Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Den Sternen etwas näher...

Den Sternen etwas näher... 14 Okt 2016 04:27 #8835

Hallo zusammen,
erst einmal möchte ich allen an diesem Projekt Beteiligten meinen herzlichsten Dank aussprechen, dass Ihr mit Herzblut ein solches Kompendium des Wissens so anschaulich darstellt und es dem Interessierten Hobbyastronom /-physiker zur Verfügung stellt.

Nun zu mir:
Ich bin Pilot bei einer großen deutschen Fluggesellschaft und dadurch den Sternen von Berufswegen ein wenig näher. Der Blick aus dem nächtlichen Cockpitfenster lässt mich das ein oder andere Mal in Gedanken versinken, und wenn es dann wie über dem Atlantik auch unter einem dunkel ist, fühlt man sich kurzfristig wie in einem Raumschiff auf dem Weg zum 2. Stern von links.

Diese Faszination hat mich in den letzten Jahren immer mehr dazu verleitet in Science Fiction Romane und die damit verbundenen physikalischen Hintergründe einzutauchen. Leider liegt mein Grundstudium des Ingenieurwesens zu lange zurück als dass ich die mathematischen Fähigkeiten noch aufbrächte um komplizierte Publikationen nachvollziehen zu können. Daher bin ich sehr froh über diesen Weg meiner Neugier zumindest ansatzweise auf verständliche Art Herr zu werden.

Aber genug geschwafelt...
Wer mehr über mich erfahren, oder meiner Neugierde ein paar Brotkrumen (in Form von Lernmaterialien) hinwerfen möchte kann mich gerne kontaktieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Das Hemd ist uns näher als der Rock6.88Sonntag, 23 August 2015
"Adresse" von Sternen5.6Freitag, 12 Januar 2018
Raumfahrt zu den Sternen5.6Freitag, 24 Juni 2016
Metallizität in den Sternen5.6Donnerstag, 06 April 2017
Sternen- und "normaler" Staub5.54Mittwoch, 31 Mai 2017
Wird die Fusion in Sternen duch relativistische…5.42Montag, 23 Mai 2016
Der Kappa-Mechanismus in pulsierenden Sternen | Josef M. Gaßner5.36Donnerstag, 28 April 2016
Wie genau sind die Analyseergebnisse der Spektroskopie von Sternen oder ...?5.36Sonntag, 12 August 2018
Wie verrückt ist etwas Verrücktes?5.23Sonntag, 02 August 2015
Die etwas andere Erkenntnistheorie5.23Montag, 15 Februar 2016

Den Sternen etwas näher... 14 Okt 2016 19:24 #8854

Willkommen in Klub.

Schöner Beruf den du da hast. Besonders auch wenn man noch einen Blick dafür hat was draußen so vor sich geht. Da gibt es ja auch ein paar ganz interessante und /oder beeindruckende Bilder. Ich erinner mich an vier bei Flugreisen gemachte: London von oben bei Nacht, doppelte Sonne wobei die gespiegelte sogar intensiver schien als das Original, Super brillanter umgedrehter Regenbogen und ein Flug zwischen zwei Wolkenschichten... wie muss sowas vom Cockpit aus aussehen und was gibts da oben noch so an interessanten Phänomenen zu beobachten :)

Gruß
Merilix

assume good faith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

assume good faith

Den Sternen etwas näher... 14 Okt 2016 19:26 #8855

Hallo und willkommen im Forum!

Den Sternenhimmel, den Du bei Nachtflügen sehen kannst, muss gigantisch sein - viel besser als das was unsereins vom Boden aus sehen kann.

Insbesondere das reichhaltige Sortiment an Videos hier aber auch das ein oder andere Thema im Forum bieten die Möglichkeit, einiges über die aktuellen naturwissenschaftlichen Erkennnisse und über die entsprechenden Zusammenhänge zu erfahren. Komplexe Mathematik braucht man hierfür eigentlich nicht.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Den Sternen etwas näher... 16 Okt 2016 00:59 #8874

Hallo ihr zwei,
Ich bin tatsächlich immer wieder wie ein kleines Kind, wenn es um beobachtbare Phänomene geht. Ich weiß beispielsweise schon gar nicht mehr was ich mir bei all den Sternschnuppen wünschen soll. Ob man unter einem dichten Teppich aus ionisiertem Sauerstoff alias Aurea Borealis herfliegt, einen nachts der Mond blended oder man Schlangenlinien um riesige Wolkentürme fliegt, es ist und bleibt eine faszinierende Welt da draußen.
Ein Kollege sagte einmal, es sei als würde man nach und nach alle Planeten der Star Wars Saga abfliegen. Grönland ist Hoth, die Wüste Gobi ist Tatooin, der Regenwald am Amazonas ist der Waldmond Endor, ...
Ich freue mich einfach auf dieser Plattform dieser kindlichen Neugier noch mehr freien Lauf zu lassen. Ich denke vielleicht nicht immer wissenschaftlich, dafür gerne quer.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum