Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Hobby Physiker und Laien Philosoph

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 18:34 #52410

Hallo liebe Forumsnutzer/Besucher,
als studierter Ingenieur der Verfahrenstechnik war ich im Erwerbsleben Lehrer an einer Technical High School in Jamaika, Kunststofftechniker, Anwendungstechniker in der Medizintechnik, Konstruktionsingenieur, Projektmanager für Laborzentrifugen, Vertriebsingenieur für Zahnradpumpen, Projektleiter für AKW Demontage (Stade), und zu guter letzt Leiter einer kleinen Konstruktionsabteilung bei European EXFEL GmbH (X-Ray Free Electron Laser bei Hamburg).

Jetzt im sogg. Ruhestand widme ich vorwiegend den im Titel genannten Hobbys.
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von wotscheu. Begründung: TMI (too much information) (Notfallmeldung) an den Administrator

Verwandte Themen

Betreff des ThemasRelevanzDatum des letzten Beitrages
Teleskope (Spiegel und Fernrohre) für den Hobby/Amateur-Gebrauch6.66Montag, 18 März 2019
Das elektromagnetische Spektrum für Laien6.49Freitag, 19 Februar 2016
Urknall,Weltall und das Leben für Laien ?6.42Donnerstag, 24 März 2016
warum Physiker die Weltformel nicht finden6.35Samstag, 16 März 2019
Treffen sich ein Physiker, ein Esoteriker und der Papst6.35Donnerstag, 19 Oktober 2017

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 18:55 #52411

wotscheu schrieb: Quarks sind Quark: Protonen bestehen aus 2 Neutrinos mit einem Positron in der Mitte, die durch eine gemeinsame Drehachse stabilisiert sind. Neutronen dagegen schließen ein Elektron ein.


Moderatoren Hinweis

Hallo und willkommen im Forum! Allerdings werden wir Deine Erwartungen an uns leider nicht erfüllen können. Aufgrund vieler schlechter Erfahrungen haben wir den Bereich "Alternative Weltbilder" wieder geschlossen.

Persönliche alternative Weltbilder wie obiges dürfen hier daher nicht mehr diskutiert werden. Zulässig sind nur Diskussionen über alternative Publikationen - und ich bezweifle, dass Thesen wie die oben zitierte schon einmal irgendwo ein Peer Review überstanden haben. Ich lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

Ein kritisches Hinterfragen der "klassischen Schulphysik" ist natürlich jederzeit willkommen.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 19:47 #52414

Sehr geehrte/r Moderator/in

Schade,
ich hatte gehofft, endlich einmal kompetente Gesprächspartner zu finden, die sich meinetwegen auch nur oberflächlich mit meinen Vorstellungen auseinandersetzen. Zu eigenen Publikationen und PeerReviews habe ich als Laie, wie bekannt, keinerlei Möglichkeit und nach meinen bisherigen Recherchen hat es auch noch niemand etwas ähnliches veröffentlicht.
Von was für "schlechten Erfahrungen" ist denn die Rede? Die theoretische Physik beschäftig sich doch allenthalben mit Theorien die Fragen offen lassen.
Wenn sich also jemand anschickt, das bisher experimentell Gesicherte voll anzuerkennen und zu den offenen Fragen wie alle anderen auch mehr oder weniger schlüssige Antworten zur Diskussion anbieten wollen:
wo gab es denn da die schlechten Erfahrungen? Offensichtlicher Unsinn und religiöse Diskussion sollten sich doch logisch sehr schnell entlarven und verbannen lassen.
Mit meinen provokanten Thesen bin ich offensichtlich in einen Fettnapf getreten.
Und ich hatte gehofft, gerade dadurch in einem solchen Forum auf sachlichen fundieren Widerspruch zu stoßen und nicht generell verbannt zu werden.
Ich kritisiere nicht die klassische Schulphysik, ich biete Antworten dort wo die "klassische Schulphysik" Fragen gestellt hat bzw. in offen zugegebener Weise mit unzureichend belegten Theorien hantiert.
Gruß
Wolfgang Tscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 20:24 #52416

Moderatoren Hinweis

wotscheu schrieb: Von was für "schlechten Erfahrungen" ist denn die Rede?


Es kamen viele mit teilweise abstrusen Weltbildern. Ein guter Anteil davon war absolut beratungsresistent und hat prinzipiell keine Gegenargumente akzeptiert. Besonders schwierig wurde dann die Diskussion der "Alternativen" untereinander, die dann sich gegenseitig teilweise beratungsresistent ihre Weltbilder um die Ohren gehaut haben. Wir mussten im Forum die Notbremse ziehen und den "Alternativen Bereich" schließen. Seitdem hat sich beispielsweise mein persönlicher Moderationsaufwand um ca. 75% reduziert.

Was wir dann bewusst nicht gemacht haben, war zwischen völlig absurden, nur teilweise absurden und nicht ganz so absurden Weltbildern zu unterscheiden. Diese Unterscheidung wäre subjektiv und würde ggf. auch beispielsweise mein Know-How übersteigen. Daher haben wir uns für Kriterien wie Peer Review entschieden, was die ganzen absurden Weltbilder ausschließen.

wotscheu schrieb: Mit meinen provokanten Thesen bin ich offensichtlich in einen Fettnapf getreten.


Das ist kein Problem, Du kanntest ja unsere Forumsregeln nicht.

wotscheu schrieb: Wenn sich also jemand anschickt, das bisher experimentell Gesicherte voll anzuerkennen und zu den offenen Fragen wie alle anderen auch mehr oder weniger schlüssige Antworten zur Diskussion anbieten wollen:
...
Ich kritisiere nicht die klassische Schulphysik, ich biete Antworten dort wo die "klassische Schulphysik" Fragen gestellt hat bzw. in offen zugegebener Weise mit unzureichend belegten Theorien hantiert.


An der Stelle muss ich sagen, dass es für mich so aussieht, dass die forschenden theoretischen Physiker durchaus verschiedenste Ansätze verfolgen. Es gibt für diese Forscher gute Gründe, warum sie bestimmte Modelle verfolgen und andere nicht. Die Möglichkeit, dass ein "Hobby-Physiker", der die ganzen Hintergründe nicht kennt, "zufällig den Stein der Weisen trifft", schätze ich als 0,00% ein. Spitzenphysiker sollten in der Lage sein, ihren vermeindlichen "Stein der Weisen" so zu begründen, dass sie damit als Hypothese auch ein Peer Review überstehen können.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Nicht extra gekennzeichnete Beiträge sind normale private Beiträge. Sie sollten genauso diskutiert und kritisiert werden wie alle anderen Beiträge auch.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 21:55 #52421

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1371
  • Dank erhalten: 189

wotscheu schrieb: ….
...und noch ein paar provokante Thesen:
Dunkle Energie ist das Potential des NICHTS, das der Expansion des Raumes entgegenwirkt.
Dunkle Materie wird man nie finden: es gibt sie nicht... und man braucht sie auch nicht um die beobachten Phänomene zu erklären.
Quarks sind Quark: Protonen bestehen aus 2 Neutrinos mit einem Positron in der Mitte, die durch eine gemeinsame Drehachse stabilisiert sind. Neutronen dagegen schließen ein Elektron ein.
Der Grund für die fehlende Antimaterie: das einzige stabile Antimaterie-Teilchen ist das Positron, und das ist ja nach meiner Hypothese in der Materie (Proton) mit verbaut...
...und nun der Hammer: die Expansionsbeschleunigung des Universums ist viel, viel größer als (bisher) beobachtet. Sie entzieht sich allerdings unserer Beobachtung, da sich alles mit nahezu gleichem Skalierungsfaktor beschleunigt ausdehnt.

...Entschuldigung! Ich bin schon wieder mal dabei, mein ganzes physikalische Weltbild in wenigen Sätzen darlegen zu wollen...klappt nie!!!!


Das ja enorme Ahnungslosigkeit, und die begriffe, lol. Das ist sicher nicht wegen diesen wenigen Sätzen, sondern wegen andauernden Symmetriebruch.
Du schaffst mich eher von der Flachen Erde zu überzeugen, als das die Dunkle Energie der Expansion entgegen wirkt :D

@wotscheu möchtest du mitkommen, auf die reise der klaren Untersuchung dann muss du sehr viel von DIENEM verwerfen, versuche dich an die Natur zu richten und nicht etwas rein interpretieren.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
Folgende Benutzer bedankten sich: wotscheu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 23:09 #52423

Hallo Chis,
danke für Deine Reaktion.
Wegen meiner enormen Ahnungslosigkeit habe ich mich ja hier im Forum angemeldet!
Na, dann los, lass uns auf die Reise gehen in die "Natur". Definiere mal Symmetriebruch und wo ich den soeben begangen habe...
Bei der Dunklen Energie hast Du mich leider falsch verstanden oder ich habe mich missverständlich audgedrück:
Sie ist in meiner Welt der "Antrieb" für die beschleunigte Expansion. Also genau das Gegenteil.
...und die Erde kann schon wegen des fraktalen Charakters ihrer Topologie lokal durchaus innerhalb gewisser Grenzen als flach angesehen werden, was z.B. die Erstellung von Landkarten und Bauplänen erst sinnvoll macht. Überzeugt?
Ansonsten würde ich gern mitlachen: gib bitte mal weitere Kommentare, insbesondere zu den von mir verwendeten Begriffen

Gruß

Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 08 Jun 2019 23:57 #52425

An der Stelle muss ich sagen, dass es für mich so aussieht, dass die forschenden theoretischen Physiker durchaus verschiedenste Ansätze verfolgen. Es gibt für diese Forscher gute Gründe, warum sie bestimmte Modelle verfolgen und andere nicht. Die Möglichkeit, dass ein "Hobby-Physiker", der die ganzen Hintergründe nicht kennt, "zufällig den Stein der Weisen trifft", schätze ich als 0,00% ein. Spitzenphysiker sollten in der Lage sein, ihren vermeintlichen "Stein der Weisen" so zu begründen, dass sie damit als Hypothese auch ein Peer Review überstehen können.


Hallo ClausS
Viele Dank für Deine/Ihre Mühe.
(sorry, ich muss mich hier erstmal orientieren und versuche mich einzuordnen:
In der Netiquette werde ich zunächst gesiezt und anschließen mit Eurer Team abschließend gegrüßt..)

Zugegeben, den "Stein der Weisen" zufällig zu entdecken gehört in der Wahrscheinlichkeit eher in den Bereich des "infinite Monkey Theorems" ...leider auch für "Spitzenphysiker". Denn die suchen auch meist unter der Laterne die sie selbst aufgestellt haben und nicht im dunklen Gebüsch...
In meiner Berufszeit habe ich sehr häufig als Techniker mit Forschern und Wissenschaftlern zu tun gehabt bzw. zusammen gearbeitet, zuletzt hauptsächlich mit Experimental-Physikern. Ja, es gibt immer "Gute Gründe" aber die haben häufig leider nichts mit den verfolgten Modellen sondern eher mit den Besonderheiten des öffentlichen Wissenschafts-Betriebes (sprich: mit der Beschaffung von Mitteln) zu tun...
Und bei den "Papers" wird häufig ein Großteil des Mitarbeiterstabes, nicht zuletzt auch beteiligte Techniker (die die ganzen Hintergründe ja nicht kennen) mit genannt, weil diese auch ihren Beitrag geleistet haben, und wenn es nur eine dieser Dummen Fragen war, die nicht unmittelbar intelligent beantwortet werden konnten. Allerdings, als nicht einmal promovierter Techniker selbst ein Paper zu verfassen ist schlicht aussichtslos... dem bleibt ggf. nur ein Forum wie dieses; um mal über eigene Vorstellungen diskutieren zu können und sachdienliche Hinweise zu erhalten.
Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 09 Jun 2019 00:06 #52426

Hallo Chris,
sorry, Du hast recht: ich habe mich tatsächlich falsch ausgedrückt in meiner Vorstellung.
Also Berichtigung: Dunkle Energie bewirkt die Expansion des Raumes!
Gruß
Wolfgag

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 09 Jun 2019 10:57 #52429

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1371
  • Dank erhalten: 189
Hallo Wolfgang, da haben wir es doch, genau so funktioniert es.
Ich bin nun sicher, wenn so weiter machst wirst du auch die restlichen Diskrepanzen[(Symmetriebrechungen)Unstimmigkeit mit der Natur] genau so erfolgreich beseitigen, denn die Restlichen Sachen sind ebenfalls nicht Symmetrisch mit der Natur.

Und nun versuche es anders.... Stelle mal deine Interpretationen als Fragen, nicht als derart unstimmige Theorien, das hat hier jedem sehr viel weiter gebracht, denn anders ist es schwer,... in diesem fall,... wie? erstmal Hirnwäsche, dann kann weiter geholfen werden. :D

Zu den Begriffen, nun da schaust du dich einfach mal hier in Forum mal um was so dadrüber geschrieben wird, denn so gesehen haben wir bereits mit anderen diese ins einklang mit der Natur bekommen, und da ist es so oft, so banal, dir auch wird keine andere wahl bleiben wie drüber zu lachen, und mache dir keine sorgen wegen Mathematik, die ist noch banale als sonst was, aufgrund des oft vorkommenden "ist gleich" Zeichens, wo wir wieder bei Symmetrien sind. Ich hoffe dir bei Symmetriebrechungen nun etwas weiter geholfen zu haben.

Und nun viel Spaß bei, nachlesen des bereits vorhandenen, und FRAGEN STELLEN.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Hobby Physiker und Laien Philosoph 09 Jun 2019 13:56 #52438

Hallo Chris,
danke dafür, das Du Dich mit so einem so enorm Ahnungslosen wie mir abmühst.
Da war doch schon eine erste Frage: wie definierst Du Symmetrie bzw. Symmetriebruch und wo genau hast Du den bei meinen sehr wenigen und provokativ ungenauen Aussagen identifiziert?
Ist Symmetriebruch gleichbedeutend mit Unstimmigkeit und Diskrepanz?
Mir scheint (bitte korrigiere mich), Du verwendest diesen Begriff eher im Sinne von "nicht im Einklang mit der Natur".
2. Frage: ist die Natur immer und überall symmetrisch? (Harald Lesch steht ja z.B. der Supersymmetrie und der darauf basierenden String- und M-Theory, aus meiner Sicht völlig zu Recht, äußerst kritisch gegenüber.)
...und wenn ja: womit begründest Du diese Annahme? Schönheit? Too nice to fail?
3. Frage/Bitte: Hast Du da mal ein paar eindeutige Quellen für gute (eindeutige, sinnvolle) Begriffsdefinitionen im Forum?
ich habe mich durchaus auch schon in diesem Forum umgeschaut und (wie überall) ein heilloses Durcheinander von Begriffs-Verwendungen gefunden.
4. Frage: Was meinst Du mit Banalität der Mathematik? Und: das Gleichheitszeichen in den Formeln bedeutet doch nicht Symmetrie, oder?

Apropos: Den Begriff Gehirnwäsche bringe ich eigentlich nur mit Autokratien und Diktaturen in Verbindung, die diese Methoden anwendeten weil ihnen die sachlichen, vernünftigen Argumente fehlten oder ausgingen...

Eigentlich hatte ich gehofft, in diesem Forum mehr oder weniger sachlich über physikalische Phänomene und deren Erklärungsmöglichkeiten diskutieren zu können und nicht einer "Gehirnwäsche" unterzogen werden zu müssen; um etwas zu verstehen.

Gruß
Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hobby Physiker und Laien Philosoph 09 Jun 2019 21:50 #52449

  • Chris
  • Chriss Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • Beiträge: 1371
  • Dank erhalten: 189
Ich definiere am besten Symmetriebruch mit einem Bruch von egal welche Symmetrie.

2. Nein ist sie nicht.

3. scholar.google.de/ das kann da glaube helfen um aus der fülle des Internets doch nur derartige sachen wie Quellen, schneller raus suchen können.

4. Mathematik muss man nicht lernen, Mathematik muss man nur verstehen.

War nur eine Vorgangs Metapher, die ist da hoffe ich nicht nötig ansonsten muss du viel verwerfen und das ist oft nicht leicht.
Naja, wache deine Theorien, egal wo.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja ich kann alles, sogar definieren was ich nicht kann.

Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.
**Der Friedrich**
  • Seite:
  • 1
AUF Zug
Powered by Kunena Forum