Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt

Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt 10 Dez 2017 01:24 #24071

Hallo alle miteinander!

Erster Beitrag und gleich ein neues Thema - bitte entschuldigt, dass ich mit der Tür ins Haus falle.

Zur Sache: Im YT-Video zur erstmaligen Beobachtung eines extrasolaren Objektes (Oumuamooouuuaa... nebenbei, toller Beitrag!) habe ich heute die Kommentare durchgesehen. Einige Benutzer haben sehr hysterisch auf die Entfernung reagiert, in der der Asteroid uns passiert hat (60x die Entfernung Erde - Mond). Das schien mir für Astronomische Verhältnisse tatsächlich ein Streifschuss zu sein, also habe ich mal -nicht all zu spitzem Bleistift- nachgerechnet und dabei folgende Annahmen gemacht:

Die Erde sei das "Bullseye" auf einer "Dartscheibe" mit dem Radius 60x Entfernung Erde - Mond. Wenn nun ein Gegenstand mit sehr kleinem Radius diese Dartscheibe trifft, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er dabei auch das Bullseye, also die Erde trifft, gleich dem Verhältnis der Flächen AErde/AZielscheibe.

Nach kurzer Rechnung kam ich dabei auf eine Wahrscheinlichkeit von 1:16 Mio.
Die Rechnung führe ich unten auf, falls da was schiefgelaufen ist.

Mir erscheint das nämlich viel zu viel. Bekämen wir alle 10 Jahre einen so aufdringlichen Gast von Außerhalb, hieße das ja, dass die Erde alle 160 Mio. Jahre von einem extrasolaren Objekt getroffen würde. Zugegeben, die 10 Jahre sind eine phantasievolle Schätzung, basierend auf den Informationen aus dem YT-Beitrag von Herrn Gaßner (1026 "freie" Objekte in der Milchstraße, bei heutigem Stand der Technik alle 5 Jahre eine Beobachtung). Primär kommen Einschläger doch aus dem Kuiper-Gürtel oder der Oort'schen Wolke oder?

Sind die 10 Jahre völlig daneben?
Ist mein Modell nicht zu gebrauchen?
Habe ich mich verrechnet?
Oder....ist das einfach so?

Hier meine Rechnung:

Erdradius = 6*103km

Entfernung Erde - Mond =4*105km


p = Flächenquotient AErde, projeziert/AZielscheibe

AErde = Pi*(6*103km)2

AZielscheibe =Pi*(60*4*105km)2

p = (6*103km)2/(60*400*103km)2 = 6,25*10-8 =1:16 Mio

Ich freue mich auf Antworten!
Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Gilberg. Begründung: Übersichtlichkeit (Notfallmeldung) an den Administrator

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Aktueller Newsletter: unglaubliches Objekt SN2015L6.77Freitag, 06 Mai 2016

Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt 10 Dez 2017 01:58 #24072

Hallo Giberg,

ich denke so: Nicht jedes extrasolare Objekt kommt der Erde bis auf 60x Entfernung Erde - Mond nah.
es gibt ja auch Objekte, welche 100 Millionen Kilometer oder mehr an der Erde vorbeiziehen können.

bei deiner Rechnung gehst du davon aus, dass jedes extrasolare Objekt mindestens 60x Entfernung Erde - Mond der Erde nahe kommt.
dann stimmt wahrscheinlich deine Rechnung ( hab nicht nachgerechnet)

da es aber auch wesentlich entferntere Vorbeigänge dieser Objekte geben kann, ist die Wahrscheinlichkeit einer Kollision wohl viel geringer.

Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt 10 Dez 2017 12:37 #24076

  • Rupert
  • Ruperts Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 816
  • Dank erhalten: 145
Auf der Erde schlagen doch ständig Asteroiden und Meteoriden ein; der letzte, der überall durch die Medien ging, war der Meteor, den es 2013 über Tscheljabinsk zerriss; der hatte eine Masse von gut 10.000t. Allerdings war das wohl ein erdnaher Asteroid und keiner aus einem anderen Sonnensystem.
Viele der einschlagenden Objekte sind halt sehr klein oder die Einschläge passieren über entlegenen Gebieten, so dass das niemand oder kaum niemand mitbekommt.
Was ich öfter lese und höre, ist dass es nicht so unwahrscheinlich sei, dass alle paar hundert Millionen Jahre mal ein richtig großer Brocken die Erde trifft. Beispiel: Vor 66 Millionen Jahren krachte ja anscheinend so ein 10km oder mehr Objekt bei Yucatan auf die Erde,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt 10 Dez 2017 15:26 #24082

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1477
  • Dank erhalten: 200
JA es ist Täglich zu beobachten, von wegen die Millionen Jahre....
Zu den angaben: Das was bei uns hier rum schwirrt werden Planetesimale bezeichnet, das sind die Sachen wo schon immer dabei waren, dann kommen Asteroiden dazu, treffen diese ein bezeichnet man sie als Meteoriten, somit ist auch ein Planetesimal wenn dieser hier bei uns auf der Erde verglüht ein Meteorit, und dazu möchte ich noch sagen: das behaupte nur ich so, da die Fachwelt sich selbst nicht einig ist ab welche Größen Ordnung, welches wie bezeichnet wird, so gesehen ist alles kleiner als Zwergplanet ein Planetesimalasteroidemeteor, dann sind da noch Kometen, die entsprechen selbigen können jedoch dampfen, sind also aus flüchtigen Stoffen.

@Gilberg: Willkommen und mache dir keine sorgen wegen Tür, diese haben schon andere beseitigt und seit dem ist hier dauerhaft Tag der Offenen Tür, bei deiner Wahrscheinlichkeit hast du Millionen weitere Aktoren vergessen wo Einfluss drauf haben, wie und wo dieser einschlagen wird. Wer hat hier hysterisch reagiert?.... die sollen mal zu mir kommen, bin mal gespannt was die am 13. April 2029 machen werden wenn 99942 zwischen unseren Satelliten fliegen wird, und erst da werden wir wissen ob er 13. April 2036 nicht doch hier einschlagen wird.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt 10 Dez 2017 15:58 #24088

Gilberg schrieb: Erster Beitrag und gleich ein neues Thema - bitte entschuldigt, dass ich mit der Tür ins Haus falle.


Das ist doch vollkommen ok. Wir sind hier zu diskutieren.

Die Größenordnung des Ergebnisses scheint mit plausibel zu sein. Es ist immer wieder erstaunlich, wie leer das Weltall ist. Wenn Du die Gelegenheit hat, einen Planetenweg zu besuchen, dann schau ihn dir an.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Wahrscheinlichkeit: Impact extrasolares Objekt 10 Dez 2017 18:24 #24108

Hi Leute,

ich danke euch für die Antworten.

Ich habe wohl einen Denkfehler bei meinen Annahmen gemacht. Das Objekt wurde tagelang bei 88km/s beobachtet, was den Radius meiner Zielscheibe massiv und deren Fläche analog dazu massiv2 verändert ;)
Ich hatte Ursprünglich angenommen, dass nur beobachtbar ist, was auch wirklich so nah dran, bzw. nicht wesentlich weiter weg ist. Irrtum. so ist man dann locker im Bereich von Mrd. Jahren, womit ich auch leben kann.

Weiß jemand von euch, ob es vernünftige Theorien zur Herkunft der vergangenen großen Einschläger gibt? Verhältnis von solar zu extrasolar?

Ich wünsche euch ein schönes Restwochenende!
Beste Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum