Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Gedankenexperiment - Zeitdilatation

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 06:43 #29974

Hallo aus Österreich :)

Ich bin zwar kein Mathematiker, Physiker, Astronom oder dergleichen aber mich beschäftigt seit langem folgendes Gedankenexperiment:
Im Allgemeinen wird ja die Zeitdilation erklärt wie im Bild A!
Quelle: homepage.univie.ac.at/franz.embacher/SRT/Zeitdilatation.html
Ich habe mir folgendes Gedankenexperiment ausgedacht…
Wenn ich auf einem Bahnsteig stehe und es fährt ein Zug vorbei wo jemand im Fenster im Sekundentakt immer von unten nach oben und von oben nach unten wischt sieht das vom Bahnsteig aus betrachtet aus wie im Bild B!
Also meine Theorie ist, dass bewegte Uhren nicht langsamer gehen, sondern durch die Entfernung vom Betrachter kleiner werden.

Bin gespannt....
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Gedankenexperiment mit Spiegeln5.13Mittwoch, 23 August 2017
Gedankenexperiment und Logik5.13Dienstag, 15 Mai 2018
Problem bei Gedankenexperiment mit der RT5.13Freitag, 23 Dezember 2016
Gedankenexperiment Quantentelefon5.13Freitag, 27 Mai 2016
Gedankenexperiment bewegte Lichtuhr5.07Sonntag, 18 November 2018
Gedankenexperiment: Photon-Bahnkurve5.07Donnerstag, 15 März 2018
Gedankenexperiment zu Naturkonstanten-Zusammenhang5.07Montag, 21 März 2016
Hilfe - verzweifele an Gedankenexperiment zur SRT5.07Montag, 21 Januar 2019
Gedankenexperiment: Photonenuhr ist "umgefallen" was nun?5.07Dienstag, 25 September 2018
Physik gegen Gehirn, Gedankenexperiment5.01Sonntag, 22 Januar 2017

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 06:45 #29975

Anhänge:
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 08:35 #29976

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Guten morgen und einen schönen Feiertag. Zu deinen Gedanken: Dass die Zeit sich im bewegten Zug ausdehnt (vom ruhenden B. aus gesehen), beruht auf der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. Die Herleitung findest du mit Hilfe des Pythagoras z.B. in dem Video Nr. 12 von Herrn Gassner, wo es um die Lorentz-Transformation und Zeitdilatation geht
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 08:35 #29977

  • stm
  • stms Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 883
  • Dank erhalten: 173

marioe schrieb: Also meine Theorie ist, dass bewegte Uhren ... durch die Entfernung vom Betrachter kleiner werden.

Einverstanden. Aber dann musst du noch erklären, warum eine kleinere Uhr eine andere Uhrzeit anzeigt als eine größere. Denn dass bewegte Uhren

... nicht langsamer gehen ...

ist ja empirisch bestens widerlegt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 11:50 #29986

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher
@Kurt: Das ist keine kleine Frage, sondern eine große. Aber gut. Einstein sagt es so: "Zeit ist das, was die Uhr misst." Mehr weiß niemand, oder?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 11:55 #29987

Das ist doch ganz einfach:

Zeit ist das, was Kurt von uns allen durch seine „geistigen Ergüsse“ anhaltend ausgiebig verschwendet.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 13:08 #30000

Lilith schrieb: Guten morgen und einen schönen Feiertag. Zu deinen Gedanken: Dass die Zeit sich im bewegten Zug ausdehnt (vom ruhenden B. aus gesehen), beruht auf der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. Die Herleitung findest du mit Hilfe des Pythagoras z.B. in dem Video Nr. 12 von Herrn Gassner, wo es um die Lorentz-Transformation und Zeitdilatation geht

In dem genannten Beispiel von Herrn Gassner wird davon ausgegangen dass der Zug von außen betrachtet immer gleich groß ist, und das ist er nicht.
Das will ich damit sagen.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 13:10 #30001

stm schrieb:

marioe schrieb: Also meine Theorie ist, dass bewegte Uhren ... durch die Entfernung vom Betrachter kleiner werden.

Einverstanden. Aber dann musst du noch erklären, warum eine kleinere Uhr eine andere Uhrzeit anzeigt als eine größere. Denn dass bewegte Uhren

... nicht langsamer gehen ...

ist ja empirisch bestens widerlegt.

Müssen tu ich garnichts :) Bitte nicht falsch verstehen. Ist nur ein Spaß von mir.
Ich will nur meine Sicht der Dinge erklären und denke, dass die Größe der vorbeifahrenden / fliegenden Dinge von außen betrachtet durchaus berücksichtigt werden sollte.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 15:02 #30010

marioe schrieb: Ich bin zwar kein Mathematiker, Physiker, Astronom oder dergleichen aber mich beschäftigt seit langem folgendes Gedankenexperiment: Also meine Theorie ist, dass bewegte Uhren nicht langsamer gehen, sondern durch die Entfernung vom Betrachter kleiner werden.

Wer hätte gedacht dass das so einfach ist.

Das Nobelpreiskomitee informierend,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:03 #30015

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher

Kurt schrieb:

Lilith schrieb: @Kurt: Das ist keine kleine Frage, sondern eine große. Aber gut. Einstein sagt es so: "Zeit ist das, was die Uhr misst." Mehr weiß niemand, oder?


Sagt er das wirklich?
Was misst eine Uhr? Misst eine Uhr was?

Ist es nicht so das eine Uhr nichts weiter als eine Zähleinrichtung ist?

Kurt


Ups, hab falsch zitiert. Einstein sagte. "Zeit ist das, was man an der Uhr abliest". Kommt aber doch auf's selbe raus. Und ja, die Uhr zählt die Stunden, Minuten und Sekunden, je nach Genauigkeit. Die guten und die schlechten, die gewinnbringenden und die nervenden.
Letzte Änderung: von Lilith. (Notfallmeldung) an den Administrator
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:14 #30016

Mit

Einstein hat geschrieben: Zeit ist das was die Uhr anzeigt.

kann man auf jeden Fall schon einmal mehr anfangen als mit

Kurt hat geschrieben: Zeit gibt es nicht.

Pragmatisch,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:15 #30017

yukterez schrieb:

marioe schrieb: Ich bin zwar kein Mathematiker, Physiker, Astronom oder dergleichen aber mich beschäftigt seit langem folgendes Gedankenexperiment: Also meine Theorie ist, dass bewegte Uhren nicht langsamer gehen, sondern durch die Entfernung vom Betrachter kleiner werden.

Wer hätte gedacht dass das so einfach ist.

Das Nobelpreiskomitee informierend,


Lass bitte lieber mal die Ironie weg sowie meine Einleitungsworte + meine daraus folgende Theorie und erkläre mir mein Gedankenexperiment.
Mir ist bewusst, dass die Lichtgeschwindigkeit eine Konstante ist.
In der Ferne muss das Licht auch nicht so weite Entfernungen zurücklegen, weil die Abstände kleiner werden... (wie in meinem Gedanken-Experiment...)
Ich bin offen für alles, ich will es nur verstehen...
(und bitte nicht wieder irgendwelche obergscheiten Kommentare... dachte das ist ein Forum wo man diskutieren kann)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:18 #30019

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher

marioe schrieb:

Lilith schrieb: Guten morgen und einen schönen Feiertag. Zu deinen Gedanken: Dass die Zeit sich im bewegten Zug ausdehnt (vom ruhenden B. aus gesehen), beruht auf der Konstanz der Lichtgeschwindigkeit. Die Herleitung findest du mit Hilfe des Pythagoras z.B. in dem Video Nr. 12 von Herrn Gassner, wo es um die Lorentz-Transformation und Zeitdilatation geht

In dem genannten Beispiel von Herrn Gassner wird davon ausgegangen dass der Zug von außen betrachtet immer gleich groß ist, und das ist er nicht.
Das will ich damit sagen.

Versteh nur Bahnhof. Der Zug ändert seine Größe ständig?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:20 #30020

marioe schrieb: In der Ferne muss das Licht auch nicht so weite Entfernungen zurücklegen, weil die Abstände kleiner werden...

Wegen der Perspektive, oder weil die Objekte tatsächlich schrumpfen?

So was ähnliches schon mal wo anders gelesen habend,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:27 #30021

Naja in meinem Beispiel sitzt jemand im Zug und und wischt (z.B.) im Sekundentakt im Fenster von unten nach oben und von oben nach unten.
Einsteins Theorie geht von Bild Bild A aus! Also dass vom Externen Standpunkt aus der Zug (das Flugzeug, oder was auch immer) gleich groß ist (egal wie weit er entfernt ist).
In meinem Gedankenexperiment ist das Fenster vom Standpunkt des Betrachters aus, in der Ferne sehr klein und dann immer Größer und wenn der Zug vorbei ist wieder kleiner (Bild B)....
Wo liegt mein Fehler?! Ach wenn ich sage dass die Lichtgeschwindigkeit eine Konstante ist... In der Ferne ist der Abstand kleiner...
Verstehst du was ich meine?!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:29 #30022

yukterez schrieb:

marioe schrieb: In der Ferne muss das Licht auch nicht so weite Entfernungen zurücklegen, weil die Abstände kleiner werden...

Wegen der Perspektive, oder weil die Objekte tatsächlich schrumpfen?

So was ähnliches schon mal wo anders gelesen habend,


Ja wegen der Perspektive meine ich.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:32 #30023

Vielleicht füge ich noch hinzu....

In der Ferne ist der Abstand von mir aus betrachtend kleicner...!
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:34 #30024

marioe schrieb: Einsteins Theorie geht von Bild Bild A aus!

Du meinst also 1) das Einstein nichts von der perspektivischen Verzerrung wusste und deshalb vielleicht sogar der Meinung war dass Sonne und Mond (die aus unserer Perspektive beide ein halbes Grad Winkeldurchmesser haben) gleich groß wären, und dass 2) die Zeitdilatation nur ein Trugschluss ist der von der Nichtberücksichtigung der perspektivischen Verzerrung herrührt?

Dir versichern könnend dass dem nicht so ist,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:38 #30025

  • OLK
  • OLKs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 111
  • Dank erhalten: 22
Ich glaube mario meint, ob sich die Winkezeit aus Sicht des stehenden Betrachters ändert. Das Fenster wird ja mit zunehmendem Abstand kleiner ... die LG ist aber const. somit dauert ein Wink kürzer je weiter weg der Zug ist.
Uiuiui ... klingt bischen nach Vermischung von Inertialsystemen und das darf ja nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: marioe
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:50 #30026

OLK schrieb: Das Fenster wird ja mit zunehmendem Abstand kleiner

Man kann sich ja auch vorstellen dass das Gleis mit dem ruhenden Zug 100 Lichtjahre, und das parallele Gleis mit dem fahrenden Zug 100 Lichtjahre und 1 Meter weit entfernt ist. Vielleicht will es ja wer nachrechnen wie groß der durch die perspektivische Verzerrung verursachte Unterschied in der scheinbaren Größe dann wäre.

OLK schrieb: Uiuiui ... klingt bischen nach Vermischung von Inertialsystemen und das darf ja nicht.

Das wär ja noch vergleichsweise harmlos, aber hier wird schon die scheinbare mit der tatsächlichen Größe verwechselt. Die langsamer gehende Uhr wird damit gar nicht erklärt, das soll nur eine Erklärung für den vermeintlichen Trugschluss Einsteins dass die Lichtgeschwindigkeit verlangsamt sei sein (ein Lichtstrahl in 10 Meter Entfernung wäre nach der Logik 10 mal langsamer als einer in 1 Meter Entfernung).

Analysierend,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 16:58 #30028

Klar ... Perspektive hin oder her...
Ich analysiere was ich sehe und das ist, dass das Fenster in der Ferne aus meiner Sicht nicht so groß ist wie direkt vor mir
und somit der Wink (Weg) aus meiner Sicht kürzer ist, um so weiter der Zug weg ist und nicht gleichbleibend, wie die allg. Theorie annimmt.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 17:03 #30029

yukterez schrieb:

OLK schrieb: Das Fenster wird ja mit zunehmendem Abstand kleiner

Man kann sich ja auch vorstellen dass das Gleis mit dem ruhenden Zug 100 Lichtjahre, und das parallele Gleis mit dem fahrenden Zug 100 Lichtjahre und 1 Meter weit entfernt ist. Vielleicht will es ja wer nachrechnen wie groß der durch die perspektivische Verzerrung verursachte Unterschied in der scheinbaren Größe dann wäre.

OLK schrieb: Uiuiui ... klingt bischen nach Vermischung von Inertialsystemen und das darf ja nicht.

..., das soll nur eine Erklärung für den vermeintlichen Trugschluss Einsteins dass die Lichtgeschwindigkeit verlangsamt sei sein (ein Lichtstrahl in 10 Meter Entfernung wäre nach der Logik 10 mal langsamer als einer in 1 Meter Entfernung).

Analysierend,


Das will ich damit .>>GLAUBE ICH<< :) nicht sagen..
ich meine dass die LG gleich schnell ist aber aus meiner Sicht weniger weg hat.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 17:06 #30031

marioe schrieb: Klar ... Perspektive hin oder her...
Ich analysiere was ich sehe und das ist, dass das Fenster in der Ferne aus meiner Sicht nicht so groß ist wie direkt vor mir
und somit der Wink (Weg) aus meiner Sicht kürzer ist, um so weiter der Zug weg ist und nicht gleichbleibend, wie die allg. Theorie annimmt.

Du meinst so ähnlich wie hier?

,
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 17:13 #30032

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 669
  • Dank erhalten: 59
Deppen und Wicht-Forum

Hi yukterez,

Danke für diesen Link in ein ungenießbares aber dennoch extrem köstliches Forum.
Online-Kabarett vom Feinsten.

Das Bewusstsein lässt grüßen. :)


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 17:20 #30033

  • Ralf
  • Ralfs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Der Verweis auf das Online Forum ist vom Jahr 2012 also damit schon veraltet. Früher hatte man halt diese Sichtweise. Unser Wissen ist in den letzten 6 Jahren vorangeschritten. Also nich mit so ollen Kamellen rumwerfen.:)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 17:37 #30035

marioe schrieb: ich meine dass die LG gleich schnell ist aber aus meiner Sicht weniger weg hat.

Und wie berechnest du den Weg? Zum Beispiel anhand der Sonne oder des Mondes, wie viele Zentimeter Durchmesser haben die aus deiner Sicht?

,
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 17:43 #30037

aha, ok, verstehe jetzt was du meinst....

Hmmmm... dein Beispiel hat aber irgendwie nichts mit Zeit zu tun.... klar Perspektive!
Ich betrachte (so denke ich) rein die ZEIT (die Fensterhöhe und den Wink) im Zug vom Bahnhof aus und sehe dass der zurückgelegte Wink-Weg immer kleiner wird um so weiter der Zug weg ist . Klar Fensterhöhe und Wink sind in 100m Enfernung auch noch gleich groß aber die Zeit (Wegstrecke auf und ab) hat meiner Meinung nach was mit der Sicht bzw. Entfernung vom Bahnhof zu tun. (vom Bahnhof aus betrachtet)
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 18:00 #30041

marioe schrieb: aber die Zeit (Wegstrecke auf und ab) hat meiner Meinung nach was mit der Sicht bzw. Entfernung vom Bahnhof zu tun.

Angenommen eine Uhr befindet sich in 1 Meter Entfernung von dir, und eine andere in 100 Metern. Um wie viel langsamer vergeht aus deiner Sicht die Zeit der anderen Uhr (Sekundenzeiger rauf und runter) im Vergleich zur einen?

Gespannt,

Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 18:56 #30051

  • Lilith
  • Liliths Avatar
  • Besucher
  • Besucher

yukterez schrieb:

marioe schrieb: Klar ... Perspektive hin oder her...
Ich analysiere was ich sehe und das ist, dass das Fenster in der Ferne aus meiner Sicht nicht so groß ist wie direkt vor mir
und somit der Wink (Weg) aus meiner Sicht kürzer ist, um so weiter der Zug weg ist und nicht gleichbleibend, wie die allg. Theorie annimmt.

Du meinst so ähnlich wie hier?

,


Satire oder Sekte - das ist hier die Frage.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Gedankenexperiment - Zeitdilatation 30 Mär 2018 19:57 #30057

gleich lange. ist eine Geschichte der Perspektive. Da gebe ich dir Recht.
Genauso wie auch bewegte Uhren gleich gehen wie ruhende lt. meinem Beispiel.
Gegenfrage....
Wo steht der A - Beobachter in dem Beispiel von Wikipedia?

So eine bewegte Licht-Uhr wie sie abgebildet ist sieht er nirgens. Die kann er sich nur denken.
Wenn er sich in den Zug hineindenkt geht sieht die Uhr normal und wenn er außerhalb ist,
sieht er meine Uhrvariante... Danke wirklich für deine Geduld...
Mag eh sein dass ich mich irre aber ich will es verstehen...
Anhänge:
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum