Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: QFT + NICHTS - Folge 42

QFT + NICHTS - Folge 42 24 Apr 2019 16:14 #51320

Die Darstellung des "Nichts" fasziniert und irritiert mich gleichzeitig - soweit ich alles verstanden habe -
und wirft doch zwangsläufig folgende Fragen auf:

- Ist das "Nichts" innerhalb des Universums das gleiche "Nichts" wie ausserhalb des Universums ("vor" dem Urknall)??
Gibt es ein einziges, durchgehendes "Nichts"?

- Haben die Felder im "Nichts" eine Entstehungsgeschichte oder sind sie direkt mit dem "Nichts" vorhanden?
- Werden Quanteneigenschaften (Ladung, Spin,..) der Elementarteilchen
bei der Entstehung direkt mitgeliefert oder kommen diese irgendwie später hinzu?

- Ist in diesem "Nichts" bereits die Grundkonfiguration der Materie unseres Universums (oder anderer) angelegt?

- Ich habe es so verstanden, dass für die Erzeugung von Teilchen immer eine genau definierte Energie notwendig ist.
- Wie werden dann z.B. unterschiedliche Energieen (Frequenzen) auf Photonen Übertragen?
- Wieso liegen bei verschiedensten Prozessen für die Erzeugung von Teilchen aus dem entsprechenden Feld genau
die passenden Energiemengen bereit; Beispiel bei Elektronenübergang auf eine niedrigere Bahn die Energie um
ein Photon zu erzeugen?

- Beantwortet die QFT eine Frage, die mich schon länger beschäftigt: Wenn doch die Botenteilchen die
Kräfte (Informationen) zwischen Elementarteilchen übertragen, woher wissen sie dann selber, wo sich ihr gegenüber befindet
(in welche Richtung das gegenüber suchen/finden)?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Menschen sind Götter mit Geisteskrankheiten - Von Nichts kommt Nichts7.34Dienstag, 05 Februar 2019
Nichts5.11Freitag, 08 März 2019
Frage zu den Eigenschaften des Nichts5Sonntag, 07 Februar 2016
Medium im Raum, im Nichts5Freitag, 02 Februar 2018
Rückzahlung von Schulden ans Nichts5Mittwoch, 23 November 2016
Wie kann Etwas aus dem Nichts entstehen?4.94Freitag, 29 Dezember 2017
Nichts Neues von der Dunklen Materie !4.94Mittwoch, 22 März 2017
Wenn sich das "Nichts" teilt...4.94Donnerstag, 03 September 2015
Symmetrie lässt Lebensraum im Nichts starten4.89Montag, 25 April 2016
Ist das NICHTS auch da, wenn niemand hinsieht?4.89Freitag, 30 Oktober 2015

QFT + NICHTS - Folge 42 24 Apr 2019 23:08 #51323

Helmut_B schrieb: Ist das "Nichts" innerhalb des Universums das gleiche "Nichts" wie ausserhalb des Universums ("vor" dem Urknall)??


Es kann niemand irgendeine wirklich fundierte Aussage über ein "Außerhalb" des Universums treffen. Maximal kann man bekannte Naturgesetze extrapolieren und aufgrund dessen ein Szenario aufstellen. Daher wird dir kein Physiker auf deine Frage eine "gesicherte" Antwort geben können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

QFT + NICHTS - Folge 42 25 Apr 2019 00:07 #51325

Helmut B,

soweit ich die physikalischen Grundlagen kenne, kann ich dir insoweit weiterhelfen, dass es innerhalb unseres Universums keinen Ort gibt, in dem es ein absolutes Nichts gibt.
Unser Universum ist durchdrungen von Feldern oder besser gesagt von Potentialunterschieden.

Ob du ein Gravitationspotential oder elektrisches oder magnetisches Potential nimmst, hat das lediglich über 1/r2 eine gewisse Abnahmeabhängigkeit, aber da ist es überall, wenn auch beliebig klein werdend in sehr leeren Räumen, zB. den Voids. Aber Null werden sie nicht.
Insofern gibt es überall im Universum Energiedifferenzen und die werden nirgendwo null.

Außerhalb unseres Universums, hm, gibt es überhaupt ein Ausserhalb?
Das wissen wir nicht. Gäbe es ein Ausserhalb, gäbe es auch ein Vorher. Auch das wissen wir nicht.

Wir wissen nur, dass es einen Anfang gab.

Über die Ursache des Anfangs können wir auch nur spekulieren.

Einen gewissen Charm haben da die Eigenschaften der Quantenfluktuationen, bekannt aus unserem Universum.
Eine Quantenfluktuation erschafft sich Raum, Zeit und Energieinhalt selbst.
Extrapoliert man diese Eigenschaft ins ausserkosmische Nirgendwo, so kann man sich leicht vorstellen, dass solche Quantenfluktuationen raumlos, zeitlos und energielos einfach aus dem Nichts entstehen können müssen.

Also auch universumlos!

Das wären dann Quantenfluktuationen, geboren aus dem felderlosen Nichts.

Wenn wir annehmen, dass Zeit und Raum als gegeben vorausgesetzt sind, dann hätten wir im Energieinhalt einen gewissen Spielraum, den Energieinhalt und die Spielregeln, sprich die Naturgesetze als variabel zu betrachten.
Jede Fluktuation sähe dann anders aus.

Schleudersymbol: das ist reine Spekulation!

Könnte aber als Ursache für die Existenz unseres Universums durchaus so gewesen sein.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum