Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ?

Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ? 01 Apr 2016 00:10 #4788

Guten Abend liebe Community, zum Thema Physik findet man ja mittlerweile sehr viele Informationen, allerdings nicht viel zu der Mathematik dahinter. Gibt es Bücher, die die Mathematik hinter der Physik gut übermitteln können und auch für Laien brauchbar ist ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Bücher7.04Samstag, 28 Oktober 2017
Physik-Animationen erstellen - womit? Empfehlungen?6.73Montag, 11 April 2016
Buchempfehlung zur Mathematik5.38Freitag, 09 November 2018
Natur und Mathematik.5.38Dienstag, 26 Februar 2019
Naturwissenschaft und Mathematik5.38Dienstag, 28 Februar 2017
Höhere Mathematik5.38Mittwoch, 11 Januar 2017
Urknall Weltformel und neue Mathematik5.26Montag, 26 März 2018
Mathematik ist die Quelle allen Wissens5.26Mittwoch, 24 Februar 2016
Mathematik in der Physik: entdecken oder erfinden wir sie?5.21Montag, 08 April 2019
Kann Mathematik wirklich das reale Universum erklären?5.15Donnerstag, 10 August 2017

Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ? 01 Apr 2016 00:43 #4790

  • Torsten C
  • Torsten Cs Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Haltet den Ball flach!
  • Beiträge: 306
  • Dank erhalten: 61
Deutlich besser wird die Empfehlung, wenn Du zunächst im Mathematik-Regal stöberst und uns mal 1..2 Positiv- oder Negativ-Beispiele nennst, und was ggfs. besser sein könnte.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .
Folgende Benutzer bedankten sich: Merilix, Pinfinite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht alle Sparringspartner für unsere Vernunft sind ➜ Verschwörungstheoretiker .

Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ? 01 Apr 2016 17:38 #4811

Das Problem ist, dass man in der Physik verschiedene Zweige der Mathematik benötigt, je nachdem, was was man gerade berechnen will.

So eine spezielle Mathematik für Physiker sehe ich nicht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pinfinite

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ? 01 Apr 2016 22:39 #4815

  • Spacerat
  • Spacerats Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Vieles findet man in Formelsammlungen für Tabellenbücher und auch in Tabellenbüchern selbst, allerdings ist in solchen nichts erklärt und auch stets sehr Fach spezifisch.
Ob es irgendwo eine Enzyklopädie der Mathematik in (möglichst) allen Bereichen gibt, würde mich auch mal interessieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ? 07 Apr 2016 16:51 #5153

Torsten C schrieb: Deutlich besser wird die Empfehlung, wenn Du zunächst im Mathematik-Regal stöberst und uns mal 1..2 Positiv- oder Negativ-Beispiele nennst, und was ggfs. besser sein könnte.


Danke für den Link, ich wusste gar nicht das es in Wiki solche Bücherregale gibt. :)

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Bücher für die Mathematik - Empfehlungen ? 07 Apr 2016 21:12 #5162

Pinfinite schrieb: Guten Abend liebe Community, zum Thema Physik findet man ja mittlerweile sehr viele Informationen, allerdings nicht viel zu der Mathematik dahinter. Gibt es Bücher, die die Mathematik hinter der Physik gut übermitteln können und auch für Laien brauchbar ist ?


Hallo,

nach meiner bisherigen Erfahrung sollte man sich immer an die absoluten Cracks halten, also auf Originale zurückgreifen. Deshalb meine Empfehlung obwohl ich es nicht gelesen habe:
"Methoden der mathematischen Physik" von R. Courant und D. Hilbert (1)
Alternativ habe ich Erfahrung mit folgenden Büchern, jedoch leider nur sporadisch da zu wenig Zeit:
"Mathematische Methoden der Physik" von Christian B. Lang (verweist sehr häuftig auf (1))
"Mathematik für Physiker" Band 1-3 von Helmut Fischer und Helmut Kaul (hervorragendes standardwerk, aber harter stoff. Man muss mit den bänden richtig arbeiten und es konsequent behandeln, da es sich in der nomenklatur etwas unterscheidet)
"Mathematik für Physiker und Ingenieure" Band 1 und 2, Klaus Weltner (praxisnah und sehr viele Übungsaufgaben)
Meiner Meinung nach sind alle 4 zu empfehlen. Aber wie bereits eingangs erwähnt würde ich heutzutage immer auf die absoluten cracks damaliger Zeiten verweisen, das waren Originale :-)
DAs Problem beim Lesen der verschiedenen Büchern ist immer die unterschiedliche Nomenklator, das nervt. Also meiner Meinung nach ist man entweder auf hervorragende Professoren angewiesen, oder man "quäle" sich durch oben angegebene Bücher :-) Solltest du dich für 2. Alternative entscheiden, dann würde ich aufgrund der historischen Herausforderung das erst genante buch empfehlen.
Das war ein rein subjektiv, aber nach den mir bekannten Büchern, wirklich ernst- und gut gemeinter Ratschlag. Ich bin mir jedoch sicher, dass die richtig guten Leute hier auch ein paar Leckerbissen vorzuschlagen hätten, wovon jeder provitieren könnte, also raus damit :-)!!!
Bei der heutigen Informationsflut ist es wirklich keine Banalität, wenn jemand tatsächlich ncoh ein richtig gutes Buch kennt! Die Informationen darüber sollte man also wirklich in diesem Forum vorbehaltlos teilen können, denke ich.

Noch eine Anmerkung aus meinem Halbwissen heraus: Dirac selbst verweist auf ein Buch von "Whitaker" oder so ähnlich, welches seine Quelle war und ihn zu seiner Erfindung der Bra-Ket Notation bewegt hat. Kennt jemand dieses Buch? Ich würde es ebenfalls empfehlen, da es ja Dirac empfohlen hat:-)
In der Differentialgeometrie sollte man evtl. auf ein Buch von E. Cartan zurückgreifen um die mathematsichen Grundlagen der ART zu lernen. Einstein selbst hat mit E Cartan bis in die 50er Jahre hinein gearbeitet um seine ART zu erweitern.

Ich denke schon, dass es enorm wichtig ist, die "richtigen" Bücher zu lesen um gute Erfahrungen machen zu können. Aber meines Erachtens ist die horrende Infromationsflut einer Verbreitung guter Bücher guter leute etwas abträglich. Evtl. schlummert dieses Wissen über tatsächlich gute Quellen, hauptsächlich an den Instituten der Unis.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum