Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zu Gravitation

Frage zu Gravitation 28 Sep 2016 22:49 #8453

Sehr geehrte Forumsbenutzer
Ich bin aus einem anderen Metier, finde aber das Thema Astronomie endlos spannend. Ich bitte Sie daher für folgende eventuell laienhafte Frage um Nachsicht.
Nach den jüngsten Messungen von Gravitationswellen hat sich ja die These bestätigt, dass die Wirksamkeit von Gravitation ebenfalls dem "Tempolimit" der Lichtgeschwindigkeit unterliege. Demnach kann sich die gravitative Wirkung von Körpern nicht schneller als das Licht ausbreiten. Wenn das zutrifft, weshalb sind dann schwarze Löcher schwarz? Damit das Licht "geschluckt" werden kann muss ja wohl eine Kraft wirksam sein, die die Lichtgeschwindigkeit überwiegt und die Photonen bindet. Oder ist dieser Effekt nur dem Umstand geschuldet, dass ein Schwarzes Loch den Raum dermassen krümmt, dass kein Licht mehr nach aussen dringt und "E=mc2" in einer Singularität nicht angewendet werden kann?
Ich würde mich über Antworten freuen, beste Grüsse an alle

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Frage zur Gravitation7.51Freitag, 08 März 2019
Hallo - und Frage "In welches Unterforum mit meiner Frage ?"4.82Montag, 15 Mai 2017
Gravitation4.2Sonntag, 06 Januar 2019
Was ist Gravitation?4.2Freitag, 18 März 2016
Gravitation4.2Freitag, 28 September 2018
Gravitation4.2Sonntag, 23 Oktober 2016
Licht und Gravitation4.15Freitag, 28 Oktober 2016
Überlegungen zur Gravitation4.15Montag, 21 November 2016
Gravitation eines SL4.15Donnerstag, 04 April 2019
Der Photonendruck und die Gravitation4.15Sonntag, 02 Juli 2017

Frage zu Gravitation 29 Sep 2016 02:17 #8455

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1371
  • Dank erhalten: 189
Hallo DU, ich Grüße dich und willkommen.
Um Ihre bitte nach zu kommen werde ich mal das so tun, es handelt sich bei einem Schwarzen Loch in der Tat um ein Gebilde welches den Raum dermaßen eindrückt das jegliche Art eines austreten nicht mehr gegeben ist. Ein schwarzes loch Zieht so gesehen nichts an, was da rein fällt gibt Strahlung ab und weg ist es. Ein schwarzes loch hat einem Schwarzschildradius und erst INERHALB diesem kann was ins loch fallen streift es diesem Radius wird die Materie beschleunigt. Diese Gummituch Sache ist denke ich bekannt, und da benutzt du so eine Kugel das diese das Gummi dermaßen, eindrückt das die Obere Seite vom Gummi umgeben ist und die Metallkugel nicht mehr zu sehen. Ich empfehle dir mal die Videos hier, im Bezug auf schwarzen löchern dir an zu schauen. Diese Energie zur Maße Äquivalenz hat nun wirklich mit einer Singularität wenig zu tun, Einstein ging von einer Unendlich großen menge an Energie darin aus, also wieviel unendlich soll es denn geben wenn man so zwei Löcher betrachtet. Würden schwarze Löcher Gravitativ so wirken wie beispielsweise Sterne, bin ich der Festen Überzeugung es gebe keine Freie Materie mehr, also nix wird da verschluckt oder angezogen, es muss auf dem direktem weg sein.

Mit der Rotation Geschwindigkeit von Schwarzen Löchern möchte ich mich aber nun erstmal näher befassen, da kenne ich nicht viel es ist aber meiner Meinung nach ausschlaggebend was so Gravitationswellen betreffend anbelangt, so wie ich es mitbekommen habe sind da rotierende und ruhende Objekte vorhanden, also voll skurril.

Gruß Chris

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Frage zu Gravitation 29 Sep 2016 15:41 #8461

hallo huhnhelm.
das graviton ist noch nicht entdeckt und man weiß auch nicht, ob es - wie das boson photon (ruhemasse 0) - eine ruhemasse besitzt.
Von daher kann man noch nicht sagen, ob sich gravitationswellen mit c oder langsamer bewegen.
mit den schwarzen löchern verhält es sich so, wie du schon sagtest. der raum wird so gekrümmt, dass die gesamte "oberfläche" an jeder stelle einem punkt ähnelt und somit kann da nichts mehr raus, weil raum und zeit aneinander gekoppelt sind.
Das geschieht am ereignishorizont. der behriff schwarzschildradius beschreibt lediglich die größe, auf die mam ein objekt mit bestimmter masse bringen müsste, damit es zum schwarzen loch wird.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Frage zu Gravitation 29 Sep 2016 18:23 #8467

Man weiß noch nicht einmal, ob es ein Graviton überhaupt gibt.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Frage zu Gravitation 29 Sep 2016 19:01 #8469

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1371
  • Dank erhalten: 189
man bezweifelt diesem mehr und mehr, Stichwort Geometrie. Aber das haben wir denke ich schon ordentlich woanders hier im Forum zerrissen.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Frage zu Gravitation 29 Sep 2016 19:52 #8470

Man weiß noch nicht einmal, ob es ein Graviton überhaupt gibt.


exakt claus!

(das ist jetzt an unseren foren-neuling huhnhelm gerichtet!)

man nimmt an, dass es für alle kräfte ein "vermittlungsteilchen" geben muss, die nennen wir bosonen.
das photon z.B. ist ein boson, es "vermittelt" die elektro-magnetische wechselwirkung, also eine der naturkräfte.

man vermutet nun, dass es auch ein "graviton" geben muss, damit die rechnung aufgeht.
klingt komisch, ist aber so. ;o
in der theoretischen physik stößt man oft auf formeln, die virtuell gedachte komponenten enthalten.
das kann gut sein oder nicht, jedenfalls ergeben die formeln erst dann einen sinn.
das kernforschungszentrum cern hat mittlerweile viele dieser annahmen bestätigt und nicht zuletzt das higgs-teilchen gefunden.
das graviton ist jedoch nur eine schwammige zahl in all unseren rechnungen, denn wir konnten es bisher nicht detektieren..... nur eine frage der zeit, denke ich ;>

live must be a preperation for the transition to another dimension.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

live must be a preperation for the transition to another dimension.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum