalen Spiegel, die korrekterweise später erfolgt, sollte die Geschwindigkeit des Photons in der rechten Animation gleich derjenigen in der linken Animation sein. Das ist jedoch nicht der Fall (nachgemessen durch die beiden grünen Balken).

Also müssen wir zunächst mal eine korrekte Animation erstellen...


Echt jetzt? Eine "getürkte" Animation?

Oh warte...:!

Du hast recht!

Die Punkte bewegen sich auch gar nicht mit Lichtgeschwindigkeit!

BETRUUUUG!

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 27 Nov 2017 15:01 #23279

In der Tat, die Animation ist so nicht korrekt. Bin grad dabei, eine bessere zu erstellen...

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 28 Nov 2017 21:39 #23395

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 27

Konfrontieren wir die Lorentz'sche Äthertheorie gleich mal mit einem harten Prüfstein, dem Michelson-Morley-Experiment . Wie kommt diese Theorie mit dem entsprechenden Null-Ergebnis klar?

Genau deswegen gibt's doch die Lorentztransformation.

Vielleicht brauchen wir diese Theorie bald wieder,
denn die SRT hält nicht was sie verspricht.

Es sei denn jemand klärt das Problem was ich unter
urknall-weltall-leben.de/urknall-weltall...s-und-zeitdilatation
beschrieben habe.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 29 Nov 2017 16:14 #23429

Erstmal sollten wir uns klarmachen, wieso man überhaupt einen Laufzeitunterschied erwartet hat.


Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Anhänge:
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 29 Nov 2017 16:41 #23432

Michael D. schrieb: Prüfen wir erstmal, ob die Animation so korrekt ist...

und

Erstmal sollten wir uns klarmachen, wieso man überhaupt einen Laufzeitunterschied erwartet hat.


Ich habe immer noch nicht verstanden, um was es dir hierbei eigentlich geht!

Wir wissen, dass die Lichtgeschwindigkeit immer konstant ist und nicht von der Bewegung ihrer Quelle abhängt. Ob das jemand korrekt animiert hat, oder auch nicht, ist doch völlig egal. Wichtig ist doch, dass alle Experimente die Theorie stützen.

Also was ist der Sinn dieses Threads? Eine veraltete, ungenaue Theorie wieder zu beleben?

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 29 Nov 2017 16:47 #23433

Ja, richtig, die Theorie ist veraltet, aber ungenau ist sie nicht. Sie ist mathematisch äquivalent zur SRT und lässt sich im Experiment nicht von ihr unterscheiden. Ich will in diesem Thread klären, warum das so ist und worin genau die Unterschiede zur SRT bestehen. Ausserdem versteht man eine Theorie besser, wenn man auch die alternative Theorie und die entsprechenden Unterschiede verstanden hat. Ich möchte Andere an meinem Lernprozess teilhaben lassen. Diejenigen, die sich nur mit der SRT beschäftigen wollen, brauchen diesem Thread keine Beachtung schenken.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 29 Nov 2017 17:20 #23434

  • sebp
  • sebps Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 27

Wir wissen, dass die Lichtgeschwindigkeit immer konstant ist und nicht von der Bewegung ihrer Quelle abhängt. Ob das jemand korrekt animiert hat, oder auch nicht, ist doch völlig egal. Wichtig ist doch, dass alle Experimente die Theorie stützen.


Äthertheorie und SRT kann man als Deutung der Lorentztransformation ansehen.
Alle Experimente bestätigten die Richtigkeit der Lorentztransformation, nicht der SRT!
Das Michelson-Morley Experiment widerlegt nur die erwarteten Eigenschaften
die man vom Äther als Lichtmedium hatte.

Wenn man den Äther als absolutes Bezugssystem betrachtet, in dem sich Licht ausbreitet,
dann wird jede Bewegung dazu lorentz-transformiert.
Mit dem Michelson-Morley Experiment könnte man im Prinzip die Äthertheorie überprüfen.
Man darf nur nicht die Geschwindigkeit des Lichts messen, sondern das Alter.

Geht natürlich schlecht, deshalb nimmt man besser Uhren die man in jede Raumrichtung bewegt
und danach die Zeiten vergleicht.
So könnte man eine Relativbewegung zum Äther feststellen, wenn es denn eine gäbe.

Allerdings ist hier die Schwerkraft noch nicht betrachtet.
Wenn ein Schwerefeld ein Bezugssystem schafft, müsste man das ganze Experiment bewegen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 30 Nov 2017 16:48 #23463

Rechnen wir zunächst die Zeit für den horizontalen Hin- und Rückweg aus:
\[t,_{h}= \frac{d}{c-v}+\frac{d}{c+v}=\frac{2dc}{c^2-v^2}=\frac{2d}{c}\cdot\frac{1}{1-\frac{v^2}{c^2}}\]

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 30 Nov 2017 17:57 #23465

c+v?

Nicht dein Ernst jetzt oder?

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 30 Nov 2017 19:18 #23468

Und außerdem ist 2d/c nichts anderes als ein Zeitwert. Eine doppelte Strecke geteilt durch eine Geschwindigkeit sollte jedenfalls nach v=s/t dann am Ende eine Zeit ergeben. Also haste hergeleitet, dass die Zeit um einen Faktor der dem Lorenzfaktor sehr ähnlich sieht verändert wird. Prima.

0=0

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 30 Nov 2017 19:38 #23470

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Ui, Überlichtgeschwindigkeit :)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 30 Nov 2017 20:38 #23471

Nebenbei erwähnt: Die Animation ist völlig korrekt für das was sie darstellen soll. Sie entspricht genau dem was man mit dem MM-Experiment nachweisen wollte.

assume good faith
Folgende Benutzer bedankten sich: Madouc99
assume good faith
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 01 Dez 2017 09:36 #23480

Ich hatte auch die ganze Zeit das Gefühl, das meine Ironie unerkannt geblieben ist...

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 01 Dez 2017 14:41 #23505

Madouc99 schrieb: c+v?
Nicht dein Ernst jetzt oder?

Spricht nix dagegen. c gilt als Grenze für Bewegungen im Raum, v für Bewegungen des Raumes selbst. Kann man durchaus so ansetzen. Hinter dem Ereignishorizont fällt der Raumt gemäss gängiger Theorien auch schneller als c in Richtung Singularität. c gilt für Bewegungen des Raumes selbst nicht als Grenze. In Teilen des Universums dehnt sich der Raum mit Überlichtgeschwindigkeit aus.

Jetzt die Laufzeit der vertikalen Komponente:
\[t,_v=\frac{2d'}{c}\rightarrow d'=\frac{ct,_v}{2}\]
Mit Pythagoras:
\[{d'}^2=d^2+\left(\frac{vt,_v}{2}\right)^2\rightarrow \frac{c^2{t,_v}^2}{4}=d^2+\frac{v^2d^2}{4}\rightarrow t,_v=\frac{2d}{c}\cdot\frac{1}{\sqrt{1-\frac{v^2}{c^2}}}\]
Daraus folgt:
\[t,_h>t,_v\]

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 12:23 #32630

Andreas Müller schreibt in Lexikon der Wissenschaft :

"...Weg mit dem Äther!

Albert Einstein schlug vor, gänzlich auf den Weltäther zu verzichten. Seine Spezielle Relativitätstheorie (SRT) postuliert nur die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit und das Relativitätsprinzip. Auf diese Weise lässt sich das Nullresultat sehr elegant erklären. Die Lorentz-Transformation stellte sich als richtig heraus, nicht hingegen die damit verbundene ursprüngliche Interpretation von Fitzgerald, Lorentz und Poincaré...
"

Natürlich ist auch die ursprüngliche Interpretation von Fitzgerals, Lorentz und Poincaré mathematisch äquivalent und daher genauso richtig wie Einsteins elegante Erklärung. Daher bitte ich von Andreas Müller um Korrektur dieser Passage oder alternativ um einen mathematischen Beweis der Falschheit der ersten Interpretation.

Ich behaupte, dass nur die Lorentz-Kontraktion als solche richtig ist, unabhängig von Interpretationen.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 13:26 #32647

Albert Einstein schlug vor, gänzlich auf den Weltäther zu verzichten. Seine Spezielle Relativitätstheorie (SRT) postuliert nur die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit und das Relativitätsprinzip. Auf diese Weise lässt sich das Nullresultat sehr elegant erklären.

Nur braucht man in der Physik keinen Äther und schon gar nicht Einstein,, denn das Trägermedium ist das Gravitationfeld der Masse der Himmelskörper, Ist also immer mit dem Messgerät mitbewegt und wurde damit bereits durch Gallilei beschrieben..
Licht ist nämlich weiter nicht als ein Feldstärkenänderung dieses Feldes.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 13:35 #32648

Dieter Grosch schrieb: Nur braucht man in der Physik keinen Äther und schon gar nicht Einstein...

Darum geht es nicht. Es geht darum, dass die ganze Mathematik aus dem Bereich auch mit Äther funktioneniert. Nur der Eleganz der Relativitätstheorie wegen ist doch die Lorentz'sche Äthertheorie nicht falsch. Es sind zwei mathematisch gleichwertige Interpretationen der Lorentz-Transformationen.

...denn das Trägermedium ist das Gravitationfeld der Masse der Himmelskörper, Ist also immer mit dem Messgerät mitbewegt und wurde damit bereits durch Gallilei beschrieben..Licht ist nämlich weiter nicht als ein Feldstärkenänderung dieses Feldes.

Wie bitte? Licht als Feldstärkenänderung des Gravitationsfeldes? Meinst Du das ernst????!!!!

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:11 #32652

Wie bitte? Licht als Feldstärkenänderung des Gravitationsfeldes? Meinst Du das ernst????!!!!

Ja, denn es gibt nur dieses eine Feld in der Realität und dem steht ein Antigravitationsfeld,. das man auch elektrisches Feld nennen kann und in Realität die Bewegung der Körper ist.
Weiter brauchi man zur Beschreibung der Physik nicht.
Das habe ich bereits in meinem ertsen Beitrag zu Beschreibung der ganzen Physik dargestellt.
Nur will darüber niemand diskutieren.

Wie bitte? Licht als Feldstärkenänderung des Gravitationsfeldes? Meinst Du das ernst????!!!!

Ja, weil die bewegung nur das Gravitationsfeld abschächt ist keine Gravitation mehr zur Verfügung steht, was man dann Neutrino nenent. und bei Lichtgeschwindigkeit erreicht wird die sich gann ergibt aus der Leichung
c = sqrt(m_E7(r_E*pi^2)
mit m_E = Erdmasse und r_E = Erdradius als Beispiel.
Alle Physik dreht sicjh also nur um das Verhältnis Gravitation zu Bewegung.v^2*r.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:20 #32654

Sorry, aber Deine Alternativtheorie ist in diesem Thread unerwünscht.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:35 #32659

Michael D. schrieb: Sorry, aber Deine Alternativtheorie ist in diesem Thread unerwünscht.

Wir befinden uns aber im Bereich alternativen Themen, also Ist Ihre Kritik hier fehl am Platze.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:39 #32661

Sie befinden sich in meinem Thread und ich sage, dass Sie dort mit ihrer Theorie unerwünscht sind.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:44 #32662

Michael D. schrieb: Sie befinden sich in meinem Thread und ich sage, dass Sie dort mit ihrer Theorie unerwünscht sind.

Wenn Sie keine altrernativen Gedanken hören wollen, dann führen Sie den Beitrag in einer anderen Gruppe weiter.!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:46 #32663

Ich will ihren alternativen Gedanken nicht hören und sie verlassen diesen Thread. Ich möchte keine Unseriösitäten durch Sie in diesem Thread.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:56 #32665

Ich hab mir Popcorn gemacht. Weiter bitte! Ich bin gespannt wie das ausgeht.

@Michael D: du hat in deiner Abwesenheit verpasst, dass hier jeder Crackpot im Crapotthread des anderen Crackpotters mit seinem eigenen Crackpotting dagegen halten darf.

Außerdem bringt Dieter Grosch doch endlich mal - wie so oft und so vehement von dir gefordert - MATHEMATIK mit in die Threads! Also Dieter, rechne dem Michael D. doch mal vor wie sich das mit Licht und dem Äther so verhält bitte. Der Michael D. mag es nämlich sehr gerne wenn man mit Mathematik argumentiert.

S = k log W
S = k log W
Dieses Thema wurde gesperrt.

Die Lorentz'sche Äthertheorie 11 Mai 2018 14:58 #32666

Michael D. schrieb: Ich will ihren alternativen Gedanken nicht hören und sie verlassen diesen Thread. Ich möchte keine Unseriösitäten durch Sie in diesem Thread.

Das was ich hier schreibe ist nicht unseriös sondern bekannte Physik, nur anders interpretiert.
Ändern Sie bitte den Standort entsprechend Ihrer Wünsche und Beschimpfen Sie mich nicht, wen ich meine Meinung sage.
Dieses Thema wurde gesperrt.
AUF Zug
Powered by Kunena Forum