Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Die beobachtende Zunft

Die beobachtende Zunft 11 Dez 2016 08:48 #10381

Hallo zusammen,
ich wollte mich rasch vorstellen.

Bezeichnung: Andreas,

Mindset: Seit den 90ern mit Alpha Centauri mit dem Lesch-Virus infiziert. (Astrophysik, Astronomie)

Nachts: Arbeit in einer Volkssternwarte, ich mache dort u.a. Führungen am Nachthimmel. Ich fahre auch als "astronomischer Wanderzirkus" zu Veranstaltungen von Partnerorganistationen, baue dort Teleskope auf und zeige den Himmel jenen, welche sonst keinen Zugang haben würden. Es gibt viele bunte Bildchen vom Hubble Telescope, der Mensch muss mit den eigenen Augen sehen, um das "Unfassbare" zu "begreifen".
"If you have the equipment to see things way out there, then let the rest of the people use your equipment, so they all get a chance to see where they born ...." (John Dobson)

Zukunft: so viele Schulklassen und Besucher wie möglich neugierig zu machen und für die Pseudo-Fakten moderner Propaganda zu immunisieren. Vielleicht ende ich als wunderlicher sidewalk astronomer:



Viele Grüsse

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Die beobachtende Zunft 11 Dez 2016 10:07 #10382

  • Cyborg
  • Cyborgs Avatar
  • Offline
  • Benutzer ist gesperrt
  • Benutzer ist gesperrt
  • Beiträge: 1339
  • Dank erhalten: 321
Willkommen im Forum, Sterngucker Andreas!

Deine Aktivität finde ich gut. Ich war schon mal aktiver als heute als Beobachter draußen. Vor allem in den 1990zigern hatte ich immer das "Himmelsjahr" vom Kosmosverlag, das jeden Monat gute Beobachtungstipps hatte.
Zur Zeit beschränkt sich meine Beobachtung des Sternenhimmels ganz auf die abendlichen Spaziergänge mit meinem Hund. Beobachtung mit bloßem Auge hat aber auch was. Ein Freund von mir, der auch immer zu unserem monatlichen Sternengucker-STammtisch kommt, hat mal Objekte zusammengestellt, die gerade noch mit bloßem Auge sichtbar sind - halbwegs gute Sicht und wenig Lichtsmog vorausgesetzt natürlich.

Dann viel Spaß hier im Forum und natürlich oft "Pickering 10"
Cyborg

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)
Folgende Benutzer bedankten sich: sterngucker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das größte Glück und den tiefsten Sinn erfahren wir, wenn unser Sehnen, Suchen und Finden in einem einzigen Augenblick zeitgleich präsent sind. Der nächste Augenblick ist dann nur noch schnödes Haben. (Cyborg, am Innufer, 14. April 2018)

Die beobachtende Zunft 11 Dez 2016 16:41 #10388

Hallo Cyborg,

Sie haben völlig recht. Für astronomische Beobachtungen braucht man zunächst nichts ausser seinen Augen und Beobachtungsgabe.
Ich beobachte morgens an der Bushaltestelle Jupiter auf seiner Bahn. Wenn man Richtung Süden schaut finden sich drei helle Lichtpunkte: der obere ist Arkturus, der untere ein Stern namens Spica, in der Mitte ist Jupiter. Wenn man den Bogen der Deichsel des "grossen Wagens" verlängert, kommt man zu Arkturus im Sternbild "Bootes" und weiter bis Spica. Jupiter bewegt sich z.Z. aus dieser Linie heraus.

Eine Aufgabe an Besucher wäre, das Licht eines gleichohen Fixsterns mit dem eines Planeten zu vergleichen - nur wenige sehen auf Anhieb dass das Licht der Planten stetig ist und Sterne als punktförmige Lichtquelle ein "flackern" durch atmosphärische Störungen aufweisen.

Viele Grüsse

Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: Alice

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum