Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont

relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont 13 Mai 2019 22:05 #51881

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1079
  • Dank erhalten: 120

derwestermann schrieb: Ich kriege das mit dem flachen Raum nicht in die Rübe. Was wäre denn, wenn unser Raum nicht flach wäre?
Nun stehe ich also mit breiter Rübe vor einem flachen Raum, dann glaubte ich mich bücken zu müssen, aber das ist ja wohl nicht gemeint.

Flach heißt, dass der dreidimensionale Raum nicht geodätisch ist, also jeder der bekannten Raumvektoren geradlinig ist. Zumindest geht man derzeit davon aus.

MfG
WL01
Folgende Benutzer bedankten sich: derwestermann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont 14 Mai 2019 10:17 #51886

derwestermann schrieb: Ich kriege das mit dem flachen Raum nicht in die Rübe. Was wäre denn, wenn unser Raum nicht flach wäre?

Das ist wie mit der Erdoberfläche. Sie ist eben (2D) aber nicht flach. Die Konsequenz ist, dass die Winkelsumme im Dreieck nicht 180° ist.

Die Erdoberfläche ist im 3D-Raum gekrümmt. Der 3D-Raum ist in sich gekrümmt, dazu benötigt man nicht unbedingt eine 4.Dimension, kann man sich zwar auch vorstellen, wenn man kann .... Stell Dir einfach ein verzerrtes Koordinatensystem vor.
Folgende Benutzer bedankten sich: derwestermann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont 14 Mai 2019 20:56 #51892

ra-raisch schrieb: Derselbe Raum hat für jeden Beobachter seine individuelle Krümmungsmetrik, das geht ja wohl nur, wenn der Raum an sich flach ist.

EDIT:

Ich wollte eigentlich auf etwas anderes hinaus, aber ich kann es nicht besser formulieren.

Also ...
Bleiben wir bei der SRT. Nehmen wir zwei IS A und B. Es gibt 4 Beobachter: A1, A2, B1 und B2. Als A1 und B1 auf gleicher Höhe sind, sagt A1, dass B2 näher als A2 ist. B1 sagt, dass A2 näher als B2 ist.
Dem Raum ist das egal, nur der Zwischenraum wird unterschiedlich gesehen. Der "Raum" (Abstand) zwischen A1 und A2 bzw zwischen B1 und B2 kann natürlich in 4D berechnet werden, aber nicht in 3D, dort ist er nicht allgemein definiert.
d.s² = -c²d.ta² +d.xa²+d.ya²+d.za² = -c²d.tb² +d.xb²+d.yb²+d.zb²

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont 16 Mai 2019 18:24 #51928

4D ist die Raumzeit?
Aber die Zeit wird doch in anderen Beiträgen, zu anderen Themen als ggf. illusorisch angenommen. Wie kann man dann die Zeit als reale Variable, oder ist das hier ein Vektor, annehmen?

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont 20 Mai 2019 22:07 #52030

  • eht
  • ehts Avatar Autor
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 11
  • Dank erhalten: 0
Huhu

dass der Raum flach ist kann man so deuten, dass man einen Lichtstrahl in jede Richtung lossenden kann und dieser sich - wenn es in der Richtung keine Objekte gibt, sich da weiter ausbreitet. Immer weiter und ohne Veränderung.

Wie misst man das? Planck und Gaia konnten das. Der Raum ist flach.

Das heißt simpel gesagt, dass du 4 Tennisbälle (Orangen)wirfst. Alle mit der der selben Geschwindigkeit und von 0 bis 90 grad wirfst.
So als Grundkponstrukt. Mit Laser usw.

Wenn du nun jedem Tennisball nen strahl schickst, müssen die immer gleichzeitig ankommen.
Abzüglich Einstein. Und dann kommen die immer gleich an.

Wenn der Raum gekrüümmt wäre, würden die unterschiedlich ankommen. Natürlich minimal

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

relativistische Zeitdilatation und Massenzunahme am Ereignishorizont 21 Mai 2019 00:10 #52036

derwestermann schrieb: 4D ist die Raumzeit?
Aber die Zeit wird doch in anderen Beiträgen, zu anderen Themen als ggf. illusorisch angenommen.

Das ist Philosophie und nicht Physik. In der Physik ist Zeit nichts anderes als Zeit, bzw in der SRT kann man die Zeit als vierte Dimension auffassen, fast als Raumdimension, allerdings immer noch mit besonderen Eigenschaften.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum