Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Was ist das größte Problem des modernen Menschen?

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 10:47 #55525

D.Rajic schrieb: Genau, man wird ja wohl noch die Wahrheit sagen dürfen. Tönnies hat bloß eine objektive Analyse von Bevölkerungswachstum geliefert. So funktioniert nun einmal der Afrikaner. Kaum ist das Licht aus, kann man ja auch nichts anderes mehr machen. Da muss man erst einmal drauf kommen, dass die aufgebauschten Probleme Afrikas gelöst sind, wenn die Rundhütten mit Licht ausgestattet sind. Als es in Europa auch noch nicht so war mit der Ausleuchtung, wurden hier ja auch mehr Kinder geboren. Bitte, so einfach ist das. Die das anders sehen, werden lediglich von ihren Dämonen, sprich Unterlegenheitsgefühl in der Potenz, umeinandergetrieben. Sie beweisen damit, dass sie doppelt dämlich sind und voller Vorurteile. Tönnies ist ein objektiver Analyst, was er immer wieder wohl auch in seinen Schlachthöfen und Fleischbetrieben nachweist, in denen er vorrechnet, wie Mitarbeitende (oder Vertragspartner) gehalten werden müssen. So sieht es aus!

Ohne eine Verringerung des Bevölkerungswachstum ist alles "Friday for future" für die Katz. Und selbst in Europa ist nachweislich die Zeugungsrate von Kindern bei Stromausfällen höher. Natürlich gibt es noch viele andere Probleme in Afrika. Aber bei anhaltenden starkem Bevölkerungswachstum sind diese alle auf Dauer nicht lösbar.

Die Aussage von Herrn Tönnies war sicher pointiert. Aber selbst wenn sie falsch wäre, wäre sie nicht rassistisch.

Dass Du sein Verhalten als Geschäftsmann hier anführst, von dem Du keine Ahnung haben dürftest, ist wieder ein Beispiel, wie hier Reflexe und Vorurteile im Spiel sind.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 10:53 #55527

  • Marvin
  • Marvins Avatar
  • Online
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Per Analter durch die Galaxis
  • Beiträge: 290
  • Dank erhalten: 67
Tönnies?
Ist das nicht der mit dem Gammelfleisch?

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ich habe ein Gehirn von der Größe eines Planeten, aber ich muss Türen öffnen!

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 11:15 #55531

Ich denke, dass der aktuelle Mensch mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert ist, die die Generation vorher noch nicht hatte.

Vor allem dürfte ihn das Risiko beschäftigen, dass (für ihn und seine Nachkommen) der Lebensstandard und die Lebensqualität sinken wird.

Die beiden hauptsächlichen Bedrohungen hierfür sind in meinen Augen zum einen die Digitalisierung, Automatisierung und Roboterisierung und zum anderen der Klimawandel.

Digitalisierung, Automatisierung und Roboterisierung können zu Massenarbeitslosigkeit, Verarmung, steigender Kriminalität und Verlust der öffentlichen Ordnung führen.

Die Auswirkungen des Klimawandels werden in anderen Threads schon ausführlich diskutiert. Alleine die Versuche, den Klimawandel einzudämmen, können Lebensstandard und Lebensqualität senken. Wenn der Klimawandel trotzdem verstärkt eintritt (etwa weil die Eindämmungsversuche nicht reichen oder andere Länder nicht mitmachen), dann werden die Auswirkungen Lebensstandard und Lebensqualität in jedem Fall senken.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 11:24 #55532

Marvin schrieb: Tönnies?
Ist das nicht der mit dem Gammelfleisch?

Ich habe mal gegoogelt.
Die Staatsanwaltschaft hat den Gammelfleischvorwurf untersucht, aber von 24 Klagepunkten 23 fallengelassen. Übrig blieb der Vorwurf, dass im Hackfleisch das Verhältnis von Rindfleisch zu Schweinefleisch nicht richtig deklariert worden sei. Dieser letzte Vorwurf wurde vom Landgericht nicht zur Verhandlung zugelassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 11:35 #55533

@ClausS Die Probleme, die Du hier beschreibt sind alle richtig und gefährlich. Das in diesem threat beschriebene Problem ist sozusagen ein Meta-Problem (Obwohl ich den Begriff Meta eigentlich nicht mag - metaphysik und so) Das Problem, dass wir nicht richtig diskutieren und der öffentliche Diskurs uneffektiv geführt wird, fürhrt dazu, dass wir unsere Probleme nicht richtig erkennen und nicht lösen können oder versuchen die falschen Probleme zu lösen.

Das Problem ist also unsere geringe Fähigkeit in der öffentlichen Diskussion wichtige Probleme zu erkennen und zu lösen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 14:50 #55548

Manfred S schreibt:

Dass Du sein Verhalten als Geschäftsmann hier anführst, von dem Du keine Ahnung haben dürftest, ist wieder ein Beispiel, wie hier Reflexe und Vorurteile im Spiel sind.

Warum drischst du auf mich ein, ich habe doch deine Aussagen unterstützt. :P
Mal ernst: Es ist geradezu zum Fremdschämen und trivial platt, wie du in diesem einzigen Satz deine Aussage ad absurdum führst. Tatsächlich kannst du doch gar nicht wissen, was ich über Tönnies und sein Gebaren mit Werksverträgen und der Situation der Schlachter in seinen Betrieben weiß, noch inwieweit die Kenntnisse realitätsnah sind. Gleichwohl weißt du, dass mein Verhalten dumpfen Reflexen und Vorurteilen entspringt. Du magst in der Physik gut Bescheid wissen, aber die Aussagenlogik ist wohl eher nicht dein Zuhause.
Solltest du mit Tönnies gut bekannt sein und/oder glühender Schalke-Fan sein, will ich dich nicht weiter kujonieren. Obwohl ja einige Fangruppen sich schwertun mit Tönnies und der Entscheidung des Schalker Ehrenrats. Ich denke, man kann gut nachvollziehen, dass die Äußerungen einem Gerald Asamoah in die Seele fahren..


Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 15:21 #55551

Was eine Bemerkung etwas sei „irgendwie daneben“, doch auslösen kann!
Warum kann man nicht einfach zum Thema zurück kehren?
Warum kann man nicht einfach das Verursacherprinzip durchsetzen?
Warum kann man nicht einfach ökologisch leben?
Statt dessen: Eskalation wegen Kaschmir, in Nordkorea, wegen Honkong, Australien setzt weiter auf Kohle, Trump will Grönland: Nur so ein paar aktuelle Schlagzeilen.
Ich kann Badhofer verstehen und denke manchmal, dass die Welt ein Irrenhaus ist und das Leben eine Verarsche.
Wir Menschen sind alle, jeder für sich, ein Abgrund, und wie wir hier diskutieren lässt manches davon erahnen. Wir bewegen uns in lauter Abgründigkeiten und versuchen dabei, einige Löcher zu stopfen und beneiden Sissiphus, der erfolgreicher war. Der Glaube an den Fortschritt und die Vernunft ist nach 200 Jahren dem Zynismus eines Philzers gewichen.
Das größte Problem? Ab heute wieder Bundesliga – oder war es der Nachbar, der bekloppte Radfahrer, der Kollege oder die neuesten Fragestellungen in der Astro-Physik?
Meine Antwort: Das größte Problem ist Martin-O, das bin ich selbst.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Marvin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 15:40 #55553

D.Rajic schrieb: Warum drischst du auf mich ein, ich habe doch deine Aussagen unterstützt. :P
Mal ernst: Es ist geradezu zum Fremdschämen und trivial platt, wie du in diesem einzigen Satz deine Aussage ad absurdum führst. Tatsächlich kannst du doch gar nicht wissen, was ich über Tönnies und sein Gebaren mit Werksverträgen und der Situation der Schlachter in seinen Betrieben weiß, noch inwieweit die Kenntnisse realitätsnah sind. Gleichwohl weißt du, dass mein Verhalten dumpfen Reflexen und Vorurteilen entspringt. Du magst in der Physik gut Bescheid wissen, aber die Aussagenlogik ist wohl eher nicht dein Zuhause.
Solltest du mit Tönnies gut bekannt sein und/oder glühender Schalke-Fan sein, will ich dich nicht weiter kujonieren. Obwohl ja einige Fangruppen sich schwertun mit Tönnies und der Entscheidung des Schalker Ehrenrats. Ich denke, man kann gut nachvollziehen, dass die Äußerungen einem Gerald Asamoah in die Seele fahren..

Wenn Du sagst, es war nicht ironisch gemeint, werde ich das gerne anerkennen.

Ich würde mich entschuldigen, wenn du intime Kenntnisse über das Geschäftsgebaren Tönnies hast. Bitte, dann raus damit - Butter bei die Fische. Ausserdem habe ich über Deine Kenntnisse von Tönnies im Konjuktiv geschrieben, was eine Vermutung anzeigt, die im Übrigen eine hohe Wahrscheinlichkeit hat. Daher hat auch die Aussagenlogik hier wenig zu suchen, die nur wahr und falsch kennt - tertium non datur.

Und sei bitte genauer in dem was Du mir zuschreibst. Ich habe von Reflexen aber nicht von dumpfen Reflexen geschrieben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 16:16 #55557

Moderatoren Hinweis

Bitte den Titel des Threads beachten!

Insbesondere ist die Person Tönnies weder in diesem Thread noch in diesem Forum Thema.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 16 Aug 2019 16:37 #55560

Ich will einem Moderator ungern wiedersprechen. Der Fall Tönnies zeigt exemplarisch die Irrationalität in öffentlichen Diskussion. Wie ich diesen Threat verstehe, ist das das größte Problem des modernen Menschen. Die wissenschaftliche Diskussion ist in der Regel etwas rationaler aber nicht gänzlich frei davon.

Vielleicht könnte die öffentliche Diskussion von der wissenschaftlicher Diskussion lernen und profitieren. dann ist es auch ein schönes Thema für das Forum.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 04:02 #55603

Fazit: Sucht allein ist es nicht, die Beobachternaivität kommt dazu ;)

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 11:00 #55611

Wenn unser größtes Problem die Irrationalität unserer öffentlichen Diskussion wäre, dann hätten wir ein sehr großes Problem.

Hier fällt zumindest mir nämlich nichts ein, wie man das ändern könnte. Man kann ja keinen Schiedsrichter einsetzen, damit würde man das Prinzip der Meinungsfreiheit kippen.

Die naturwissenschaftliche Diskussion hat zumindest im Prinzip teilweise einen Schiedsrichter, nämlich die Natur selbst. Das gilt aber nur für falsifizierbare Hypothesen. Auf eine allgemeine oder politische Diskussion ist dies nicht übertragbar.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 13:48 #55618

ClausS schrieb:
Wenn unser größtes Problem die Irrationalität unserer öffentlichen Diskussion wäre, dann hätten wir ein sehr großes Problem.

Genau dieses Problem haben wir. Die Menschheit steht vor ihrer größten (selbstgemachten) Herausforderung ihrer Geschichte. Es wäre zu erwarten, dass die gescheitesten Menschen sich am meisten darum annehmen. Das Gegenteil ist der Fall. Die Wissenschaft schneidet da von allen am schlechtesten ab. Der Wissenschaft geht es nur um Reduktionen. Bei der ersten Reduktion reduziert man jedoch das große ganze weg. Das Problem liegt jedoch im großen ganzen, denn es betrifft die ganze Welt überall.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 18:10 #55630

ClausS schrieb: Wenn unser größtes Problem die Irrationalität unserer öffentlichen Diskussion wäre, dann hätten wir ein sehr großes Problem.

Hier fällt zumindest mir nämlich nichts ein, wie man das ändern könnte. Man kann ja keinen Schiedsrichter einsetzen, damit würde man das Prinzip der Meinungsfreiheit kippen.

Mir auch nicht :-(
Das ist auch ein Problem der Demokratie. Ich habe den Eindruck, dass die Wähler früher rationaler handelten. Heute wird aus Protest gewählt, ohne dabei zu bedenken, dass man sich dabei selber ins Knie schiesst. Die Protestwähler sind dann oft die ersten, die unter der Regierung leiden, die sie ermöglicht haben.

Vielleicht sollte man Abgeordnete nicht wählen, sondern auslosen.

Auch sollten die Parteien auf getailierte Wahlprogramme verzichten. Die Zeiten änden sich und es werden Wahlprogramme durchgesetzt , die dann nicht mehr sinnvoll sind.

Die naturwissenschaftliche Diskussion hat zumindest im Prinzip teilweise einen Schiedsrichter, nämlich die Natur selbst. Das gilt aber nur für falsifizierbare Hypothesen. Auf eine allgemeine oder politische Diskussion ist dies nicht übertragbar.

Leider - vielleicht sollte man in der Öffentlichkeit nur falsifizierbare Aussagen zulassen.

Eine entsprechende Schulung in der Schule wäre auch hilfreich. Allerdings nicht so eine Debattenschulung, wie sie englische Premierminister durchlaufen. Denen geht es nur um die Form und geschliffene Rede ohne dabei viel über den Inhalt nachzudenken. Goethe schreibt im Faust "Es trägt Verstand und rechter Sinn / Mit wenig Kunst sich selber vor". Schön wärs. Er wiederlegt sich selber, denn im Faust ist mehr Kunst als Sinn.

Wichtig ist auch, dass man klare Kausalketten ausarbeitet. Wie: Ihr wählt AfD, deswegen bekommt Ihr eine Regierung mit der Linkspartei. Oder - hätten wir die Atomkraftwerke nicht abgeschaltet, könnten wir leichter auf Kohlekraftwerke verzichten. Oder - Der Verzicht auf Gentechnik hat zur Folge, dass in Afrika die Kinder hungern.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 20:45 #55635

@ Manfred S.

vielleicht sollte man in der Öffentlichkeit nur falsifizierbare Aussagen zulassen.

Eher sollte man verbieten, dass Menschen naturwissenschaftliches Denken auf die Politik übertragen.
Denn trotz Unsummen´, die für Beratung ausgegeben werden, lassen sich politische Vorhaben nicht einwandfrei auf deren Plausibilität überprüfen – Falsifizierbar sind die meist erst vom Ergebnis her.
Und oft geht es nicht um richtig oder falsch, sondern was ist wichtiger, was weniger wichtig.
Und monokausale Herleitungen sollte man grundsätzlich verbieten, denn die Dinge sind meistens sehr komplex und nur Demagogen arbeiten mit solchen monokausalen Herleitungen wie Du sie aufstellst. Denn Du unterschlägst bei deinen einfachen Sätzen wesentliche Faktoren, was zu teilweise erheblichen Falscheinschätzungen führt.
Anmerkung: Das ist jetzt nicht ganz so ernst gemeint, es ist fast so absurd wie Deine Vorschläge (die Du, vermute ich, auch nicht so ganz ernst meinst), aber eben doch weniger absurd.
Niemand will hoffentlich diktatorische Zustände mit krasser Zensur. Und Demagogen und Vereinfacher haben reichen Zulauf, das kann Deine Projekte doch nur beflügeln.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 21:03 #55636

Man sollte bedenken, dass es heute viel mehr Politikfelder gibt als noch vor 30 Jahren. Daher fällt es den Parteien immer schwerer, die Überzeugungen der Wähler abzudecken. Dies sieht man an den sinkenden Stimmenanteilen der Großparteien und der Zunahme der Zahl der Parteien.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 21:54 #55642

Martin-O schrieb: Denn trotz Unsummen´, die für Beratung ausgegeben werden, lassen sich politische Vorhaben nicht einwandfrei auf deren Plausibilität überprüfen – Falsifizierbar sind die meist erst vom Ergebnis her.

Unser Problem sind nicht die Berater - also die Fachleute - sondern ein großer Tei der Öffentlichkeit, die eben nicht auf Berater hört, sondern auf Scharlatane

Und oft geht es nicht um richtig oder falsch, sondern was ist wichtiger, was weniger wichtig.

Auch das, was man für wichtig hält , kann richtig oder falsch sein

Und monokausale Herleitungen sollte man grundsätzlich verbieten, denn die Dinge sind meistens sehr komplex und nur Demagogen arbeiten mit solchen monokausalen Herleitungen wie Du sie aufstellst. Denn Du unterschlägst bei deinen einfachen Sätzen wesentliche Faktoren, was zu teilweise erheblichen Falscheinschätzungen führt.

Es hängt davon ab, wie die Kausa verknüpft sind. bei einer und-Verknüpfung reicht ein fehlender Grund um einen Schaden zu verhindern. Bei einer oder-Verknüpfung reicht ein einziger vorhandener Grund um ein Ziel zu ereichen.

Ich glaube aber das Hauptproblem sind nicht die richtigen Gründe zu finden. Das Hauptproblem ist, das jede Entscheidung mehrere Wirkungen hat. Der Demagoge oder das sprichwörtliche Milchmädchen sieht nur das Ergebnis das ihm/ihr passt. Beispiel: wenn ich die Maßnahmen zum Umweltschutz übertreibe und nebenbei die Wirtschaft dadurch kaputt mache, habe ich anschliessend kein Geld mehr für den Umweltschutz.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 22:04 #55643

@ Manfrred S.

Das Hauptproblem ist, das jede Entscheidung mehrere Wirkungen hat.

Na, wer sagt’s denn: Sind wir doch in einem Punkt einig.
Allerdings sind Deine Beispiele dann wieder einseitig. Wieso nicht dieses Beispiel: Bei der Anpreisung der klimaneutralen Kernkraft wird geschlabbert, dass man für 1 Mio Jahre sichere Lagerung sorgen muss und die Entsorgung des ganzen Kraftwerks ja auch nicht so ganz klimaneutral ist.?
Du rückst in den Fokus, was Dir wichtig ist und blendest aus, was Dir unwichtig ist. Du richtest Dich nicht nach Rationalität und Naturwissenschaft, sondern nach Gusto. Also genau das, was Du anprangerst.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 22:25 #55645

Claus,

So wie ich das sehe, ist die Natur der Schiedsrichter. Sie kennt die Regeln am besten.
Wir Spieler sollten sie auch kennen, erlauben uns aber immer wieder Fauls und Regelverletzungen.

Das war schon immer so. Aber jetzt machen wir als Gesamtheit ein Experiment, das es so noch nicht gegeben hat. Wir experimentieren mit unserer Atmosphäre. Und wer damit spielt, spielt mit seiner Existenz.

Dass die Politik immer komplexer wird und damit unbeherrschbarer und ineffizienter, läuft dem immer größer werden Handlungsbedarf diametral entgegen.

Am Ende werden wir feststellen müssen, dass die Natur in allen Epochen immer die Regie in der Hand hatte und haben wird.

Deshalb wäre Bescheidenheit, Rücksichtnahme und Zurückhaltung in allen Lebenssituationen angesagt.

Ich übe schon. Ernte gerade aus dem eigenen Garten viel Obst und Gemüse. Vermeide das Auto und fahre meist mit dem Fahrrad. Und Fliegen steht nicht mehr an. Ne!

Das größte Problem der Menschheit ist insofern die räumliche Endlichkeit der Erde.

Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 17 Aug 2019 22:41 #55648

Martin-O schrieb: @ Manfrred S.

Das Hauptproblem ist, das jede Entscheidung mehrere Wirkungen hat.

Na, wer sagt’s denn: Sind wir doch in einem Punkt einig.
Allerdings sind Deine Beispiele dann wieder einseitig. Wieso nicht dieses Beispiel: Bei der Anpreisung der klimaneutralen Kernkraft wird geschlabbert, dass man für 1 Mio Jahre sichere Lagerung sorgen muss und die Entsorgung des ganzen Kraftwerks ja auch nicht so ganz klimaneutral ist.?
Du rückst in den Fokus, was Dir wichtig ist und blendest aus, was Dir unwichtig ist. Du richtest Dich nicht nach Rationalität und Naturwissenschaft, sondern nach Gusto. Also genau das, was Du anprangerst.

Ich habe nur Beispiele für Kausalketten gegeben. Es war in dem Post nicht die Intention alle Nebenwirkungen aufzuzählen, die für eine Entscheidung wichtig sind. Genausowenige wie Du alle Nebenwirkungen von Kohlekraftwerken aufgezeigt hast. Z.B. stößt auch ein Kohlekraftwerk radioaktive Stoffe aus, die jedoch nur auf Grund der starken Verdünnung nicht auffallen. Würde man die konzentrieren, hätte man auch ein Endlagerproblem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 18 Aug 2019 04:06 #55657

Was ist das größte Problem des modernen Menschen?
Proper:
Zweifelsfrei der H.s.s.-Primaten unfassbare Gott- und Geistlosigkeit - Sowohl Sucht als auch Beobachternaivität, welche unter anderem primitive H.s.s.-Primaten zu modernen Menschen vergaukelt, sind offenbar lediglich Resultanten dieser fundamentalen Gott- und Geistlosigkeit; insofern ist die Crisis umfassend und der Fragestellung Antwort unhintergehbar: Entscheidest Du Dich Teil des Problems oder Teil der Lösung zu sein.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 18 Aug 2019 10:43 #55660

Eternal Love schrieb: Was ist das größte Problem des modernen Menschen?
Proper:
Zweifelsfrei der H.s.s.-Primaten unfassbare Gott- und Geistlosigkeit


Zumindest was den Ausstoß von Treibhausgasen anbetrifft, spielt es keine Rolle ob ein Volk überwiegend atheistisch oder religiös ist.

Beispielsweise ist der Pro-Kopf Ausstoß von Treibhausgasen im überwiegend atheistischen Tschechien und im überwiegend katholischen Polen ziemlich ähnlich.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 18 Aug 2019 11:01 #55661

Thomas schrieb: So wie ich das sehe, ist die Natur der Schiedsrichter. Sie kennt die Regeln am besten.
Wir Spieler sollten sie auch kennen, erlauben uns aber immer wieder Fauls und Regelverletzungen.

Das war schon immer so. Aber jetzt machen wir als Gesamtheit ein Experiment, das es so noch nicht gegeben hat. Wir experimentieren mit unserer Atmosphäre. Und wer damit spielt, spielt mit seiner Existenz.


Die Natur ist leider ein schlechter Schiedsrichter. Ihre Rechnung kommt global und mit ziemlichen Zeitverzug. Zeitnahe Experimente wie in der Physik funktionieren nicht. Oasen naturfreundlichen Verhaltens haben global keinen Effekt, wenn die Mehrheit ihnen nicht folgt.

Die Menschen verändern ja noch viel mehr, als "nur" den Ausstoß von CO2. Wie würde beispielsweise der Mittelmeer Raum heute aussehen, wenn man in Nordafrika und Spanien nicht so viele Bäume gefällt hätte? Die Natur als Schiedsrichter zeigt uns solche Alternativen nicht.

Am eindrucksvollsten erscheint mir eine Statistik, die ich vor einem Jahr gehört habe. Hier wurde die Biomasse der Wirbeltiere zusammengezählt. Das Ergebnis (ungefähr):
30-35% Menschen
60-65% Nutztiere
5% Wildtiere (z.B. Elefanten, Löwen, Bären, Wölfe, Rehe, ...)

Dies zeigt für mich am eindrucksvollsten, was auf unserem Planeten schiefläuft. Drastische Maßnahmen gegen die viel zu hohe Bevölkerungszahl verbietet uns aber die Humanität.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 18 Aug 2019 16:17 #55674

@ Manfrred S.
Martin-O schrieb:

Du unterschlägst bei deinen einfachen Sätzen wesentliche Faktoren, was zu teilweise erheblichen Falscheinschätzungen führt.

Manfred S. schrieb:

Das Hauptproblem ist, das jede Entscheidung mehrere Wirkungen hat.

Wo ist der sachliche Unterschied?
Ich verteidige auch nicht Kohlekraftwerke, nur weil ich kritisch gegenüber Kernkraft bin.
Kann es sein, dass die Frage nach dem größten Problem der Wunsch ist, einen großen Schalter umlegen zu können und dann haben wir das Meiste geschafft?
Man kann leicht viele „größte Probleme“ ausfindig machen: Die Korruption, die fast alle guten Ansätze im Keim ersticken lässt, die bewaffneten Konflikte, die Entscheidungsstrukturen bei den Machthabern, die mangelnde Frauenförderung, das Auftauen der Permaböden, die Psyche des Menschen, …
Es gibt ein riesiges Karussell von „das größte Problem“, das es wohl nur im Plural gibt.
Heute wurde in den Gottesdiensten meiner Kirche für die Frauenförderung in einigen afrikanischen Ländern gesammelt, für landwirtschaftliche Projekte. Das ist gut angelegtes Geld. Statt sich im Kreis zu drehen nach der Suche nach dem größten Problem, das tun, was einem vor die Füße kommt. An einem konkreten Punkt anfangen.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 18 Aug 2019 20:36 #55691

ClausS schrieb:
Dies zeigt für mich am eindrucksvollsten, was auf unserem Planeten schiefläuft. Drastische Maßnahmen gegen die viel zu hohe Bevölkerungszahl verbietet uns aber die Humanität.

Womit wir wieder bei Tönnies wären ;-): Mehr Elektrizität in Afrika gibt weniger Kinder. Und das wäre sogar sehr human. Und es könnte auch ökologisch sein, wenn man Solarkraftwerke in der Sahara betreibt.

Damit sind wir bei einer weiteren Fehlentwicklung in der Diskussion: Auch im Umweltschutz kann man jeden Euro nur einmal ausgegeben. Auch hier ist Ökonomie nicht Bääh. sondern steigert die Effektivität. Man muß die Maßnahmen ergreifen, die den größten Effekt pro Euro machen und nicht die Maßnahmen, die gerade Mode sind oder die lautesten Schreier für sich haben.

Beispiel: Möglicherweise könnte es für das Klima sehr viel besser sein in Afrika Solarkraftwerke zu bauen, als mit dem Geld in Deutschland Elektroautos zu subventionieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 19 Aug 2019 00:03 #55709

ClausS schrieb:

Eternal Love schrieb: .....

Zumindest was den Ausstoß von Treibhausgasen anbetrifft, spielt es keine Rolle ob ein Volk überwiegend atheistisch oder religiös ist.
Beispielsweise ist der Pro-Kopf Ausstoß von Treibhausgasen im überwiegend atheistischen Tschechien und im überwiegend katholischen Polen ziemlich ähnlich.

Der naturalistische Materialismus der Naturwissenschaft bildet infolge seines ideologischen Reduktionismus vielleicht das größte Problem, zumindest empirisch hat diese Geisteshaltung zu den beklagten Problemstellungen geführt. So wäre bezogen auf Treibhausgase vielleicht statt eines physikalischen Erbsen zählens ein geistiger Kosmos und eine biologisch lebendige Gaia mit eines Gesamtsystem Selbstregulation als die trefflichere Wirklichkeitskonstruktion anzusehen. Doch damit ist die primatologische Allmachtphantasie als narzisstische Wunschproduktion des Controllwahnsinns kaum zu vereinbaren - so gesehen könnte unsere "moderne Kultur" ja gar zu Kultur des Ungeistes statt zu der des modernen Menschen gereichen - im Übrigen eines Ungeistes Kultur, die mit systemtheoretischer Notwendigkeit in der Evolution Rejectionswert münden muss. - Ob nun traditionelle oder atheistische Religion macht gewisslich kaum einen Unterschied am Grad des herrschenden Wahnsinns. Doch hat nicht einer der Primaten Physiker dereinst festgestellt: "Die Primatenkalotte ist kreisförmig, damit die Gedanken sich beständig in des Primaten Flachland Kreis drehen können"?
Hinweis: Der Text kann Spuren von Ironie enthalten

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

- Frieden den Capitulierenden -
Der Ewige Bund grenzenloser Gemeinschaft in bedingungsloser Liebe den DIE EWIGE jedem Menschen ohne jede Voraussetzung schenkt ist der Einzige und Ewige Bund Gottes mit den Menschen!

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 19 Aug 2019 08:31 #55713

@ Manfred S.

Möglicherweise könnte es für das Klima sehr viel besser sein in Afrika Solarkraftwerke zu bauen, als mit dem Geld in Deutschland Elektroautos zu subventionieren.

Da wirst Du hier offene Türen einrennen. Ich habe den Eindruck, dass hinter dem Dieselhype weniger das Klima steht und mehr drohende Fahrverbote, nach dem Motto: Exportieren wir die Probleme aus den Städten heraus.
Doch es gibt auch falsche Alternativen. Wie sinnvoll ist es, mit Sahara-Strom E-PKWs fahren? Wir brauchen eine möglichst klimaneutrale Mobilität hier.
Dabei geht6 es auch darum, Mobilität in Frage zu stellen. Arbeit hat flexibel zu werden, nicht die Arbeitnehmer. Nicht nur Technik muss sich ändern, sondern die ganze Gesellschaft. Es stehen sowieso gewaltige Strukturwandel an.
Zum Beispiel auch: Abends den Strom abschalten, damit die Menschen mehr miteinander reden und singen, was die Harmonie auf den Planeten steigern wird. ;)

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2
Folgende Benutzer bedankten sich: Manfred S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Wer meint, er habe etwas erkannt, der weiß noch nicht, wie man erkennen soll.
1. Brief des Paulus an die Korinther 8, 2

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 19 Aug 2019 10:03 #55716

  • Cim Borazzo
  • Cim Borazzos Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • too old to rock'n roll, too young to die
  • Beiträge: 153
  • Dank erhalten: 42

ClausS schrieb: Ich denke, dass der aktuelle Mensch mit einer Vielzahl von Problemen konfrontiert ist, die die Generation vorher noch nicht hatte.
Vor allem dürfte ihn das Risiko beschäftigen, dass (für ihn und seine Nachkommen) der Lebensstandard und die Lebensqualität sinken wird.
Die beiden hauptsächlichen Bedrohungen hierfür sind in meinen Augen zum einen die Digitalisierung, Automatisierung und Roboterisierung und zum anderen der Klimawandel.
Digitalisierung, Automatisierung und Roboterisierung können zu Massenarbeitslosigkeit, Verarmung, steigender Kriminalität und Verlust der öffentlichen Ordnung führen.
Die Auswirkungen des Klimawandels werden in anderen Threads schon ausführlich diskutiert. Alleine die Versuche, den Klimawandel einzudämmen, können Lebensstandard und Lebensqualität senken. Wenn der Klimawandel trotzdem verstärkt eintritt (etwa weil die Eindämmungsversuche nicht reichen oder andere Länder nicht mitmachen), dann werden die Auswirkungen Lebensstandard und Lebensqualität in jedem Fall senken.


Das ist die klassische Sichtweise aus der Perspektive einer industriell entwickelten Region. x*109 Menschen (x>1) könnten mit den von Dir genannten Begriffen nichts anfangen, wenn man sie damit konfrontieren würde.

Im Rahmen eines privaten Hilfsprojektes in Tansania verwenden Menschen aus meinem Bekanntenkreis einen größeren Teil Ihres Jahresurlaubs dazu, eine Schule für eine Ansiedlung zu bauen. Elektrischen Strom haben die Menschen dort nicht, somit auch kein Problem mit fortschreitender Digitalisierung. Tag für Tag laufen morgens die Kinder kilometerweit, um Trinkwasser aus einem Fluss zu holen, in den weiter oben die Kühe geschissen (sorry) haben. Selbstverständlich ist auch kein Arzt in der Nähe, der sich der daraus resultierenden gesundheitlichen Probleme annehmen könnte.

Ob die Kinder die Schule besuchen werden, wenn sie fertig ist, bleibt zu hoffen. Aber nicht alle werden bis dahin noch am Leben sein.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Manfred S

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ein perfekter Morgen startet mit einem Mord.
Oder Kaffee, Kaffee geht auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 19 Aug 2019 11:15 #55720

Martin-O schrieb: Doch es gibt auch falsche Alternativen. Wie sinnvoll ist es, mit Sahara-Strom E-PKWs fahren? Wir brauchen eine möglichst klimaneutrale Mobilität hier.
Dabei geht6 es auch darum, Mobilität in Frage zu stellen. Arbeit hat flexibel zu werden, nicht die Arbeitnehmer. Nicht nur Technik muss sich ändern, sondern die ganze Gesellschaft. Es stehen sowieso gewaltige Strukturwandel an.


Was spricht dagegen, mit Sahara Strom hier Auto zu fahren? Die Klimabilanz ist global - und wenn man mit Sahara Strom hier (fast) klimaneutral Auto fahren kann, wo liegt das Problem?

Mobilität gehört für mich zu den Dingen, deren Verzicht sofort gravierende Auswirkungen auf die private Lebensqualität haben. Man könnte etwa an einem warmen Sommertag nicht mehr in einem See baden, andere Hobbys nicht mehr ausüben, mit nicht ums Eck wohnenden Freunden nicht mehr gemeinsam etwas unternehmen und vielen mehr. Ohne Mobilität würde zumindest ich viel mehr am Rechner versauern und deutlich einsamer werden.

Beruflich finde ich es sehr vorteilhaft (menschlich und von der Effizienz her), dass ich mit Kollegen zusammensitze, mit denen ich zusammenarbeite (PS: wir fahren alle mit dem ÖPNV).

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Was ist das größte Problem des modernen Menschen? 19 Aug 2019 12:13 #55726

ClausS schrieb:
Mobilität gehört für mich zu den Dingen, deren Verzicht sofort gravierende Auswirkungen auf die private Lebensqualität haben.

Es gibt einen sehr energieintensiven Bereich, bei dem die Lebensqualität nicht sinkt, sondern steigt, wenn man den bereinigt, nämlich die Bürokratie. Österreich ist ein Beamtenstaat. Unsere Bürokratie ist absolut unmöglich geworden.

Auch wenn ich nebenberuflich schon Pensionist bin, führe ich weiter meinen Betrieb und bin weiterhin Geschäftsführer in einem anderen Betrieb. Offiziell bin ich der Chef. Inoffiziell bin ich der Hausknecht, der den ganzen Tag vor dem PC sitzt und alle bürokratischen Anforderungen erledigt. Alles, was ich mache, ist umsonst. Nichts von dem, was ich schreibe, liest irgend jemand. Es wird nur digital registriert, dass ich es geschrieben habe. Einiges wird für statistische Zwecke weitergeleitet. Wieviele diese Statistiken lesen, ist nicht wirklich nachzuvollziehen. Alles ist sehr Energieintensiv.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
AUF Zug
Powered by Kunena Forum