Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Einladung

Einladung 03 Okt 2017 22:53 #20003

Moin!
Bei meinen Philsophierereien kam ich auf die Idee, dass der Urknallpunkt das ideale sein, sein könnte. Sein im Sinne eines Bewußtseins, oder des Prinzips sein zu wollen. Nehmen wir an, es gäbe ein solches Naturgesetz. Im inneren eines jeden Quants befindet sich solch ein Seinspunkt, nämlich wie ein Bit, sein, oder nicht sein vereinend und somit oszillierend. Zwischen sein und nicht sein, gibt es ja jede Zwischenstufe und das Bestreben, dass das sein an sich, sich dessen bewußt sein will, so wie ein Atom immer Edelgaskonfiguration annehmen will und hierfür Partneratome braucht, mit denen es seine Elektronen so austauschen kann, dass dieser Zustand zumindest elektrisch, erreicht wird. Dieselbe Gesetzmässigkeit, die die Elektronenpaarbindungssucht der Atome erzeugt, lässt uns als denkende Wesen einen möglichst angenehmen Zustand mit anderen Bewußtseinen erstreben wollen, wiewohl wir hier oft gegen die Natur handeln. Diese Gesetzmässigkeit hat das Leben mit verursacht, das Bestreben des Universums ist Bewußtseine hervorzubringen und die Folge ist, dass das Universum so ist, wie es ist und das führt auch zu den unwahrscheinlich hohen Übereinstimmungen in den Naturgesetzen, die Leben ermöglichen.
Nehmen wir weiter an dass das absolute nichts ebenso gravitativ wirkt, qualitativ, nicht quantitativ, wie Masse. Dann könnte das, was wir als dunkle Materie bezeichnen, einfach nur die ziemlich hohe Anwesenheit von nichts sein, wie sie im intergalaktischen Raum ja vorhanden ist. Übertragen wir diese Überlegungen in die Quantenwelt. In einem Atom ist vor allem, nichts. Da ist das Proton im Kern und dann ein Elektron, beides Manifestationen des seins. Zwei sein-Bits wollen interagieren, dass ist vom Dualismusfeld sein-nicht sein halt so vorgegeben, so wie die Gravitation den Apfel auf meine Birne fallen lässt. Wenn sich diese sein-Bits so verhalten, wie Bewußtseine das tun, dann ist eigentlich eine Dreierkonstellation viel interessanter, so wie The Police, oder Motörhead. Das dachten sich die Quarks auch und bildeten ein Trio, welches man nur mit brachialer Gewalt auseinender bringt, mit viel Energie. Es verhält sich dieses Trio wie ein einziges seins-Bit. Im Falle des Wasserstoffatoms, haben wir also eigentlich vier seins-Bits, drei davon im Proton gebunden und eines ist das Elektron. Das ganze System strebt aber wieder zur Dreierkonstellation und das ist der Mechanismus, der die Elektronenpaarbindung hervorruft. Damit eine Interaktion von sein stattfinden kann, muss sie zeitlich und räumlich verortbar sein, sonst ist sie ja nicht wahrnehmbar, nicht mal von sein-Bits. Also erzeugt das oben zitierte Dualismusfeld Raum und Zeit. Die Interaktion von sein und nichts ist zeitlos, so wie das bei allen Quanten der Fall ist, die keine Masse haben. Dann wäre das Photon ein Austauschteilchen auch des sein-nichts-Dualismus, der dieses Universum ist. Im Dualisumsfeld strebt jedes sein-Bit nach möglichts hoher Bewußtheit. In der Quantenwelt drückt sich das dann durch die Masse aus. "Seht her, was bin ich ein Brocken" tönt das Top-Quark dann, zerfällt aber recht schnell wieder. Der einzige Trick, viel Masse, also viel sein, dazu zu bringen länger zu sein, ist mit seins-Bits zu wechselwirken. Richtig viele seins-Bits führen dann zu einem schwarzen Loch. Das ist aber nichts anderes, als das seins Bit an sich, oder es verhält sich genauso. Darum gibt es einen Ereignishorizont. Schauen wir uns ein schwarzes Loch an, schauen wir wie ein Quant, also ein Elektron, oder Proton ausschaut, oder eben ein seins-Bit (Elektron) oder die optimale Dreierkonfiguration, die es ein der Quantenwelt schon gibt, drei Quarks (Proton). Wenn so viel sein auf einen Haufen ist, ist kein Raum mehr da, je weniger sein, desto mehr Raum. Alle Quanten wären also in einem Punkt, dem Urknallpunkt vereint und zwischen ihnen entspinnt sich der Raum. Die Zeit ergibt sich aus der Wechselwirkung des sein-Bits mit dem nichts im Dualismumsfeld und das ganze folgt den Gesetzen, von denen wir nun schon allerhand entdeckt haben, wie der allgemeinen Relativitätstheorie. Diese beschreibt den Zusammenhang zwischen sein, und nichts in Abhängigkeit von der Menge des seins, seiner Masse. Also verhalten sich auch Bewußtseine wie Teilchen mit hoher Energie. Unsere Lebensdauer ist gegenüber dem Alter des Universums verdammt kurz, das ist diese eines Top-Quarks gegenüber dem eines Elektrons aber auch. Und diese Beobachtbarkeit ist die Ursache, oder Wirkung der Zeit.
Das ist keine ausgetüftelte Theorie, sondern eine Ideensammlung, von der ich mir wünschte, dass sie von Euch erweitert würde. Statt alles was Euch Blödsinn erscheint herauszustreichen, lade ich Euch ein, einen Aspekt, den Ihr teilt um Eure Ideen hierzu zu erweitern, und dem Konstrukt beizufügen. Der Blödsinn subtrahiert sich dann schon von alleine.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Einladung 04 Okt 2017 15:56 #20035

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Naja, ganz schön spekulativ. Dagegen liest sich die Bibel und generell jede Aussage der Religionen wie ein Aufzählen von harten Fakten. Ich schreibe das, weil normal du auch einer bist, der da schnell den Zeigefinger hebt. Aber egal, hast schon Recht, Naturwissenschaft ist das eine, Philosophieren und Spekulieren das andere.
Lies dir vielleicht mal den Wiki Eintrag zu Panpsychismus durch, falls du ihn noch nicht kennst. Vielleicht bereichert das deine Vorstellungen.
de.wikipedia.org/wiki/Panpsychismus

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: derwestermann

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Einladung 04 Okt 2017 17:04 #20036

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1478
  • Dank erhalten: 201
sein Bit, bitte ein Byte, ja es kam voll bewusst das Universum, da es Bewusstsein gibt. Was ist das für eine Neuigkeit :D Neu ist anders das bereits ausgewaschen, und zwar komplett weich gekocht zwischen diesen grauen Zellen.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Einladung 04 Okt 2017 20:53 #20044

Cyborg schrieb: Naja, ganz schön spekulativ. Dagegen liest sich die Bibel und generell jede Aussage der Religionen wie ein Aufzählen von harten Fakten. Ich schreibe das, weil normal du auch einer bist, der da schnell den Zeigefinger hebt. Aber egal, hast schon Recht, Naturwissenschaft ist das eine, Philosophieren und Spekulieren das andere.
Lies dir vielleicht mal den Wiki Eintrag zu Panpsychismus durch, falls du ihn noch nicht kennst. Vielleicht bereichert das deine Vorstellungen.
de.wikipedia.org/wiki/Panpsychismus

Das tut es tatsächlich. Von Panpsychismus habe ich noch gar nichts gehört und werde mich mal eingehender damit befassen.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Einladung 04 Okt 2017 20:55 #20045

Chris schrieb: sein Bit, bitte ein Byte, ja es kam voll bewusst das Universum, da es Bewusstsein gibt. Was ist das für eine Neuigkeit :D Neu ist anders das bereits ausgewaschen, und zwar komplett weich gekocht zwischen diesen grauen Zellen.

Dann lass doch mal was davon raus. Ich brate mein Gemüse zwar lieber knackig auf den Punkt, aber ein richtig deftig durchgekochter Eintopf ist ja auch eine feine Sache.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Einladung 04 Okt 2017 21:00 #20046

Ich denke, am meisten fräst mich der Gedanke, dass meine Wahrnehmung der Interpretation davon geprägt ist, dass die Raumzeit ist und sich darin Energie und Masse befindet. Ich meine aber, dass Energie und Materie erst die Raumzeit kreieren. Als Quant kannst Du nur in einer Raumzeit existieren, nur dann ist es als Quant verortbar.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

"`Oh dear,' says God, `I hadn't thought of that,' and promptly vanished in a puff of logic.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum