Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Synthese von Giordano Bruno und Platon zum "fraktalen Multiversum"?

Synthese von Giordano Bruno und Platon zum "fraktalen Multiversum"? 03 Mai 2019 10:50 #51532

Giordano Bruno wurde 1600 von der katholischen Kirche als Ketzerkönig verbrannt, woran er selbst leider nicht ganz unschuldig war aufgrund seiner blasphemischen Hetzschriften. Aber er hat als erster das aristotelische abgeschlossene Weltbild aufgebrochen durch die Frage nach dem "Dahinter". Denn jede räumliche Grenze kann prinzipiell hinterfragt werden. Auch die heutige (unlogische) Vorstellung von einem abgeschlossenen, "in sich gekrümmten Universum" vermeidet nach aristotelischem Dogma die gedankliche Beschäftigung mit dem Außerhalb.

Raum ist prinzipiell unendlich. Eine "Krümmung" kann nur lokal sein, sonst wäre sie unendlich groß und damit quasi flach. Reine Logik! Also muss man sich fragen, womit der unendliche Raum außerhalb der erkannten (kugelförmigen) Grundstruktur gefüllt ist? Natürlich durch weitere Grundstrukturen. Das würde ein fraktales Multiversum bedeuten. Einfache Logik führt also bereits zu einem Weltbild, wie es auch Platon entworfen hatte in seinem Timaios:

1. Dem Universum liegt kein Urknall zugrunde, sondern zwingend eine (fraktale) Grundstruktur:

"Das Muster, nach dem der Kosmos gestaltet ist, ist die geistige Welt, die alle Vernunftinhalte umfasst. Daraus folgert Timaios, dass es nur ein einziges Universum geben kann. Die geistige Welt muss eine Einheit bilden, denn sonst wäre sie nur ein Teil von etwas Umfassenderem und Höherrangigem, und dann hätte der Schöpfer dieses als Muster genommen, um das optimale physische Abbild des Geistigen zu erschaffen."

2. Der Kosmos ist kugelförmig und rotiert (Ätherwirbel). Er hat einen "äußeren Kreis" (Peripherie, Membrane) und eine sich relativ dazu "kreisförmig bewegende" (rotierende) definierte "Mitte" (Zellkern) und erfüllt damit die Merkmale des "Kosmischen Schöpfungseis", wie es alle alten Hochkulturen annahmen, die über enormes Wissen verfügten (vgl. die Pyramiden):

"Innerhalb der Weltseele brachte er zwei kreisförmige Bewegungen in Gang, den äußeren Kreis des „Selben“ und den inneren des „Anderen“. Dann verband er die Mitte des Weltkörpers mit der Mitte der Weltseele. Das Ergebnis ist der Kosmos, dessen Seele den kugelförmigen Körper des Alls überall durchdringt und von außen ringsum umhüllt."

Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Timaios
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Platon Ideen Welt und Materie6.85Donnerstag, 31 August 2017
Quanten-Multiversum6.61Donnerstag, 28 September 2017
Weltformel, fraktales Universum (Multiversum)6.46Samstag, 11 August 2018

Synthese von Giordano Bruno und Platon zum "fraktalen Multiversum"? 04 Mai 2019 19:03 #51572

  • sanftwasser
  • sanftwassers Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Studiengänge EKW, Physik
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 14
Das Schöpfungseis ist in eine tolle Geschmacksrichtung auseinander gekracht.
Wer ist er denn, und wie macht er rotieren ?
Dieses Thema wurde gesperrt.

Synthese von Giordano Bruno und Platon zum "fraktalen Multiversum"? 04 Mai 2019 19:35 #51575

Das, für uns beobachtbare Universum, verstehe ich als Manifestation von etwas, was unter unendlichen Möglichkeiten, tatsächlich ist. Also zwischen Null und unendlich, ist das was wir wahrnehmen können, eine Möglichkeit. Zwischen Null und unendlich gibt es aber noch mehr mögliche Universen und die gibt es auch, denke ich. Das Multiversum ist aber nicht unendlich, weil unendlich ebenso eine hyphotetische Möglichkeit ist, wie Null.
Ich kann mir vorstellen, dass das, was wir als dunkle Materie und Energie bezeichnen, eine Wechselwirkung mit anderen Universen, in diesem Multiversum ist.
In einem anderen Multiversum gibt dann auch bewußte Wesen, die ähnliche Effekte wahrnehmen, wie wir. Vielleicht ist eines der anderen Universen ein bayrisches und da fragen die dann:"Wos is des?"

P.S.: Ich bin Friese, aber Bayern mag ich halt auch.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum