Die Gewinner des UWudL-Quiz vom Dezember 2018 Zu den Gewinnern

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Urknall – Schöpfung oder Ende

Urknall – Schöpfung oder Ende 24 Sep 2018 22:28 #42601

Bei allen Betrachtungen egal ob wissenschaftlich oder religiös wird immer nur der Schöpfungsgedanke aufgenommen .

Aber was ist mit der Möglichkeit das der Urknall das Produkt von tot oder ende der Existenz ist . Wie Bakterien die von der Verwesung leben , die Verwerter von sterblichen Überresten .

Wissenschaftlich gesehen hat etwas existiert was der Start für den Urknall war und die Thermodynamik ist der Sterbeprozess der nicht umkehrbar ist . Die Energie wird sich immer weiter ausdehnen und am ende ist nur noch toter Raum .

Religiös gesehen könnte der Urknall auch der tot Gottes sein und wir leben in seinen Überresten .

Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Folgende Benutzer bedankten sich: badhofer
Wir leben zwar alle unter dem gleichen Himmel, aber es haben nicht alle den gleichen Horizont.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Der Mensch Anfang oder Ende der Evolution?8.64Mittwoch, 12 Oktober 2016
Urknall oder statisches Universum?, Weg oder Zeit veränderlich?8.48Sonntag, 29 Oktober 2017
Ursache der Rotverschiebung oder gab es den urknall wirklich7.05Freitag, 23 Dezember 2016
Zugriff auf urknall-weltall-leben.de aus Korea oder Singapur6.9Dienstag, 24 April 2018
Starke oder schwache Emergenz - Holist oder Reduktionist5.46Montag, 10 Dezember 2018
Ende des Universums5.17Samstag, 15 Juli 2017
Das Ende von Allem5.17Montag, 04 Juni 2018
Vom Ende zum Anfang5.17Samstag, 13 Oktober 2018
Ende? des Universums5.17Sonntag, 26 März 2017
Dekohärenz und das Ende des Universums5.12Mittwoch, 20 Juli 2016

Urknall – Schöpfung oder Ende 24 Sep 2018 22:38 #42602

heinzendres schrieb:
Religiös gesehen könnte der Urknall auch der tot Gottes sein und wir leben in seinen Überresten .

Oder der Urknall war eine Fehlzündung eines großen Traktors und wir leben in den Überresten der Fehlzündung, die schön langsam abkühlen.
Ps.: Es ist gar nicht so leicht, auf etwas blödes etwas noch blöderes dazu zu schreiben :blink: :( :S :woohoo:

Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Folgende Benutzer bedankten sich: stm
Ohne etwas wäre nicht einmal nichts

Dieses Thema wurde gesperrt.

Urknall – Schöpfung oder Ende 10 Okt 2018 16:55 #43323

Hallo Heinz
Ich habe heute mal die Muße, darauf zu antworten.
Besonders weil die meisten Diskutierenden die Philosophie für Unsinnig halten.
Und wenn es nur entspannend ist - Unsinn zu reden -, dann macht es schon Sinn.

Also der Tot Gottes ist ja ein ganz neuer Gedanke. Und überhaupt der Tot des Ganzen.
Da du ja auch von dem Sterbeprozess redest, wo Neues sich in den Überresten schwelgt.
Wie wäre es denn damit: Das Universum ist wie mein Avatar.
Alles wird dort geboren, wo alles stirbt. Das WAS ist der Grundzustand und nicht das NICHTS.
Wir sind lediglich dreidimensional beschränkt um einen deterministischen Ur-Ur-Beginn zu verstehen.

Na, wie wäre es den damit?

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind meine eigene Meinung. Sie können dennoch diskutiert und kritisiert werden.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind meine eigene Meinung. Sie können dennoch diskutiert und kritisiert werden.
Dieses Thema wurde gesperrt.

Urknall – Schöpfung oder Ende 10 Okt 2018 18:43 #43331

Moderatoren Hinweis

Die Kategorie "Weiterführende Themen (Philosophie, Theologie etc...)" ist ebenso geschlossen wie die alternativen Weltbilder.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.
Dieses Thema wurde gesperrt.
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum