Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Greta Thunberg in Davos und Klimawandel

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 10:33 #51981

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 312
  • Dank erhalten: 78
Erst einmal vielen Dank für die Antworten!
Ich weiß. dass ich mich mit meinen Ansichten zu dieser Thematik oft in die Nesseln setze, aber ich bin nach wie vor der Meinung, dass es eines Tages die Menschheit schaffen wird, sich über ihre ureigenen Instinkte hinwegzusetzen. Sobald man noch einige sehr schmerzliche Erfahrungen gemacht haben wird, welche in der Geschichte und der Gegenwart allzu sichtbar waren und sind, steht es für mich außer Frage, dass durch eine Art erzwungene Vernunft, welche sich in eine wahre Vernunft wandeln wird,
einen endlich vernunftbegabten Weg einschlagen wird.
Es gab und gibt immer eine Anzahl von Menschen, welche diese Sicht vertreten und auch so handeln und auch nie die Hoffnung aufgeben.
Es ist immer leicht zu sagen; "Schau mal, das ist so und hat sowieso keinen Sinn, wir sind nun mal so und das wird sich auch nie ändern!"
Und genau das ist für mich ein allererster Anfang einer geistigen Evolution: Genau diese Denkweise zu ändern.
Ich glaube nicht, dass es die Menschheit "schaffen wird" sich selber komplett auszurotten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 12:27 #51982

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Denken versus Fühlwollen

4D versus 3D

Verstand versus Qualia

Reflektion versus dem Stärkeren gehorchen ...


Hi,

Brooder schrieb: Philzer schrieb:

(*) siehe permanentes Absterben und Auffüllen der Bevölkerung in den Hochkulturen des Kapitals


Immer wieder taucht in vielen deinen Beiträgen so etwas wie „unkontrollierte Vermehrung“ oder wie hier „Auffüllen der Bevökerung „ in sehr abfälliger Ausdrucksweise auf.


Ich betrachte die Auswirkungen der Unvernunft, welche Du, wie die überwiegende Mehrheit der Spezies, eben als normal begreift und in ihrem gelebten Pragmatismus einfach hinnimmt, sicher kritisch.
Die Mehrheit stellt sich dagegen immer intuitiv geleitet auf die Seite des Stärkeren.

Hannah Arendt:

Volk bestraft nicht Tyrannei, sondern Schwäche.

Dieser Ausdruck von A.H. trifft exakt auch auf die Tyrannei des Kapitals zu.
Es sind die Verhaltensweisen des Tierreiches - allerdings perpetuiert - quasi 'verschlimmbessert' - durch die instrumentelle Vernunft, im freien Spiel der Kräfte.

Brooder schrieb: Du bist doch genauso ein Produkt der Fortpflanzung des Menschen! Und sicherlich willst du nicht freiwillig von diesem Planeten verschwinden.


Was hätte eine durch Vernunft geleitete Bevölkerungsstabilität - anstatt dem Wildwuchs von Absterben einerseits und Bevölkerungsexplosion andererseits - als jeweils nur verschiedene Phänomenologien von Unvernunft, mit einem freiwillig von diesem Planeten verschwinden zu tun?
Du sprichst in emotionalen Rätseln .... o.s.ä.

Brooder schrieb: Habe manchmal den Eindruck, dass du Kinderlos sein musst.


Dem ist nicht so.
Ich dagegen habe den Eindruck, dass die Masse eben vernunftlos ist.

Brooder schrieb: Wer selbst Kinder hat, und mit den Kindern gelernt hat, was Sorgen und Verantwortung anderen Individuen gegenüber bedeutet, der könnte so abfällig über neugeborenes Leben wohl nicht reden.
Mit den Kindern lernt man, was Verantwortung nicht nur für sich selbst bedeutet.
Wenn man dann noch den Sprung schafft, nicht nur an seine eigenen Kinder zu denken, sondern zu erkennen, dass ohne den Kindern der Anderen ein gesichertes Leben gar nicht möglich ist, dann hat man einen großen Sprung im Denken geschafft. Dann sieht man neugeborenes Leben von einer anderen Seite.
Achtung vor dem Leben bedingt eigentlich alles andere, was zu unserem Nutzen ist.


Wie bringst Du das Alles - Dein Fühlwollen - mit der Realität zusammen?
Mit Bevölkerungsexplosion und Bevölkerungsabsterben, kurz mit dem Chaos der Welt im freien Spiel der Kräfte, ja der Zerstörung der Welt - dem Zurasen auf einen Crash - Threadthema, in eine Reihe ? ? ?


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 12:36 #51983

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1494
  • Dank erhalten: 205
Hallo Lieben Klimaforscher :D
ja Marvin, mich begeistert dein Optimismus, aber hey.... 30°C in der Polarregion ist im Mai auch möglich,... da erinnere ich mich doch gern an die Toyota Werbung :D
es ist einfach nur schrecklich, Norwegen mit Mallorca Wetter, eventuell schon dieses Jahr.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 17:41 #51989

Brooder schrieb:
Mit den Kindern lernt man, was Verantwortung nicht nur für sich selbst bedeutet.
Wenn man dann noch den Sprung schafft, nicht nur an seine eigenen Kinder zu denken, sondern zu erkennen, dass ohne den Kindern der Anderen ein gesichertes Leben gar nicht möglich ist, dann hat man einen großen Sprung im Denken geschafft. Dann sieht man neugeborenes Leben von einer anderen Seite.
Achtung vor dem Leben bedingt eigentlich alles andere, was zu unserem Nutzen ist.

Philzer schrieb:
Wie bringst Du das Alles - Dein Fühlwollen - mit der Realität zusammen?


Welche und wessen Realität meinst du?
Nun, ich bin kein Missionar, der dir mein Weltbild aufdrängeln will.
Wenn du nicht verstehst was ich meine, kann ich´s nicht ändern



Mit einem Zitat umschrieben
Einigen wir uns also darauf, dass wir uns uneinig sind.
Dr. Gregory House


Gruß Brooder

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 17:49 #51990

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Hi Brooder,

Brooder schrieb: Welche und wessen Realität meinst du?


Ganz einfach die Realität die zu solchen Threads wie diesem hier führt. :-)


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 18:06 #51991

Hallo Philzer

du Ganz einfach die Realität die zu solchen Threads wie diesem hier führt. :-)


soll mein letztes zu diesem kleinen Wortgefecht sein:
ich schrieb:

Achtung vor dem Leben bedingt eigentlich alles andere, was zu unserem Nutzen ist.

;)

Gruß Brooder

Nachtrag: Ja, und trotzdem esse ich auch gerne ein Stück Fleisch. evolutionsbedingtes Erbe. :)

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 19:01 #51994

Chris schrieb: Norwegen mit Mallorca Wetter, eventuell schon dieses Jahr.


Da ist doch noch ein ziemlicher Unterschied.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 21:59 #52002

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 312
  • Dank erhalten: 78
Thomas schrieb:

Wenn etwas evolviert, dann nicht der Geist, sondern das Gehirn.


Nun werde ich meinen Rechner anders betrachten:
Nicht das Programm zählt, sondern die interne Prozessorstruktur, die Hardware.
Das Gehirn stellt lediglich die "Hardware" dar, die darin ablaufenden Prozesse "Programme" sind diejenigen, welche die "geistige" Arbeit ausführen.
Also: Der Geist (die Programme, welche im Hirn ablaufen) stellen den Geist dar.
Wer jetzt Probleme mit dem Begriff Geist hat, dem möchte ich eine Alternative geben:
Man kann auch Denkstruktur dazu sagen.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 19 Mai 2019 23:14 #52004

Marvin,
wenn wir dem Klimawandel und den damit verbundenen schlechter werdenden Lebensbedingungen etwas entgegensetzen wollen, dann geht das nur mit unserem Gehirn, mit den damit verbundenen Denkstrukturen und letztlich mit dem Geist, sprich mit der Ernsthaftigkeit, mit der wir das Problem aufgefasst, also erkannt haben und es zu lösen versuchen.

Lass mich mal das so zusammen fassen.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 21 Mai 2019 13:11 #52049

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Gelassenheitsgebet der opportunistischen Massen

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.


Nur dass der sog. Atheist (eig. wohl eher Pantheist) heute eben nicht mehr Gott anbetet, sondern die Technik direkt.


Hi,

Brooder schrieb: Achtung vor dem Leben bedingt eigentlich alles andere, was zu unserem Nutzen ist.


Das klingt so großartig wie nichtssagend, und zeigt in keinster Weise die eigentliche Problematik.

Zuerstmal muss man das Leben verstehen, also bspw. das Pflanzen- und Tierreich.
Den dort herrschenden absoluten Opportunismus verstehen, anstatt etwas zu romantisieren.
(wie es leider die Masse tut, siehe das von mir gebrachte Zitat aus der Bergpredigt weiter oben)

Schon dies leistet die Masse nicht.
Sie ist einfach nur alles kaputtkonsumierend im mehr oder weniger unbewussten Sein ihres Unendlichwachstums. (Kampf)

Egal ob durch Offroaderexplosion oder Genkopieexplosion, oder noch lieber natürlich, beides multipliziert ....

Brooder schrieb: Nachtrag: Ja, und trotzdem esse ich auch gerne ein Stück Fleisch. evolutionsbedingtes Erbe. :)


Mach ich auch, darum gehts gar nicht.
Es geht um das unkontrollierte Wildwachstum gespeist aus dem tierischen 'Es'.
Das versteht ihr nicht, weil ihr die Psyche des Menschen (der Masse) nicht analytisch verstehen wollt.

Gabriel:

Der Mensch ist das Tier was keines sein will.


Die nur instrumentelle Vernunft (als Sklave des 'Es', also der Tierheit) besteht also in
zweierlei konkret, empirisch nachweisbaren Handlungen:


- Praktisch: Die irrationalen Strebungen des 'Es' gegen unendlich werden perpetuiert
(Popper: Vernunft als reiner Handlungsstrang, nicht Vernunft als Prinzip)

- Ideell/Ideologisch: Genau dies wird parallel rhetorisch in allen opportunistischen (r.) Weltbildern * geleugnet - siehe Zitat Gabriel


* die Quasi (zumindest großteils) aus Fühlwollen-Inhalten bestehen, und damit dem 'Es' gefallen .... o.s.ä.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 21 Mai 2019 16:31 #52057

Philzer schrieb:

Das versteht ihr nicht,

Mit wem redest Du eigentlich? Was soll dieses ständige ich-Ihr? Wie kommst Du zu diesen Ferndiagnosen?
Wer so einen Gegensatz aufbaut, programmiert, dass andere sich nicht angesprochen fühlen und es ignorieren, wodurch Du nur bestätoigt wirst. Du hörst aber immer nur das eigene Echo, wenn andere Dir widersprechen oder gsar nicht darauf eingehen, weil du kommunikationstheoretisch saublöd agierst. Das verstehtst Du aber nicht.
Vor allem verstehst Du nicht, dass dieser Thread eine andere Richtung hat, als Du ihm aufstülpen willst.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 21 Mai 2019 16:36 #52058

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Das Problem des Unendlichwachstums

Martin-O schrieb: Vor allem verstehst Du nicht, dass dieser Thread eine andere Richtung hat, als Du ihm aufstülpen willst.


Welchen hat er denn?

Weiter Opportunismus leben aber so tun als wärs nicht so?

... mal sehen wann sich das Gewicht der Autos wiederum verdoppelt hat, ihre jährliche Absatzzahl ebenfalls, und gleich auch noch die Zahl der Menschen ....


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 22 Mai 2019 00:48 #52068

@ Philzer
Hier geht es um eine Graswurzelbewegung, Dir geht es mit Deiner „Ihr versteht nichts“-Rhetorik darum, zu beweisen, dass Du allein recht hast.
Du vermutest, dass die, die hier diskutieren, totale SUV-Fans sind. Ja, dem ist wohl so. Nach jedem Deiner Postings kaufe ich mir einen neuen SUV, einer schwerer und leistungsfähiger als der andere. Den anderen hier wird es ähnlich gehen. Deshalb ist es hilfreich, dass Du uns unermüdlich dran erinnerst, dass das nicht gut ist. Denn wenn Du das nicht zweimal die Woche machst, haben wir es total vergessen. So aber weiß ich dann wieder, dass ich böse bin, weil ich zur dummen Masse des homo sapiens gehöre, und deshalb zwangsläufig einen neuen SUV kaufen muss.
Vor allem helfen Deine Postings, sich von unwichtigen Dingen wie f4f fern zu halten. So kommen keine Infos von f4f mehr vor, weil Du alles mit Deinen Postings tottrampelst, wer wagt denn noch, hier etwas einzustellen, wenn er postwendend als SUV-Fan abgestempelt wird?
So geht unter, dass u. a. Kiel (als erste Landeshauptstadt) den Klimanotstand ausgerufen hat. Ich war zufällig bei f4f-Demos in Kiel dabei, das ist eine der aktivsten Gruppen in Deutschland, dort sind einige Studenten aktiv dabei und es gibt eine gute Zusammenarbeit mit s4f. Sie streiken nicht nur wöchentlich, sie sind zB auch im Gespräch mit der Stadt. Seit 2 Jahren schlummert da ein hervorragendes Mobilitätskonzept in der Schublade, das wird im Zuge des Klimanotstandes aus dem Winterschlaf geholt. Kiel strebt die Klimaneutralität an.
Diese Seite kann helfen, von solchen Aktionen zu erfahren, um sie nachzuahmen. Niemand sollte darauf warten, dass ein großer Schalter umgelegt wird, es sind viele Schalter, die betätigt werden müssen.
Wer geht am kommenden Freitag (24. 5.) zu den f4f-Demos?
Hier gibt es die Übersicht, wo er geplant ist:
Deutschlandkarte mit Streikorten am 24. 5. 2019
Dies ist ein besonderer Aktionstag. Dort kann man Kontakte knüpfen, Dinge anregen und vereinbaren und einfach diese Bewegung verstärken.
Am 21. Juni gibt es einen größeren Aktionstag in Aachen – da fahren wir doch alle mit unseren SUV dahin, falls die Flieger alle voll sind.
Tut mir leid, Philzer, dass ich von Deinen hervorragenden philosophisch-anthropologischen Betrachtungen abgelenkt habe und mich und diese Seite mit konkreten Dingen beschmutzt habe.
Ich hoffe, dass ich damit nicht das Ziel dieser Seite untergrabe, die Würdigung und Anbetung des GRÖssten Philosophen Aller Zeiten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 00:16 #52078

MartinO,

das ist keine Graswurzelbewegung!
Unsere jungen Leute merken, dass wir über unsere Verhältnisse leben und folgern, dass das nicht gut gehen kann.
Und da wir alle wissen, dass der Natur ökonomische, politische, philosophische oder soziale Systeme egal sind, sollten wir schleunigst unser Handeln darauf abstellen, was die Natur uns an einzuhaltenden Regeln vorgibt.

Wenn wir uns dazu nicht bekennen, löst die Natur dies auf ihre Weise. Und das wird schmerzhaft für die folgenden Generationen.

Die Natur hat hier die Regeln gemacht, über die wir Menschen keine Verfügungsgewalt haben.
Wenn wir sie berücksichtigen, handeln wir einsichtig und klug, wenn nicht, stellt die Natur die Rechnungen aus, was sie ja jetzt schon weltweit tut.

Ich hab das an anderer Stelle schon mal bemerkt:
In unserem Grundgesetz steht an oberster Stelle:
Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Ich fürchte, dass diese Maxime nicht zu halten sein wird, wenn unsere natürlichen Lebensgrundlagen zunehmend zerstört werden.
Wenn die Grundbedürfnisse des Lebens nicht mehr gesichert sind, beginnt ein Überlebenskampf, der auf Würde sicher keine Rücksicht nehmen wird.

Es kommt schleichend, aber es kommt, davon bin ich überzeugt. Evolution eben, eine sich verändernde Umwelt erzeugt einen Anpassungsdruck.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 07:32 #52079

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Klimawandel und Co.

Hi Thomas,

Thomas schrieb: Ich hab das an anderer Stelle schon mal bemerkt:
In unserem Grundgesetz steht an oberster Stelle:
Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Ich fürchte, dass diese Maxime nicht zu halten sein wird, wenn unsere natürlichen Lebensgrundlagen zunehmend zerstört werden.


Klar, schon allein deshalb vmtl. nicht, weil eben ein Großteil seiner Würde darin besteht, einfach Opportunismus zu leben.

Quasi Irrationalität als anthropologische Konstante. (Kernbewusstsein; 'Es'; und alle Weltbilder die sich daran klammern .... (verbotenes Wort) ... andere funktionieren aber eben mit der Spezies nicht ! ...
( Hardware <-> Software-Problem .... o.s.ä. <<-- @ Marvin: das kann man heute alles sehr gut verstehen! Psyche verstehen! )


Polarforscher verschärfen Warnung vor Eisschmelze

Thomas schrieb: Wenn die Grundbedürfnisse des Lebens nicht mehr gesichert sind, beginnt ein Überlebenskampf, der auf Würde sicher keine Rücksicht nehmen wird.


Ok, das war allerdings schon immer so, nachdem die Formationen ihren Lebensraum übernutzt hatten.

Oft jedoch konnten sie es auf andere Völker (zurückgebliebene/schwächere Kulturen -> siehe Eroberung Neue Welt) abwälzen, indem sie diese 'fertig' gemacht haben ... heute bräuchten sie eine 'Nachbarerde' die sie okkupieren könnten ...

Nur eben wie gesagt, dieses mal ist es eben erstmalig global, ganzheitlich.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 09:01 #52080

@ Thomas
Graswurzelbewegung meint eine Art NGO, die nicht von oben organisiert ist, sondern dezentral von unten. Dies trifft auf f4f zu.
Das ist nicht das erste Mal, dass Du mich kritisierst, aber inhaltlich dann nichts kommt, was mir widerspricht. Es tut mir leid, wenn ich mich so ausgedrückt habe, dass Du das nicht verstehst.
Die Würde des Menschen ist kein Problem in der Ökokrise. Das Grundgesetz befasst sich mit den Pflichten des Staates gegenüber den Menschen. Der zitierte Satz ist eine Maxime davon. (Die ausufernde Debatte der Juristen, Philologen, Philosophen, Theologen usw. über diese unklare Formulierung muss man hier nicht eröffnen.)
Problematisch ist es, Staatspflichten als Menschenrechte aufzufassen. Menschen haben keine Rechte, sie haben Pflichten. Diese Kinderkrankheit der Aufklärung muss schnell überwunden werden, denn dies ist eine Legitimierung des Anspruchsdenkens („freie Fahrt für freie Bürger“).
Folgt man aber Deinem Gedanken, dann kann der Staat Menschen würdelos behandeln. Also Zwangsterilisation, Zwangsabtreibung, Zwangsliquidierung, d. h. Auslese, wer zu der kleinen Minderheit gehört, die überleben darf. Mit dem Gewaltmonopol (Polizei, Militär) kann man das durchsetzen. Dies sind außer einem Weltkrieg (mit A-, B- oder C- Waffen oder mittels Milliarden von Drohnen) die einzigen Möglichkeiten (wenn jemandem noch etwas einfällt, lasse ich mich gern korrigieren), die Bevölkerungsexplosion zu beenden, bevor sie von den Ressourcen des Planeten gestoppt wird (Verhungern von Milliarden von Menschen).
Wenn Du nicht das meinst, was dann?
Alle, die über die Bevölkerungsexplosion schwafeln, sollten klar sagen, was von diesen Möglichkeiten sie propagieren.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 19:16 #52091

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Der Nutzmensch

(Ausdruck von Konrad Lorenz)


Hi,

Martin-O schrieb: Alle, die über die Bevölkerungsexplosion schwafeln, sollten klar sagen, was von diesen Möglichkeiten sie propagieren.


Alle die über solche Probleme seit längerem nachdenken, haben zuallererst an die Vernunft gedacht und appelliert.

Aber man merkt, weil sich egal wieviele Jahrzehnte vergehen (Club of Rome: 50 Jahre !) absolut nichts ändert, wie nahe auch der Crash zu kommen scheint, dass die Spezies eben nur instrumentelle Vernunft kann.

Ob dann eine kleine Herrscherelite den Rest der Menschheit abschafft, weil die KI der günstigere Lebenssklave ist, d.h. sie würden Volk als Menschenvieh/Nutzmensch genau so abschaffen wie sie es sich zu Beginn der Sesshaftigkeit angeschafft haben ...

... oder das 'Problem' der sog. Endzeitkrieg 'klärt' (Dezimierung um 6 Zehnerpotenzen, dann geht alles wieder von vorn los ... o.s.ä.) .... keine Ahnung ...
... spielt eigentlich auch keine Rolle. Vernunft wird es jedenfalls, so steht zu vermuten, nicht sein.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 22:04 #52095

Danke für die klare Antwort!

Alle die über solche Probleme seit längerem nachdenken, haben zuallererst an die Vernunft gedacht und appelliert.

Und:

Vernunft wird es jedenfalls, so steht zu vermuten, nicht sein.

Wer nur ein wenig dialektisch denken kann, wird daraus ersehen, dass es dumm ist, allein auf Vernunftappelle zu setzen. Und das beim Thema Kinderkriegen!
Appelle helfen gar nicht, Menschen benötigen handfeste Sachen. Bildung für alle. Mit alle meine ich ausdrücklich nicht nur die männliche Hälfte der Menschheit. Da hapert es noch an vielen Orten. Dann brauchen Menschen, damit meine ich vorrangig Frauen, eine gute und realistische Perspektive für sich und die ganze Familie. Dann hat man gute Aussichten, dass Kinder nicht als Altersversicherung angesehen werden und wer nur wenige hat, als arm gilt.
Alle, die vernünftig darüber nachdenken, stellen Überlegungen in solche Richtungen an. Und tun etwas.
Leute, die sich brav hinstellen und Appelle aufsagen, sind dagegen eine Lachnummer. Die stehen nur da, um zu beweisen, dass sie nicht gehört werden, obwohl das jeder Idiot ihnen vorher sagen konnte.
Auch f4f appelliert nicht einfach an die Vernunft. Ein Streik ist höchst unvernünftig, das spielt auf völlig anderen Ebenen. Der Spitzensatz, dass alle in Panik geraten sollen, zeigt das deutlich. Dass Politiker im EU-Wahlkampf um die Frage nach dem Klimawandel / f4f nicht herum kommen, liegt auch an der medienwirksamen Form dieses zivilen Ungehorsams.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 23:05 #52098

MartinO,

ich will dir wirklich nicht zu nahe treten.

Aber der, der hier zu wenig versteht, bist du,

Nochmal, die Natur und Ihre Gesetzmäßigkeit und Regelwerk kennt weder Moral noch Würde.
Die Natur verfügt über diese Begriffe nicht. Solche Begriffe kommen auch in der Physik, Chemie oder Mathematik nicht vor.

Auch unsere Staatsverhältnisse, sprich Grundgesetz, spielen in der Natur keine Rolle.
Frag einen Vogel nach der Würde des Menschen, er wird dir was pfeifen.

Halte also ideologische oder gar parteipolitische Färbungen hier raus.

Leider sind diese ideologischen Färbungen heutzutage allgegenwärtig. Mag auch an den sozialen Netzwerken liegen, die den Leuten den Verstand rauben.
Fakten zu erkennen kostet Energie. Fakenews zu konsumieren, ohne darüber zu reflektieren, weniger.
Da gehorcht unser Kommunikationsverhalten offenbar dem Naturgesetz, dass das niedrigste Niveau das stabilste ist.

Und Vernunft steht für Denkvermögen, das wir uns gerade abtrainieren.

Hab gerade einen Beitrag gesehen, der in den Bergen spielt.
Ein besoffener Hüttenbesucher findet Nachts von der Toilette nicht mehr seine Zimmertür , sondern den Notausgang und der hat kein Gitter als Absturzschutz.
Er stürzt 3 m in die Tiefe und ist seitdem Querschnittsgelähmt.
Und jetzt macht er für das eigene Fehlverhalten den Hüttenwirt verantwortlich. weil der nicht genügend für Sicherheit gesorgt hat.
Urteil noch offen.
Und jetzt fangen alle Hüttenwirte an, Fluchttreppen zu errichten und überall Schilder aufzuhängen, vorsichtig Steinschlag.

Dem Beispiel folgend sollte man an allen Berghängen oder Flussufern Schilder aufstellen: Vorsicht Klimawandel. Haftungsausschluss, wenn etwas passiert!

Angesagt ist, die Menschen dazu anzuleiten , ihren Verstand zu gebrauchen und nicht dazu, Regeln zu befolgen, die keine Garantie auf Vernunft beherbergen.
Die Erwachsenenwelt liefert allerorts genug Beispiele, dass die Vernunft auf der Verliererstrasse ist.

Und das macht unsere Jugend sehr besorgt. Mich auch.!

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 23 Mai 2019 23:52 #52099

@ Thomas
Kann sein, dass wir aneinander vorbei reden. Wer hier wen nicht verstanden hat, würde ich nicht so einseitig festlegen wollen wie Du es tust.
Nur zur Erinnerung: Du hast vom Grundgesetz angefangen, ich bin nur darauf eingegangen und habe Dir erklärt, dass das Grundgesetz auf einer anderen Ebene abspielt (Staat- Einzelner). Auch erinnere ich Dich daran, dass Du diesen Thread angefangen hast, der nicht von der Natur handelt, sondern von einer gesellschaftspolitischen Bewegung: f4f. Da geht es u. a. auch um Fragen, die das GG betreffen, zB Schulpflicht.
Außerdem habe ich versucht, Deine m. E. verfassungsfeindlichen Aussagen zu verstehen, indem ich Deine Gedanken weiter gesponnen habe und gefragt, ob Du das so meinst.
Ich bitte Dich, folgende Unterstellungen sein zu lassen:
- Ich hätte behauptet, in der Natur kämen Würde a. ä. vor
- Ich würde hier ideologische Färbungen einbringen
- Ich würde hier parteipolitische Färbungen einbringen
Was ich einbringe sind philosophische Überlegungen, so wie das hier viele tun und es wird nicht als ideologisch beanstandet.
Ansonsten hat (mal wieder) Dein Posting mit meinem herzlich wenig zu tun.

Wir feiern heute 70 Jahre Grundgesetz. Es ist die Grundlage für all unser Tun in Deutschland. So ist das Diskutieren hier im Forum durch das GG möglich.
Du hast die Chuzpe, ausgerechnete heute zu verlangen, dass ich das GG heraus halten soll. Das hättest Du Dir selber sagen sollen.
Und ich werde immer dann vom GG reden, wenn ich das für richtig halte, da kannst Du Dich auf den Kopf stellen. Das GG als eine Ideologie hinzustellen, die leider allgegenwärtig ist und den Leuten den Verstand raubt, ist eine Ungeheuerlichkeit. Ich hätte echt Lust, den Verfassungsschutz auf Dein Posting aufmerksam zu machen. Du schreibst Dich hier um Kopf und Kragen! Wenn Dir die Erhaltung dieses Forums etwas bedeutet, dann lösche sofort Dein Posting. (Ansonsten frage Deinen Anwalt.) Dies hier darfst Du dann auch löschen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 24 Mai 2019 18:52 #52108

  • Philzer
  • Philzers Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • 4D versus 3D
  • Beiträge: 775
  • Dank erhalten: 64
Vorsicht Klimawandel!


Hi Thomas,

Thomas schrieb: Solche Begriffe kommen auch in der Physik, Chemie oder Mathematik nicht vor.


Erwähnen würde ich noch, in meiner 4D-Masche, dass zumindest im Mesokosmos Kausalität vorhanden ist!

Und genau darum geht es ja!

Um das Ignorieren der Auswirkungen der eigenen Handlungen in der Dimension der Zeit .... o.s.ä.

Thomas schrieb: ... sollte man an allen Berghängen oder Flussufern Schilder aufstellen: Vorsicht Klimawandel. Haftungsausschluss, wenn etwas passiert!


Köstlich.

Wenns helfen würde, ich befürchte aber sie würden es ignorieren, wär ich dafür. :-)


Lesch:

Kausalität hat ihre Zeit.


mvg Philzer

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das Unverzichtbare ist nutzlos - F.J.Hinkelammert

Außerinstrumentelle Denker sind die liebenswerten Verrückten - Philzer

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 24 Mai 2019 20:48 #52111

MartinO,

sag mal, gehts noch? Was schreibst du denn für ein Zeugs zusammen?

Du scheinst mich bewusst missverstehen zu wollen und legst mir Dinge in den Mund, die ich so nicht geäußert habe.
Das mag ich gar nicht und Drohungen schon gleich zweimal nicht.

Wenn du das nicht unterlässt, bist du draußen. Klar Ansage, vielleicht verstehst du wenigstens die.

Keiner kann aus seiner Haut, insofern bin ich grundsätzlich ein sehr toleranter Zeitgenosse.

Also einen Gang runter und der Klimawandel bleibt aus. . Philzer hat’s verstanden !

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 24 Mai 2019 22:32 #52112

@ Thomas
Das kann ich gut nachvollziehen, dass Du das nicht magst. Aber mache Dir klar: So wie Du Dich von mir behandelt fühlst (nach meiner Sicht zu Unrecht), werde ich auch von Dir behandelt.
Du kannst mich ja sperren, aber dann solltest Du Dir klar sein, dass Du Dich dann auch selber sperren solltest.

sag mal, gehts noch? Was schreibst du denn für ein Zeugs zusammen?
Du scheinst mich bewusst missverstehen zu wollen und legst mir Dinge in den Mund, die ich so nicht geäußert habe.

Exakt das kann ich zu Deinen Postings hier sagen. Lies Dir das alles noch mal in Ruhe durch und wenn Du ehrlich bist, dann wirst Du merken, dass dem so ist.
Nun aber zu der Klärung, was Du denn nun gemeint hast. Dazu schweigst Du Dich aus, also greife ich noch mal auf Dein Posting #52098 zurück:

Halte also ideologische oder gar parteipolitische Färbungen hier raus.

Du hast weder zugegeben, dass das falsche Unterstellungen sind, noch erklärt, was von meinen Aussagen Du gemeint hast.
Der Zusammenhang war, dass ich über die Würde des Menschen gesprochen habe und die Funktion des Grundgesetzes.
Von daher ist es ziemlich eindeutig, dass Du Aussagen über das Grundgesetz meinst, ja, die Nennung „Würde des Menschen“ in diesem Forum, weil so etwas in der Natur nicht vorkommt und hier nichts zu suchen hat.
So verstehe ich Deine Aussagen: Hier geht es um Wissenschaft und um Fakten, deshalb hat alles mit „Würde des Menschen“ nichts hier zu suchen.
Vom Duktus Deiner Teste hier ist das eine angemessene Wiedergabe Deiner Postings.
Du polarisierst Natur / Physik Wissenschaft / Fakten auf der einen Seiten und „Würde des Menschen“/ Grundgesetz / Ideologie auf der anderen Seite, so dass als Nebenprodukt dieses Schwarz-weiß -Denkens (eines völlig unreflektierten Naturalismus) das Grundgesetz mit Ideologien in eine Schublade kommt.
Das war sicher nicht Deine Absicht, das will ich Dir nicht unterstellen, Du hast das im Eifer des Gefechtes wohl gar nicht bemerkt, was Du da für einen Blödsinn verzapft hast. Du bist so in Deinem naturalistischem Denken drin, dass Du da gar nichts wahrnimmst. Das will ich Dir zugute halten.
Aber auch wenn es nicht Deine Absicht ist, so steht doch bei Dir das Grundgesetz auf der Seite der Ideologien.
Ich würde es ja akzeptieren, wenn Du Deine Worte anders erklärst, aber auch darum hast Du Dich gedrückt.
Deswegen bleibe ich dabei, dass ich nach bestem Wissen und Gewissen Deine Äußerungen so verstehen muss.
Und ich lasse mir von keinem hier verbieten, etwas zum Grundgesetz zu sagen, zumal wenn andere (in diesem Fall Du) sich darüber auslassen.
Und wenn jemand das Grundgesetz und Ideologie in einen Topf wirft – egal ob beabsichtigt oder nicht - dann lasse ich mir von keinem hier, sei es Moderator oder Administrator, verbieten, das anzuprangern.
Und es ist mir absolut scheißegal, ob ich deswegen für eine zeitlang oder für immer gesperrt werde.
Ich wollte Dir die Chance geben, zu erkennen, dass Du Mist geschrieben hast.
Du solltest Interesse daran haben, von diesem Forum Schaden abzuwehren. Ein Forum, in dem jemand GG und Ideologie in eine Schublade steckt und dies unwidersprochen stehen gelassen wird, ist m. E. schwer beschädigt.
Ich habe kein Interesse daran. Ich will auch nicht irgendwo anders das ausposaunen. Ich kann und will Dir nicht drohen. Aber Du selbst bist eine Gefahr für Dich. Meine Warnung war Sorge um Dich.
Um es klar zu sagen: Für mich steht Artikel 1 des Grundgesetzes nicht zur Disposition. Du hast das aber mit Deinen ersten Auslassungen zur „Würde des Menschen“ getan. Das ist absolutes no go.
Wir werden alle sterben, die Menschheit wird aussterben, vielleicht ist sie beim jetzt beginnenden Massenaussterben mit dabei, vielleicht wird die Evolution um 1 Milliarde Jahre zurück geworfen. Und selbst wenn es kein Leben mehr hier geben sollte: Das ist kein Grund, zu Unmenschen zu mutieren. Ja, es ist verlockend zur Rettung der Welt zum Ring Mordors zu greifen. Klingt ja auch ganz vernünftig. Aber ich werde mich vehement dagegen stellen.
Und ich glaube nicht, dass ich damit f4f in den Rücken falle.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Letzte Änderung: von Martin-O. Begründung: 1 sinnentstellendes Wort korrigiert (Notfallmeldung) an den Administrator

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 24 Mai 2019 22:47 #52113

Martin O,

Schon wieder lauter Mist und frech obendrein. kannst du nicht mal nachdenken, bevor du dich äußerst?

Ich verpass dir jetzt mal eine Woche Denkpause. Unverschämt!

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 25 Mai 2019 10:36 #52118

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 312
  • Dank erhalten: 78
Schade.dass es hier zu solchen Auseiandersetzungen kommt. Ich wünschte mir hier in diesem interessanten Forum mehr Anstand

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 25 Mai 2019 15:15 #52122

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1494
  • Dank erhalten: 205
jaja diese Pygmäinnen :D


Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 25 Mai 2019 23:18 #52130

Gestern waren 100.000 e Menschen weltweit auf Straßen und Plätzen und haben erneut demonstriert.
Wenn das nicht Hoffnung gibt.

Die junge Generation scheint über mehr Instinkt zu verfügen, als die Älteren.

Der Begriff Instinkt ist allerdings genauer zu fassen.

Was ist Instinkt und wie verändert er sich im Laufe des Lebens.

Wenn es stimmt, dass man im ersten Drittel des Lebens besonders wach und lernintensiv unterwegs ist, denn wäre es folgerichtig, wenn man den Jüngeren unter uns auch zubilligen sollte, dass ihr Instinkt ihnen etwas sagt, was den Älteren im zweiten, ich nenn es mal Schaffensdrittel, im Durchschnitt immer mehr abhanden gekommen ist.
Im letzten Drittel, also dem Altwerden ändern wir eh nicht mehr viel. Da haben wir andere Sorgen.

Die Jugend schreit auf und sie werden demnächst in Verantwortung kommen.

Das macht Hoffnung.

Die Lösungen werden allerdings schwer herstellbar sein.

Ökologische, ökonomische, soziale, politische, religiöse..... Bedürfnisse versöhnlich in die Zukunft zu steuern, ist schlichtweg eine Herkulesaufgabe.

Also, ihr Jungen, packt es an!!!

Es ist euer Leben.

Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 26 Mai 2019 04:38 #52132

"Die junge Generation scheint über mehr Instinkt zu verfügen, als die Älteren."

Deswegen hinterlassen diese Idioten alle Plätze mit Plastik komplett zugemüllt?

LOL

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 26 Mai 2019 04:43 #52133

Siehe auch: Plastic Planet.

Ich sag nur: Bisphenol A

Aber ihr selbsternannten Experten wisst ja eh alles besser. Haha...
ah ja, zu Experten:


gegen Lesch ist Illner ein echter Experte, auch wenn das Video langatmig,
aber nicht indoktriniert ist :-D

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Greta Thunberg in Davos und Klimawandel 26 Mai 2019 11:54 #52138

Thomas schrieb: Gestern waren 100.000 e Menschen weltweit auf Straßen und Plätzen und haben erneut demonstriert.
Wenn das nicht Hoffnung gibt.

Die junge Generation scheint über mehr Instinkt zu verfügen, als die Älteren.

Der Begriff Instinkt ist allerdings genauer zu fassen.

Was ist Instinkt und wie verändert er sich im Laufe des Lebens.

Wenn es stimmt, dass man im ersten Drittel des Lebens besonders wach und lernintensiv unterwegs ist, denn wäre es folgerichtig, wenn man den Jüngeren unter uns auch zubilligen sollte, dass ihr Instinkt ihnen etwas sagt, was den Älteren im zweiten, ich nenn es mal Schaffensdrittel, im Durchschnitt immer mehr abhanden gekommen ist.
Im letzten Drittel, also dem Altwerden ändern wir eh nicht mehr viel. Da haben wir andere Sorgen.

Die Jugend schreit auf und sie werden demnächst in Verantwortung kommen.
....
Also, ihr Jungen, packt es an!!!

Es ist euer Leben.

Thomas


Bei allem was bei dieser Aussage richtig ist ... die Botschaft ist falsch! Müssen uns das tatsächlich auch erst wieder die Schüler sagen?
https://www.sueddeutsche.de/kultur/greta-thunberg-fridays-for-future-streik-1.4459464Süddeutsche Zeitung : Aufruf zu einem weltweiten Klimastreik am 20. September 2019.

Mein wirklich letztes Posting in diesem Thread:
Was hier - auch durch eine katastrophale Moderation von Thomas abläuft, ist schon ziemlich erschreckend. Ich beende deshalb das Abo dieses Themas. So etwas brauche ich nicht!

:sick:
Folgende Benutzer bedankten sich: D.Rajic, Sirius

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

AUF Zug
Powered by Kunena Forum