27.11.2018
Publiziert in Videos

Harald Lesch - Vortrag in Sonneberg.
Stellt sich irgendwo im Universum jemand die selben Fragen wie wir hier auf unserem Planeten oder sind wir allein in den Weiten des Alls? Harald Lesch blickt mit den Augen eines theoretischen Physikers und einem verschmitzten Augenzwinkern auf diese fundamentale Frage. Aufgezeichnet wurde der Vortrag an der Sternwarte und dem Astronomiemuseum Sonneberg.
Die Folien zum Vortrag können Sie kostenlos auf www.urknall-weltall-leben.de als pdf herunterladen. Die Fragerunde folgt am 01.12.2018 um 18:00 Uhr.

16.11.2018
Publiziert in Videos

Warum gibt es im Universum so viel mehr Materie als Antimaterie? Dieses und andere Phänomene lassen sich mit dem etablierten Standardmodell der Teilchenphysik nicht schlüssig erklären. Führende Wissenschaftler vermuten, dass das Standardmodell in eine umfangreichere Theorie eingebettet werden muss. Um die Phänomene jenseits des Standardmodells zu erklären, wollen die Forscher die Zerfallsprozesse so genannter B-Mesonen detailliert analysieren und deren Zerfallsstatistiken mit den Vorhersagen des Standardmodells vergleichen. Dazu bereitet ein internationales Forscherteam seit Jahren das Belle II-Experiment am Forschungszentrum KEK im japanischen Tsukuba vor. Thomas Kuhr von der LMU und Forscher im Exzellenzcluster Universe schildert Ihnen, wie das Belle II-Experiment funktioniert und was sich letztendlich die Teilchenphysiker davon erwarten.

16.11.2018
Publiziert in Videos

Fragerunde zum Vortrag von Thomas Kuhr aus der Reihe Cafe & Kosmos.

06.09.2018
Publiziert in Videos

Warum am Anfang des Universums mehr Materie als Antimaterie entstanden ist, stellt nach wie vor ein Rätsel dar. Ein exotischer Kernzerfall – der neutrinolose Doppelbetazerfall – könnte erklären, wie diese Asymmetrie zustande gekommen ist: Existiert der Zerfall, dann ist es wahrscheinlich, dass Neutrinos identisch mit ihren Antiteilchen sind und dadurch einen Materieüberschuss bewirkt haben. Dr. Béla Majorovits schildert, welche Rolle Neutrinos beim „Sieg der Materie“ spielen könnten – und wie Wissenschaftler mit Experimenten im Untergrund diesen Zusammenhang untersuchen.