Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zum Video "Neutronensterne und Pulsare"

Frage zum Video "Neutronensterne und Pulsare" 06 Aug 2015 12:16 #623

Hallo,
zunächst mal danke für die tollen Videos. Die verständliche und vorallem unterhaltsame Darstellung derart tiefgreifender Physik ist "bahnbrechend".
Dann hab ich eine Frage zu dem Beitrag:
In der Videosequenz von dem Pulsar scheint es als würden zwei Strahlungsimpulse abgegeben.
Das Muster ist: 1. Kein Signal 2. Signal steigt auf ein mittleres Niveau an 3. sinkt auf ein schwaches Niveau 4. steigt aufs Maximum an 5. Signal verebbt.
Ist das tatsächlich so? Und wenn ja, wie kommt es dazu? Das Absinken in der mitte der Periode ist, soweit ich mir das vorstellen kann, nicht geometrisch bedingt.
Außer die magnetische Achse rotiert selbst wieder innerhalb des Sterns. Wie kommt das Magnetfeld überhaupt zustande? Bewegte Ladungen wie bei normalen Sternen können es ja nicht sein, oder? Aber genug der Fragen, nur noch ein kleiner Wunsch: Ein ausfühlicher Beitrag zu Magnetismus im allgemeinen und sein
Verhältnis zur elektrischen Kraft wäre toll.

Herzlichen Gruß
Marc

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Frage zu Video Antropozän 47.39Sonntag, 18 Oktober 2015
"Frag den Lesch"- Frage zum Video7.31Freitag, 15 Juli 2016
Frage zum neuesten Youtube-Video7.31Sonntag, 22 Januar 2017
Frage zu Video - Neugier und Gier, Anthropozän (16)7.23Sonntag, 08 Januar 2017
Gezeitenradius - Frage an Herrn Gassner zum Video vom 30.12.7.23Sonntag, 01 Januar 2017
Frage zum Video Fusionsforschung • Grundlagen & Stand 20177.16Donnerstag, 11 Januar 2018
Frage zu Video 10 Irrtümer: Irrtum 8 (Energierhaltung des Universums)7.16Freitag, 08 März 2019
Frage zu Video "Geht's auch ohne Urknall?"7.16Dienstag, 15 Januar 2019
Noch eine Frage/Anregung zum aktuellen Antimaterie Video7.08Dienstag, 17 Januar 2017
GW170817 Verschmelzung zweier Neutronensterne6.81Samstag, 21 Oktober 2017

Frage zum Video "Neutronensterne und Pulsare" 06 Aug 2015 21:34 #624

Zur Frage 1: Die magnetische Achse unterscheidet sich von der Rotationsachse. Das Signal ist also vergleichbar dem Lichtkegel eines Leuchtturms. Entsprechend "dreht sich das Signal in unsere Sichtlinie" und wieder hinaus.
Zur Frage 2: Bereits der Stern besitzt ein Magnetfeld und die Anzahl der Feldlinien stellt eine Erhaltungsgröße dar. Nach dem Kollaps zum Neutronenstern stehen die Feldlinien allerdings wesentlich dichter - die Oberfläche hat sich ja deutlich verringert - , d.h. die magnetische Flußdichte steigt extrem an. Ich glaube/hoffe, irgendwo im Video habe ich das erklärt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Video "Neutronensterne und Pulsare" 31 Aug 2015 21:30 #737

Hallo,
ich habe ebenfalls eine Frage zum Video: Ab ca. 17.30 min erwähnen Sie, dass langsamer drehende Pulsare ein stärkeres Magnetfeld besitzen als die Schnelleren.
Mich würde interessieren woran das liegt. Ich hatte vorab das Gegenteil vermutet.

P.S.
Ich möchte mich bei allen Mitwirkenden dieses Kanals und Forums für Ihre Mühe die Sie investieren bedanken.
Ist mein erster Beitrag, da muss ich das loswerden. ;)
Freundliche Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Video "Neutronensterne und Pulsare" 01 Sep 2015 14:10 #738

Ja, das ist auf den ersten Blick verwirrend, dass die Millisekundenpulsare trotz ihrer hohen Frequenz ein wesentlich schwächeres Magnetfeld aufweisen (typischerweise 10^4 Tesla). Noch verblüffender ist die Tatsache, dass sie wesentlich älter sind als ihre langsam drehenden Verwandten.
Plausibel wird dies erst, wenn man sich damit befasst, wie Millipulsare entstehen. Der weit überwiegende Anteil ist in Doppelsternsystemen entstanden. Ein alter, verlangsamter, nahezu erloschener Pulsar erhält durch einen Begleitstern eine zweite Chance. Durch Materieakkretion erhöht sich die Rotation stetig. Wird der Begleiter langfristig völlig desintegriert, spricht man von Schwarze-Witwe-Pulsare. Entscheidend ist für unsere Frage dabei, dass eine Akkretion das Magnetfeld nicht ansteigen lässt wie der Kollaps eines gewaltigen Vorgängersterns zu einer wenige Kilometer großen Kugel (Erhaltung der magnetischen Flußdichte).
Die Frage, welcher Pulsar hat ein schwaches und welcher ein starkes Magnetfeld, lautet also eigentlich: Welcher hat durch Akkretion beschleunigt und welcher durch den Pirouetten-Effekt beim Kollaps eines Vorläufersterns. Alternativ gibt es auch die Möglichkeit, aus einer bestimmten Klasse Weißer Zwerge, die neben Sauerstoff auch Neon und Magnesium enthalten, beim Überschreiten der Chandrasekhar-Grenze einen Millisekundenpulsar zu basteln.
Danke für die Frage - hätte ich im Video besser dazu sagen sollen - zumindest werde ich den Gedankengang ins Buch aufnehmen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Scrophron

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zum Video "Neutronensterne und Pulsare" 30 Nov 2015 10:39 #1479

Hallo zusammen,
mir ist nur nicht klar warum die "magnetische Feldstärke" eine Erhaltungsgröße ist ?

Naiv hatte ich bisher gedacht, dass ein Magnetfeld nur als Folge von bewegten Ladungen entsteht (oder einheitlich ausgerichteten Mini-Spin-Magneten beim Permanentmagneten) - also durch die Konvektion von Ladungsträgern im Stern.

Bei einem Neutronenstern haben wir doch fast keine freien Ladungsträger mehr (nur noch in der Hüllschicht) ? Wenn auch die beiden Kerne - so wie ich verstanden habe - superbewegliche Neutronen- bzw. Quarks-Suppen sind.

Vielen Dank im Voraus ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum