Wurmlöcher • Schwarze Löcher • Zeitreisen • Gravitationswellen | Andreas Müller

Wurmlöcher • Schwarze Löcher • Zeitreisen • Gravitationswellen | Andreas Müller

Astrophysiker Andreas Müller kommentiert die großen Rätsel der Astronomie von Gravitationswellen, Laserinterferometrie, Schwarzen Löchern, Informationsvernichtung, Wurmlöchern bis hin zu Zeitreisen. Dabei nimmt er Bezug auf den Vortrag "Leben und Werk von Kip Thorne" (Link: https://youtu.be/Oi__KxC-tdU).

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)
Wissenschaftler erklären Wissenschaft

Vielen Dank an alle, die unser Projekt unterstützen!

weiterlesen ...
Kip Thorne • Portrait und Lebenswerk • Informationsvernichtung in Schwarzen Löchern | Andreas Müller

Kip Thorne • Portrait und Lebenswerk • Informationsvernichtung in Schwarzen Löchern | Andreas Müller

Astrophysiker Dr. Andreas Müller, Chefredakteur von »Sterne und Weltraum«, stellt Leben und Werk von Kip S. Thorne vor. Der US-Amerikaner erhielt im Jahr 2017 zusammen mit Rainer Weiss und Barry Barish den Nobelpreis für Physik für den direkten Nachweis der Gravitationswellen mit den LIGO-Detektoren. Thorne hat viele wichtige Forschungsbeiträge geleistet, u.a. zu Schwarze Löchern, Akkretionsphysik, Wurmlöchern und Gravitationswellen. Es geht auch um die te zur Informationsvernichtung in Schwarzen Löchern, die Thorne mit Stephen Hawking und John Preskill abschloss. Der Vortrag fand an der Volkshochschule im Norden des Landkreises München statt.

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)
Wissenschaftler erklären Wissenschaft

Vielen Dank an alle, die unser Projekt unterstützen!

weiterlesen ...
Live-Fragen: Gammablitze | Moritz Hütten

Live-Fragen: Gammablitze | Moritz Hütten

In diesem Video gibt es die Live-Fragen aus dem Vortrag von Moritz Hütten: "Gammablitze - strahlende Energiemonster im Universum" aufgezeichnet im Rahmen von "Cafe und Kosmos".

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)

Wissenschaftler erklären Wissenschaft

weiterlesen ...
Gammablitze - strahlende Energiemonster im Universum | Moritz Hütten

Gammablitze - strahlende Energiemonster im Universum | Moritz Hütten

Plötzliche Ausbrüche von Gammastrahlen lassen sich fast täglich beobachten. Die meisten kurzlebigen Gammablitze entstehen, wenn ein massereicher Stern in sich zusammenfällt und ein neues Schwarzes Loch bildet. Vor etwa einem Jahr konnten die MAGIC-Teleskope die energiereichste je gemessene Strahlung von einem Gammablitz nachweisen. Moritz Hütten vom MPI für Physik berichtet, wie es gelang, das flüchtige Himmelsphänomen einzufangen und erklärt, welche Schlüsse die Wissenschaftler*innen aus dieser Entdeckung ziehen.

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)
Wissenschaftler erklären Wissenschaft

weiterlesen ...
Poniua´ena • Quasar J1007+2115 mit 1,5 Mrd. Sonnenmassen im frühen Universum | Josef M. Gaßner

Poniua´ena • Quasar J1007+2115 mit 1,5 Mrd. Sonnenmassen im frühen Universum | Josef M. Gaßner

Der neu entdeckte Quasar J1007+2115 (Poniua´ena) gibt Rätsel auf. Sein Schwarzes Loch mit 1,5 Mrd. Sonnenmassen ist in der sehr frühen Phase des Universums (ca. 700 Mio Jahre nach dem Urknall) nur schwer mit den gängien Modellen erklärbar. Wie kann ein Objekt so früh bereits derart viel Masse akkreditiert haben? Welche Information liefert uns die Beobachtung? Josef M. Gaßner führt Schrittweise durch die Originalpublikation (Download siehe "weiterführende Links").

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)

Wissenschaftler erklären Wissenschaft

weiterlesen ...
Vortrag des Vorsitzenden des EHT-Wissenschaftsrats: Erstes Bild eines Schwarzen Lochs | Heino Falcke

Vortrag des Vorsitzenden des EHT-Wissenschaftsrats: Erstes Bild eines Schwarzen Lochs | Heino Falcke

Kürzlich gelang es mit dem weltumspannenden Event-Horizon-Telescope-Experiment das erste Bild eines Schwarzen Lochs aufzunehmen. Das Bild aus dem Zentralgebiet der Radiogalaxie M87 zeigt einen hellen Ring, der einen dunklen Schatten umgibt. Detaillierte Supercomputersimulationen reproduzieren diese Beobachtungen originalgetreu. Simulationen und Beobachtungen zusammen unterstützen die Auffassung, dass wir buchstäblich in den Abgrund des Ereignishorizonts eines supermassereichen Schwarzen Lochs blicken.

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)

Wissenschaftler erklären Wissenschaft

weiterlesen ...
Kann man das Universum als Schwarzes Loch beschreiben? | Andreas Müller

Kann man das Universum als Schwarzes Loch beschreiben? | Andreas Müller

Häufig erreicht uns die Frage, ob man das ganze Universum als ein riesiges Schwarzes Loch beschreiben kann. Insbesondere werden ihre Singularitäten miteinander verglichen. Astrophysiker Andreas Müller, Chefredakteur von "Sterne und Weltraum", erklärt die Unterschiede.

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)

Wissenschaftler erklären Wissenschaft

"Sterne und Weltraum", die Zeitschrift zu Astronomie und Weltraumforschung:

www.spektrum.de/magazin/sterne-und-weltraum/

weiterlesen ...
Sagittarius A* • Vermessung des supermassereichen Schwarzen Lochs | Wolfgang Brandner

Sagittarius A* • Vermessung des supermassereichen Schwarzen Lochs | Wolfgang Brandner

Unsichtbar für unsere optischen Teleskope treibt im Zentrum unserer Milchstraße das supermassive Schwarze Loch Sagittarius A sein Unwesen. Das Instrument GRAVITY und die am MPIA gebauten Coudé Infrarot-Systeme zur Adaptiven Optik ermöglichen seit 2016 erstmals die simultane interferometrische Beobachtung des galaktischen Zentrums mit den vier 8m-Teleskopen des Very Large Telescope Interferometers der Europäischen Südsternwarte. Schwerpunkt der Beobachtungen sind die Vermessungen der Umlaufbahnen und die Untersuchung von Helligkeitsausbrüchen in unmittelbarer Nähe des schwarzen Lochs, und ein Vergleich mit den Vorhersagen von Einsteins spezieller und allgemeiner Relativitätstheorie.

Urknall, Weltall und das Leben (www.urknall-weltall-leben.de)

Wissenschaftler erklären Wissenschaft

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Copyright © Josef M. Gaßner

Design by It Prisma | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 

Spenden - jpanel modulinhalt

Hier können Sie Urknall-Weltall und das Leben unterstützen. Danke!

Jetzt spenden