Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern?

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 13:14 #6667

Könnte es sein, dass Dunkle Materie identisch ist mit einer großen Population mittelgroßer Schwarzer Löcher?

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
2 dumme Fragen zu Dunkle Materie in Sonne und schwarzen Löchern15.74Samstag, 31 Dezember 2016
Wechselwirkung Dunkler Materie mit schwarzen Löchern12.87Donnerstag, 27 August 2015
Magnetfelder bei Schwarzen Löchern10.04Sonntag, 16 August 2015
Gravitationsfeld von schwarzen Löchern10.04Freitag, 18 Dezember 2015
Frage zu schwarzen Löchern in Galaxienzentren9.93Sonntag, 24 Dezember 2017
Wo ist das Drehmoment in rotierenden Schwarzen Löchern?9.93Mittwoch, 14 März 2018
graue Haare von schwarzen Löchern9.93Freitag, 04 März 2016
Druck durch Licht in schwarzen Löchern?9.82Sonntag, 24 Juni 2018
Fragen zum Massendefekt beim Verschmelzen von Schwarzen Löchern9.71Dienstag, 29 Januar 2019
Wechselwirkung zw Scharzen Löchern und Dunkler Materie8.17Freitag, 30 November 2018

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 16:11 #6668

Hallo
Dann müßte man es irgendwie sehen / messen/ lokalisieren oder so ähnlich. Die dunkle Materie ist absolut unsichtbar und wirkt nur durch ihre Gravitations-Einwirkung auf Planeten/Galaxien/Sonnen.
Ich glaube das dunkle Materie und dunkle Energie gleichen Ursprungs sind und gleicher Beschaffenheit. Es muß mit dem Urknall entstanden sein. Aber was ist unsichtbar und wirkt mit Gravitation auf Galaxien und hält sie zusammen.
Tya, wenn wir das wüßten dann hätten wir mal den Nobelpreis sicher.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hör auf Stephen, ist schon mal ein guter Ansatz.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 18:11 #6670

Denobio schrieb: Könnte es sein, dass Dunkle Materie identisch ist mit einer großen Population mittelgroßer Schwarzer Löcher?


Nein, kann eigentlich nicht, denn Schwarze Löcher kann man erkennen, zwar nur indirekt, aber immerhin. Da du von einer "großen Population Schwarzer Löcher" ausgehst, sollten wir diese inzwischen längst entdeckt haben, falls es sie gäbe. Hat man aber nicht.

Das mit der Dunklen Materie ist schon sehr spannend, was das ist, es muss was sein, was NUR gravitativ wirkt, also anziehend. Also sprechen wir hier von Masse, denn nur Massen können den Raum krümmen, so dass sich Schwerkrafteffekte ausbilden können.

Allerdings muss diese Dunkle Materie ansonsten nicht wahrnehmbar sein. Ich nehme sogar an, dass diese ominöse Dunkle Materie viel weiter verbreitet ist, als man denkt, dass sie allüberall ist, also auch hier mitten zwischen uns, in uns, überall eben, dass sie sich allerdings großräumig um die Galaxien herum im Raum konzentriert und somit gravitativ wirkt, eben WEIL sie sich dort konzentriert. Als ob sie von der normalen Materie sozusagen abgestoßen würde.

Für mich ist die Dunkle Materie noch um einiges geheimnisvoller als die Dunkle Energie, die ja "ganz weit weg" wirkt, wo sie die Ausdehnung des Raumes beschleunigt. Allerdings sind das nur Annahmen, dass es diese Dunkle Energie geben müsste, weil man nach einem Mechanismus sucht, der die beschleunigte Ausdehnung irgendwie bewirkt, weil ansonsten Massen fehlen, da passt was nicht in das momentane Erklärungskonzept rein, also "erfindet" man sich einfach die fehlende Masse in Form einer ominösen Dunklen Energie hinzu .... und passt.

Es kann ja auch sein, dass diese beschleunigte Ausdehnung ganz andere Ursachen hat, so dass man zur Erklärung nicht unbedingt diese Dunkle Energie benötigt.

Auf der anderen Seite ist jedoch das Vorhandensein der Dunklen Materie als gesichert anzunehmen, denn ansonsten wären die aktuellen Formen und Bewegungsabläufe von Galaxien nicht zu erklären.

Was ist das, diese "Dunkle Materie"? Diese Frage zu klären finde ich viel spannender als die Dunkle Energie, die es vielleicht gar nicht geben muss.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 19:37 #6672

gravitationistalles schrieb: Tya, wenn wir das wüßten dann hätten wir mal den Nobelpreis sicher.


"Wissen" alleine reicht nicht. Man muss es auch experimentell untermauern können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 21:03 #6678

Udo, wie meinst Du das " SchwarzeLöcher kann man erkennen"?
Wenn viele in eine Gallaxie eingelagert sind,erhöhen Sie die gravitative Masse, ohne dass man sie sieht. Warte mal ab, wieviele Verschmelzungen Ligo misst. Vielleicht kommen in der Milchstraße auf einen Stern drei Schwarze Löcher.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 21:04 #6679

Galaxie natürlich mit einem l.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 07 Jun 2016 23:18 #6684

Denobio schrieb: Udo, wie meinst Du das " SchwarzeLöcher kann man erkennen"?


Ganz einfach, wenn man ein Objekt beobachten würde und ein Schwarzes Loch wäre vor diesem Objekt bzw. es schiebt sich langsam davor, dann sieht man zuerst mal, dass sich das beobachtete Objekt scheinbar ein wenig verschiebt, was an der Krümmung des Raumes durch die Masse des Schwarzen Loches liegt und wenn das Schwarze Loch genau davor ist, sieht man .......... nix mehr von diesem Objekt, bis es dann wieder auftaucht. Es ist ja alles in Bewegung da Draußen, nichts ist statisch festgenagelt, alles dreht sich, alles bewegt sich, also falls es da Draußen um unsere Milchstraße zahlreiche Schwarze Löcher gäbe, würde man andere Galaxien so wie durch eine Riffelscheibe sehen müssen, was jedoch nicht der Fall ist.

Diese seltsame Dunkle Materie zeichnet sich ja gerade dadurch aus, dass das gesamte elektromagnetische Spektrum einfach durch sie hindurchgeht, für Radiowellen oder Lichtstrahlen existiert da einfach nichts.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 08 Jun 2016 09:37 #6686

Hallo Udo,

Deine Argumentation ist gut physikalisch. Allein die Fachwelt sieht genauer hin. Ich versuche das aus dem Gedächtnis zu referieren:

Wimps (Weakly interacting massive particle) und Machos (Massive compact halo object) sind Kandidaten für die DM. Beides hat man noch nicht gefunden.
Machos könnten auch Schwarze Löcher sein. Daraus dass man diese noch nicht gefunden hat, kann man schließen, dass sie mehr als 10 Sonnenmassen haben müssen, denn es müsste von diesen kleinen SL so viele geben, dass sie durch den Gravitations-Mikrolinseneffekt hätten auffallen müssen. Auch Machos mit mehr als 100 Sonnenmassen sind ausgeschlossen, denn diese würden die Bahnen von weiten Doppelsternen stören. Die Lücke dazwischen, wie sie kürzlich bei den verschmolzenen SL gemessen wurde, könnte passen. Es könnte sich um sog. primordiale SL handeln. Zwar müssten solche SL auch Signaturen in der kosmischen Hintergrundstrahlung hinterlassen. Aber da gibt es noch Unsicherheiten, so dass die Spekulation heute noch nicht ausgeschlossen werden kann. Aber wir werden sehen: Stimmt die Spekulation, dann müssten solche SL mit einer Rate von vielleicht 5 pro Gpc³ und Jahr kollidieren. D.h. LIGO und VIRGO müssten alle 2 Monate ein Verschmelzungsereignis registrieren.

Was meint unser Moderator Thomas zu diesem Thema?

Beste Grüße Denobio

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 08 Jun 2016 10:50 #6688

@ ClausS
Interessant ... deine Kommentare.
Wenn du schreibst: "Wissen" alleine reicht nicht. Man muss es auch experimentell untermauern können.

Wie meinst Du das? Was ist für dich "gesichertes Wissen" ?

Oder meinst du eher "Theorie reicht nicht" . Man muss es auch experimentell untermauern können ?
Dann würde ich den Sinn deiner Feststellung verstehen.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 08 Jun 2016 11:28 #6692

gravitationistalles schrieb: Ich glaube das dunkle Materie und dunkle Energie gleichen Ursprungs sind und gleicher Beschaffenheit.


Lieber Gravitationsistalles,
Dein Glaube in allen Ehren....., aber Dunkle Materie und Dunkle Energie können nicht unterschiedlicher sein.

In der Expansionsgleichung H²(t) ( du weisst schon, diese beschreibt die Expansionsgeschichte und -Zukunft unseres Universums)
geht die Massendichte der Dunklen Materie (wie wir sie heute messen) mit 1/a³ ein, wobei "a" der ständig wachsende kosmische Skalenfaktor unsres Universums ist. D. H. als "a" noch klein war, war die gravitative Wirkung groß, wenn "a" wächst, wird sie immer kleiner.

Die Energiedichte der Dunklen Energie geht aber in diese Gleichung unabhängig von dem Skalenfaktor ein.

Nun kann man in der Physik mit Fug und Recht davon ausgehen, dass Kräfte, die unterschiedliches Zeitverhalten (und zudem noch unterschiedliche Vorzeichen haben) ganz verschiedene Ursachen haben.

Dass es wahrscheinlich ist, dass beide Energie- und Kraftarten mit dem Urknall in die Welt gekommen sind, hat mit der Frage der Beschaffenheit nichts zu tun.

Könntest Du Dich mit dieser Sicht der Dinge anfreunden?

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 08 Jun 2016 19:55 #6701

Denobio schrieb: Oder meinst du eher "Theorie reicht nicht" . Man muss es auch experimentell untermauern können ?
Dann würde ich den Sinn deiner Feststellung verstehen.


Genau das. Theorien sind für mich nur dann stichhaltig, wenn sie zumindest bis zu einem gewissen Grad auch experimentell überprüft werden können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 10:54 #6703

ClausS schrieb:

Denobio schrieb: Oder meinst du eher "Theorie reicht nicht" . Man muss es auch experimentell untermauern können ?
Dann würde ich den Sinn deiner Feststellung verstehen.


Genau das. Theorien sind für mich nur dann stichhaltig, wenn sie zumindest bis zu einem gewissen Grad auch experimentell überprüft werden können.



Hier muss ich vehement widersprechen, zumindest teilweise, denn es gibt durchaus allgemein anerkannte Theorien, die man nicht experimentell überprüfen kann, nehmen wir z. B. die Evolutionstheorie. Wie sollte man denn im Experiment die Richtigkeit überprüfen? Dazu bräuchte man entweder eine Zeitmaschine, mit der man in die Vergangenheit reisen kann oder/und einige Millionen Jahre Zeit UND eine durch den Experimentator (Mensch) vollkommen unbeeinflusste natürliche Umgebung, was alles nicht machbar ist.

Was haben wir denn als "Beweis" für die Richtigkeit der Theorie von der Entstehung der Arten? Eigentlich keine, nur einige Indizien (Fossilien) einiger Vorzeitgeschöpfe und die auch nur sehr, sehr lückenhaft. Das gesamte Evolutionsgebäude ruht auf ein paar rein zufällig erhalten gebliebene Fundstücke, alles sehr vage.

Und, wie gesagt, Experimente sind nicht möglich, nur Schlussfolgerungen. Und die müssen keineswegs richtig sein, so werden Theorien über die Lebensweise einiger Dinosaurier und deren Fähigkeiten und körperlichen Merkmale eigentlich jährlich durch neue Erkenntnisse und Schlussfolgerungen über den Haufen geworfen, glaubte man früher, die Dinger wären einfarbig grau/grün, so weiß man heute, dass sie sehr wohl Farben zeigten, sogar ziemlich auffällige. Glaubte man früher, dass die Dinos, da ja mit Reptilien verwandt, alle Wechselwarm (Kaltblüter) gewesen sein mussten, nimmt man das heute nicht mehr an, eine Saurierart bekam sogar einen völlig falschen, unpassenden Namen, nämlich der Oviraptor was Eierdieb heißt, weil man Reste eines Skelettes in einem Nest von Eiern gefunden hatte, man ging davon aus, dass er gerade am Fressen fremder Eier war, als ihn das Schicksal ereilte. Heute weiß man, dass er nur versucht hatte, seine eigenen Eier zu beschützen, weil man versteinerte Embryonen von eben diesem Tier in den Eiern gefunden hatte.

Also keine Theorie steht auf so wackeligen Füßen wie die Evolutionstheorie, trotzdem ist sie unter seriösen Wissenschaftlern allgemein anerkannt und als Theorie völlig unumstritten.

Nur einige religiöse Spinner, religiöse Fanatiker, die keiner "ordentlichen" Amtskirche angehören, lehnen sie ab und glauben an die Bibel wortwörtlich, dass die Erde erst 6.000 Jahre alt sei und alles von Gott selber geschaffen wurde.

Da du ja keine Theorie anerkennst, die man nicht experimentell überprüfen kann: Wie erklärst du dir denn die Entstehung der Arten? Bibel?


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 12:03 #6704

Hallo Udo,

Du musst also „vehement widersprechen, zumindest teilweise“. Ja was nun? vehement oder teilweise, also differenziert?

Die Diskussion mit Dir fällt mir nicht leicht. Da schwingt in Deinem vorstehenden Beitrag ein ziemlich polemischer Unterton mit. Vielleicht tue ich Dir Unrecht, man müsste Dich persönlich kennen. Aber in diesem Forum erhält man einen Eindruck von den Leuten, indem man sich zu Gemüte führt, wie und was sie schreiben.

Zur Sache: Das Prinzip der Evolutionstheorie ist Mutation, gefolgt durch Anpassung durch Auslese. Dieses Prinzip kann man sehr gut beobachten. Beobachtung ist also eine experimentelle Möglichkeit der Biologie.

Zum Theoriebegriff könntest Du mal bei Popper nachlesen.

Grüße
Denobio

PS
Was machst du eigentlich so? Du wendest ja unheimlich viel Zeit für viele ausführliche Beiträge auf. Wenn du Lust hast, kannst Du mir mal eine persönliche Mail schreiben.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 13:06 #6707

Denobio schrieb: Hallo Udo,

Du musst also „vehement widersprechen, zumindest teilweise“. Ja was nun? vehement oder teilweise, also differenziert?


Grüße
Denobio


Du hast recht, das war missverständlich formuliert, das "teilweise" bezog sich darauf, dass man einige Theorien wie die Einsteinsche Relativitätstheorie sehr wohl experimentell überprüfen kann und dies auch gemacht hat, andere Theorien kann man jedoch nicht so gut oder gar nicht im Experiment überprüfen, wie eben die Evolutionstheorie.

Die Diskussion mit Dir fällt mir nicht leicht. Da schwingt in Deinem vorstehenden Beitrag ein ziemlich polemischer Unterton mit.


Da hast du absolut recht, in diesem Fall war die Polemik jedoch beabsichtigt, um eindrücklich vor Augen zu führen, wie falsch diese Aussage war, dass nur eine Theorie Bestand hätte, die man experimentell belegen könne.

Dabei geht es mir nur um das Geschriebene, NICHT um die Person dahinter, diese soll keineswegs direkt angegriffen werden und wird sie ja auch nicht. Oder wo siehst du hier etwas persönlich herabsetzendes? Ich kann ja nicht dafür, wenn andere so mimosenhaft auf Kritik ansprechen und gleich alles auf sich selbst beziehen und nicht auf die Argumente, die sie vorgetragen haben.

Andererseits, schreibt man Kritik allzu höflich, wird sie überhaupt nicht beachtet, man geht darüber hinweg. Das ist leider Fakt.

Die Diskussion mit Dir fällt mir nicht leicht.


Warum nicht? Weil ich grundsätzlich die Dinge beim Namen nenne und nicht um den heißen Brei herumrede? Weil ich andere auf Fehler aufmerksam mache?

Hättest du es lieber, wenn ich dir nach dem Munde reden würde? Also alles, was du schreibst, als richtig und stimmig und gut finden würde? Wäre dann eine Diskussion mit mir einfacher?

Zur Sache: Das Prinzip der Evolutionstheorie ist Mutation, gefolgt durch Anpassung durch Auslese. Dieses Prinzip kann man sehr gut beobachten. Beobachtung ist also eine experimentelle Möglichkeit der Biologie.


Eine starke Behauptung. Bitte zeige mir doch mal das Experiment dazu, wann wurde das experimentell nachvollzogen, dass Arten sich durch Mutationen verändern, so stark, dass sie nachher ganz andere Arten bildeten?

Du verwechselst hier einfache, simple Schlussfolgerungen, die intelligente Menschen gemacht haben, mit dem eigentlichen Experiment.

Du sprichst wahrscheinlich von Darwin, der auf abgelegenen Pazifik-Inseln jeweils an die gegebene Natur speziell angepasste Finkenarten entdeckt hatte (Darwin-Finken), also schlussfolgerte er, dass sich hier Arten durch Mutation an ihre Umwelt angepasst haben. Evolution at work, sozusagen.

Ich schließe mich ja hier diesen Schlussfolgerungen durchaus an, jedoch ist das noch lange kein Experiment.

Ein Experiment muss folgende Bedingung erfüllen:

Jedes Experiment benötigt eine Versuchsanordnung; sind Versuchspersonen oder andere lebende Objekte beteiligt, spricht man auch vom Forschungsdesign.

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Experiment

Kein Experiment liegt hier vor:

Vom Experiment zu unterscheiden ist die bloße wissenschaftliche Beobachtung – beispielsweise in Astronomie, Geologie, Biologie – bei der nicht in das beobachtete System eingegriffen wird.

Gleiche Quelle wie oben.

Folglich muss die Evolutionstheorie ganz ohne Experimente auskommen. Also trifft die Behauptung nicht generell zu, dass eine Theorie nur dann Gültigkeit haben könne, wenn man sie experimentell überprüfen kann.

Mehr wollte ich hier nicht zum Ausdruck bringen.

Was machst du eigentlich so?

Alles mögliche, im Garten arbeiten, am Haus arbeiten, Modellflugzeug fliegen, am Computer sitzen und in Foren schreiben, sehr oft mache ich auch Hausarbeiten vom Staubsaugen über Boden feucht wischen bis Bügeln ist alles dabei, ich bin recht vielseitig einsetzbar.

Aber ich glaube nicht, dass deine Frage so gemeint war, wie du sie gestellt hattest, du wolltest wahrscheinlich wissen, was ich so beruflich mache, richtig? Wenn du das wissen wolltest, warum hast du denn diese Frage nicht gestellt? (Wirke ich jetzt schon wieder polemisch?) Nun ja, beruflich mache ich nix mehr, schon lange nicht mehr. Seit Mai 2005, um genau zu sein. Da wurde ich als Berufssoldat pensioniert.

Und was machst du so? Beruflich, meine ich.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 18:23 #6711

Als ich geschrieben hatte: "Theorien sind für mich nur dann stichhaltig, wenn sie zumindest bis zu einem gewissen Grad auch experimentell überprüft werden können." hatte ich nicht an eine Unterscheidung zwischen Experiment und Beobachtung gedacht. Für mich ist Experiment ein Oberbegriff und sein Gegenteil Theorie.

Wenn man etwa solare Neutrinos misst, dann zeigt das beispielsweise für mich, dass in der Sonne bestimmte Prozesse ablaufen, die entsprechende Neutrinos produzieren - auch wenn das nach wikipedia nur eine Beobachtung ist.

Mit diesen Begriffen würde ich den Satz beispielsweise so umformulieren: "Theorien sind für mich nur dann stichhaltig, wenn sie zumindest bis zu einem gewissen Grad auch praktisch überprüft werden können."

Bei diesem Satz hatte ich übrigens die Stringtheorie im Kopf, nicht die Evolutionstheorie.

Zur Evolutionstheorie: Hier finde ich verschiedene Aspekte tatsächlich verschieden gut experimentell/durch Beobachtungen/... abgesichert. Deshalb halte ich aber noch lange nicht ein wörtlich nehmen der Bibel für richtig. Meine Einstellung ist einfach, dass wir bestimmte Dinge nicht wissen können oder zumindest nicht detailliert wissen können. Das gilt für mich für die erste Sekunde nach dem Urknall genau so wie für die Entstehung der ersten Zelle.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 21:41 #6717

ClausS schrieb: Zur Evolutionstheorie: Hier finde ich verschiedene Aspekte tatsächlich verschieden gut experimentell/......................................


So? Man hat also die Evolutionstheorie im Experiment überprüft? Wer hat das gemacht? Und von wann bis wann? Und wie sah dieses Evolutionsexperiment denn im einzelnen aus? Wie waren die Ergebnisse? Hast du mal einen Link dazu? Das finde ich höchstinteressant.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 22:05 #6719

Experimentell kann man natürlich nur die (ich nenne sie mal) Mikroevolution prüfen, also die kurzfristige Änderung bestimmter Attribute (z.B. Fellfarbe).

Beispielsweise kann man mit Genanlysen Verwandschaftsgrade feststellen und diese dann mit der tatsächlichen Verwandschaft vergleichen. Man hat bei einigen Tieren beobachtet, wie sie sich an den Wechsel von Umweltbedingungen anpassen. Mit Elefanten führt man gerade das "Experiment" durch, wie schnell ihre Stoßzähne kleiner werden und wie schnell Elefanten ohne Stoßzähne geboren werden (sorry für den Zynismus).

Nach meiner Überzeugung ist diese Mikroevolution in jeder Beziehung gut abgesichert.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 09 Jun 2016 23:25 #6724

ClausS schrieb: Experimentell kann man natürlich nur die (ich nenne sie mal) Mikroevolution prüfen, also die kurzfristige Änderung bestimmter Attribute (z.B. Fellfarbe).

Beispielsweise kann man mit Genanlysen Verwandschaftsgrade feststellen und diese dann mit der tatsächlichen Verwandschaft vergleichen. Man hat bei einigen Tieren beobachtet, wie sie sich an den Wechsel von Umweltbedingungen anpassen. Mit Elefanten führt man gerade das "Experiment" durch, wie schnell ihre Stoßzähne kleiner werden und wie schnell Elefanten ohne Stoßzähne geboren werden (sorry für den Zynismus).

Nach meiner Überzeugung ist diese Mikroevolution in jeder Beziehung gut abgesichert.


Also ich weiß ja nicht, gleiche Effekte konnte man auch schon ganz ohne Kenntnis der Evolutionstheorie durch einfache Züchtung sowohl bei Pflanzen als auch bei Tieren erreichen, schon vor Jahrtausenden gelang dem Menschen das, sich Haustiere aus Wildtieren zu züchten (Wolf = Hund).

Tut mir Leid, aber diese Experimente, die du beschreibst, sind einfache Anpassungen durch Umwelteinflüsse (Stoßzähne bei Elefanten), diese Eigenarten bei Tieren und Pflanzen kannte man schon lange, lange bevor Darwin sein evolutionäres Grundwerk veröffentlichte, das sind KEINE Experimente zur Absicherung/Falsifizierung der Evolutionstheorie als Ganzes, das sind nur Indizien für Anpassungen der Natur an veränderte Umweltbedingungen. Aber die kannte man schon länger.

Und Genanalysen ........... na ja, das hat natürlich AUCH mit Evolution zu tun, beweist aber nichts, nur, dass es früher viel weniger Menschen gab und dass alle Menschen ursprünglich alle aus Afrika stammen.

Wieder nur ein Indiz, kein experimenteller Beweis für die Evo-Theorie.

Das mit der Fellfarbe .... geschenkt, das bekommt jeder Hundezüchter in zwei bis drei Hundegenerationen hin. Und das führst du hier an als Beweis einer Existenz einer experimentellen Überprüfung der Evo-Theorie? Schwach.

Also bitte, streng dich mal an und nenne mir Hinweise auf wirkliche Experimente an und mit der Evolutionstheorie. Ein Experiment wäre z. B. als gelungen anzusehen, wenn plötzlich eine ganz neue Art von Tieren auftaucht, die es vorher noch nicht gab und wenn man nachweisen kann, dass sie aus einer Vorgängerart hervorgegangen ist aufgrund von Mutation und Selektion. Alles natürlich unter kontrollierten Laborbedingungen, sonst ist es kein wissenschaftliches Experiment, sondern nur Beobachtung.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 08:31 #6728

@Udo,
Du (und Wikipedia) unterscheidest zwischen Experiment und (wissenschaftliche) Beobachtung und du gibst den beiden Begriffe eine unterschiedliche Wertigkeit. Ich behaupte, wenn in der Natur ohne unser zutun Prozesse in einer hinreichend von störenden Einflüssen isolierten Umgebung ablaufen und wir dies beobachten dann können wir dies einem Experiment gleichsetzen.

Im übrigen bedeutet experimentelle Überprüfung nicht zwingend Bestätigung sondern lediglich das scheitern des Versuchs die Theorie zu widerlegen. Denn wie wir alle wissen: Wissenschaft beruht auf Falsifikation und nicht Verifikation ;)

Gruß
Merilix

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 09:37 #6730

Ja, Merilix. So ähnlich empfinde ich das auch.
Auch muss man nicht immer so messerscharf dazwischen gehen. Wir schreiben hier alle keine wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Da drückt man sich auch mal unglücklich aus. Wenn du schreibst "Wissenschaft beruht auf Falsifikation", könnte man spitzfindig sagen, dass Wissenschaft noch auf Vielem mehr beruht. Aber es ist ja klar, was dein Anliegen war.

Aber zurück zum ursprünglichen Thema. Mir würde es Gefallen, wenn der Teilchenzoo wegen der DM nicht erweitert werden müßte und sich herausstellen würde, dass DM aus primordialen Schwarzen Löchern besteht. Aber ich glaube es selbst nicht so recht.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Letzte Änderung: von Denobio. Begründung: Verbale Korrektur (Notfallmeldung) an den Administrator

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 09:48 #6731

Was die Dunkle Materie angeht gibt es eine Hypothese die, ich persönlich für plausibel halte. Aus dem einfachen Grund weil nichts dagegen spricht aber anscheinend ist genau das auch das Problem. Sie ist viel zu simpel um anerkannt zu werden.

(Mich jetzt zu fragen welche, wäre keine gute Idee. Das müssen die die nicht wissen wovon ich rede dann schon selbst herausfinden)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 10:19 #6735

AlexC schrieb: Was die Dunkle Materie angeht gibt es eine Hypothese die, ich persönlich für plausibel halte. Aus dem einfachen Grund weil nichts dagegen spricht aber anscheinend ist genau das auch das Problem. Sie ist viel zu simpel um anerkannt zu werden.

(Mich jetzt zu fragen welche, wäre keine gute Idee. Das müssen die die nicht wissen wovon ich rede dann schon selbst herausfinden)


In Rätseln du sprichst.

(Das erinnert mich an meine Sandkastenkindheit: "Schau mal, ich weiß was, was du nicht weißt. Aber ich verrate nix.")


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 11:32 #6739

udogigahertz schrieb: In Rätseln du sprichst.
(Das erinnert mich an meine Sandkastenkindheit: "Schau mal, ich weiß was, was du nicht weißt. Aber ich verrate nix.")
Grüße
Udo


:lol: Du warst doch offensichtlich beteiligt an den Diskussionen darüber, es wundert mich dass du nicht weisst wovon ich rede.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 11:41 #6742

bitte keine Zombies reaktivieren :sick:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 11:47 #6743

ThomasS. schrieb: bitte keine Zombies reaktivieren :sick:


Was genau meinst du denn mit Zombies?

Nachtrag: Ich finde es ehrlich gesagt unverschämt von dir so über andere Leute zu reden nur weil sie andere Ansichten haben. "Zombies" (???) und dann auch noch so ein Smily hinzufügen...!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 17:41 #6744

Das ist Dein gutes Recht.
Ich behalte mein Meinung auch.
Es hat m.E. dem Forum nicht wirklich geschadet, dass gewisse User auf Grund Ihres Verhaltens, welches den Forenregeln widersprochen hat, derzeit nicht aktiv sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 18:10 #6745

ThomasS. schrieb: Das ist Dein gutes Recht.
Ich behalte mein Meinung auch.
Es hat m.E. dem Forum nicht wirklich geschadet, dass gewisse User auf Grund Ihres Verhaltens, welches den Forenregeln widersprochen hat, derzeit nicht aktiv sind.


Ich weiss zwar nicht aus welchem Grund du dich verantwortlich fühlst für die "Reinheit" des Forums,( denn deine "Bitte" keine Zombies zu reaktivieren diente ja nur dem Zweck die Diskussion zu beenden) aber ich denke das solche Beleidigungen auch nicht wirklich der Nettiquette entsprechen.

Nachtrag:
Frage an die Moderation: Da die Themen von einer gewissen gebannten Person noch offen sind, nahm ich an man könnte über die alternativen Aussagen dieser Person hier offen diskutieren, falls man Lust dazu hat. Nach dem obigen Beitrag allerdings bin ich mir wieder nicht sicher ob Diskussionen über alternative Ansichten in diesem Forum nun erlaubt sind oder nicht. Weil entweder wurden die Gebannten gebannt wegen ihrer alternativen Aussagen oder wegen der Verletzung der Forenregeln. Also wenn ich mir jetzt jedes mal von einem, ich sag's mal mit StFans Worten, "Hüter des Urknalls" (oder so) die Diskussion kaputt machen lassen muss oder gebeten werde solche Dinge hier nicht anzusprechen dann bringt es ja auch nix oder? Also entweder oder aber so nicht...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 18:41 #6746

Der von mir verwendete Begriff ist lediglich eine Umschreibung des Status der vermutlich gemeinten User im System.
Es ist nicht erforderlich, eine Beleidigung daraus zu konstruieren.
Das Wieder-Aufwärmen der damligen Thesen bereitet mir Unwohlsein, daher das dementsprechende Smiley
Edit:
Vorschlag: Lassen wir es damit gut sein, und wenden uns wieder dem Thema zu.
Möglicherweise hast Du ja den neuen Thesen aus deiner Sicht etwas hinzuzufügen, worüber dann diskutiert werden kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von ThomasS.. Begründung: -Ergänzung- (Notfallmeldung) an den Administrator

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 10 Jun 2016 23:12 #6749

AlexC schrieb: Nach dem obigen Beitrag allerdings bin ich mir wieder nicht sicher ob Diskussionen über alternative Ansichten in diesem Forum nun erlaubt sind oder nicht. Weil entweder wurden die Gebannten gebannt wegen ihrer alternativen Aussagen oder wegen der Verletzung der Forenregeln.


Natürlich kann, darf und sollte man hier über alles diskutieren, dafür wurde dieses Forum ja letztlich auch geschaffen.

Die Verbannten wurden NICHT wegen ihrer teilweise abwegigen Ideen gebannt, sondern deswegen, weil sie letztlich uneinsichtig waren und mehrfache Warnungen der Moderatoren, man möge doch bitte von persönlichen Angriffen anderer Diskutanten Abstand nehmen, nicht befolgt hatten. So in etwa habe ich das in Erinnerung, wenn ich da total falsch liegen sollte, bitte ich um Korrektur seitens der Moderation.

Wenn man die einzelnen Threads verfolgt, so haben diese Personen immer zuerst sich ganz brav vorgestellt und dieses Forum gelobt und einige Versuchsballons gestartet, indem sie nur leicht abweichende Ansichten als "könnte man darüber mal diskutieren?" präsentiert hatten.

Dann wurde auch darüber diskutiert und einige andere Diskutanten haben sehr viel Nerven, Zeit und Mühen aufgewandt, um die jeweiligen Fehler in den "alternativen Weltsichten" zu identifizieren und zu begründen, teilweise mit Logik, aber auch mittels Mathematik und Verlinkungen zu allgemein anerkannten Sachverhalten.

Anstatt nun einzulenken, wollten diese Personen jedoch nicht einsehen, dass sie mit ihrer Weltsicht meilenweit daneben lagen, für die war eins plus eins nie zwei, sondern immer zweieinhalb oder eindreiviertel oder irgendwas dazwischen.

Wie es dann so kommt, schaukelte sich das Ganze dann auf, man warf sich gegenseitig Unfähigkeit und Inkompetenz vor und schon sind wir bei persönlichen Beleidigungen.

Die Moderatoren haben dann versucht, die Leute zur Mäßigung zu überreden, leider vergebens, man wollte sich "das freie Wort" nicht verbieten lassen und bestand darauf, dass man "Recht habe" mit allem, was man so als "Wahrheit" herausgefunden zu haben glaubte.

Mit einem Dogmatiker kann man eben nicht über sein Dogma diskutieren.

Von daher wurden sie zu Recht gebannt, wie ich finde.


Das heißt jedoch auch, dass man hier dennoch über noch so abstruse Ideen reden und diskutieren kann, wenn sich alle Diskutierenden benehmen und sachlich vorgebrachten Argumenten nicht verschließen.


Grüße
Udo

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Verzichtbare ist nutzlos. J.F. Hingeklammert

Dunkle Materie identisch mit vielen Schwarzen Löchern? 11 Jun 2016 08:42 #6751

Es ist doch logisch...wenn ich nix von alternativen Ansichten halte, sag ich einfach nix dazu und lasse diejenigen darüber diskutieren die darüber diskutieren wollen. Warum mischt man sich in Diskussionen ein nur um sie kaputt zu machen? Wenn es erlaubt ist in diesem Forum über alles reden zu können, solange man die Nettiquette nicht verletzt, dann sollten die anderen User einen das auch machen lassen und sich nicht für die Administration verantwortlich fühlen wenn sie auch nur normale User sind. Das leuchtet doch jedem ein...?

Das sollte doch machbar sein...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum