10.09.2020
Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Petition "Examensverluste stoppen"

Diese Petition bezieht sich darauf, dass wiederholt von Prüflingen unverschuldet Examen verlustig gehen.

Kurzbeschreibung:

Was ist passiert?

Jahr für Jahr erreicht nach Ablegung des Ersten Staatsexamens ein Teil der Lehramtsstudierenden die schockierende Nachricht: Ihre geschriebenen Klausuren sind nicht mehr auffindbar! Auch der Prüfungsjahrgang Frühjahr 2020 war davon in verschiedenen Fächern betroffen. Das Kultusministerium informiert in einem kurzen Brief zwar mit „außerordentlichem Bedauern” über das Verschwinden der Prüfungen, aber verlangt gleichzeitig innerhalb weniger Tage eine Entscheidung für eine der zwei Optionen: erneute Ablegung der Prüfung oder das Akzeptieren der Note „ungenügend”.

Folgen für die Prüflinge

Bei beiden Optionen ist der vollwertige Antritt des Vorbereitungsdienstes als Beamter/Beamtin auf Widerruf nicht möglich. Prüflinge, die keinerlei Schuld an dieser skandalösen Misere trifft, haben gravierende Nachteile, die nicht mehr ausgeglichen werden können.

Die genauen Forderungen und Begründungen sind bei der Petition unter folgendem Link beschrieben:

Quelle: https://www.openpetition.eu/petition/online/examensverluste-stoppen-pruefungen-duerfen-nicht-laenger-verloren-gehen

 

  • Keine Kommentare gefunden