Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Woher kommt der Raum?

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 13:01 #31985

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

blende8 schrieb: Ich schrieb: Dann sagst du aber, dass die dunkle Energie eine Kraft auf die Materie ausübt, oder?
Darauf du: Richtig, aber das ist eine Alternative Sichtweise, die nicht in diesen Thread gehört.
Darauf ich: Also verstehe ich das richtig, dass nach der "führenden Lehre" keine Kraft nötig ist, um die Atome zu zerreißen?
Darauf du: Nein das habe ich nie behauptet! ...
Hier in diesem konkreten Fall wird jedoch angenommen, dass diese anderen Kräfte eben dann primär durch die Dunkle Energie (und dem Expansionsbestreben des Universums) gebildet werden.

Etwas verwirrend.
Was sagt denn nun die "führenden Lehre"?
Es gibt also eine Kraft der dunklen Energie?

Es stimmt alles, so wie von mir beschrieben.

Laut Standardmodell ist die Dunkle Energie eine hypothetische Kraft/Energie, um die beschleunigte Expansion des Universums zu erklären. Die physikalische Interpretation der Dunklen Energie ist weitgehend ungeklärt und ihre Existenz ist experimentell nicht nachgewiesen. Die gängigsten Modelle bringen sie mit Vakuumfluktuationen in Verbindung, es wird aber auch eine Reihe weiterer Modelle diskutiert.

Nach meinem Modell, geht diese Dunkle Energie noch weiter, ist konkreter und besteht aus entsprechenden Teilchen, die dies mechanisch als WW übertragen.
Wenn Du mehr von meiner persönlichen Sichtweise sehen möchtest, bitte im Bereich "Gästebuch und Themen ohne Bezug zum Buch Alternative Weltbilder / Theorien Die TachyonenDruckTheorie (TDT)" nachsehen. Hier ist dazu nicht der richtige Ort.

MfG
WL01

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 16:37 #31997

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210
Mit Verlaub wl01,

dass mir das ständige und mittlerweile so gut wie hier überall auffindliche "Führende Theorie"... "mM. Geschwaffel" ziemlich auf die Nerven geht, mal ausser 8.

Aberrr. wenn du Leute/User auf deine Theorie hinweisen willst.....

Wenn Du mehr von meiner persönlichen Sichtweise sehen möchtest, bitte im Bereich "Gästebuch und Themen ohne Bezug zum Buch Alternative Weltbilder / Theorien Die TachyonenDruckTheorie (TDT)" nachsehen. Hier ist dazu nicht der richtige Ort.


...mach dies in Zukunft BITTE per PM!
Sonst bekommt man nur immer mehr den Eindruck, dass du Threads und Themen im Wissenschaftsbereich nur dazu "gebrauchst"", deine Hypothese zu verbreiten. Und nochmal es ist keine Theorie...

Bleibe bei wissenschaftlich fundierten Themen in den entsprechenden Bereichen und lenke dort bitte nicht ständig...mit deiner Werbung für deine imho unhaltbare Hypothese ab.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
G Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Madouc99, Rupert, D.Rajic

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 20:32 #32014

stm schrieb: Der Punkt Null entzieht sich dem wissenschaftlichen Zugriff. Hier ist wildes Spekulieren erlaubt. Was man beobachten kann, ist, dass der Raum expandiert. Woher der Raum aber kommt? Wer weiß?

Von einem Punkt "Null" auszugehen bedeutet, von einem "Nichts" auszugehen.
Die einfachste Logik ist die Logik des "Seins".
Das Sein des "Denkens" kann Logik erkennen als Voraussetzung des Seins.
Die Logik des Denkens leitet sich ab aus der Logik des Seins.
Die Logik des Seins leitet sich ab aus der Logik der Ordnung, der Struktur zu Grunde liegen muss.
Ohne Struktur ist Logik nicht möglich.
Da aus dem "Nichts" keine Struktur ableitbar ist, entfällt die Möglichkeit von Ordnung aus dem "Nichts".
Jeder Art von Sein muss deshalb eine Ordnung zu Grunde liegen, deren Struktur bereits existiert.
Daraus leitet sich die Anfangslosigkeit der Struktur ab, die allem zu Grunde liegen muss.
Null kann also nicht der Anfang sein. Daraus folgt, dass das Gegenteil ein "Alles" sein muss, aus dem alles hervorgeht.
Und somit bin ich wieder bei meinem geliebten Parmenides und seinem "Seienden" angelangt.
Ich drehe mich also ständig im Kreis. Verzeihung. Ich kann nicht anders.
Das Seiende ist unendlich als Raum, Zeit und Feld.

Die Expansion des Raumes ist nicht beobachtbar, sondern nur die Bewegung von Materie.
Da der Raum unendlich ist, ist es vermessen, aus Beobachtbarem Aussagen bezüglich irgendeiner Art von Unendlichkeit abzuleiten.
Wir sind immer nur in der Lage, Teile des Unendlichen zu beobachten.
Aber mit Teilen kann niemals das Ganze beschrieben werden.
Deshalb beruht jede Art von Wissenschaft nur auf Irrtümern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 20:56 #32018

wl01 schrieb: Man soll ja hier Fragen eben mit den Antworten der klassischen Naturwissenschaften befeuern.
Alternative Sichtweisen, so habe ich verstanden, hätten hier keinen Platz?
Und es wird nicht vom NICHTS vor dem Urknall gesprochen, sondern von einer Singularität.
Das bedeutet nach meinem Verständnis, dass man eben nicht weiß, was vorher war
und man maximal von einem Zustand sprechen kann, in dem andere Naturgesetze gegolten haben könnten.
Nur wenn es keinen gegeben hätte, wäre diese Überlegung irrelevant (habe ich in meinem Posting auch so erwähnt).

Es gibt keine Wissenschaft, die den Grund ihrer Voraussetzung erklären oder beweisen könnte.
Jede Wissenschaft ist eine Religion, die die Voraussetzung ihres Gegenstandes unter den Teppich kehrt und erklärt, dass der Gegenstand alles ist.
Und mit dieser Religon wird ständig nur an der Oberfläche gekratzt.
Da dieser Vorgang bis heute ununterbrochen anhält, wird diese Oberfläche mit jedem Tag undurchsichtiger.
Wir befinden uns nun im Endstadium der Erblindung und lassen uns nur noch von blinden Blindenleitern führen.
Wer merkt es?
Eine geistige Umnachtung hält die Welt gefangen, wie es noch nie seit Menschengedenken der Fall war.
Die Orientierungslosigkeit hat apokalyptische Ausmaße angenommen.
Wer merkt es?

Selbstverständlich weiß man, was vorher war, nämlich genau das, was heute auch noch ist und immer sein wird.
Logisch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 21:03 #32019

Hallo volkeravenarius,
deine Posts haben sicher - sagen wir mal - hohe literarische Qualität. Ich nehme mal deinen Post #32014 als Beispiel. Du scheinst dich schon sehr auch an dem Ästhetischen des Dialogs Parmenides von Platon zu orientieren. Na ja, daher kennen wir auch Parmenides wohl fast ausschließlich und damit berichtest du eher von Platon/Sokrates und im besten Fall deren Erinnerung. Aber wie gesagt: Literarisch nett gemacht.
Kommen wir aber zum logischen und auch naturwissenschaftlichen Inhalt. Außer deiner expositorischen Feststellung ist dann die "logische" Abfolge von jeder wirklichen Logik unbeleckt. Du reihst eine These an die andere, ohne dass sich die folgenden Thesen auch nur annähernd aus der Vorgänger-Feststellung ableiten lassen Am Ende kommst du immer zur Feststellung, dass jede Wissenschaft mindestens ein Irrtum, wenn nicht sogar eine glatte Lüge ist(was ich durchaus als einen gewissen Affront auch gegen die Forumsgründer verstehen kann).
Das Alles verfasst du unter dem Forumsbereich von Naturwissenschaftlichen Themen. Vielleicht solltest du deine Heimat in einem anderen Forumsbereich suchen. Menschen, so wie ich, wollen oft erst einmal die Grundaussagen der Physik verstehen, bevor sie das ganz große Rad drehen. Das Vorbeilesen an deinen Posts ist nicht immer einfach.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 21:20 #32020

.

volkeravenarius schrieb: Deshalb beruht jede Art von Wissenschaft nur auf Irrtümern.

Durch was könnte man Wissenschaft ersetzen?
.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 21:30 #32021

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Z. schrieb: Mit Verlaub wl01,
dass mir das ständige und mittlerweile so gut wie hier überall auffindliche "Führende Theorie"... "mM. Geschwaffel" ziemlich auf die Nerven geht, mal ausser 8.

Ist das Standardmodell nicht die "Führende Lehre".? Und wenn Du dich damit "auf die Nerven gegangen" fühlst, dann lies diese meine Post einfach nicht. Und ich verwehre mich gegenüber deinen andauernden "ad hominem" (Geschwafel und ähnliche Verunglimpfungen).

Z. schrieb: Aberrr. wenn du Leute/User auf deine Theorie hinweisen willst.....

Wenn Du mehr von meiner persönlichen Sichtweise sehen möchtest, bitte im Bereich "Gästebuch und Themen ohne Bezug zum Buch Alternative Weltbilder / Theorien Die TachyonenDruckTheorie (TDT)" nachsehen. Hier ist dazu nicht der richtige Ort.

...mach dies in Zukunft BITTE per PM!

Ich habe im vorliegenden Post IMMER auf das Standardmodell hingewiesen, bin aber auf meine persönliche Theorie hin von blende8 befragt worden und habe daher auf diese verwiesen, ohne mich darüber hier auszulassen. Ich habe auch darauf verwiesen, dass hier nicht der richtige Ort dafür ist, QED.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 22:48 #32032

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210
Hi wl01,

besser per PN, ist drüber gerade spannend und das wollen wir doch nicht entfädeln..
Sehr gern solcher Art Themen per PN, bitte.
D.i.v. Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 30 Apr 2018 23:11 #32034

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
@ #31980 Ja.
"Wonach wir suchen, ist eine neue Naturkraft", sagt Forscher Nan Yu 2017
Die wirkt als die Beschleunigung der Ausdehnung des Raumes, nicht aber initiativ für die Ausdehnung des Raumes.
www1.wdr.de/wissen/natur/dunkle-energie-100.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 08:42 #32046

badhofer schrieb: .

volkeravenarius schrieb: Deshalb beruht jede Art von Wissenschaft nur auf Irrtümern.

Durch was könnte man Wissenschaft ersetzen?
.

Durch nichts.
Wissenschaft ist die Art von Irrtum, mit deren Hilfe wir den Ausgang aus unserer selbst verschuldeten Unmündigkeit bewerkstelligen können.

Dies verlangt eine Erklärung, die sich wie folgt gestaltet:
Wenn ein Ball fallen gelassen wird, bewegt er sich Richtung Erde. Und weil alles mit allem zusammenhängt, bewegt sich die Erde gleichzeitig Richtung Ball.
Wer anzweifelt, dass Massen sich gegenseitig anziehen, wird vermutlich für verrückt gehalten.
Wer anzweifelt, dass Gravitationskraft eine der vier Grundkräfte der Physik ist, wird vermutlich für verrückt gehalten.
Aber niemand weiß, was Kraft ist! Das ist ein Beispiel für viele, bei dem über etwas geredet wird, dessen Natur unbekannt ist.

Ich vertrete die Auffassung, dass physikalische Kräfte nicht existieren.
Und damit habe ich vermutlich mein Todesurteil gefällt. Wer nimmt mich ab diesem Satz noch ernst?

Und wer den "Mut" hat, weiterzulesen, den lasse ich wissen, dass das, was wir für "Kraft" halten, Wissen ist.
Ja, richtig gelesen. Kraft ist Wissen, das über Naturgesetze zur Wirkung kommt.

Naturgesetze sind Regelkataloge, denen Wissen, Intelligenz und Macht zu Grunde liegt.
Fällt ein Ball zu Boden, dann nicht wegen der Gravitationskraft, sondern weil er weiß, dass er ein Naturgesetz befolgen muss.
Dieses Naturgesetz enthält die Information, dass er sich mit 9,81 m/s² Richtung Erdmittelpunkt bewegen muss.
Das ist schon alles. Wie das Naturgesetz Bewegung bewerkstelligt, ist völlig unbekannt. Wir wissen einfach nichts darüber.
Dass eine Gravitationskraft auf den Ball wirkt, ist reine Theorie!
Es genügt "vollkommen", wenn der Ball von dem Naturgesetz die Anweisung bekommt, sich Richtung Erdmittelpunkt zu bewegen.
Und was Bewegung ist, wissen wir auch nicht. Wir nehmen diese nur sinnlich als Ortsveränderung wahr, haben aber keine Ahnung von den physikalischen Vorgängen im Mikrokosmos. Wir wissen in gewissem Sinne schlicht und einfach nichts, rein gar nichts.

Das einzige Wissen, das wir angemessen als Wissen bezeichnen können, ist das, was sich in unserem Bewusstsein befindet.
Alles außerhalb des Bewusstseins ist reine Theorie.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 09:04 #32047

D.Rajic schrieb: Vielleicht solltest du deine Heimat in einem anderen Forumsbereich suchen.
Das Vorbeilesen an deinen Posts ist nicht immer einfach.

Nur weil Du nicht die Bereitschaft zeigst, Dir Gedanken zu meinen Thesen zu machen, sehe ich keine Notwendigkeit, meine "Heimat" woanders zu suchen. Vielleicht solltest Du Deine Empfehlung auf Dich selbst anwenden, wenn Du mental so unbeweglich bist, meine Posts zu lesen und aus Bequemlichkeit das Vorbeilesen bevorzugst.

Diese Art von Vorurteil, die Du Dir erlaubt hast, lehne ich entschieden ab. Ich bin nicht hier, um Leuten wie Dir Honig ums Maul zu schmieren. Es geht mir sowohl um wissenschaftliche als auch um philosophische Wahrheiten. Wer sich das Hirn vom Mainstream zumüllen lässt, wird es nie schaffen, den Ausgang aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit zu bewerkstelligen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 09:13 #32048

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173
Hallo volkeravenarius,

ich habe mir erlaubt, die Moderatoren zu informieren, dass du hier diesen Gesprächsfaden zumüllst. Mach doch was eigenes unter "private Plauderei". Dann würde ich dir auch antworten. Hier schon mal eine Kostprobe.

Du: Dass eine Gravitationskraft auf den Ball wirkt, ist reine Theorie!
Ich: Dass ein Ball zu Boden fällt, weil er weiß, dass er ein Naturgesetz befolgen muss, ist reiner Blödsinn!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 10:18 #32049

Hallo volkeravenarius,
du schriebst:

Diese Art von Vorurteil, die Du Dir erlaubt hast, lehne ich entschieden ab. Ich bin nicht hier, um Leuten wie Dir Honig ums Maul zu schmieren. Es geht mir sowohl um wissenschaftliche als auch um philosophische Wahrheiten. Wer sich das Hirn vom Mainstream zumüllen lässt, wird es nie schaffen, den Ausgang aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit zu bewerkstelligen.

Entschuldige, dass ich nicht verstanden habe, dass du in messianischem Auftrag dieses Forum besuchst. Mir war es nie gelungen, gelingt es immer noch nicht und wird vermutlich auch zukünftig nicht gelingen mich in eine Gefolgschaft einzugliedern. Dem Grunde nach hast du recht: Ich bin verloren.
Mir wird es verwehrt bleiben dich im transzendenten Raum mit deiner Aura zu schauen und dein Geschwurbel zu verstehen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 10:20 #32050

Moderatorhinweis

Bitte beim Thema "Woher kommt der Raum?" bleiben.
Eine allgemeine Wissenschaftsdiskussion ist zu weit OT und gehört hier nicht her.

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 10:44 #32052

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

volkeravenarius schrieb: Fällt ein Ball zu Boden, dann nicht wegen der Gravitationskraft, sondern weil er weiß, dass er ein Naturgesetz befolgen muss.
Es genügt "vollkommen", wenn der Ball von dem Naturgesetz die Anweisung bekommt, sich Richtung Erdmittelpunkt zu bewegen.

Also ich bin zwar auch ein Kritiker gewisser Modellvorstellungen, aber immer im Rahmen der Naturwissenschaften. Diesen Bereich haben wir m.A. hier schon längst verlassen und reden nur mehr über philosophische Bereiche und die sind umstritten.
Aufgrund deiner Postings nehme ich an, dass Objekte, hier als Beispiel ein Ball, nach deinen Vorstellungen, Anweisungen bekommen können und diese verstehen und befolgen können? Sprich, der Ball ist deiner Meinung nach intelligent?

Etwas verwirrt
WL01

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 12:11 #32062

Merilix hat natürlich recht.
Unter
Gästebuch und Themen ohne Bezug zum Buch Naturwissenschaftliche Themen Friedmann-Universen
Soweit der Thread nicht bekannt ist: Für mich haben sich in dem Faden vergleichbare Fragen ergeben, wie sie hier diskutiert werden und könnten vielleicht erläuternd beitragen. Vor allem cyborg und yukterez haben hier aus meiner Sicht interessante Aspekte zum Verhältnis von Raumzeit/bzw. deren Ausdehnung und lokaler, gravitativer Anordnungen aus einem fundierten Wissensschatz entwickelt. Mir war dort mehr die Rolle des naiven Fragenden zugefallen. Insgesamt wurden aus meiner Sicht auch kritische Fragestellungen zur herrschenden Lehre zugelassen und ebenfalls auch wissenschaftlich fundiert (im Sinne mindestens einer auf wissenschaftlichen Fakten beruhenden Hypothese) angesprochen.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 16:26 #32088

Ich frag mich auch: Woher kommt der Raum ?
Ich bin ja Laie und mach mir da Gedanken drum.

Es könnte ja sein dass die "dunkle Energie" das Universum zum expandieren bringt (als so eine Art von "Ur-Energie" ).
Die könnte ja seit Ewigkeiten virtuell mit ihren Eigenschaften und ihrem Potential vor sich "hingedümpelt" haben.
Dort verging keine "Zeit" ( ich meine damit dieses "Etwas" existierte unter der kausal sinnvollsten Zeiteinheit in der
wir noch zwischen Ursache und Wirkung unterscheiden können) also ohne Zeitpfeil in Richtung Zukunft, als ewiger Zustand.

Dieser Zustand war dann hochsymmetrisch.
Durch irgendetwas kam es dann zum Ungleichgewicht / Symmetriebruch. Ich meine damit: Auf eine Ursache erfolgte
eine Wirkung
. Damit begann der Zeitpfeil ( den interpretiere ich so : Das was zeitlich zwischen Ursache und Wirkung ist).
Ab da begann die "Uhr" in unserem Universum an zu ticken.

Ein Teil dieser "Urenergie" hat sich dann durch Phasenübergang (Kondensationsprozess durch Abkühlung )
in "reale" Energie umgewandelt.
Aus der "realen" Energie hat sich evtl. das Higgs-Feld gebildet was den Elementarteilchen Masse gibt.
Der Phasenübergang (von virtueller zur realen Energie) könnte ja immer noch stattfinden weil ja ständig
neuer Raum entsteht.

Das ist nur ne laienhafte Vorstellung von mir. Sind halt so Fragen die ich mir stelle (aber bitte nicht ernst nehmen)!
:silly:

LG Sonni

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 17:23 #32096

Müsste Raum nicht eine negative Energieform sein denn sie schafft auf der anderen Seite positive Energie im Sinne von potentieller Energie der Massen die sich durch die Entstehung des Raumes voneinander entfernen und somit potentielle Energie gewinnen? Auf der anderen Seite verringert zunehmende Expansion die kinetische Energie dieser Massen so sich diese denn bewegen, oder? Ist Raum vielleicht nur ein Nebenprodukt der Umwandlung von kinetischer in potentielle Energie?

Ich habe die Frage in einem anderen Thread schon einemal gestellt und hier die Frage nach der sich dadurch ergebende Energiebilanz gestellt die - zugegeben - wahrscheinlich kaum geschlossen beantwortet werden kann. So gesehen wäre dann eine Zunahme der Expansion quasi zwingend... wenn obiges zuträfe...

Bitte als Frage verstehen - nicht als Behauptung oder Feststellung. Ansonsten würde ich das Thema in einen alternativen Thread stellen...

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 17:39 #32097

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210
Hallo Sonni,

In Sachen "bitte nicht ernst nehmen", was denn, Dich oder das gesagte? :lol:
Kurzum, vorher prüfen und möglichst Verweise zum jew. Argument einfügen.
Plus eine Prise Selbstvertrauen, wäre auch nicht schlecht

Du:
Dunkle Energie

Die könnte ja seit Ewigkeiten virtuell mit ihren Eigenschaften und ihrem Potential vor sich "hingedümpelt" haben.
Dort verging keine "Zeit" ( ich meine damit dieses "Etwas" existierte unter der kausal sinnvollsten Zeiteinheit in der
wir noch zwischen Ursache und Wirkung unterscheiden können) also ohne Zeitpfeil in Richtung Zukunft, als ewiger Zustand.

Woher soll sie theoretisch entspringen die D-Energie?
Aus dem Quantenvakuum:
www.spektrum.de/lexikon/astronomie/quantenvakuum/376

Aber die Natur der Dunklen Energie ist ungeklärt! Als bislang beste Erklärung bietet sich das Quantenvakuum an, das sich auf der großen, globalen Skala des Kosmos in der Gestalt einer Dunklen Energie beschreiben lassen könnte.

Und bzgl. Nullpunkstenergie/Quantenvakuum lässt sich durchaus und auf vielfältige Weise eine hohe Wahrscheinlichkeit für dessen "zeitlose Existenz" ableiten.. Zum Beispiel sprachlich, existiert Zeit erst ab dem Entstehen des Universums (Urknallsingularität), welches laut Mainstream auf Grund des QV fluktuierte. Also gar kein so abwegiger Ansatz von Dir...

Sehen wir weiter, Du:

Dieser Zustand war dann hochsymmetrisch.
Durch irgendetwas kam es dann zum Ungleichgewicht / Symmetriebruch. Ich meine damit: Auf eine Ursache erfolgte
eine Wirkung. Damit begann der Zeitpfeil ( den interpretiere ich so : Das was zeitlich zwischen Ursache und Wirkung ist).
Ab da begann die "Uhr" in unserem Universum an zu ticken.

Nicht schlecht, auch "Abenteuer Universum" formuliert:
abenteuer-universum.de/kosmos/urknall2.html

Doch zurück zum Urknall. Zum Zeitpunkt Null interpolieren wir das gesamte Universum als in einem einzigen Punkt, einer Singularität, vereinigt. In diesem Zustand gingen die Ausdehnung gegen unendlich klein, Druck und Temperatur gegen unendlich groß. Unter diesen Bedingungen war es ohne Zeit und Raum, denn Zeit als Kontinuum und auch der Raum verlieren unterhalb der Planckzeit (10-43 s) bzw. der Plancklänge (10-35 m) ihre Eigenschaften. Den Zeitraum zwischen Null und der Planckzeit nennt man die Planckära. Möglicherweise gab es so etwas wie ein primordiales urzeitliches Quantenvakuum von vollkommener Symmetrie und mit beliebig vielen Dimensionen. So wie in einem uns geläufigen Vakuum spontan virtuelle Teilchenpaare entstehen können, war es im primordialen Quantenvakuum vielleicht möglich, dass spontane Symmetriebrechungen auftraten. Aus einer solchen Symmetriebrechung könnte das Universum entstanden sein - zumindest hilft uns diese Vorstellung, die Singularität zu vermeiden.

Weiter du:

Ein Teil dieser "Urenergie" hat sich dann durch Phasenübergang (Kondensationsprozess durch Abkühlung )
in "reale" Energie umgewandelt. Aus der "realen" Energie hat sich evtl. das Higgs-Feld gebildet was den Elementarteilchen Masse gibt. Der Phasenübergang (von virtueller zur realen Energie) könnte ja immer noch stattfinden weil ja ständig neuer Raum entsteht.

Nochmal Spektrum:

Unter einem falschen Vakuum versteht man in der Diskussion von Higgs-Mechanismen Gebiete, die sich nach einer Symmetriebrechung ausbilden und endlichen Vakuumerwartungswert für das Higgs-Feld haben.


Also nicht soooo Bescheiden, bitte.
HG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: Sonni1967

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 18:08 #32101

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210
Hallo Strike.

Raum und dessen Potentiale entspringen womöglich einem ewigen Quantenvakuum, primordialer Existenz.
Innerhalb diesem angenommen, unendlich dimensionalen* (statt räumlich sind hier dessen Freiheitsgrade ), hoch symmetrischen Q-Vakuum, hat sich der Wahrscheinlichkeit gemäß, ein Symmetriebruch "ereignet". (weiterführend Phasenübergang)

de.wikipedia.org/wiki/Symmetriebrechung

Als Symmetriebrechung (englisch symmetry breaking; selten auch Symmetriebruch genannt) wird in der Physik die Verletzung einer Symmetrie (Invarianz) und speziell der Phasenübergang von einer Phase oder einem Zustand höherer Symmetrie in eine Phase oder einen Zustand geringerer Symmetrie bezeichnet.


Welcher die Entstehung der üblichen (mindest) 3 raümlichen, einer zeitlichen Dimension (welche gleichermaßen Freiheitsgrade darstellen) auf UK verursacht haben könnte. Es bliebe, falls obige Schlussfolgerungen allgemein befriedigend, noch die Frage, was ist der Raum, besser ist er oder ist er nur Abstand/Metrik zwischen mindest 2 Objekten?

LG Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 20:38 #32112

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
"...die Frage, was ist der Raum, besser ist er oder ist er nur Abstand/Metrik zwischen mindest 2 Objekten?"

Vielleicht so:

Raum ist die Summe aller Abstände zwischen und innerhalb seiner Objekte
Objekte (z.B. baryzentrische Systeme) sind strukturierte Teilmengen der RaumZeit:
Operativ geschlossen, informativ offen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Z.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 01 Mai 2018 22:27 #32119

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210

Objekte sind strukturierte Teilmengen der RaumZeit



Gefällt mir.
NGse Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 00:28 #32127

sanftwasser schrieb :
Operativ geschlossen, informativ offen.

Find ich gut,
will mal ein bisschen laut denken ohne recht haben zu wollen

imformativ offen....keine Information geht im Raum verloren.
Alles was im Universum bisher geschah ist in ihm gespeichert.
Selbst die Geschichte eines Schwarzen Loches ist nicht vergessen.
Man muss nur weit genug entfernt sein, um es in seiner Sternenphase zu sehen.
Ohne Raum keine Geschichte , keine Kausalität.
Aber nur an und durch Materie, kann die Zeit gemessen und gefühlt werden, welche aber der Raum erst ermöglicht. An der Materie kondensiert die Zeit. Man frage die Photonen, sie wissen es.

Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 01:24 #32131

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210

Aber nur an und durch Materie, kann die Zeit gemessen und gefühlt werden, welche aber der Raum erst ermöglicht.

Ich lese da mM. hervorragende Fortschritte heraus, selbst als Blinder. B)

Dennoch bin ich zum Bleistift, noch nicht gänzlich vom Penroschen CCC Modell überzeugt, in dem dem Universum die Zeit verloren geht, wenn nur noch SL und Photonen existieren. Ich bin ja kein überzeugter Vertreter der Zeit, wie du ja weist, das Gegenteil ist der Fall. Mir geht es also folgend mehr um das was wir Zeit nennen. Und hier will ich erst gar nicht darauf hinaus, dass das CCC daran kranken könnte, das SL ständig Teilchen aller Art, auch Massenbehaftete, verdampfen/produzieren können (laut Penrosens Freund Hawking, der nun friedlich im Paradies weilen möge, der Gute) und dies lokale Uhren stets wieder anwirft.

Sondern, der "Sinn" eines Verlaufes der Zeit steckt ja nicht unbedingt und a priori in erforderlicher Existenz massenbehafteter Uhren.
Wenn wir Albert ernst nehmen und jegliche Materie aus dem Vakuum entfernen, bleibt immer noch Gravitationsenergie. Diese verbleibenden Felder und Wellen können lokal stabile geometrische Strukturen ausbilden, wenn auch keine materiellen. Sowohl bliebe auch c als max Geschwindigkeit und Abstandsbegriff bestehen.

Zwischen theoretisierten Strukturen kann nun sehr wohl ein Abstandsbegriff, eine Metrik, zu umgebenden Strukturen über c hergestellt werden.
Beispiel 2 materiefreie SL die verschmelzen und G-Wellen erzeugen, welche zur benachbarten Struktur genau 130 Lichtsekunden unterwegs sind.
Man nehme als Richtwert für gewünschten Zeittakt, die Schwingung einer lokal schwingenden Welle.
Ich suche ja nur jemanden, der mir das ein für allemal ausredet....

Gute Nacht mein lieber Brooder. :)
Herzlich Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 18:30 #32158

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
wiki: "Eine geometrische Struktur kommt durch Eigenschaften wie der Kongruenz von Figuren zum Ausdruck"
wiki: "Eine Geometrische Figur ist ein Begriff aus der Geometrie, der uneinheitlich verwendet wird und häufig undefiniert bleibt."

Was verstehst Du unter immateriellen Figuren?
(Du meinst ja wohl eher nicht den auratischen Dialog, seelischen Abgleich, die Stimmung)
Sondern bestimmt energetisch bedingte physische Emergenz: Photonen, Ereignishorizonte, Singularitäten.
Gibt es denn ihre puristische Relation, bar aller Materialisierung, ist das vorstellbar?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 02 Mai 2018 22:08 #32165

Hallöchen mein geschätzter Z.

Du schriebst:
Wenn wir Albert ernst nehmen und jegliche Materie aus dem Vakuum entfernen, bleibt immer noch Gravitationsenergie. Diese verbleibenden Felder und Wellen können lokal stabile geometrische Strukturen ausbilden, wenn auch keine materiellen. Sowohl bliebe auch c als max Geschwindigkeit und Abstandsbegriff bestehen.


Ja, ich weiß denke ich was du dir vorstellst.
Im in Anführungsstrichen „norlmalen Raum“ gibt es Inseln von von stärker gekrümmten Raumregionen, die du als lokal stabile geometrische Strukturen bezeichnest.

Ich erinnere mich an deinen Link vor einigen Monaten in einem Thread von mir.
www.spektrum.de/lexikon/astronomie/brill-wellen/57

die brill-wellen haben´s dir angetan. ;)

ist schon interessant, dort steht unter anderem:
Diese Wellen nennt man subkritische Brill-Wellen. Bei sehr hoher Intensität handelt es sich um einen Kollaps ohne Materie von reinen Gravitationswellen zu einem Schwarzen Loch. Diese Wellen heißen superkritische Brill-Wellen. Bei noch höheren Energiedichten können die Brill-Wellen von Anfang an Schwarze Löcher bilden.

Wir hatten auch mal kurz angeschnitten, ob möglicherweise die unvorstellbare Menge von Photonen welche zum Urknall hin aus der Annihilation der Materie mit der der Antimaterie ( auf Grund der Unsymetrie beider Materiearten) die Ursache der Brill-Wellen sein könnte.

Die Frage ist halt (wenn es solche Gebilde gibt): Kann man zwischen solchen materielosen Raumstrukturen Zeit defininieren ? oder geht es diesen Strukturen wie den Photonen.
Gibt es Alterungsprozesse z.B. Zerfälle bzw. Halbwertzeiten? Kann man ohne Beteiligung von Materie überhaupt ein Gedankenexperiment entwickeln um Zeit zu messen und zu vergleichen?

Du: Ich suche ja nur jemanden, der mir das ein für allemal ausredet....


Wenn du ein Gedankenexperiment zur Messung und zum Vergleichen der Zeit bei solchen Voraussetzungen entwickeln kannst, lass dir deine Gedanken auf keinen Fall ausreden. :) ;)


Jedenfalls wären die Brill_Wellen, wenn es sie denn gibt, wohl auch eine Alternative zur so gesuchten DM.

Entspannte Grüße und einen schönen Abend.
Brooder

Nachtrag zu den Brill-Wellen
Astrophysikalisch relevant sind diese noch theoretischen Gebilde, weil sie Schwarze Löcher bilden können – wie es scheint auf der ganzen Massenskala, von TeV bis 1010 Sonnenmassen. Da dies nicht mal Materie bedarf, könnten dies erste Kondensationskeime für Galaxien in der Frühgeschichte des Universums sein. Gravitationswellendetektoren (Geo 600, LISA, LIGO, LISM etc.) könnten über diese Spekulation bald Klarheit verschaffen.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 09:40 #32177

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210
Schönen guten Morgen geehrter Brooder,

Sehr nett. Klingt fast wie eine sehr lieb gemeinte Hilfestellung, sodass man das von mir kurz argumentierte, nicht für die fixe Idee eines Spinners hält... :cheer:

Nun tatsächlich ist es ein ziemlich schwieriges und relativ unbekanntes Thema, nur wenige kennen die entsprechenden Lösungen der Einsteinschen Feldgleichungen und die darauf gefolgten wissenschaftlichen Abhandlungen, dergleichen zB. hoch interessanten Computersimulationen zum Thema. "Reine" Gravitationsphysik auf Grundlage der ART, ist leider auch nicht so leicht auffindbar wie alles mögliche zur Teilchenphysik. usw. usf... Leider....

Aber sehr nett das du nochmal Andreas Müller zitiert hast, um dem ganzen eine "greifbarere" Richtung für den vom Themenbereich vlt. unbelasteten Leser zu geben, wie mir scheint. Überaus bedanken, möchte ich mich für den Vertrauensvorschuss, der hier auf meiner Seite der Tastatur natürlich äusserst positiv aufgefasst wird....

Herzlichsten Gruß
Dein Z.

Bin leider eingespannt... und kann erst gegen Wochenende wieder rumspinnen ;)

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 09:44 #32178

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1265
  • Dank erhalten: 210
Hi Sanftwasser,
bitte erstmal hier lang:
www.spektrum.de/astrowissen/lexdt_b06.html#brill

Melde mich noch.

G Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 18:33 #32218

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Yo, danke, werd es nachvollziehen.
Ein Problem aber: "auf Grund der Unsymmetrie beider Materiearten" - Fehlt mir die Evidenz mangels Beweiskraft:
www.researchgate.net/post/Can_matter_and...ture_of_the_universe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Woher kommt der Raum? 03 Mai 2018 20:09 #32229

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

sanftwasser schrieb: Yo, danke, werd es nachvollziehen.
Ein Problem aber: "auf Grund der Unsymmetrie beider Materiearten" - Fehlt mir die Evidenz mangels Beweiskraft:
www.researchgate.net/post/Can_matter_and...ture_of_the_universe

Der verlinkte Artikel führt jedoch zu einer Diskussion von Materie und Antimaterie. Die Brill-Wellen-Theorie, geht aber von komplett materiefreien Systemen, deren Energie in der Raumkrümmung gespeichert sind, aus.

MfG
WL01
Folgende Benutzer bedankten sich: sanftwasser

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01
AUF Zug
Powered by Kunena Forum