Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen

Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen 07 Apr 2018 18:21 #30602

  • Manu
  • Manus Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 1
Hallo,

ich habe mir Gedanken gemacht, wie verschränkte Teilchen überprüft werden, ob diese verschränkt sind bzw. ob diese noch verschränkt sind.
Zur Bestimmung ob die Teilchen noch verschränkt sind nachdem sie eine Weile verschränkt waren. Benötigt man dazu alle Teilchen die zu dem verschränkten System gehören?
Oder reicht dazu nur eine untermenge, also bei drei verschränkten Teilchen, nur zwei benötigt werden um zu überprüfen ob alle drei noch miteinander verschränkt sind?
Das bei der Überprüfung der Verschränkung, die Verschränkung zerstört wird ist mir bekannt.
Die dahinterstehende Ide ist die, das man damit indirekt Informationen mit 0-Zeit übermitteln kann. Denn wenn ein verschränktes Teilchen räumlich von den anderen getrennt wird, kann man mit diesen Teilchen bestimmen wann die Quantenverschränkung aller im System befinden Teilchen zerstört wird, und wenn man das Messen kann ob die anderen Teilchen noch verschränkt sind, kann man damit eine frage beantworten die man aber vorher genau definieren muss, wie zum Beispiel bist du angekommen oder hast du irgendwelche Fehfunktionen.
Man kann ja viele verschränkte Teilchen mitführen und jedes steht für eine andere Frage, usw…
Aber das klingt zu gut um war zu sein, bestimmt braucht man alle Teilchen eines verschränkten Systems um nachzuprüfen ob die Quantenverschränkung noch vorhanden ist oder zerstört worden ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Hallo - und Frage "In welches Unterforum mit meiner Frage ?"4.81Montag, 15 Mai 2017
Das Urknall-"Teilchen"4.8Sonntag, 18 März 2018
Virtuelle Teilchen4.8Samstag, 07 Mai 2016
Anti-Teilchen4.8Donnerstag, 08 März 2018
Neue Teilchen4.8Dienstag, 02 Oktober 2018
verschränkte Teilchen4.8Dienstag, 09 Januar 2018
Photon-Teilchen-Antiteilchen4.75Samstag, 07 April 2018
Wie sehen Teilchen mit Spin aus?4.75Sonntag, 13 Mai 2018
Welle oder Teilchen?4.75Donnerstag, 27 Oktober 2016
LHC: Neues Teilchen entdeckt4.75Dienstag, 11 Juli 2017

Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen 07 Apr 2018 22:24 #30622

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

Manu schrieb: ...ich habe mir Gedanken gemacht, wie verschränkte Teilchen überprüft werden, ob diese verschränkt sind bzw. ob diese noch verschränkt sind.

Die einzige Möglichkeit, zu überprüfen, ob Teilchen verschränkt sind, sind umfangreiche Messreihen an vielen Teilchen. Die Verschränkung selbst ist keine Observable und kann nicht direkt gemessen werden. Wenn ich ein Teilchen A mit spin up und ein Teilchen B mit spin down (jeweils in x-Richtung) messe, kann das reiner Zufall sein oder es kann in der Verschränkung beider begründet sein. Wenn ich aber zuvor schon weiß, dass die beiden Teilchen verschränkt sind und ich messe bei A spin up in x-Richtung, dann weiß ich mit Sicherheit, dass ich bei B spin down finden werden (und umgekehrt). Sind drei Teilchen miteinander verschränkt und ich messe die ersten beiden, kann ich das Ergebnis der Messung für das dritte voraussagen.

Manu schrieb: Die dahinterstehende Idee ist die, das man damit indirekt Informationen mit 0-Zeit übermitteln kann.

Das funktioniert nicht, weder direkt noch indirekt. Wenn A, B und C verschränkt waren und A gemessen wurde, ist der Gesamtzustand für B-und-C bekannt, aber jede Messung an B ist rein zufällig. Erst für C besteht dann in dieser Hinsicht keine Freiheit mehr.
Man sagt zwar, die Verschränkung werde mit der Messung aufgehoben, aber hier muss man aufpassen. Wenn A und B verschränkt sind und A bereits gemessen wurde, besteht die Verschränkung in dem Sinne weiter, dass ich B zu einem beliebigen späteren Zeitpunkt messen kann und das erwartete Ergebnis wird sich einstellen. Für eine neuerliche Messung ist dann keine Korrelation mehr festzustellen. In diesem Sinne wurde die Verschränkung mit der ersten Messung aufgehoben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen 09 Apr 2018 07:03 #30697

Besonders interessant (und für mich in der Wirkungsweise unverständlich) sind Kettenverschränkungen wie diese:
www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/verschrae...ert-haben-1.18088666

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: stm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen 09 Apr 2018 08:10 #30701

  • Manu
  • Manus Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 1
Mehr oder weniger ist das ja schon in den Feynman Diagrammen so, da gibt es ja auch schon einen rückwärtslaufenden Zeitpfeil, was meiner Meinung nach schon sehr schräg ist, aber damit kann man auch die Quantenverschränkung erklären, weil die Teilchen in der Vergangenheit oder Zukunft zusammen sind können diese miteinander kommunizieren, über die Raumzeit verbunden. Was meint Ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen 09 Apr 2018 08:11 #30702

  • Manu
  • Manus Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 1

HardyG schrieb: Besonders interessant (und für mich in der Wirkungsweise unverständlich) sind Kettenverschränkungen wie diese:
www.nzz.ch/wissen/wissenschaft/verschrae...ert-haben-1.18088666


Mehr oder weniger ist das ja schon in den Feynman Diagrammen so, da gibt es ja auch schon einen rückwärtslaufenden Zeitpfeil, was meiner Meinung nach schon sehr schräg ist, aber damit kann man auch die Quantenverschränkung erklären, weil die Teilchen in der Vergangenheit oder Zukunft zusammen sind können diese miteinander kommunizieren, über die Raumzeit verbunden. Was meint Ihr?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Frage zu der Messmethode der EPR Verschrenkten teilchen 09 Apr 2018 20:29 #30750

Liebe Moderatoren,

könnt ihr dem Kurt nicht bitte endlich Einhalt gebieten???
Mahnungen scheinen offensichtlich spurlos an ihm vorbei zu gehen.

Danke.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum