Doppelnatur des Neutrinos

Doppelnatur des Neutrinos

Drucken E-Mail
(14 Stimmen)

Das Neutrino ist ein sehr seltsames Teilchen. Eigentlich gibt es dieses Elementarteilchen in drei Ausführungen: als Elektron-Neutrino, Myon- und Tau-Neutrino zusammen mit deren Antiteilchen. Der Physiker Wolfgang Pauli war der Erste, der die Existenz dieses Teilchens vorhergesagt hat. Anhand der Beobachtung, dass die kinetische Energie des beim Beta-Zerfall eines Atomkerns freiwerdenden Elektrons nicht einheitlich ist, sondern in einem weiten Energiebereich schwankt, postulierte er, dass neben dem Elektron noch ein weiteres, nicht sichtbares Teilchen emittiert wird, das einen Teil der Energie übernimmt.

[document url="images/news/2017/doppelnatur_des_neutrinos/Doppelnatur-des-Neutrinos.pdf" width="1040" height="1160"]


Copyright © Josef M. Gaßner

Design by It Prisma | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Spenden - jpanel modulinhalt

Hier können Sie Urknall-Weltall und das Leben unterstützen. Danke!

Jetzt spenden