Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Überlichtgeschwindigkeit ja/nein

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 23 Apr 2017 22:03 #13705

Hallo Maria,

die Expansionsgeschwindigkeit des Raumes hängt von der Entfernung der Raumpunkte ab. Je näher, desto langsamer. Liegen zwei Äpfel nebeneinander, so expandiert zwar der Raum zwischen ihnen, aber nur extrem schwach. Die Kräfte, welche die Äpfel an deren Unterlage binden (Gravitation und Elektromagnetismus) sind viel stärker, als der Expansionsdruck. Vergleiche es mit einem leichten Lufthauch, der bewegt auch außer Staub und Vogelfedern nichts spürbar. Zwischen zwei weit entfernten Galaxien (mehrere Millionen Lichtjahre) ist der Expansionsdruck aber deutlich stärker als die Gravitation (zwischen Galaxien wirkt auch kein Elektromagnetismus), die Gravitation nimmt zudem mit dem Quadrat der Entfernung ab, also doppelte Entfernung, nur ein Viertel der Kraft. Mangels Masse ist aber auch die Gravitation zwischen zwei Äpfeln praktisch vernachlässigbar, einzig die Erdgravitation sorgt für einen spürbaren Anpreßdruck auf die Oberfläche, dort wirkt dann der Elektromagnetismus (zB Reibung). Insofern bewegen sich die Äpfel dann nicht.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Glaube nichts, weil ein Weiser es gesagt hat. Glaube nichts, weil alle es glauben. Glaube nichts, weil es geschrieben steht. Glaube nichts, weil es als heilig gilt. Glaube nichts, weil ein anderer es glaubt. Glaube nur das, was Du selbst als wahr erkannt hast.

Buddha

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 25 Apr 2017 10:17 #13750

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Ich vergaß, mich für Deine Bemühungen zu danken incl. Video.
Trotz aufgeblasener oder mit Rosinen gebackener Universen (Multiversen - haha, Gibt es sie doch?) habe ich mich nie von Hubbles Interpretation (Rotverschiebung, von uns wegfliegende Galaxien) getrennt - diese "erste" Information hat oder hatte in meinem Gedächtnis einen höheren Stellenwert, anscheinend. Ich sah Videos, las Bücher und fragte mich, besonders beim Anschauen von Fillipenko mit der auseinandergezogenen Babyrassel: "Momentmal, haltet ihr mich für einen Kretin? Das "Obst" bewegt sich nicht, der Raum dazischen expandiert beschleunigt (ein paar ganz Schlaue sprechen von Überlichtgeschwindigkeit) aber es bewegt sich "nichts", nee, alles "flach und unbeweglich"...
Deine Anregung nahm ich mir zu Herzen und ich studiere gerade einen Artikel von Nobelpreisträger Brian Schmidt. Alles logisch und bescheiden und trotzdem auch offen für "Erweiterungen"...
Du hast mich tatsächlich nicht zu "Rotkäppchens Großmutter" geschickt, sondern auf den Pfad zurück zu "meiner Physik"!
Die nächsten Tage werde ich u.a. l e s e n

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 25 Apr 2017 10:21 #13751

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Auch bei Dir möchte ich mich noch einmal für all Deine Bemühungen bedanken.
Jetzt möchte ich etwas "nachglühen", lesen, ruhen usw.
Ich habe gerade einen Artikel über Nobelpreisträger Brian Schmidt beim Wickel...
(Ein Forscherteam um John Kovac vom Harvard-Smithsonian Center für Astrophysik in Cambridge, Massachusetts, hat erstmals Gravitationswellen vom Urknall des Universums beobachtet.) www.welt.de/wissenschaft/article12613441...knall-Messungen.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 25 Apr 2017 18:19 #13768

Die BICEP Messungen haben sich doch längst als fehlerhaft herausgestellt.

Background Imaging of Cosmic Extragalactic Polarization

wikipedia schrieb: Im Januar 2015 wurde die Entdeckung nach einem abschließenden Vergleich mit Daten des Planck-Satelliten von den Forschern offiziell zurückgezogen.[14]



Quelle: nature.com. 30. Januar 2015

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 26 Apr 2017 09:41 #13795

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Danke für die Info!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 26 Apr 2017 10:04 #13796

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
Danke. Dann "bleibt es also dabei: hauptsächlich die dunkle Energie treibt den Raum in die beschleunigte Expansion, je ferner desto schneller/je näher desto langsamer, ohne dass sich die Objekte darin, von ihren Rotationsbewegungen abgesehen, bewegen - mit max. Lichtgeschwindigkeit und nach nur einer unbewiesenen Theorie, noch schneller."
Klingt mir ein bisschen passend erklärt, weil sonst Andromeda und Milchstraße nicht kollidieren könnten, oder die Rekonstruktion von Sternbildern/das Auftauchen von Kometen vor tausenden Jahren nicht möglich wäre bzw. mathematisch berücksichtigt werden müsste.
Ich will mich mal wieder mit dem „kleinen“ Sonnensystem beschäftigen…
tschüss

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 01 Mai 2017 11:34 #13909

Hallo,
Er tut mir leid, dass ich als Laie in euer Forum platze. Vielleicht bin ich hier total falsch.
Ich habe ein paar Fragen zum Thema Lichtgeschwindigkeit.

Erst einmal die paar Dinge die ich verstanden habe. (aber möglicherweise falsch verstanden habe):
- Das Universum expandiert mit zunehmender Geschwindigkeit.
- Es gibt Galaxien von denen wir und mit Überlichtgeschwindigkeit entfernen.
- Dies ist kein Wiederspruch zur Lichtgeschwindigkeit, da es sich nicht um den Transport einer Information handelt.

Daraus stellen sich für mich folgende Fragen:
Angenommen eine weit entfernte Galaxis „A“ hätte vor 12 Milliarden Jahren einen Lichtblitz ausgesendet. Dieser Lichtblitz trifft genau nach 12 Jahren minus einem Lichttag auf das Hubble Teleskop. Dann würde Hubble diesen Lichtblitz registrieren. Stimmt das? In diesem Fall hätten wir uns mit fast Lichtgeschwindigkeit von der Stelleentfernt, an der sich Galaxis „A“ vor 12 Milliarden Jahren befand. Stimmt das?
Da die Expansion des Universums zunimmt, würden wir uns eines Tages möglicherweise mit Lichtgeschwindigkeit von anderen Galaxien entfernen. Was genau würde dann beim Übergang zur Entfernungsbildung mit Lichtgeschwindigkeit geschehen. Würde diese Galaxis dann für das Hubble Teleskop verschwinden?

CIAO COOKY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 01 Mai 2017 12:11 #13911

Cooky schrieb: Angenommen eine weit entfernte Galaxis „A“ hätte vor 12 Milliarden Jahren einen Lichtblitz ausgesendet. Dieser Lichtblitz trifft genau nach 12 Jahren minus einem Lichttag auf das Hubble Teleskop. Dann würde Hubble diesen Lichtblitz registrieren. Stimmt das?


Nein. Denn dafür hätte Hubble vor 11,999999988 Milliarden Jahren und einem Tag in 11,997261 Lichtjahren Abstand von der Lichtquelle stehen müssen. Das tat Hubble jedoch nicht, daher würde es den Lichtblitz nicht registrieren.

Oder meinst du einen anderen Hubble, der vor langer, langer Zeit in einer weit entfernten Galaxie gelebt hat und gegen das Imperium gekämpft hat?

Cooky schrieb: In diesem Fall hätten wir uns mit fast Lichtgeschwindigkeit von der Stelleentfernt, an der sich Galaxis „A“ vor 12 Milliarden Jahren befand. Stimmt das?


Nein, das stimmt nicht. Das Licht benötigt für die Strecke von 12 Milliarden Lichtjahren immer exakt 12 Milliarden Jahre + Umwege durch Raumkrümmung. Und das in jedem Bezugssystem.

Cooky schrieb: Da die Expansion des Universums zunimmt, würden wir uns eines Tages möglicherweise mit Lichtgeschwindigkeit von anderen Galaxien entfernen. Was genau würde dann beim Übergang zur Entfernungsbildung mit Lichtgeschwindigkeit geschehen. Würde diese Galaxis dann für das Hubble Teleskop verschwinden?


Zunächst würde das von dieser Quelle empfangene Licht immer langwelliger werden und irgendwann gar nicht mehr registrierbar sein.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cooky

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 02 Mai 2017 08:26 #13942

  • ZenForAll
  • ZenForAlls Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich erkläre mir das mit der Lichtgeschwindigkeit so!
Wenn eine Information schneller als Licht wäre, könnte man die Zeit überholen und so in die Vergangenheit reisen.
Da dies ein intrinsischer Widerspruch ist hat sich das mit der Über Lichtgeschwindigkeit erledigt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 02 Mai 2017 13:34 #13955

  • maria.stuart
  • maria.stuarts Avatar Autor
  • Besucher
  • Besucher
hi,
die problematik taucht immer wieder auf,
deshalb erstellte ich auch den thread, weil ich gleiche oder ähnliche fragen hatte wie du.
ich rate dir, einfach dem thread zu folgen, es wird sich dann sicher alles oder vieles klären...
...es handelt sich meist um mißverständnisse bzw. bei mir, darum, dass ich nicht auf dem aktuellen stand war,
obwohl das auch nicht immer weiter hilft - sich zu belesen, meine ich.
siehe auch die hervorragenden vorträge von den herren lesch und gaßner.
übrigens sind hier die wenigsten physiker wie michael d. in einem meiner threads informierte.
maria.stuart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 05 Jun 2017 09:51 #15219

Vielen Dank Reisender.

Ich habe mir noch ein paar Informationen besorgt und ich sollte die Frage besser wie folgt formuliere:
Ein Photon Namens TIPSI fliegt von der Sonne ins Universum. Nach langer Zeit erreicht es die Galaxis A. Galaxis A ist die letzte Galaxis, aus deren Sicht die Sonne noch innerhalb des Beobachtungshorizontes liegt. TIPSI fliegt weiter in Richtung Galaxis B. Doch Galaxis B wird TIPSI nie erreichen. Denn für Galaxis B liegt die Sonne bereits außerhalb des beobachtbaren Universums. Frage: Wo ist TIPSI geblieben?


Mit Hilfe Deiner Antwort bin ich schon mal einen Schritt weiter. Denn TIPSI würde sehr langwellig an Galaxis A vorbei fliegen, oder?. (Nicht langweilig, wie ich im ersten Moment gelesen hatte :-) )

Eigentlich hat dieses Thema nur indirekt etwas mit Überlichtgeschwindigkeit zu tun. Habt Ihr eine Idee, in welcher Rubrik man diese Frage einordnen sollte?

CIAO COOKY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Überlichtgeschwindigkeit ja/nein 06 Jun 2017 16:22 #15258

Cooky schrieb: Vielen Dank Reisender.

Ich habe mir noch ein paar Informationen besorgt und ich sollte die Frage besser wie folgt formuliere:
Ein Photon Namens TIPSI fliegt von der Sonne ins Universum. Nach langer Zeit erreicht es die Galaxis A. Galaxis A ist die letzte Galaxis, aus deren Sicht die Sonne noch innerhalb des Beobachtungshorizontes liegt. TIPSI fliegt weiter in Richtung Galaxis B. Doch Galaxis B wird TIPSI nie erreichen. Denn für Galaxis B liegt die Sonne bereits außerhalb des beobachtbaren Universums. Frage: Wo ist TIPSI geblieben?


Mit Hilfe Deiner Antwort bin ich schon mal einen Schritt weiter. Denn TIPSI würde sehr langwellig an Galaxis A vorbei fliegen, oder?. (Nicht langweilig, wie ich im ersten Moment gelesen hatte :-) )

Eigentlich hat dieses Thema nur indirekt etwas mit Überlichtgeschwindigkeit zu tun. Habt Ihr eine Idee, in welcher Rubrik man diese Frage einordnen sollte?

CIAO COOKY


Hi Cooky!

Die Antwort, wo das Photon letztlich bleibt, hängt davon ab, wie sich der Beobachtungshorizont mit der Zeit verändert: Bleibt er stabil, dann erreicht Tipsi Galaxis B niemals. Es verliert letztlich das Wettrennen gegen die Expansion des Universums und bleibt irgendwo zwischen A und B im immer schneller expandierenden Raum stecken. Oder, aus der Perspektive des Photons betrachtet: Es wird immer langwelliger. Irgendwo zwischen Galaxis A und B wird seine Wellenlänge dann so groß, dass es mit hinreichender Wahrscheinlichkeit von einem der wenigen Teilchen im intergalaktischen Medium absorbiert wird. In dem unwahrscheinlichen Fall, dass es nicht kollidiert, würde es - fortschreitende exponenzielle Expansion des Universums angenommen - irgendwann in vollständiger Isolation zurücklassen. So wie alle anderen Elementarteilchen auch. Das wäre der "Big Freeze".

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum