Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Hatte Einstein keine Alternative?

Hatte Einstein keine Alternative? 15 Aug 2017 23:20 #18670

Hallo Lulu,

dein Beitrag freut mich. Genau so muss es im Kopf von Einstein ausgesehen haben, als er das Für und Wider der Kosmologischen Konstante und die Einführung in seine Gleichung abwog.

Lieben Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 15 Aug 2017 23:43 #18672

  • Topspi
  • Topspis Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 35
  • Dank erhalten: 11
Was genau hat nun Einstein abgewogen? Lulu sprach nur davon, dass Einstein wohl das Gefühl hatte, einen mathematischen Fehler zu machen. Aber auch das kann ich kaum glauben, denn bei der Herleitung seiner Gleichungen waren Integrationsschritte notwendig. Da treten Konstanten halt auf. Die sind nie ein mathematischer Fehler. Man kann sie eventuell aus physikalischen Überlegungen auf Null setzen, aber ein mathematischer Fehler sind sie nicht. Einsteins Abwägungen müssen physikalischer Natur gewesen sein, aber darüber hat Lulu kein Wort geschrieben. Ich gönne Lulu das Lob einer so großen Autorität des Forums, aber logisch war diese Einlassung nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 01:44 #18678

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Danke, Lulu!
für mich klärt sich Denobios Eingangsfrage langsam...

Lieber Denobio, du weißt es ohne Zweifel: Georges Edouard Lemaître beschrieb seine Vorstellungen vom Ursprung des Universums als Uratom, „ein kosmisches Ei.
Von wegen „natürliches biologisches Wachsen“!
/spoiler]

Einstein war ein "Freigeist", hoch intelligent, klar, und dabei weise und mitfühlend, wer's "verdiente". Spinoza, einer seiner "Helden", dürfte ihn geprägt haben: er wurde aus der Synagoge gejagd, weil er die Lehre von einer Urschöpfung ablehnte:
"Wo konnte in all dem Nichts vor der Schöpfung die Uhr hängen, die dem Universum sagen konnte, wann es zu existieren anfangen sollte?"

Ein anderer - sehr sympathischer - Spruch: "Einstein schrieb einem Schulmädchen: „Mach‘ dir keine Sorgen über deine Schwierigkeiten mit der Mathematik; ich kann dir versichern, dass meine größer sind.“

„Der Raum sagt der Materie, wie sie sich bewegen soll, und die Materie sagt dem Raum, wie er sich krümmen soll.“
Ist das nicht absolut und ganz und gar überwältigend?


Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 18:24 #18715

@Cyborg , Lulu, Ropp, Chalawan

auf Anfrage in einer privaten Mail habe ich für das Standardmodell die Hubblefunktion und die Expansionsgesetze für verschiedene Epochen und Zeiten bzw. Skalenfaktoren, bei denen die Übergänge zwischen den einzelnen Epochen stattgefunden haben, zusammengestellt.

This browser does not support PDFs. Please download the PDF to view it: Download PDF


Wenn dies auch nur etwas für Spezialisten ist, kann ein Blick darauf interessant sein.
Beste Grüße Denobio

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Cyborg, Lulu, Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 21:23 #18721

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 250

Denobio schrieb: Trotzdem hat die Konstante Eigenschaften, die einzigartig in der bekannten Physik sind. Das bedeutet aber, dass die physikalische Wirklichkeit, das Universum eben, diese Eigenschaften hat.
Meine persönliche Meinungen: Diese Eigenschaften sind in so elementarer Weise außergewöhnlich, dass ich nicht erwarte, dass sie zukünftig, in einer noch zu schaffenden Theorie, erklärt werden können.
Gruß Denobio


Hallo Denobio,

Das Universum als Ganzes ist nun mal ein einzigartiges physikalisches Objekt. Wir sollten uns nicht wundern, dass es einzigartige Eigenschaften hat.
Ganz im Gegenteil: wir müßten uns wundern, wenn dem nicht so wäre.

Und was die noch zu schaffende künftige Theorie betrifft, sehe ich keinen Grund für Pessimismus.
Die meisten Effekte, die von den verschiedenen Varianten einer Quantengravitation vorhergesagt werden, sind viel zu klein, um sie jemals nachzuweisen.
Glücklicherweise haben wir die Kosmologische Konstante als veritablen Test auf Kosmologischer Ebene.

phys.org/news/2012-03-weve-cosmological-constant-wrong.html

Was die von Cyborg einmal gestellte Frage nach den beiden Varianten A und B betrifft, ist nach meinem Dafürhalten eindeutig C richtig.
Soll heißen, jeder Versuch sich die Expansion des Raumes selbst irgendwie so vorzustellen, als ob etwas in Raum und Zeit expandiert, ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Hier quillt und sprosst rein gar nichts.

Wenn der Raum expandiert, dann verändert das instantan und simultan die Wellenfunktionen aller Elementarteilchen des Universums oder andersherum gesagt, eben diese Veränderung ist die Expansion - nichtlokal, abstrakt, algebraisch.

Ein spätes Zitat von Albert Einstein: "Aus den Quantenphänomenen scheint nämlich mit Sicherheit hervorzugehen, dass ein endliches System von endlicher Energie durch eine endliche Zahl von Zahlen (Quanten Zahlen) vollständig beschrieben werden kann. Dies scheint zu einer Kontinuumstheorie nicht zu passen und muss zu einem Versuch führen, die Realität durch eine rein algebraische Theorie zu beschreiben."

Gruß,
Lulu
Folgende Benutzer bedankten sich: Denobio, Cyborg, Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 21:35 #18722

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Lulu schrieb:

Was die von Cyborg einmal gestellte Frage nach den beiden Varianten A und B betrifft, ist nach meinem Dafürhalten eindeutig C richtig.
Soll heißen, jeder Versuch sich die Expansion des Raumes selbst irgendwie so vorzustellen, als ob etwas in Raum und Zeit expandiert, ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Hier quillt und sprosst rein gar nichts.

Das erinnert mich an die extrem positivistische Interpretation von N. Bohr bezüglich der Quantenmechanik. Wir beschreiben rein nur Beobachtungen mit einem mathematischen Formalismus. Sich darüber hinaus Vorstellungen zu machen ist sinnlos, im Grunde dann sogar unwissenschaftlich. Guter Hinweis, wahrscheinlich hast du auch Recht.
Schöne Grüße Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 21:47 #18723

Hallo Lulu,

meinst du nicht, dass das, was du gerade geschrieben hast, auch vom Orakel von Delphi stammen könnte?
Wenn der Raum expandiert, dann verändert er instantan und simultan die Wellenfunktionen aller Elementarteilchen....???
Woraus begründet sich diese Vorstellung?
Mir ist in der Welt der Physik nichts dergleichen bekannt.
Lieben Gruß
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 22:05 #18725

Lulu, was soll ich dir antworten? Als erstes fällt mir dein apodiktischer Ton auf. Das klingt wie ein Glaubensbekenntnis und hört sich so an, als ob kein Widerspruch möglich wäre. Eigentlich hälst du für deine Behauptungen nichts in der Hand. Hinter Deinem Text erscheint mir ein Denken, das mir in dieser Tonlage noch nirgendwo von Physikern begegnet ist. Ich würde dir gerne in persona begegnen, um herauszufinden, was du für ein Mensch bist.

Fakt ist, dass sich die Expansion des Universums beobachten lässt. Das Standardmodell erklärt vieles. Aber es gibt viele offene Fragen. Ich glaube nicht, dass in der Frage der beschleunigten Expansion eine zukünftige Quantengravitationstheorie die Lösung bringt. Da stecken jetzt noch ganz andere Fehler drin. Die werden ans Licht kommen, bevor Relativitätsphysik und Quantenphysik Hochzeit feiern.

Eigentlich schade, dass wir so weit auseinander sind.
Macht mich ein wenig traurig.
Trotzdem beste Grüße
Denobio

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 22:21 #18726

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Lieber Denobio!

Vielen Dank für deine große Mühe.
>Ich verstehe nicht wie unterschiedliche Gleichungen in Wiki, in der Wissensbox und in deiner Darstellung, zu gleichen oder sehr ähnlichen Ergebnissen kommen, mein grober Eindruck zumindest, Ωtot = 1 = flach, erst Strahlungs-, dann Materie- und danach Lambda bzw. (der einzige Unterschied) Vakuum-dominiert.
Warum erst kleines Lambda λ, dann mit großem Buchstaben? Danach ρvac und ΩɅ? (rhetorisch)
1917 das Einstein-Modell eines 3D statischen Kugelraumes, dessen Krümmungsradius K0 mit dem kosmologischen Glied λK durch die Beziehung K0 = 1 /√(λ_K ) verknüpft ist.
Dann lese ich: Die kosmologische Konstante wird heute nicht mehr als Parameter der allgemeinen Relativitätstheorie (wie von Einstein eingeführt) interpretiert, sondern als die zeitlich konstante Energiedichte ρvac(hier Massendichte, Einheit: kg m−3) des Vakuums:
Ʌ = 8πG/c^2 ρvac ≈ 1,9 • 10 -26 m/ kg • ρvac,
In der modernen Kosmologie wird üblicherweise anstelle von Ʌ der dimensionslose Dichteparameter ΩɅ verwendet:
ΩɅ = 〖Λc〗^2/(〖3H〗_0^2 ) = 8πG/(〖3H〗_0^2 ) ρvac = ρ_vac/ρ mit der kritischen Massendichte
ρc ≡ (〖3H〗_0^2)/8πG ≈ 8,5 • 10 -27 kg/ m3.
H0 ≈ 67 km/(s ∙Mpc)


Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 16 Aug 2017 23:30 #18731

Lieber Chalawan, unterschiedliche Varablennamen, unterschiedliche Konstanten, Schreibweisen etc.das ist verwirrend. Das entwirrt sich erst, wenn man sich die wirkliche Physik erarbeitet hat. Wenn du dich noch verwirren lässt, fehlt dir der Überblick und das wirkliche Verständnis, was die Physik ausmacht. Das kann man auch nicht von dir verlangen. Einen flavor des Ganzen hast du immerhin schon. Nur ein Beispiel. Da steht als Konstante vor ner Klammer 4piG/3, das nächste mal steht da 4piG/3cquadrat.
Wenn du drinsteckst, erkennst du was dahintersteckt. Bei der ersten Konstanten folgt in der Klammer eine Massendichte, bei der zweiten folgt eine Energiedichte. Das ist alles keine Schwierigkeit, wenn man eben in diesem Gebäude richtig drinsteckt. Klingt jetzt banal, aber an solchen Sachen macht sich zuletzt auch der Überblick fest.war Nur ein dummes Beispiel, das mir eben so einfiel.

Wenn ich mich mit einer Sache beschäftige, kann ich nicht anders, als in Tiefe zu gehen. Dafür muss ich manch anderes weglassen. Das ist kein Widerspruch. Man kann gleichzeitig Generalist sein. Bei meiner Methode ist ein wichtige Sache, dass man bei den richtigen Dingen in die Tiefe geht. Setze richtige Prioritäten. Wer das Talent hat, beurteilen zu können , was richtig und wichtig ist, der kann phantastische Erfolge feiern, wenn man die Sache bewältigt hat.
Verstehst Du, was ich meine. Das ist ein Erfolgsrezept im Beruf. Neue berufliche Stelle, ein Gefühl bekommen, wie alles zusammenspielt und dann sich mit Leistung in einer wichtigen Sache hervortun. Wer das hinbekommt, macht Karriere.
Dein Umfeld im Beruf musst du gut einschätzen können. Fast immer hast du es mit einem Haifischbecken zu tun.
Aber was rede ich......

PS Haifischbecken ... typisch für westliche Welt. Wie ist es im fernen Osten?

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Hatte Einstein keine Alternative? 17 Aug 2017 02:15 #18741

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
@Denobio




Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Hatte Einstein keine Alternative? 17 Aug 2017 08:38 #18742

Hallo Lulu,
gestern war ich reichlich emotional.
Folgendes ist mir wichtig: Es ist ja sattsam bekannt, dass mir die Dunkle Energie auch nicht gefällt. Deswegen habe ich mich in die Friedmann Expansion eingearbeitet. Meine Nr 18454 hast Du wohl gelesen. Darin habe ich versucht, die Schwächen der DE herauszuarbeiten. Wenn ich die DE in Frage stellen will, dann muss ich sie mit Mitteln der Physik angreifen. Und wie sich gezeigt hat, kann man da meine Argumente "nicht über ein Haus wegblasen".

Dein Mantra ist, der Physik glaub ich gar nichts, bis eine neue Theorie kommt. I
Ich habe mich meinerseits in der Ansicht verbissen, die DE sei nicht mit heutiger Physik kompatibel ( und mit zukünftiger wahrscheinlich auch nicht).

Beide wiederholen sich also.

Ich nehme für mich aber in Anspruch, dass ich mich angestrengt habe, die fragliche Physik im Detail zu verstehen und ich habe in meiner Kritik physikalische Ansätze.

Hoffentlich erlebe ich noch, wie das alles ausgeht.
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]


Grüße Denobio

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Folgende Benutzer bedankten sich: Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Hatte Einstein keine Alternative? 17 Aug 2017 13:16 #18749

Hallo Lulu,
da muss ich mal ein ganz klein wenig auf den Putz hauen, schon um das Sommerloch ein wenig zu ärgern.

Lulu schrieb: Ein spätes Zitat von Albert Einstein: "Aus den Quantenphänomenen scheint nämlich mit Sicherheit hervorzugehen, dass ein endliches System von endlicher Energie durch eine endliche Zahl von Zahlen (Quanten Zahlen) vollständig beschrieben werden kann. Dies scheint zu einer Kontinuumstheorie nicht zu passen und muss zu einem Versuch führen, die Realität durch eine rein algebraische Theorie zu beschreiben."


Dazu will ich sagen: Einstein ist in dieser Sache keine Autorität mehr.

Andauernd werden solche Geschichten ausgegraben. Geschichten, über die die Geschichte der Physik hinweg gegangen ist.
Wohlgemerkt, der Einstein war nicht nur ein großer Physiker, der war auch zu einem gewissen Teil "Bauchphysiker". Diese Eigenschaft gefällt mir besonders an ihm. Das machte ihn groß.

Mir scheint, dass heutzutage viele Theoretiker eigentlich nur Mathematikschrauber sind. Ideal scheint mir aber die Kombination aus Mathematikschrauber und Bauchphysiker. (Wenn ich hier so über Theoretiker rede, möchte ich natürlich ganz ausdrücklich den Theoretiker, der mit dieser Website verbunden ist, ausnehmen. Gar keine Frage!)

Man muss zugeben, das weltweite Heer der Mathematikschrauber braucht die Physik. Man braucht die Vielfalt. Auch wenn irgendwo Irrsinn produziert wird, erwächst daraus kein Schaden. Das System ist so groß, dass alles seine Korrektur erfährt. Hoffe ich, da ich nicht weiß, ob Mafia-artige Netzwerke und Strukturen im weltweiten Physikerverein eine Rolle spielen. Korruption im Kleinen, ja - im Großen und Ganzen nicht.

Es war nur ein klein wenig auf den Putz gehauen. Ich hoffe, kein Tabubruch!

Beste Grüße
Denobio

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix, Ropp, Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Hatte Einstein keine Alternative? 18 Aug 2017 16:12 #18770

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Hatte Einstein keine Alternative? 18 Aug 2017 21:31 #18784

Liebe Chalawan, eine Autorität wird man nicht dadurch, dass man selber eine sein will, sondern dadurch, dass andere einem Autorität zubilligen.

So kann es passieren, dass jemand in der Vergangenheit von vielen Leuten als Autorität in einer bestimmten Sache angesehen wurde, dass aber später neue Gesichtspunkte aufgetaucht sind, so dass dieser Jemand an Autorität verliert.

Wenn ich also Einstein Autorität in einer Sache abspreche, mindere ich nicht seine Größe und Bedeutung, sondern sage nur, es sei neues Wissen aufgetaucht, so dass das Denken Einsteins in diesen Punkten als veraltet angesehen werden muss.
Grüße Denobio

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Leicht beieinander wohnen die Gedanken. Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen. Schiller, Wallenstein

Hatte Einstein keine Alternative? 20 Aug 2017 18:39 #18849

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 250

Denobio schrieb: Hallo Lulu,
da muss ich mal ein ganz klein wenig auf den Putz hauen, schon um das Sommerloch ein wenig zu ärgern.

Lulu schrieb: Ein spätes Zitat von Albert Einstein: "Aus den Quantenphänomenen scheint nämlich mit Sicherheit hervorzugehen, dass ein endliches System von endlicher Energie durch eine endliche Zahl von Zahlen (Quanten Zahlen) vollständig beschrieben werden kann. Dies scheint zu einer Kontinuumstheorie nicht zu passen und muss zu einem Versuch führen, die Realität durch eine rein algebraische Theorie zu beschreiben."


Dazu will ich sagen: Einstein ist in dieser Sache keine Autorität mehr.


Hallo Denobio,

mir ist nicht ganz klar, in welcher Sache Du Einstein die Autorität absprechen willst. In dem Zitat kommt eigentlich nur seine Autorität in Sachen unkonventionellem Denken und kritischer Reflektion zum Tragen, die selbst vor der eigenen Theorie nicht Halt macht.
Insofern würde ich ihm zeitlose Autorität zubilligen.

Inhaltlich spricht er hier die Möglichkeit an, dass die ganze Physik auf die Quantentheorie gegründet werden müsse, also auch die Gravitationstheorie und die Kosmologie.
Welches Wissen soll denn aufgetaucht sein, dass Einsteins Denken hier als veraltet angesehen werden kann?

Das Zitat ist der letzte Absatz des von Albert Einstein selbst verfassten Buches „Grundzüge der Relativitätstheorie“ . Es fehlt nur der letzte Satz des Buches überhaupt, der da lautet: “Niemand sieht aber, wie die Basis einer solchen Theorie gewonnen werden könnte.“

Es gibt Physiker, wie z.Bsp. Hans Dieter Zeh, die sich über "die Basis einer solchen Theorie" ihre Gedanken gemacht haben.

www.rzuser.uni-heidelberg.de/~as3/WarumQK.pdf

Im Englischen gibt es die Wendung "These are early days", was soviel heißt wie, dass man in einer Sache noch ziemlich am Anfang steht.
Nehmen wir Einsteins erste Veröffentlichung zur Kosmologie als "Geburtsurkunde" dieser Wissenschaft, dann ist diese gerade mal ein Jahrhundert alt. Das derzeit vorherrschende Modell hat sich erst in den letzten 20 Jahren entwickelt.

These are early days in cosmology!

Gruß,
Lulu
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 20 Aug 2017 19:33 #18851

Denobio schrieb: Dazu will ich sagen: Einstein ist in dieser Sache keine Autorität mehr.


Einstein war genauso wie Newton zu seiner Zeit ein genialer Physiker, der aus den damals vorliegenden experimentellen Erkenntnissen herausragende Theorien entwickelt haben. Beide haben zurecht einen herausragenden Platz in der Physik-Geschichte.

Bezüglich experimenteller Befunde, die nach ihrem jeweiligen Tod gemacht wurden, können sie natürlich keine Autorität mehr sein. Die Frage sollte daher sein, ob Einsteins Theorien mit den neuen Messungen noch "nicht falsch" sind.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hatte Einstein keine Alternative? 04 Sep 2017 21:49 #19199

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 250
Eine im Kontext dieses threads interessante Wiederaufnahme von Ideen Einsteins aus dem Jahre 1919:

arxiv.org/abs/1707.00939
echo.mpiwg-berlin.mpg.de/ECHOdocuView?ur.../69YV118A/index.meta

Die Iranerin Zahra Haghani geriet vor zwei Jahren ein wenig in die Schlagzeilen, weil sie auf eine von einem US-Unternehmen aufgestellte Liste von 5 Kandidaten "for being the next Einstein" geraten war.

Gruß,
Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 04 Sep 2017 22:30 #19203

  • Ropp
  • Ropps Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 618
  • Dank erhalten: 180

Lulu schrieb: Eine im Kontext dieses threads interessante Wiederaufnahme von Ideen Einsteins aus dem Jahre 1919:

arxiv.org/abs/1707.00939
echo.mpiwg-berlin.mpg.de/ECHOdocuView?ur.../69YV118A/index.meta

Die Iranerin Zahra Haghani geriet vor zwei Jahren ein wenig in die Schlagzeilen, weil sie auf eine von einem US-Unternehmen aufgestellte Liste von 5 Kandidaten "for being the next Einstein" geraten war.

Gruß,
Lulu

Und was daran im Kontext dieses Threads so interessant ist, muss man jetzt rausfinden, indem man 24 Seiten Text liest? :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: Lulu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 05 Sep 2017 18:20 #19216

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Dear Ropp!
In one sentence just for you-u-u-u-!

Das Universum wird weiter beschleunigte Expansion erfahren, die mit einer Sitter-Evolution endet. (Meinetwegen auch Revolution, hehe)
de.wikipedia.org/wiki/De-Sitter-Raum
de.wikipedia.org/wiki/De-Sitter-Modell
Historisch wichtig war das De-Sitter-Modell auch, weil es eine Zunahme der Rotverschiebung der Galaxien mit der Entfernung vorhersagte.
>>>Das Universum: Materielos. Sagt Hawking auch „voraus“, in ca. 20 Mrd. Jahren ist es soweit – „wir“ sind vorher „weg vom Fenster“ – KLAR!
Aber wenigstens ist es nicht flach (damit konnte/kann ich mich nicht anfreunden, weil die Materie in 3D existiert und der Raum, das Vakuum…?)
Ist das neu?

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator

Hatte Einstein keine Alternative? 05 Sep 2017 21:11 #19219

  • Lulu
  • Lulus Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 508
  • Dank erhalten: 250

Ropp schrieb:

Lulu schrieb: Eine im Kontext dieses threads interessante Wiederaufnahme von Ideen Einsteins aus dem Jahre 1919:

arxiv.org/abs/1707.00939
echo.mpiwg-berlin.mpg.de/ECHOdocuView?ur.../69YV118A/index.meta

Die Iranerin Zahra Haghani geriet vor zwei Jahren ein wenig in die Schlagzeilen, weil sie auf eine von einem US-Unternehmen aufgestellte Liste von 5 Kandidaten "for being the next Einstein" geraten war.

Gruß,
Lulu

Und was daran im Kontext dieses Threads so interessant ist, muss man jetzt rausfinden, indem man 24 Seiten Text liest? :-)


Yep!

Man sollte mit dem Originaltext von Einstein beginnen. Der ist zunächst aus wissenschaftshistorischer Sicht interessant.
Gemeinhin heißt es ja, Einstein hat ein stabiles Universum gewollt und deshalb die Kosmologische Konstante eingeführt. So hat Denobio ja auch sinngemäß diesen thread eröffnet.
Das ist nur bedingt richtig. Wichtiger als ein stabiles Universum war ihm ein geschlossenes Universum, weil nur in einem solchen das Machsche Prinzip volle Gültigkeit erhalten könnte.
Das wird auch in diesem Text angesprochen, in dem die Relativitätstheorie auf den Aufbau der Elementarteilchen angewandt wird.
Für alle Freunde des negativen Drucks: der kommt auch drin vor.

Haghani & Co. reinterpretieren die Überlegungen, die Einstein hier für Elementarteilchen anstellt, in ein alternatives Modell der Dunklen Energie. Die Beschäftigung mit beinahe hundert Jahren alten "papers" kann also auch für die aktuelle Forschung noch inspirierend wirken.

Gruß,
Lulu
Folgende Benutzer bedankten sich: Ropp, Michael D.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 06 Sep 2017 10:19 #19233

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Chalawan, ein kleiner bizarrer Einschub zu den "Möglichkeiten" eines de-Sitter-Universums.

Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Hatte Einstein keine Alternative? 07 Sep 2017 03:18 #19241

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Ich dank dir sehr für den Link, Cyborg, sobald Zeit ist, will ich ihn lesen.
...
Wo las ich das bloß, auch die Begründung zu der Aussage, es könnten sehr viel mehr künstliche
(aus unserer Sicht), auf Si basierende Kreaturen im All leben als biologische, ist mir entfallen
(weil Silizium nicht annähernd so bindungsfreudig ist wie C, aber immerhin, beide weisen 4 Außen é auf.
Auf bald,
Chalawan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hatte Einstein keine Alternative? 07 Sep 2017 15:39 #19252

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Hallo Chalawan,
Versteckter Inhalt oder OFF-Topic [ Zum Anzeigen klicken ]

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: Chalawan2000

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Hatte Einstein keine Alternative? 08 Sep 2017 01:34 #19261

  • Chalawan2000
  • Chalawan2000s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
@cyborg,
klar, können wir nur spekulieren, aber das die Evolution – irgendwann nicht-biologisch WEITERGEHT“, oder eine gänzlich andere Richtung einschlägt, darin scheinen wir uns einig zu sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Chalawan2000. (Notfallmeldung) an den Administrator
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum