Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht?

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 14 Jun 2019 23:01 #52625

Hallo zusammen,

angesichts des Jubiläums der Apollomissionen und angesichts der jüngsten Anstrengungen der raumfahrenden Nationen, wieder auf dem Mond zu landen, um dort Habitate zu errichten, um dort Forschung zu betreiben, um unter Beweis zu stellen, dass man dort autark würde leben und überleben können, würde ich gerne eure Meinungen dazu abfragen.

Im neuesten SuW gibt es da mehrere Artikel dazu.

Die Frage, die ich mir stelle, soll man oder soll man nicht.

Was bedeutet ein Ja und was ein Nein?

Also, da kann man einen trefflichen Meinungsaustausch betreiben.

Würde mich über viele solcher Meinungen freuen.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Warum wird das nicht wieder aufgegriffen?9.1Mittwoch, 17 Juli 2019
Ich weiß, gehört schon wieder nicht zum Thema -.-9.01Dienstag, 18 April 2017
dunkel oder nicht ?7.19Samstag, 01 Juni 2019
Weltbeschreibung und Sollen7.05Freitag, 29 September 2017
Beschleunigt oder nicht, das ist hier die Frage!7.04Mittwoch, 03 Mai 2017
Das Universum dehnt sich nicht aus - oder?7.04Dienstag, 11 Oktober 2016
Und es bewegt sich doch oder auch nicht6.96Donnerstag, 05 Januar 2017
Gibt es sie, oder gibt es sie nicht.5.84Montag, 03 August 2015
(Gelöst) RSS funktioniert wieder5.76Samstag, 21 Juli 2018
Wieder mal ein neuer Hobbyphysiker :)5.76Donnerstag, 13 Juni 2019

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 07:00 #52636

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129
Also m.A. nach wenn man Raumfahrt generell ernsthaft betreiben will, dann kann man nicht, dann muss man.
Denn der Mond ist das Sprungbrett für die weitere Erforschung des Weltalls. Von dort aus kann man mit weniger Treibstoff und Ressourcen (geringere Schwerkraft) Starts in die weitere Umgebung durchführen. Ebenso kann man Ressourcen des Mondes für die Ausrüstung der Expeditionen nutzen und muss nicht auf irdische zurückgreifen. Eben hat man im Südpolbereich des Mondes eine größeren Bereich von Metallkonzentrationen entdeckt.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 10:00 #52639

Ich denke nicht, dass mit unserer jetzigen Raketentechnik das Weltall wirklich effektiv erforscht werden kann. Da gelangen wir bestenfalls, bemannt bis zum Mars. Ich kann mir eher vorstellen den Mond und den Raum um den Mond herum zu benutzen, um intensiv Forschung zu betreiben. Neue Technologien, neue Energiequellen etc.

VG
Heidi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 13:05 #52644

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1494
  • Dank erhalten: 205
Ja klar doch Raumfahrt; Erforschen; Weiter Kommen. Schöne Poesie. Wenn das bei Forschung und Wissenschaft verbleibt ist es ein Wundervolles Unterfangen.
Jedoch wenn man auf dem Boden der Tatsachen dieses betrachtet, läuft es auf etwas vollkommen anderes hinaus. Konzerne und Firmen werden sich darauf stürzen,... eines prophezeie ich nun: Verursache da mal auch dort ein Ungleichgewicht und je nach ausmaß kann "Weltuntergang" doch schon mal Wörtlich genommen werden, aber hey... Heute ist es so, dass ich da keine Wörter dafür finde, daher das veranschaulicht es am besten:

Daher ich wünsche es mir das es Richtig da gemacht wird, ansonsten bitte Mensch Stirb aus bevor noch mehr Kaputt machst.
Hoffentlich war ich nicht zu ehrlich, wegen Strike mimimi und so :P

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 13:15 #52646

Auf die Frage: "sollen wir wieder da hin oder nicht?"
kann ich nur antworten:
"Nö, keine Lust. ist mir viel zu öde und kahl da"

Aber, wenn andere für mich dahin fliegen und mir dann ausführlich und eindrucksvoll erzählen fände ich das toll. ;)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 14:53 #52650

Moderatoren Hinweis

Josef M. Gaßner schrieb: Noch eine Bitte an alle Moderatoren: Bitte unsere wissenschaftliche Plattform konsequent von politischen und religiösen Themen freihalten.


Bitte daher zukünftig auf parteipolitische Statements verzichten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 15:07 #52651

Ich finde, ja, die Menschen sollten versuchen, auf den Mond zu kommen und dort permament zu bleiben. Hierfür sehe ich verschiedene Gründe:

- Um dies tun zu können, müssen noch viele technische Probleme gelöst werden - und die entsprechenden Innovationen kommen bestimmt auch anderen Feldern zugute.

- In einer permananten Raumstation könnte man beispielsweise ein Teleskop ähnlich dem VLT bauen (oder mehrere) und damit durch das Fehlen der Atmosphäre einen ungeheuren astronomischen Erkenntnisgewinn erzielen.

- Das Fokussieren auf so ein Thema bindet Aufmersamkeit auf ein positives Ziel und setzt wohl auch internationale Zusammenarbeit voraus. Damit könnte dies für die entsprechenden Nationen den Fokus von anderen Konflikten wegnehmen und so gegebenenfalls einige bewaffnete Auseinandersetzungen vermeiden.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 15:34 #52653

Es gibt da eine nette Anekdote - sinngemäß - :

Einer der Nasa-Astronauten bemerkte einmal, er würde sich schäbig fühlen, als "ziviler" Pilot in der Raumfahrt wie ein Star verehrt zu werden, während seine Kollegen in Vietnam tagtäglich ihr Leben für ihr Land riskieren und dafür wenig Achtung erfahren.
Darauf antwortete ihm einer der Vietnam-Piloten: Wir verrichten hier in Vietnam nur schmutzige Arbeit, so wie Menschen sie seit Jahrtausenden tun. Ihr dagegen tut etwas Neues, etwas, dass der gesamten Menschheit dient und sie friedlich voranbringt. Damit können wir uns alle identifizieren, darauf können wir alle stolz sein.

Und ähnliches gilt im Grunde für alle an den Missionen beteiligten Mitarbeiter - was hätten die 400.000 Menschen, die damals bei der Nasa tätig waren wohl gemacht, wenn es das Apollo-Projekt nicht gegeben hätte?

Vielleicht können wir uns heute noch nicht vorstellen, was der Mond - vielleicht auch irgendwann der Mars - Gutes für die Menschheit zu bieten hat - auch im Sinne kommerzieller Nutzbarkeit. Aber wer hätte vor 30 Jahren gedacht, dass milliardenschwere Investitionen in Rechenleistung, Netzbandbreite und Manpower für zunächst kostenlose Dienstleistungen und freie Software Konzerne mit Weltgeltung hervorbringen, die sich im Grunde vorrangig über Marketingbudgets finanzieren? Und heute haben wir Google, Facebook, Twitter.

Der "neue Aufbruch" zum Mond birgt vielleicht mehr Chancen als wir es heute ahnen. Natürlich wird das ein teures Unterfangen, aber es ist doch sicherlich erheblich nützlicher, Menschen mit der Raumfahrt und der - vielleicht auch kommerziellen - Exploration von Mond und Mars zu beschäftigen als damit, sich noch ein "Uber"-Geschäftsmodell auszudenken und umzusetzen, Waffen zu bauen (und einzusetzen) oder die Mitmenschen noch weitergehender zu überwachen.

Und sei es nur, um Menschen zu begeistern. Wenn man sich vergegenwärtigt, dass ein kurzes Interview mit Astro-Alex beim IAC letztes Jahr locker ein paar tausend Besucher anzieht ... da geht was. Und sei es nur wieder Marketingbudget, wie bei den Part Time Scientists, die sich u.a. von Audi und Vodafon "sponsoren" lassen:

Europe has never landed on the Moon. The PTScientists GmbH is preparing to change that by sending the first European lunar lander to the Apollo 17 site. But, perhaps equally important: PTScientists wants to prove that Europe can be a fertile ground for companies striving to be at the forefront of lunar exploration, and that it is not a prerequisite for success to be based in the United States or Asia. However, this is not a feat we can accomplish independently, and Europe needs to make a commitment to lunar exploration now – or be left behind.

( https://ptscientists.com/taking-europe-to-the-moon-and-sparking-a-lunar-economy/ /) - Schon eine starke Ansage, oder?

Als Menschheit stehen wir immerhin vor der Herausforderung, in den nächsten Jahrzehnten 10 oder mehr Milliarden Menschen sinnvoll zu beschäftigen. Das Klima bzw. der Erhalt unserer Umwelt ist dabei natürlich nicht nur wichtig sondern auch dringlich, aber als einzige Perspektive wird das nicht reichen. Da sehen wir ja jetzt schon - Beispiel Elektroauto - dass es uns schon sehr schwer fällt, über unseren lokalen Horizont hinaus zu sehen.

Sicher ist -- wenn wir nicht hingehen und nachschauen werden wir nie erfahren was da draußen möglich ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Duisenberg. Begründung: Versehentlich zitierten Text gelöscht (Notfallmeldung) an den Administrator

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 17:14 #52656

Hi,
850 Millionen Menschen ungern;
2 Milliarden haben keinen Zugang zu sauberem Wasser.
Aus deren Sicht, was bringt eine Mondmission?
Wir, die Industriestaaten, leben im Luxus weil Entwicklungsländer ausgebeutet werden. Bei einer weltweiten Befragung würden es meiner Meinung nach keine Zustimmung geben.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 18:43 #52658

Felsentreu schrieb: 2 Milliarden haben keinen Zugang zu sauberem Wasser.
Aus deren Sicht, was bringt eine Mondmission?


Ehrlich gesagt - keine Ahnung. Aber nun hatten wir in den letzten Jahrzehnten keine Mondmission, hat das die Situation für die Menschen verbessert?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 21:38 #52661

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Felsentreu schrieb: Hi,
850 Millionen Menschen ungern;
2 Milliarden haben keinen Zugang zu sauberem Wasser.
Aus deren Sicht, was bringt eine Mondmission?
Wir, die Industriestaaten, leben im Luxus weil Entwicklungsländer ausgebeutet werden. Bei einer weltweiten Befragung würden es meiner Meinung nach keine Zustimmung geben.

Die Alternative lautet nicht Milliarden in Entwicklungsländer, oder Milliarden in Mondmission pumpen, sondern
Milliarden in Mondmission oder in Rüstung pumpen. Und da sehe ich die Raumfahrt als sinnvollere Alternative.

Und bei einer Abstimmung würde jeder deshalb seine Zustimmung verweigern, weil er glaubt die fraglichen Milliarden würden in seinen Bereich fließen... der Mensch ist nun mal egoistisch.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 15 Jun 2019 22:46 #52663

W01,
sicher geht es auch darum, wofür man Geld ausgibt. Da gibt es vernünftige Zwecke und weniger vernünftige.
Warum wird soviel in Rüstung investiert? Wahrscheinlich aus Machtgründen. Warum zu wenig in soziale Strukturen?
Wir müssten investieren, um unser Klima zu retten und unsere Meere vom Plastikmüll zu befreien.
Und so fort.
Man könnte also argumentieren, erst die Probleme auf der Erde lösen und dann erst über eine Mondbesiedelung nachdenken.
Dann wird aus einer Mondbesiedelung nie was.

Unabhängig von unseren irdischen Problemen, wäre der Versuch, eine autark existierende Mondbasis zu betreiben, aus meiner Sicht ein lohnendes Ziel.

Dass das viel Energie und Zeit kosten würde, ist klar.

Aber nehmen wir mal an, so etwas würde heute schon existieren.
Es gäbe Berichte in den Abendnachrichten von der Mondbasis Alpha1.
Wie würde so etwas die Vorstellungen der Menschen beeinflussen.
Könnte es nicht sein, dass sie ihre Lebensverhältnisse, ihre Gedankenwelt dadurch ein Stück weit ändern würden?
Das Bild von Apollo8 vom Aufgang der Erde, hat uns klar vor Augen geführt, dass wir auf einem kleinen blauen Planeten wie ein Raumschiff durchs All segeln.
Das wars aber dann schon. Die meisten kennen dieses Foto gar nicht mehr.
Trotzdem hatte es großen Einfluss auf das Bewusstsein.

Eine permanente Berichterstattung vom Mond, würde, so glaube ich, eine viel nachhaltigere Bewusstseinsveränderung der Menschen bewirken.

Schon allein deshalb wäre eine Mondstation eine wünschenswerte Einrichtung.

Es könnte aber auch so kommen, dass die Klimaproblematik und die damit verbundenen Kosten uns diese Option des Betreibens einer Mondstation gar nicht mehr erlaubt.

Unser jetziges Verhalten kann also durchaus zur Minimierung unserer Handlungsoptionen führen.

Dann würde sich die Frage, sollen wir oder sollen wir nicht, so gar nicht mehr stellen .


Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: wl01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 00:33 #52667

Thomas schrieb: Es könnte aber auch so kommen, dass die Klimaproblematik und die damit verbundenen Kosten uns diese Option des Betreibens einer Mondstation gar nicht mehr erlaubt.


Wie sähe denn so ein Szenario Deiner Meinung nach aus?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 00:54 #52668

Wir brauchen mehr Leute wie Harald die mit Wissen und Sprachgewandtheit Themen wie Klima und Umweltschutz unter die Leute bringen.

Harald ist Astrophysiker geworden weil es Apollo gab.

Daraus folgt: wir brauchen mehr Mondmissionen.

( bitte auch zwischen den Zeilen lesen ;) )

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 06:59 #52669

  • wl01
  • wl01s Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1114
  • Dank erhalten: 129

Thomas schrieb: W01,
sicher geht es auch darum, wofür man Geld ausgibt. Da gibt es vernünftige Zwecke und weniger vernünftige.
Warum wird soviel in Rüstung investiert? Wahrscheinlich aus Machtgründen. Warum zu wenig in soziale Strukturen?
Wir müssten investieren, um unser Klima zu retten und unsere Meere vom Plastikmüll zu befreien.
Und so fort.
Man könnte also argumentieren, erst die Probleme auf der Erde lösen und dann erst über eine Mondbesiedelung nachdenken.
Dann wird aus einer Mondbesiedelung nie was.
Unabhängig von unseren irdischen Problemen, wäre der Versuch, eine autark existierende Mondbasis zu betreiben, aus meiner Sicht ein lohnendes Ziel.

Grundsätzlich bin ich der pessimistischen Ansicht, dass "alle Menschen schlecht sind, allerdings gibt es Ausnahmen!" cool)
Eingedenk dieser Direktive gehe ich davon aus, dass hinter jeder Handlung gewisse egoistische Eigeninteressen vorhanden sein müssen, ohne denen eben nichts funktioniert.
Ja, hinter Rüstung stecken Machtgründe und vor allem Ängste, dass der jeweils Andere diese Macht missbrauchen könnte. Aber auch bei einer "Eroberung des Weltalls" (auch hier ein "Macht"-Unwort), können solche niedrigen Beweggründe stecken. Und sie wären in diesem Fall m.A. nach gut, da sie auch finanziell potente Kräfte bewegen könnten einzusteigen und die Mondmissionen voranzutreiben.
Aber andererseits natürlich, und da gebe ich Dir völlig recht, eine Mondmission kann die Sichtweise der gesamten Menschen verändern, vielleicht auch in Richtung, die Erde und ihre Ressourcen zu schützen. Denn eine Bewegung benötigt eben emotionelle Momente und Ereignisse um Erfolg zu haben und veraltete Sichtweisen aufzubrechen (beispielsweise ein neues WIR-Bewusstsein, Wir können das, Wir sind wer, Wir sind die Menschheit (und nicht Deutsche, Holländer, Inder, etc,...)). Dies könnte eine solche Mondmission bewirken. Aber wohlgemerkt, ohne machtpolitische Anfangsinteressen wird hier leider gar nichts gehen.

Ich darf hier ein Beispiel aus der Geschichte bringen (ob für uns Europäer gut oder schlecht, sei dahin gestellt).
China war bis ins 14 Jhrt DIE Seemacht der gesamten östlichen Welt. Hätten sie das bis in die letzte Konsequenz durchgezogen, wäre China ab dem 15. Jhrt. der beherrschende Faktor der gesamten Welt geworden und das mit einer den Europäern damals weit überlegenen Technik. Nur durch die Entscheidung eines neuen Kaisers, sich nur nur mehr um die eigenen Probleme zu kümmern, verschwand diese Option aus der Geschichte.

MfG
WL01

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

MfG
WL01

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 08:42 #52672

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 324
  • Dank erhalten: 80
Hinter jeder Handlung ein Eigeninteresse- ja warum denn nicht?
Insofern Sie niemand anderem schadet und noch darüber hinaus noch allen nützt.
Man kann künftige Mondmissionen als Luxus betrachten oder als "Wissenschaftsmotor".
Überlegt man wieviel Armut und Leid und Hunger auf der Welt existiert könnte man eindeutig festlegen: Bringen wir das erst einmal in Ordnung bevor wir nach den Sternen greifen.
Ich bin der Meinung dass Mondmissionen international erfolgen sollten aus ökonomischen Gründen und ebenso aus politischen Gründen.
Im Gegensatz zu den Apollo Missionen jeder weiss warum sie gemacht wurden.
Nur mutige Schritte in wissenschaftliches Neuland werden auch gesellschaftliche Fortschritte bringen.
Also: Mondmissionen-Ja.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Brooder

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 08:50 #52673

Es sollten keine staatlichen Gelder in so eine Mission fließen. Wenn es von wirtschaftlichem Nutzen sein sollte (z. B. Metallgewinnung), dann sollte es dem Markt überlassen bleiben. Natürlich könnte eine Staatengemeinschaft sagen: Wir zahlen eine bestimmte Menge für ein gutes Teleskop. Und dann kann man sehen, ob sich ein privater Investor findet.
Allerdings: Bei all dem sollte eine CO2-Steuer mit eingerechnet werden. Und die sollte so hoch sein, dass damit das 1,5 -Grad Ziel wahrscheinlich wird. (Dies ist auch der Grund, warum Staaten das nicht bezahlen, weil die das Geld der CO2-Steuer bekommen und deshalb nicht ökologisch handeln würden.)
Und dann wird sich wahrscheinlich niemand finden, der eine Mondstation ernsthaft verfolgt. Also: Einfach mal vernünftige Rahmenbedingungen stellen, dann wird die Vernunft siegen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 11:58 #52687

Hi,

wl01 schrieb: Die Alternative lautet nicht Milliarden in Entwicklungsländer, oder Milliarden in Mondmission pumpen, sondern
Milliarden in Mondmission oder in Rüstung pumpen. Und da sehe ich die Raumfahrt als sinnvollere Alternative.


Diese Alternative entspringt doch einer Realität fernen Fantasie. Niemand wird wegen einer Mondmission die Rüstung reduzieren, eher werden Sozialleistungen gekürzt.

wl01 schrieb: Und bei einer Abstimmung würde jeder deshalb seine Zustimmung verweigern, weil er glaubt die fraglichen Milliarden würden in seinen Bereich fließen... der Mensch ist nun mal egoistisch.


"Der Mensch" ist nicht egoistisch. "Der Mensch" ist von seiner Natur ein soziales Wesen, das Empathie mit seinen leidenden Nachbarn
empfindet. Egoismus ist eine Folge von asozialen Ideologien. Ideologien sind wie Viren, also eine Krankheit. Um die zu bekämpfen, sind wissenschaftliche und ökonomische Ressourcen besser angelegt als für eine Mondmission.

Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich: heinzendres, Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 12:20 #52691

Martin-O schrieb: Es sollten keine staatlichen Gelder in so eine Mission fließen. Wenn es von wirtschaftlichem Nutzen sein sollte (z. B. Metallgewinnung), dann sollte es dem Markt überlassen bleiben. Natürlich könnte eine Staatengemeinschaft sagen: Wir zahlen eine bestimmte Menge für ein gutes Teleskop. Und dann kann man sehen, ob sich ein privater Investor findet.
Allerdings: Bei all dem sollte eine CO2-Steuer mit eingerechnet werden. Und die sollte so hoch sein, dass damit das 1,5 -Grad Ziel wahrscheinlich wird. (Dies ist auch der Grund, warum Staaten das nicht bezahlen, weil die das Geld der CO2-Steuer bekommen und deshalb nicht ökologisch handeln würden.)
Und dann wird sich wahrscheinlich niemand finden, der eine Mondstation ernsthaft verfolgt. Also: Einfach mal vernünftige Rahmenbedingungen stellen, dann wird die Vernunft siegen.


Was soll ein privater Investor mit einem Teleskop anfangen? Es an die Astronomen vermieten? Das ist ja ähnlich wie eine Gemeinde, die ihre Sozialwohnungen an einen privaten Investor verkauft .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 13:11 #52694

Wenn der Sinn der Menschheit ( und damit auch die bewusste Wahrnehmung des Kosmos) nicht nur darin liegt, genügend Nahrung und einen angenehmen Lebensstandard zu haben, wenn die Neugier und der Forscherdrang des Menschen einen tieferen Sinn hat und nicht nur eine Marotte der Evolution ist, dann nichts wie ab in den Weltraum.

Als erstes den Mond nehmen, er ist ja wie geschaffen zum probieren. Man stelle sich vor, wir hätten keinen Mond, wie unsagbar schwer wäre es, direkt von der Erde ein Mission zu einem anderen Planeten zu starten.

Wenn die Menschheit es zukünftlich schaffen sollte, die irdischen Probleme des Miteinanders und der Planetengestaltung zu lösen, welch anderes Ziel als die Erforschung und Bereisung (welcher Art auch immer) des Kosmos könnte es sonst geben um den Forscherdrang zu befriedigen und dem Dasein einen Sinn zu geben?
Nur Essen und Trinken im Überfluss und einen schönen Planeten zum bereisen, wird uns auf Grund der angeborenen Erkenntnisneugier auf Dauer nicht reichen. Geistige Stagnation und vielleicht sogar Rückentwicklung könnten daraus resultieren, wenn es keine Herausforderungen für den menschlichen Geist mehr geben sollte.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gene brauchen Vielfalt und der Grips auch

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 13:16 #52695

Felsentreu schrieb: Diese Alternative entspringt doch einer Realität fernen Fantasie. Niemand wird wegen einer Mondmission die Rüstung reduzieren, eher werden Sozialleistungen gekürzt.


Wir geben derzeit in Deutschland für die ESA etwas weniger Geld (knapp 1Mrd€) aus als für die Strukturförderung im Rahmen des Kohlekompromisses (1,3Mrd€) Soweit ich das überblicke - nicht sehr weit zugegeben - ist die Beteiligung der ESA an den geplanten Mondmissionen im Rahmen des ESA-Budgets (knapp 6Mrd€) bereits "eingepreist". Soweit zumindest der mündliche Auskunftsstand eines ESA-Mitarbeiters auf der IAC.

Alles in allem - verglichen mit unserem "Verteidigungsbudget" (knapp 40Mrd) oder Verkehr (knapp 30Mrd) nicht sehr viel. Selbst wenn man die deutsche Beteiligung an der ESA verdoppeln würde, was ich für erstrebenswert halte, wäre das immer noch deutlich weniger als das "Taschengeld" der Bundeskanzlerin (Bundeskanzleramt, knapp 3Mrd)

Eine "Umbuchung" aus dem Verteidigungshaushalt wäre vielleicht politisch am einfachsten damit zu verkaufen, dass die ESA bestimmte eigene Entwicklungsziele - Raumgleiter, mehrfach verwendbare Raketenstufen - aufgibt und sich stattdessen an NASA-Entwicklungen beteiligt oder existente Technik - SpaceX - einkauft. Konkurrenz mag das Geschäft beleben, Freunde macht man sich damit aber eher nicht.

Also, so unrealistisch sehe ich das nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Duisenberg. Begründung: Absatzkorrektur (Notfallmeldung) an den Administrator

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 13:55 #52698

Hi,

Duisenberg schrieb: Eine "Umbuchung" aus dem Verteidigungshaushalt wäre vielleicht politisch am einfachsten damit zu verkaufen, dass die ESA bestimmte eigene Entwicklungsziele - Raumgleiter, mehrfach verwendbare Raketenstufen - aufgibt und sich stattdessen an NASA-Entwicklungen beteiligt oder existente Technik - SpaceX - einkauft. Konkurrenz mag das Geschäft beleben, Freunde macht man sich damit aber eher nicht.

Also, so unrealistisch sehe ich das nicht.

der Verteidigungshaushalt wird in Zukunft aufgestockt: Merkel

Die SpaceX ist viel zu schwach für eine Mondmission.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 13:56 #52699

@ Duisenberg
Bisher waren es Staatengemeinschaften bzw. deren Organisationen, die Teleskope gebaut haben. Die müssen festlegen, was ihnen so ein Gerät mit einer bestimmten Qualität (z. B. Auflösung) wert ist. Dann müssen Firmen bzw. ein Konsortium eben ein Angebot machen. Wenn ein vernünftiger Preis durch die Öko-Steuer nicht machbar ist, dann war es das eben. Was nicht geht, ist, die Öko-Kosten draußen vor zu lassen. Immer brutto rechnen und dann entscheiden ob man das wirklich will.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 15:17 #52704

Felsentreu schrieb: Diese Alternative entspringt doch einer Realität fernen Fantasie. Niemand wird wegen einer Mondmission die Rüstung reduzieren, eher werden Sozialleistungen gekürzt.

ja und vor allem ist für die USA eine Mondmission der Grundstein einer Rüstung im All und die sicherstellung millitärischer überlegenheit .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 15:54 #52705

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1327
  • Dank erhalten: 222

ClausS schrieb: Moderatoren Hinweis

Josef M. Gaßner schrieb: Noch eine Bitte an alle Moderatoren: Bitte unsere wissenschaftliche Plattform konsequent von politischen und religiösen Themen freihalten.


Bitte daher zukünftig auf parteipolitische Statements verzichten.


Da "politischen" folgendes involviert:

In der Politikwissenschaft hat sich allgemein die Überzeugung durchgesetzt, dass Politik „die Gesamtheit aller Interaktionen definiert, die auf die autoritative (durch eine anerkannte Gewalt allgemein verbindliche) Verteilung von Werten (materiellen wie Geld oder nicht-materiellen wie Demokratie) abzielen


Somit liegen einige Posts drüber bereits im gebannten Themenbereich.
Auch jegliche Diskussion, in welchen Bereich Gelder zu fließen hätten, ua. Militär, Wissenschaft, Allgemeinwohl, Umweltrettung, fallen somit darunter. Ich denke man müsste, das "poltische" betreff, einen enger definierten Rahmen schaffen.. was genau in den ausgeschlossenen Themenbereich zu fallen hat.

Freundliche Grüße Z.

Ps. Da die nötigen Gelder, für die mM. wichtige Mission sich auf Dauer überlebensfähig auf dem Mond zu platzieren, ua. von politischen Entscheidungen abhängen, kann man sich, an die Forumsregeln haltend, somit eigentlich gar nicht äussern, meiner Meinung.
GZ.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Letzte Änderung: von Z.. (Notfallmeldung) an den Administrator

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 16:31 #52706

Hi,

heinzendres schrieb:

Felsentreu schrieb: Diese Alternative entspringt doch einer Realität fernen Fantasie. Niemand wird wegen einer Mondmission die Rüstung reduzieren, eher werden Sozialleistungen gekürzt.

ja und vor allem ist für die USA eine Mondmission der Grundstein einer Rüstung im All und die sicherstellung millitärischer überlegenheit .

wenn der Mond militärisch relevant wäre, wär das US. Militär längst auf dem Mond. Militärisch ist nur der erdnahe Raum interessant

Z. schrieb: Somit liegen einige Posts drüber bereits im gebannten Themenbereich.

Z." schrieb: Ps. Da die nötigen Gelder, für die mM. wichtige Mission sich auf Dauer überlebensfähig auf dem Mond zu platzieren, ua. von politischen Entscheidungen abhängen, kann man sich, an die Forumsregeln haltend, somit eigentlich gar nicht äussern, meiner Meinung.

Das trifft nur zu, wenn man am Borderline Syndrom leidet.
Ich interpretiere den Einwand des Betreibers so, hier zu verhindern, dass es hier zu einem Hauen und Stechen, ob persönlich oder politisch, kommt.

Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 17:18 #52707

Felsentreu schrieb: der Verteidigungshaushalt wird in Zukunft aufgestockt:

Die SpaceX ist viel zu schwach für eine Mondmission.


Natürlich, aber das gilt für das Ding was die ESA entwickeln will genauso. Das war auch nicht der Punkt.

Und was den Verteidigungshaushalt angeht - die Erhöhung wird ja schon länger angemahnt und angekündigt. Das heißt aber ja noch lange nicht, dass man den Kopf in den Sand stecken und darauf verzichten muss, für eine sinnvollere Mittelverwendung zu werben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 17:51 #52710

Felsentreu schrieb: wenn der Mond militärisch relevant wäre, wär das US. Militär längst auf dem Mond. Militärisch ist nur der erdnahe Raum interess

Sicherung der Zweitschlagmöglichkeit , reduzierte gegnerische Aufklärungsmöglichkeit , Erweiterung der Bedrohung feindlicher Staaten .

Der Mond wird noch längere zeit Militärisch uninteressant bleiben weil es dort keine Infrastruktur gibt , und die Technische Entwicklung noch nicht ausreichend ist . Aber das rennen um den Mond ist eröffnet ,spätestens mit Chinas Jadehasen . Man wird zuerst Wissenschaft und Wirtschaft als Grund benutzen aber sobald genug Infrastruktur aufgebaut wurde wird sich das Interesse des Militärs öffentlich zeigen .

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 17:51 #52711

Martin-O schrieb: @ Duisenberg
Bisher waren es Staatengemeinschaften bzw. deren Organisationen, die Teleskope gebaut haben. Die müssen festlegen, was ihnen so ein Gerät mit einer bestimmten Qualität (z. B. Auflösung) wert ist. Dann müssen Firmen bzw. ein Konsortium eben ein Angebot machen. Wenn ein vernünftiger Preis durch die Öko-Steuer nicht machbar ist, dann war es das eben. Was nicht geht, ist, die Öko-Kosten draußen vor zu lassen. Immer brutto rechnen und dann entscheiden ob man das wirklich will.


Die Anforderungen sind ja regelmäßig einmalig und sehr spezifisch, da kauft man nichts von der Stange. Und so wild ist die Industrie dann auf solche "einmaligen" Aufträge auch nicht, es sei denn das erarbeitete Know-How kann noch anderweitig kommerzialisiert werden. Aber im Prinzip läuft es ja schon genau so wie von Dir dargestellt, vielleicht nicht im Bereich der Instrumente, aber schon bei den Trägersystemen.

Die Öko-Kosten der Raumfahrt sollte man natürlich bedenken, aber wie man schon am Budget sieht - selbst wenn dort 50% CO2 eingespart würden, die Welt würde davon kaum etwas bemerken. Da sind zuerst ganz andere Bereiche wichtig, effektiv bewirken kann man nur dort etwas, wo wirklich viel anfällt .

:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Unser Mond - sollen wir wieder da hin oder nicht? 16 Jun 2019 19:00 #52715

  • Z.
  • Z.s Avatar
  • Online
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1327
  • Dank erhalten: 222
Felsentreu

Das trifft nur zu, wenn man am Borderline Syndrom leidet.
Ich interpretiere den Einwand des Betreibers so, hier zu verhindern, dass es hier zu einem Hauen und Stechen, ob persönlich oder politisch, kommt.


Deine Interpretationen sind wie immer, mit Verlaub, ziemlich oberflächlich und zumeist allzu trivial.
Zudem zeigt dein unterminierendes Gehabe, Usern Geistes-Krankheiten zu unterstellen, dass es mit einer Regel, die aus dem Ruder laufenden Diskussionen entgegenwirken soll, um ein "Hauen und Stechen" zu vermeiden, wohl nicht getan ist...

Moral und dazu nötige Intelligenz kann man leider nicht mit Regeln herbeiführen, im gerade hier anliegenden Fall zumindest eindeutigst..
Was ich schrieb ist Fakt, dies kann jeder leicht selbst nachvollziehen, indem er liest was oben, vor mir, argumentiert wurde.

Ausserdem bezwefle ich die naive Schlussfolgerung, "das Hauen und Stechen" betreff, die einzigen Gründe sind.
Auch wenn sie sich ohne Nachzudenken, einfach mal hinschreiben lassen...
Setzen 6...

Grüße Z.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Je suis Julián Assange et je porte un gilet jaune.


  • Seite:
  • 1
  • 2
AUF Zug
Powered by Kunena Forum