Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 15:16 #28655

Hallo Thomas,

was meinst Du genau mit "teilchenfreiem Feld"?
Wir sind meines Wissen bisher nicht in der Lage, die Expansion "lokal" zu messen aber grundsätzlich scheint die Expansion erst einmal in alle Richtungen und überall gleich gross zu sein.

P.S.: Was bedeutet denn "insistrisch" in Deinem Tag? Dickkopf-Motiviert? Oder meintest Du "intrinsisch"?

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 15:29 #28656

*Frank schrieb: Ja der Herr Einstein konnte wohl beides, sich für „exotische Theorie“ begeistern und die damalige Theorie von Newton in Frage stellen, sowie grundlegende Erkenntnisse der bestehenden Physik zu über- und durchschauen.
Der hat einfach die Physik geliebt und war offen für neues, ungewöhnliches.
Und hat immer das allgemein anerkannte Wissen hinterfragt, statt es so hinzunehmen. Auch seine Rückschläge haben ihn nicht davon abgehalten so offen weiterzudenken.

Und genau das machen wir heute auch. Und wir schrecken selbst vor der grössten Ketzerei nicht zurück und stellen spasseshalber mal Einsteins Relativitätstheorie in Frage. Wer das heute im Wissenschaftsbetrieb öffentlich tut, ist erledigt. Nicht so wir. Wir dürfen das hier einfach tun. Natürlich unter der Rubrik "Alternative Weltbilder/Theorien".

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nachvollziehbare Mathematik ist notwendige Grundlage zur Beurteilung von physikalischen Modellen.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 16:19 #28657

Hallo Hardy, ich meinte, man kann sich noch so mühen, ich bleibe träge im Verständnis. Aber intrinsisch passt auch, sozusagen die Trägheit verinnerlicht.;-)
Ich habe mir tausende Proben von Zellgummiabschnitten unter Dem Rasterelektronenmikroskop angesehen. Im Gummigibt es z.B. Einen Stickstoffspender, der das Gas freigibt, wenn das Gummiprofil Hitze erfährt, vulkanisiert wird. Also ausgerechnet in der dann freien Blase hat die Reaktion, Gas dehnt sich aus, stattgefunden. Dieses Bild habe ich als Modell genommen,um mir das Universum vorzustellen. Wenn man sich Expansion vorstellt, ob Zeit, Energie, Masse, dann ist aus der Erfahrung Expansion nicht unbedingt linear gleichförmig, sondern z.b. verwirbelt,laminare Strömungen, wie auch immer. Man braucht dann vielleicht keine dunkle Materie, sondern wendet z.B. Strömungslehre auf die Expansion der Raumzeit an. „Feld“ ist wohl irreführend. Meine Vorstellung ist eher Vakuum = Expansion unendlich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 16:51 #28660

Verstehe :-)
Hast Du hier mal durch die Videos geschaut?
Schau Dir vielleicht mal dieses an: www.urknall-weltall-leben.de/component/k...josef-m-gassner.html
So ab Min. 15 erklärt Herr Gassner es recht anschaulich denke ich.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 19:20 #28664

Danke für den Hinweis,
ich finde Herrn Gassner mit seinen Ausführungen sehr spannend, um beim Bild zu bleiben, wie verhält es sich mit den Blasen im Teig beim Rosinenkuchen? Spannend auch ab 39:00. Vielen Dank, dass ihr so ein engagiertes team seid und so spannende Themen attraktiv anbietet. Gibt es eine Wissenschaft, die bildliche Chaosstrukturen, Ordnungen vergleicht um dann die physikalischen Gesetzmäßigkeiten zu vergleichen, abzuleiten oder ist so ein Vorgehen unwissenschaftlich?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 19:43 #28667

Das stimmt - hier sind viele sehr engagierte die sich mit viel Geduld viel Mühe geben mit uns wissensdurstigen ;-)
Ich bin aber selbst erst kurz dabei und stelle noch viel mehr Fragen als ich bereits Wissen weitergeben könnte.

Ich bin nicht ganz sicher, was Du meinst - hört sich für mich ein wenig nach Informatik und Mustererkennung an.
Geht Deine Frage tendenziell so in Richtung Wettervorhersage?

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 20:11 #28668

Ja, in der Informatik wird das wohl zu finden sein. Ich war immer noch bei meinen Zellgummistrukturen und diesen
10 hoch mikro /makrokosmos bildern, die sich sehr ähnlich sind. Somit der Gedanke, ähnliche Optik, ähnliche Mechanik. Ich danke dir ganz herzlich!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 26 Feb 2018 20:23 #28669

Freut mich wenn ich helfen konnte!

PS: Mist - wollte Dir ein „Like“ geben habe aber wohl daneben getippt - kann erst in 6 Stunden korrigieren... sorry

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich: Thomas insistrisch inert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Werd‘ ich geboren wird es wenig kühl.
Bin ich ewig ist ewig für mich jetzt.
Was ist liegt vor mir und ist dennoch hier.
Mein Tod mag Bahnen stören doch sorgt er für Niveau.
Pflanz‘ ich mich fort bin ich nicht attraktiv.
Doch bin ich beides und auch beides nicht.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 22 Mai 2019 15:30 #52072

ClausS schrieb:

*Frank schrieb: Was passiert mit der dunklen Energie in schwarzen Löchern, denen nichts entkommen kann? Gibt es dazu Theorien ?


Wir wissen nicht, was die Dunkle Energie genau ist. Wir können nicht messen, was sich genau im Inneren eines Schwarzen Lochs abspielt. Und Du fragst nach Theorien, wie beides zusammenspielt. Solche Überlegungen gibt es bestimmt, sind aber sehr spekulativ.

Die Dunkle Energie wirkt sich derzeit von ihrer aktuellen Größenordnung her nur auf größere Skalen messbar aus. Daher spielt sie in einer so kleinen Raumregion wie ein Schwarzes Loch keine meßbare Rolle.


Sterntaler schrieb: Dunkle Energie ist meiner (unzulänglichen ) Meinung nach der durch Quantenfluktuation im Vakkuum ausgehende Druck. der in der Summe gegenüber der Graviation die Überhand gewinnen wird. Da sich die Quantenfluktuationen im expandierenden Raum nicht "verdünnen", wächst einem das Zeug wie eine Hydra über den Kopf. Insoweit scheint es so zu sein, dass sich die dunkle Energie aus Quantenfluktuationen selbst schafft - im Grunde eine Verletzung des Energieerhaltungssatzes?



Ich bin als Neuling im Forum erst jetzt über diese beiden interessanten Beiträge gestoßen. Vielleicht zu spät, aber mir kam dabei etwas in den Sinn, das ich einfach mal in den Raum werfen will:

Den Gedanken von Sterntaler, die Dunkle Energie mit Quantenfluktuationen zu erklären, finde ich hochinteressant. (Ob hier noch der Energieerhaltungssatz gelten muss, ist ein anderes Thema - kann er das bei so etwas wie "Dunkler Energie" überhaupt?)

ClausS verneint nun eine messbare Auswirkung auf ein Schwarzes Loch durch die Dunkle Energie. Beim Gedanken an Schwarze Löcher und Quantenfluktuationen fällt mir aber sofort die Hawking-Strahlung ein. Ist nicht nachgewiesen und es ist auch fraglich, ob sie jemals nachgewiesen werden könnte. Aber, ausgehend von der These "Dunkle Energie resultiert aus der Quantenfluktuation" wäre die Hawking-Strahlung doch die Antwort auf die Frage von Frank, was mit Dunkler Energie in Schwarzen Löchern passiert, oder?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gedanken zur dunklen Energie bzw. Expansion des Universums. 22 Mai 2019 17:18 #52073

Cherrieman schrieb: Den Gedanken von Sterntaler, die Dunkle Energie mit Quantenfluktuationen zu erklären, finde ich hochinteressant. (Ob hier noch der Energieerhaltungssatz gelten muss, ist ein anderes Thema - kann er das bei so etwas wie "Dunkler Energie" überhaupt?)


Die Idee hatten schon einige. Der Versuch, die beschleunigte Expansion des Universums durch Vakuumenergie zu erklären, liegt um viele Größenordnungen daneben.

Cherrieman schrieb: ClausS verneint nun eine messbare Auswirkung auf ein Schwarzes Loch durch die Dunkle Energie. Beim Gedanken an Schwarze Löcher und Quantenfluktuationen fällt mir aber sofort die Hawking-Strahlung ein. Ist nicht nachgewiesen und es ist auch fraglich, ob sie jemals nachgewiesen werden könnte. Aber, ausgehend von der These "Dunkle Energie resultiert aus der Quantenfluktuation" wäre die Hawking-Strahlung doch die Antwort auf die Frage von Frank, was mit Dunkler Energie in Schwarzen Löchern passiert, oder?


Da Quantenfluktuationen eben wohl nicht die Dunkle Energie sind, hat die hypothetische Hawking-Strahlung auch nichts mit DE zu tun.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cherrieman

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum