Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Hintergrundstrahlung, Lichtgeschwindigkeit und Expansionsgeschwindigkeit

Hintergrundstrahlung, Lichtgeschwindigkeit und Expansionsgeschwindigkeit 06 Okt 2019 01:22 #58413

Hallo Zusammen!

Mir ist nicht klar, warum wir aktuell noch Photonen-Zeitzeugen aus dem Urknall sehen können. (411 Photonen pro qcm)

Wenn sich Licht kreisförmig ausdehnt, dann müssten doch alle Photonen von Urknall stammend schon längst an uns "vorbeigeflogen" sein.

Oder hat sich die Raumzeit ganz am Anfang zuerst (anti-gravitativ) so schnell ausgebreitet, daß wir jetzt noch Licht von Urknall "nachkommen" sehen?

Anders formuliert: Ist das Nichts (die Spielwiese der Quantenfluktuation) das, worin sich der Raum ausbreitet, oder befindet sich diese Spielwiese innerhalb des sich expandierenden Raumes??



Beste Grüße

val

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Expansionsgeschwindigkeit7.13Mittwoch, 17 Juli 2019
Hintergrundstrahlung5.27Donnerstag, 08 Juni 2017
Hintergrundstrahlung5.27Donnerstag, 21 September 2017
Kosmische Hintergrundstrahlung5.21Montag, 02 Mai 2016
Das Bild der Hintergrundstrahlung5.21Dienstag, 03 September 2019
Kosmische Hintergrundstrahlung und Expansion5.16Freitag, 05 August 2016
Ist die Hintergrundstrahlung ein festes Bezugssystem?5.16Dienstag, 17 Januar 2017
Warum sehen wir die Hintergrundstrahlung (noch)?5.1Montag, 26 August 2019
Warum ist die Energiedichte der Hintergrundstrahlung isotrop?5.1Dienstag, 15 Oktober 2019
Braucht die Hintergrundstrahlung einen Kausalzusammenhang?5.1Sonntag, 30 Oktober 2016

Hintergrundstrahlung, Lichtgeschwindigkeit und Expansionsgeschwindigkeit 06 Okt 2019 08:00 #58414

valleroon schrieb:
Mir ist nicht klar, warum wir aktuell noch Photonen-Zeitzeugen aus dem Urknall sehen können. (411 Photonen pro qcm)
Wenn sich Licht kreisförmig ausdehnt, dann müssten doch alle Photonen von Urknall stammend schon längst an uns "vorbeigeflogen" sein.


Licht breitet sich mit endlicher Geschwindigkeit aus. Das heist wir schauen in die Vergangenheit wenn wir nach draußen schauen.

Kleines Beispiel:
Stell dir vor das Universum sei voller Nebel. Der Nebel lichtet sich ganz plötzlich. Was siehst du nach einer Sekunde? Du siehst auf die Innenfläche einer Sphäre eine Lichtsekunde um dich herum aus der gerademal der Mond hervorgetreten ist. Nach 8 min siehst du schon 8 Lichtminuten weit die Sonne auftauchen, nach 20 min vieleicht den Mars... Du siehts die Objekte wie sie waren just in dem Moment als der Nebel sich lichtete aber auch nur weil sie da schon da waren natürlich.

Mit dem Universum ist es ganz ähnlich. ca. 380000 Jahre nach dem Urknall lichtete sich der Plasmanebel aus der Frühzeit, das Universum wurde durchsichtig.
Was wir heute als Hintergrundstrahlung sehen ist die Innenseite einer Sphäre ca. 42 Mio Lichtjahre um uns herum. Das Universum dehnte sich seither ca. um Faktor 1000 aus (Anfangs noch sehr schnell), das Licht hat ca. 13,8 Mrd Jahre gebraucht um diese Anfangs 42 Mio Lichtjahre zu überbrücken. Und es ist um den Faktor 1000 kälter geworden. Hatte der Plasmanebel mit 2700K noch die Oberflächentemperatur eines Sterns sind das heute nur noch 2,7K knapp über dem absoluten Nullpunkt.

Alles was wir heute an Galaxien und Galaxienhaufen sehen können befand sich 380000 Jahre nach dem Urknall innerhalb dieser 42Mio Lichtjahre großen Sphäre bzw. entstand daraus. Die Hintergrundstrahlung stellt demnach einen zeitlichen Horizont dar hinter den wir (mit Licht) nicht sehen können. Aber wie sang Udo Lindenberg so schön? "Hinterm Horizont gehts weiter..."

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum